1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ab welchem Alter Kinder ins Gelände mitnehmen?

Diskutiere Ab welchem Alter Kinder ins Gelände mitnehmen? im Allgemein Forum; Hallo, Ich habe eine kleine Nachbarin (9 Jahre), die schon recht lange reitet und immer mit mir und meinen Pferden ausreiten möchte. Ich hatte...

  1. Tagtraum

    Tagtraum Mitglied

    Hallo,

    Ich habe eine kleine Nachbarin (9 Jahre), die schon recht lange reitet und immer mit mir und meinen Pferden ausreiten möchte. Ich hatte sie jetzt ein paar Mal als Handpferd mit, letztens durfte sie dann auch mal frei mit meinem älteren Wallach mitreiten. Die Eltern haben es natürlich abgesegnet, ich hab aber trotzdem bisserl Bedenken.

    Ich hab sie am Wochenende zu ihrer Reitschule begleitet, um mal zu sehen, was sie da machen. Es war recht enttäuschend. Typischer Abteilungsunterricht. 15 Min Schritt, 10 Leichttraben, eine Runde Galopp während die anderen standen. Und das alles mit Ausbindern. Kein Aussitzen, kein Durchparieren.
    Die Kurze hat nen vernünftigen Sitz und kann die Hände und Beine schon ganz passabel ruhig halten. Sie hat ihre Sache beim ersten Freireiten auf meinem Pferd auch gut gemacht.
    Das Pferd ist lieb, aber ein bisschen stur und ist halt kein Schulpferd. Der ist generell brav, macht aber schon mal Unfug. Er geht aber nicht durch oder steigt.

    Würdet ihr die Kleine mitnehmen?
    Ab wann macht es Sinn Kinder ins Gelände mitzunehmen? In der Reitschule gehen die gar net raus - wie kriegen die iwann die Kurve?
     
  2. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ich bin von Anfang an auch ausgeritten, auch direkt alleine. Also so mit 8-9 jahren ca waren wir Mädels eigtl schon allein mit den ponys draußen.
    Da du ja vermutlich erstmal immer dabei sein wirst, seh ich da jetzt eigtl kein Problem damit, die kleine auch jetzt schon mit raus zu nehmen. So lernen sie es doch irgendwie am schönsten und einfachsten, das reiten.
    Das pferd sollte halt einigermaßen geeignet dafür sein, hört sich aber schon danach an von dem was du so schreibst.

    Ich an deiner stelle würde wohl auf jeden Fall die Eltern nochmal deutlich über mögliche gefahren etc aufklären, evtl auch mit der Versicherung sprechen, wie das da so geregelt ist, und ob du da abgesichert bist. In der heutigen Zeit vielleicht sinnvoll.
    Ansonsten hätt ich jetzt gesagt: nur immer raus mit den kleinen. Gibt nix besseres!
     
    Habiba und Lynne gefällt das.
  3. Factoryhorses

    Factoryhorses Mitglied

    Wenn ich an die Zeit zurück denke, wir waren auch in dem Alter schon alleine Unterwegs :biggrin:. Ich glaube damals war das aber noch so "leben am Limit" drauf Ohne Helm etc.:bloed: Was ich heute niemals mehr machen würde, gerade weil ich auch 2 Kinder habe die das richtig lernen sollen Aber wenn es passt mit dem Pferd und du schon schreibst das Sie schon recht gut Reiten kann, dann würde ich das bei behalten. Hat ja jetzt auch gut geklappt.

    Ich freu mich schon wenn meine Tochter alt genug ist ;) Sie ist erst mal 4 geworden. Aber ein Kleinpferd hat Sie schon mal wo Sie auch mit Hilft und putzt und alles von Anfang mit macht.

    Grüße
     
  4. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Als meine Reitbeteiligung in dem Alter war bin ich noch mit dem Fahrrad nebenher gefahren.
    Das kommt halt auch immer aufs Pferd und das Kind an, so Pauschal kann man das nicht an einem bestimmten Alter festmachen.


    Gesendet von meinem Telekom Puls mit Tapatalk
     
     
  5. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    mit 4 kann man das auch schon, wenn das pony lieb ist
    was ich beachte: sind es mehrere kinder, dann müssen sie schon besser reiten können
     
    PAweide gefällt das.
  6. Nessi

    Nessi Bekanntes Mitglied

    Ich bin seit meinem ersten Pflegepony alleine unterwegs im Gelände. Da war ich ca 12. Meine kleine Schwester war ab da auch dabei. Sie war sechs und hat in ihrem Leben vielleicht eine handvoll Male auf einem Schulpferd gesessen weil es für sie immer Privatponys zum Mitreiten gab.
    Die ersten freien Ausritte hat sie mit 7 mitgemacht. Kommt einfach drauf an ob ein genügend braves Pferd vorhanden ist und ob das Kind sattelfest genug ist. Fighty würde vermutlich auch ne fünfjährige problemlos und sicher durch den Wald tragen... ich hab nur keine zum testen :P
     
  7. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Ich schließ mich da absolut an.

    Bei uns war es damals so selten, dass immer alle ganz nervös waren, wenn es doch mal hieß, mit den Schulpferden ins Gelände.
    Da hatte man aber auch allen Grund dazu :shock::ti9: denn damals war Schulpferd auf Koppel oder ins Gelände extremst selten. Selbst Außenplatz war da schon :rolleyes_2: einfach weil sie das so gar nicht gewohnt waren.
    Das waren Ritte auf Pulverfässen! (abgesehen davon war das eh Reiten lernen am Limit. Irgendwie. Da verging so gar keine Reitstunde ohne wilde Buckeleien quer durch die Halle! Katastrophe!)

    Zum Glück hat sich da in vielen Ställen was geändert.

    Mit meinen Pflegeponys waren wir dafür ständig draußen unterwegs :toll: die kannten das.
    Deshalb wäre für mich wirklich das Alter des Kindes nur unwesentlich von Bedeutung. Der Rest drum herum muss passen. (also Pferd zuverlässig genug, Gruppenzusammensetzung der Mitreiter, Tempo, Auswahl des Weges, ...)

    Und dann - viel Spaß! :applaus:
     
    Ritter Kunkel und Lorelai gefällt das.
  8. Tagtraum

    Tagtraum Mitglied

    Vielen Dank für eure Antworten. Ich dachte schon ich werde gelyncht, weil ich so ein kleines Kind mit raus nehme...

    Gestern waren wir wieder, aber ganz wohl war mir dabei nicht. Sie kriegt den Großen nicht von mir weg geritten, aber er dackelt mir brav hinterher. Ich hab nur Angst, dass wir doch mal in eine Situation kommen, in der er sich erschreckt (er ist eigenrlich sehr gechillt, aber ein paar Dinge gibt es trotzdem, die ihn gruseln) oder dass er im Galopp mal bockt. Macht er selten, aber ab und zu kommt da ein Buckler raus...

    Ich finds irgendwie schade, dass der Unterricht so wenig vermittelt. Musste die Kleine auch fast bei allen anderen Dingen erstmal anlernen. Also halftern und putzen. Satteln, Trensen und Aufsteigen schafft sie aufgrund der Größe gar net.
     
  9. Barrie

    Barrie Inserent

    Was mir bei allen Kindern, die ich je hab reiten lassen, besonders wichtig war: eine absolut klare Vereinbarung, daß mir sofort aufs Wort gehorcht wird und dann darüber, was ich gesagt hab, diskutiert wird, wenn der Ritt vorbei ist.
    @Tagtraum
    sei erst mal froh, daß das Pferd brav hingter dir bleibt, für Übungen wie von einander weg reiten ist es wohl klar noch viel zu früh.
    Barrie
     
  10. Tagtraum

    Tagtraum Mitglied

    Ja, hören tut sie und bemüht sich auch alles umzusetzen, um was ich sie bitte.

    Wegreiten war übertrieben. Ich wollte sie nur vorne traben/galoppieren lassen, um ihr Tipps geben zu können und sie im Auge zu behalten. Mutig isse ja ^^ Aber hast recht. Wenn er so artig hinter mir bleibt ist das eigentlich ideal.
     
Die Seite wird geladen...

Ab welchem Alter Kinder ins Gelände mitnehmen? - Ähnliche Themen

Frei"arbeit" ab welchem Alter?
Frei"arbeit" ab welchem Alter? im Forum Bodenarbeit
Ab welchem Alter alleine ausreiten?
Ab welchem Alter alleine ausreiten? im Forum Allgemein
Bis zu welchem Alter darf ein Hengst noch decken?
Bis zu welchem Alter darf ein Hengst noch decken? im Forum Pferdezucht
In welchem Alter ist ein Pferd am meisten wert?
In welchem Alter ist ein Pferd am meisten wert? im Forum Pferde Allgemein
Mit welchem Alter noch decken lassen?
Mit welchem Alter noch decken lassen? im Forum Pferdezucht
Thema: Ab welchem Alter Kinder ins Gelände mitnehmen?