Sammelthema Pferdekauf

Diskutiere Sammelthema Pferdekauf im Pferde Allgemein Forum; Um das geht es ja! Ich möchte ein Pferd von Anfang an reiten, die erste sein die oben sitzt. Habe das bei 4 Pferden gehabt und dieses Gefühl...

  1. Pega

    Pega Neues Mitglied

    Um das geht es ja! Ich möchte ein Pferd von Anfang an reiten, die erste sein die oben sitzt.
    Habe das bei 4 Pferden gehabt und dieses Gefühl vergisst man einfach nicht mehr.
    Luft nach oben ist doch immer! Stolz kann ich erst drauf sein wenn ich sagen kann das ich das erreicht habe.
     
  2. Schau mal hier: (hier klicken!)
    Dort findest du TOP-Produkte für dein Pferd.
  3. kaawa

    kaawa Bekanntes Mitglied

    Mir scheint dein Schwerpunkt für die zukünftige "Nutzung" deines Pferdes liegt deutlich mehr beim Wanderreiten/Ausritten und nicht beim Sport, wenn du nur 2-3 Turniere im Jahr anpeilst. Zum Wanderreiten empfehlen Experten eher kleine bis mittelgroße Kompaktpferde im Quadrat- bzw. Kurzrechteckformat, mit einem Stockmaß von um die 140-155 cm. Hängt natürlich auch ein bisschen von deiner eigenen Größe ab, wie groß das Pferd sein muss oder darf.

    Das durchschnittliche WB und überhaupt alle größeren Rassen würden demnach schon mal ausscheiden.

    Dennoch bliebe noch eine Vielzahl an Rassen übrig. Wenn du überhaupt keine Idee hast, in welche Richtung es gehen soll, dann mach dir zunächst mal Gedanken was für einen Charakter und Temperament du selbst hast. Bist du eher quirlig, energiegeladen, ungeduldig, ängstlich usw. oder bist du eher gelassen, geduldig, in dir ruhend, tiefenentspannt usw.? Nach meiner Beobachtung sollten Mensch und Reiter sich vom Typ her sich eher ergänzen bzw. eher gegensätzlich sein als denselben Typ haben.

    Ich habe tendentiell ein eher phlegmatisches Naturell und komme prima mit lebhaften Pferden zurecht. Bin seit inzwischen über 12 Jahren leidenschaftlicher Araberliebhaber und -besitzer. Ich denke, mit einem eher "gemütlichen" Pferd, wie z. B. Hafi, wäre ich nicht so glücklich. Und das nicht etwa, weil das "schlechte" Pferde sind, sondern weil ich da mehr Energie aufbringen müsste als ich von meiner Grundpersönlichkeit her habe und mir das auf Dauer zu anstrengend wäre. Dagegen müssen sich lebhafte Menschen bei einem ebenfalls lebhaften Pferd vermutlich ständig zurücknehmen, damit sich beide nicht ständig gegenseitig hochschaukeln - auch das ist anstrengend.

    Es ist also gut, sich vorher zu überlegen. Wer bin ich? Was will ich mit dem Pferd machen? Und welche Rasse(n) würde(n) sich aufgrund ihres Ex- und Interieurs am besten dafür eignen? Hat man eine engere Auswahl, kann man anfangen gezielt nach passenden Pferden zu suchen.

    Gegen ein "rohes" Jungpferd spricht aus meiner Sicht nichts, wenn du die nötige Erfahrung dafür hast. Ein Fohlen bzw. Absetzer würde ich an deiner Stelle trotzdem nicht nehmen, sondern nach einem 2-3jährigen Pferd suchen. Und manchmal findet man auch bei 4-5jährigen noch ungerittene Pferde. Wäre für mich kein Manko, sondern eher positiv, wenn das Pferd direkt vom Züchter kommt. Bei einem angeblich ungerittenen Pferd aus zweiter Hand wäre ich auch eher misstrauisch, ob da nicht vielleicht doch schon erfolglos rumpfuscht worden ist.
     
    Kigali, murphilu, satine und 2 anderen gefällt das.
  4. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Ich hab mal zusammen mit ner Freundin nen "ungerittenen" direkt vom Züchter gekauft. Dafür wußte der sehr gut, wie man den Reiter loswird. Ich wär generell mißtrauisch. Warum sollte man ein rohes Pferd verkaufen, dass altersmäßig schon unter den Sattel könnte? Das wär mein 1. Gedanke...
     
  5. kaawa

    kaawa Bekanntes Mitglied

    Weil nicht jeder der Meinung ist, dass ein 3jähriges Pferd schon gearbeitet werden "muss". Und nicht jeder Züchter ist in der Lage seine Nachzucht selbst auszubilden. Da kann es für ihn tatsächlich noch das bessere Geschäft sein, das Pferd ungeritten zu verkaufen als den Beritt zu bezahlen.

    Abgesehen von allem anderen ist Pferdekauf immer Vertrauenssache. Habe ich ein schlechtes Gefühl bei einem Verkäufer (unabhängig ob Züchter, Händler oder Privatperson), dann lasse ich die Finger davon, ganz egal wie toll der erste Eindruck vom Pferd vielleicht sein mag!
     
    murphilu, Kornblume89 und sarah2010 gefällt das.
  6. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Mit begegnen auch immer wieder Pferde älter als 3, die entweder roh oder nur wenig geritten sind, teilweise bis 8jährig.

    Das einzige Problem, die stehen nicht im Internet. Wäre der Züchter so fleissig mit dem Verkauf, wären sie in dem Alter wohl nicht mehr da.

    Kann man aber oft gut kaufen, sind halt günstiger als die "dem Alter angemessen" ausgebildeten, also 3jährig L-fertigen.
    Meist ist das nicht geplant oder aus Überzeugung, sondern einfach verschlampt und dann muss der Fresser nur noch weg.
     
  7. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Kommt glaube ich auf die Szene an. In bestimmten Rasseszenen ist das anreiten mit drei inzwischen ziemlich verpönt.

    Gesendet von meinem Pixel mit Tapatalk
     
  8. Spare heute bis zu 80% auf Reitsport-Artikel: (hier klicken)
Die Seite wird geladen...

Sammelthema Pferdekauf - Ähnliche Themen

Sammelthema Husten
Sammelthema Husten im Forum Atemwegserkrankungen
Pferdekauf/-verkauf: wieviel, wofür und warum?
Pferdekauf/-verkauf: wieviel, wofür und warum? im Forum Pferde Allgemein
Finanzierung Pferdekauf
Finanzierung Pferdekauf im Forum Pferde Allgemein
Betrug beim Pferdekauf - Erfahrungen?
Betrug beim Pferdekauf - Erfahrungen? im Forum Pferde Allgemein
Beim Pferdekauf nach Eignung oder Vorliebe entschieden?
Beim Pferdekauf nach Eignung oder Vorliebe entschieden? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Sammelthema Pferdekauf