Talgdrüsenverstopfung - was tun?

Diskutiere Talgdrüsenverstopfung - was tun? im Äußere Erkrankungen Forum.


Erstellt von Fitschy  |  Antworten: 12  |  Aufrufe: 4543
  1. #1
    Fitschy


    Talgdrüsenverstopfung - was tun? - Standard

    Talgdrüsenverstopfung - was tun?

    Hallo,

    ich weiß jetzt nicht, ob ich das im richtigen Themenbereich poste, wenn es der falsche ist, tut es mir leid.

    Also. Ich hab ja ein Pflegepferd und das hat schon seit längerem im Genick so eine kleine Beule, ich hab ihm dann neulich mal einen Genickschoner gekauft und jetzt hab ich neulich noch so eine kleine Beule am linken Ohr gefunden. Die ist aber wesentlich kleiner. Ich habe dann mal die Besitzerin des Ponys gefragt und sie meinte, die Talgdrüsen wären verstopft. Daher würde ich gerne wissen, was man dagegen machen kann, bzw. was ihr dagegen macht.

    Danke schon mal .

    LG

    Fitschy

  2. #2
    Chiara22

    Avatar von Chiara22
    Mit Essigwasser lauwarm abwaschen nach dem Reiten. Und auf den Rücken unter dem Sattel direkt ein Lammwollpad. Allerdings echtes...

  3. #3
    Streunerin

    Avatar von Streunerin
    Zitat Zitat von Chiara22 Beitrag anzeigen
    Mit Essigwasser lauwarm abwaschen nach dem Reiten. Und auf den Rücken unter dem Sattel direkt ein Lammwollpad. Allerdings echtes...

    :eek2: Lammwollpad unterm Sattel bei Talgdrüsenverstopfung im Genick und am Ohr?? :1:

  4. #4
    Chiara22

    Avatar von Chiara22
    Vielleicht hat sie demnächst ja auch noch welche in der Sattellage:laugh: Im Genick auch Lammfell. Am Ohr bezweifel ich, daß es eine Talgdrüse ist.

    Vielleicht stellst Du mal Bilder ein???

    @ Streunerin: Wollte bei der Hitze nicht so weit ausholen, kurz knapp und bündig. Essigwasser, immer gründlich reinigen und Lammfell...wo auch immer :laugh:

  5. #5
    Fitschy


    Hallo ,

    erst mal danke für die Antworten . Werd's dann mal ausprobieren .
    Bilder gehen momentan leider nicht, weil meine Digi komisch macht...

    LG

    Fitschy

  6. #6
    Binapa

    Avatar von Binapa
    Mein TA hat mir bei Talgdrüsenverstopfung zu Franzbranntwein geraten.

    Hatte da einen günstigen No Name Franzbranntwein und damit hab ich sie auch gut wegbekommen.

    Als sie dann an einer anderen Stelle wieder kamen, hab ich wieder zur Flasche gegriffen- war diesmal ein teurer aus der Apotheke und der war wohl zu "scharf" hatte dann nach ein paar Tagen um die Stelle rum ganz "gerunzelte Haut" und meine Stute war extrem berührungs empfindlich.

    Aber wie gesagt, mit dem Billigen hab ich bisher immer gute erfahrung gemacht und würde es auch jederzeit wieder hernehmen.

  7. #7
    Fitschy


    Auch dir Danke für deine Antwort!!!

  8. #8
    franzivetmed

    Avatar von franzivetmed
    Zitat Zitat von Chiara22 Beitrag anzeigen
    Am Ohr bezweifel ich, daß es eine Talgdrüse ist.
    Nur mal so: Pro Haar 1-2 Talgdrüsen :wink:

    Lg Franzi

  9. #9
    Nadine1988

    Avatar von Nadine1988
    Hey,

    ich roll das Thema hier einfach mal wieder auf.

    Ihr habt ja schon ein paar Tipps gegeben bzgl. Talgdrüsen. Ich würd wohl das mit dem Essigwasser ausprobieren. Also einfach Essig in Wasser lösen und dann einschmieren? Oder wie muss ich das verstehen?

    Meiner hat vorner an der Schulter zwei kleine Knubbel, die wahrscheinlich von der neuen Decke kommen (mist :bad. Die stören nicht weiter, aber die sollen trotzdem nicht für immer bleiben.

    Danke schon mal für eine ausführlichere Anleitung :notworthy:

    LG

  10. #10
    Nadine1988

    Avatar von Nadine1988
    Huhu,

    wahrscheinlich ist meine Anfrage hier untergegangen :biggrin:

    aber kann mir hier noch jemand helfen?

    LG

  11. #11
    Osaka

    Avatar von Osaka
    Bevor hier keiner was schreibt....
    Osaka hatte auch mal eine Beule unterm Mähnenkamm. Der TA hat gesagt, diese Beule wird immer bleiben. Aber würde sie nicht behindern.
    Nach ein paar Wochen war die Beule aber verschwunden.:eek2:Ich weiß bis heute nicht, was das gewesen sein könnte.
    Vielleicht war das ja ne Talkdrüse und das geht von alleine wieder weg?:biggrin:

  12. #12
    Paulsche


    Ich würde Essig mit Wasser verdünnen, damit es nicht zu scharf ist. Allerdings meine ich, ob nun mit Essig oder ohne....das geht einfach so von alleine weg.
    Und solange diese Stellen nicht jucken und nässen, würde ich auch den TA zu Hause lassen.
    Du weisst ja, woher diese Stellen kommen.

    Meine Stute hatte eine weiche Beule unter dem Bauch. Ist nach ein paar Tagen von alleine wieder weg. Bei ihr ist es mit Sicherheit der Eiweiss-Überschuss gewesen. Wenn sich Beulen oder andere Hautveränderungen bilden, muss man auch an sowas denken.
    Die meisten Pferde werden immer gut gefüttert mit viel Zusatzfutter, Möhren etc etc.
    Wenn es so arsig kalt ist, tut man schnell weniger mit den Pferden, aber es wird immer gleich weitergefüttert. Da kann es schnell passieren, dass sich einfach zu viel ansammelt.

    LG

  13. #13
    Loriot

    Avatar von Loriot
    Das Pferd von meiner Sis hatte das mal und da hat der TA Zugsalbe verordnet, klebt zwar wie Sau und sieht nicht schoen aus, aber nach geraumer Zeit war es dann auch weg, aber es hat lange gedauert, so 2-3 Monate, die Stute hatte es direkt auf der Sattellage, da war es natuerlich hinderlich, aber wenn es an der Brust ist, dann wird das ja nicht groß stoeren.

Talgdrüsenverstopfung - was tun?

Sie betrachten gerade Talgdrüsenverstopfung - was tun?