1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

2er-"Herde"

Diskutiere 2er-"Herde" im Haltung und Pflege Forum; Hi :) Ich brauch mal euren Input. Ich hätte die Möglichkeit, mein Pferd in einen privaten Offenstall zu stellen, der mir eigentlich gut gefällt...

  1. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Hi :)
    Ich brauch mal euren Input. Ich hätte die Möglichkeit, mein Pferd in einen privaten Offenstall zu stellen, der mir eigentlich gut gefällt und der quasi fast vor meiner Haustür ist.
    Mein Problem ist nur, dass es insgesamt nur zwei Pferde wären. Aktuell steht dort ein Hafi-Wallach allein, die Stute ist letzte Woche verstorben.

    Würdet ihr euer Pferd in eine Zweier-Herde stellen? Was habt ihr für Erfahrungen? Meiner stand immer in größeren Gruppen, immer mindestens 10 Pferde. Meine Bedenken sind einfach, ob ihm ein weiteres Pferd reicht? Fängt er an zu kleben?
    Der andere wird nicht oft geritten und wenn dann meistens auf dem Paddock, oder die 20-Minuten-Runde ums Feld.
    Und der andere ist halt auch schon 20 und hatte schon mal Rehe. Falls, Gott bewahre, der dann doch mal nimmer ist, dann steht meiner da und ich kann schauen wohin damit?

    Ich bin so unschlüssig :rolleyes_2:
     
  2. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Also, es würde sicher gehen, aber es ist nicht optimal, finde ich. Bolle ist doch noch jung, der braucht einfach Spielgefaehrten und nicht nur einen ollen Kumpel, an den er sich mangels Alternativen anschliessen muss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Aug. 2017
  3. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Ist der Stall denn gross genug, dass andere dazu könnten?
    ich glaube, für mehr als eine Übergangszeit wäre mir das zu eingeschränkt - es sei denn, du wolltest Pferde am Haus in quasi Privathaltung schon immer....
    Und ich hab auch ganz gerne ein wenig Ansprache in und um den Stall - mir wär es wohl zu isoliert
     
    Kigali gefällt das.
  4. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    10 ist meiner. Und der Hafi soll wohl auch ein rechter Kasper sein, der die Stute mit seinen ewigen Spielereien immer genervt hat :wink: Charakterlich würd es nicht sooo schlecht passen, glaub ich. Aber trotzdem....

    Das isolierte find ich für mich toll, ich hab lieber meine Ruhe :wink:

    Für ein drittes wär noch Platz, ja. Aber da muss man halt auch erst mal jemanden finden. Für die meisten Interessenten war es tatsächlich zu isoliert.
     
     
  5. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Ich wäre auch besorgt ums Kleben. Ich hab da mittelgute Erfahrungen. Meine Stute klebte nie, überhaupt nicht. Weil sie aber einen weit überdurchschnittlichen Laufdrang hatte, flog sie von jeder Wiese und landete auf einer Wiese mit nur einer Stute. Kein Problem. Diese Stute wurde dann aber verkauft, es kam eine andere hinzu, die klebte. Da wurde meine schon komischer, aber war noch im Rahmen. Dann wurde die andere auch verkauft, es kam ein Wallach dazu. Da fing die tatsächlich an, schon so Kleberanzeichen zu zeigen. Als sie dann in den Offenstall kam und eine eigene Herde für 24h zu umsorgen hatte, wurde das schon richtig nervig. Ich hatte keine richtigen Probleme, aber der Umgang mit ihr musste dafür immer strenger und deutlicher werden, ich musste immer lauter werden, um ihre Aufmerksamkeit zu bekommen. Das ist ja auch eine sehr unangenehme Entwicklung.
     
    Josy gefällt das.
  6. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Gehen tut das bestimmt und so ganz furchtbar schrecklich finde ich nur zu zweit auch nicht.
    Aber: kennt der bolle das denn, auch mal ganz allein am Stall zu bleiben dann? Weißt du, wie der da so reagiert, wenn kein anderes pferd mehr in Sichtweite ist usw?
    Da hätte ich nämlich glaub die meiste angst davor, also dass der dann evtl furchtbar das kleben anfängt. Kann bei so reinen zweier-Herden schon passieren, selbst wenns Pferd vorher nicht geklebt hat.
    Und selbst wenn der andere kaum geritten wird, was ist, wenn der dann arg klebt und jedesmal, wenn du deinen raus holst, Terz macht?
    Mir wär das glaub ich zu heiß...
     
    Kigali und Josy gefällt das.
  7. Fesia

    Fesia Bekanntes Mitglied

    Wir haben auch "nur" eine 3er Herde und das funktioniert super.

    Ich bin sogar ganz froh, nicht soviele Leute immer auf dem Hof zu haben.

    Man muss sich halt auch bewusst sein, dass man auch immer mal wieder mit Diensten einspringen muss, wenn die andere Person weg ist.
     
  8. sarah2010

    sarah2010 Bekanntes Mitglied

    Also meine standen ca ein Jahr nur zu zweit.
    Kleben war gar kein Drama, kommt aber stark aufs Pferd an! Wir waren auch schon mal 2-3h mit einem Pferd jeweils weg. Die beiden waren so sehr zufrieden. Zu dritt hab ich da schlechtere Erfahrungen gemacht. Aber klar, dass Risiko, dass der Hafi früher verstirbt seht natürlich :/
     
    Josy gefällt das.
  9. Mahivo

    Mahivo Bekanntes Mitglied

    Unsere stehen ja schon 7 Jahre zu zweit, das funktioniert recht problemlos. Kleben tun die beiden auch nicht, ab und zu ruft die zu Hause gebliebene mal, aber das war es auch schon.

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
     
    Josy gefällt das.
  10. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Ganz allein kennt er bisher nicht, nein. Das ist meine große Sorge. Außer halt mit mir allein im Gelände.

    Der Hafi klebt (bisher!) überhaupt nicht. Der steht ja jetzt sogar ganz allein, seit die Stute weg ist, und ist sehr chillig. Kann sich natürlich auch umgehend ändern, wenn dann wieder einer dabei steht. Nicht dass er dann denkt, er muss dann wieder für "immer" allein bleiben, wenn ich mit meinem raus geh.
     
Thema: 2er-"Herde"