1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

1.Reitstunde-> Wiedereinstieg

Diskutiere 1.Reitstunde-> Wiedereinstieg im Allgemein Forum; Bald darf ich nun wieder reiten. Ich war gestern beim Arzt und er gab mir das OK, ich solle aber noch die nächsten 3-4 Krankengymnastiken...

  1. Blondy1408

    Blondy1408 Neues Mitglied

    Bald darf ich nun wieder reiten. Ich war gestern beim Arzt und er gab mir das OK, ich solle aber noch die nächsten 3-4 Krankengymnastiken abwarten. Die 4. hab ich nächsten Donnerstag (1.März).
    So, dann könnte ich vorraussichtlich Samstag (3.März) in die Reitstunde.
    Das ERSTE mal seit November 2005. Vorher bin ich seit 1998 im Reitverein geritten

    Jetzt beschäftigt mich natürlich einiges. Vor allem wie ich denn nun reiten werde...

    Früher bin ich so auf A-niveau geritten und konnte die Schulpferde an den Zügel reiten, was eindeutig schwerer ist als ein gut gerittenes Privatpferd. Ich habe fast bei allen Schulpferden Sporen benutzt (kleine Tropfensporen 1cm, 2cm). Ich hab sie nicht ununterbrochen damit vorwärts getreten sondern konnte sie wohl dosiert ab und an einsetzen um das Pferd vermehrt aufzufordern...
    Auch mein Sitz war halbwegs ok, außer so normale Fehler wie Hand zu tief oder Absatz hochgezogen.

    Nur so gut werde ich wohl jetzt nicht sein oder?
    Würdet ihr wieder Ausbinder reinmachen an meiner Stelle? Würdet ihr Sporen benutzen? Würdet ihr gar um eine Longenstunde bitten(zumindest für die erste Reitstunde nach der Pause)?

    Was für Tipps könnt ihr mir noch geben?

    Meine RL meinte letztens: "Gut dass du wieder anfängst, ****(das eine Schulpferd) sollte unbedingt mal wieder anständig geritten werden und das hast du doch immer so gut können."
    Ich hab Angst dass sie mcih irgendwie auslacht, wenn ich um ne Longenstunde bitte...
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Feb. 2007
  2. GritPB

    GritPB Inserent

    Hallo!



    Also ich wäre froh darum gewesen, wenn mir jem. vor knapp 2 Monaten (nach gut 2 Jahren Pause), eine Longenstunde gegeben hätte...brauchen tust du es wenn du sowieso Unterricht gehst eventuell nicht...aber Helfen und Sicherheit geben, wird es dir SEHR!:wink:


    Aber keine Angst...ausser vor dem Muskelkater am nächsten Tag:biggrin: :wub: .....der wird schlimm:tongue:


    Liebe Grüße, Grit ( Die auch vor 2-einhalb Monaten selber ein Wieder- Einsteiger war...und irgendwie auch noch nicht wieder auf dem Stand von vor 3 Jahren ist:smile: )
     
  3. ]morticia[

    ]morticia[ Inserent

    Kann eine Longestunde jemals ein Fehler sein? Wenn ihr nach 5 Minuten merkt es geht doch eh alles super kannst ja noch immer von der Longe weg und die Stunde alleine reiten, oder nicht?

    lg, tish
     
  4. Blondy1408

    Blondy1408 Neues Mitglied

    Ja das denke ich auch...vor allem weil ich seit meinem Sturz vom Pferd im November (Sturz auf den Asphalt von 1,80m-Pferd, Splitter im Hüftgelenk) ja nicht mehr auf dem Pferd saß (war ja auch unter anderem der Grund für meine Reitpause)-> Sicherheitsgefühl wieder "herstellen"
     
     
  5. Kampino

    Kampino Guest

    Hi!!!

    Würde dir auf alle Fälle zu ner Longestunde raten. In meiner alten Reitschule haben wir das immer so gemacht und meistens wurde nach ner Viertelstunde die Longe bei Wiedereinsteigern abgemacht. Außerdem stärkt das voll das Selbstbewusstsein!! ;-)

    Ich wünsche dir alles alles Gute und ganz viel Spaß bei deiner ersten Reitstunde (und bei den folgenden ;-) )

    Liebe Grüße,
    Kampino
     
  6. NO WIZIN

    NO WIZIN Inserent

    ja also eine longenstunde kann wohl nicht schaden, aber ich bin der meinung reiten kann man nicht verlernen. ich habe auch (ungewollterwesie) ein 2jahre pause machen müssen und bin dann direkt in das "frei" reiten wieder eingestiegen... die longenstunde habe ich nicht gebraucht... aber jeder so wie er es das gefühl hat. den muskelkater wirst du aber defenitiv merken.
     
  7. bops1987

    bops1987 Inserent

    Das finde ich toll, dass du wiede3r anfängst! Viele Tipps kann ich dir da leider nicht geben. Denn meine längste Reitpause waren vielleicht 2 Wochen.

    Was mich nur interessiert: Warum musstest du überhaupt aufhören? (Falls es da schon stand habe ichs überlesen, tut mir dann auch leid :1: )
     
  8. Urmel

    Urmel Guest

    Nein, ich glaube reiten kann man nicht verlernen!!

    ich würd auch mit einer Longestunde anfangen das ist bestimmt besser!
     
  9. Blondy1408

    Blondy1408 Neues Mitglied

    Hallo!
    Ich bin mit dem Pferd vom Stall in die Halle durchs Dorf rausgeritten (Privatpferde stehen nicht an der Reithalle,nur die Reitschulpferde) und musste an einer Sporthalle "vorbeireiten". zwischen mir und der Sporthalle waren ca 100m und noch n bach und bäume... Aber das Pferd hat gescheut, weil es dunkel war, und kinder spielten drüber vor der Halle Ball. Er stieg und ich bin mitten auf dem Parkplatz aufm Asphalt gelandet. Pferd ist zurück durchs Dorf in den Stall gerannt.
    Erst dachte man die Hüfte sowie Rücken wären nur geprellt...aber dann ham se festgestellt dass n stück von meinem Hüftgelenk abgesplittert ist. Aus den darauf folgenden Untersuchungen wurde festgestellt dass ich links kaum Gelenkschmiere habe und dass jeder Sturz gefährlich sein kann! Auch Reibung könnte gefährlich sein und das Gelenk abnutzen! Somit war für Sport erstmal ne weile Schluss. (Ab Juni bin ich schwimmen gegangen. Ab September durfte ich leicht Joggen bzw walken)
    Splitter wurden im Januar rausgemacht und ich bekam ne Spritzentherapie mit Hyaluronsäure(macht man auch bei Pferden*g*) und Tabletten und Krankengymnastik mit Elektrotherapie. BIn grad noch dabei. Habe gerade wieder Spritzen- u Krankengymphase (gestern 2.Spritze, 27.März Abschlussuntersuchung)...:confused2:
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Feb. 2007
  10. Katrin

    Katrin Inserent

    Ja, ja, wie ähnlich doch die Medizin bei Mensch und Tier ist... :wink: Aber das sind doch bestimmt Hammer schmerzen, oder? Und seelisch ist man auch sicher nicht dabei, weil man ja nicht reiten darf... Ich könnte das kaum aushalten glaub ich...

    Liebe Grüße
     
Thema: 1.Reitstunde-> Wiedereinstieg