1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Abhärtende Bodenarbeit für Jungpferd

Diskutiere Abhärtende Bodenarbeit für Jungpferd im Bodenarbeit Forum; Hallo, ich habe momentan Probleme mit meinem Jungpferd. Wenn er einen Reiter trägt ist er unheimlich angespannt und vorsichtig. Normalerweise ist...

  1. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hallo,
    ich habe momentan Probleme mit meinem Jungpferd.
    Wenn er einen Reiter trägt ist er unheimlich angespannt und vorsichtig. Normalerweise ist er eine relativ coole Socke, aber sobald jemand auf seinem Rücken sitzt ist die Welt ganz anders und unheimlich gefährlich. Wenn man Pech hat bekommt er absolute Panik und bringt sich und einen selbst fast um.
    Zur Vorgeschichte: Zum Anreiten war er beim Profi, aber leider ist da wohl einiges schief gegangen (sonst würde er ja nicht so reagieren) . Was genau erfahre ich leider nicht, angeblich ist mit dem Pferd alles ok. Mittlerweile arbeitet kein weiterer Pferdetrainer mehr mit dem verrückten Pferd, da er völlig grundlos seine Aussetzer hat. (Tierärztlich, Physiotherapeutisch, Sattel usw. alles gecheckt)
    Jetzt hatte er fast ein Jahr Pause.
    Vom Boden her sind wir inzwischen wieder soweit, dass ich sagen würde jetzt klappen alle Grundlagen so, dass man wieder in den Sattel könnte. Nur leider sieht das Pferd das anders: Er trägt mich zwar brav im Schritt, ist aber absolut angespannt und ängstlich. Man sitzt auf einer tickenden Bombe.
    Ich denke da muss ich eigentlich einfach nur drüber weg reiten, aber man möchte ja Rückschritte und unangenehme Erlebnisse für das Pferd vermeiden, deswegen suche ich nach Ideen wie ich das Pferd vom Boden her unterstützend weiter abhärten kann, da ich momentan höchstens 2x die Woche drauf sitze.
    Pferd kann problemlos longiert werden, Doppellonge, fahren vom Boden aus
    Hat keine Angst vor so GHP- Sachen, lässt sich brav führen und achtet auf den Menschen.
    Lässt sich von allen Positionen Seile und Plane überwerfen, kann mit Flattertüte am Sattel longiert werden. Um ihn herum schwingende Seile und Tüten sind kein Problem.
    Geht selbstständig auf Sachen zu, die ihm unbekannt sind und hat wenig Berührungsängste mit neuem.
    Was kann ich denn noch mit ihm machen um ihn „nervenstärker“ zu machen?
    Die Dinge müssen möglichst alleine machbar sein, da er anderen Menschen völlig misstraut.
     
  2. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Wir haben hier auch so einen versauten Schimmel.

    Die Besitzerin hatt ihn in Beritt und Ernsthaft "Fertig" wiederbekommen mit den Worten: "Der geht jetzt, hält nur nicht an, also immer schön Irgendwo vor reiten, Wand oder Zaun oder so..."
    Der hat sich mit Reiter hingeworfen, so schlimm war es Phasenweise.
    Im Grunde wird der auch nur noch mit Bodenarbeit bespasst und hin und wieder sachte geritten, anfassen kannst du den gar nicht, der wird völlig Hysterisch. Unter Stress zeigt er auch Autoagressives Verhalten.
    Bis zu einem gewissen Grad kann man da was dran ändern, die Grundeinstellung wird aber wohl immer so bleiben.

    Ich denke beim reiten wird der sich am ehesten entspannen wenn du Sachen die vom Boden gemacht hast halt in den Sattel übernimmst. Oder du könntest mal Pferdefussball probieren, das wäre was ganz neues und ohne jeden Druck.
     
  3. Raketenerna

    Raketenerna Die geballte soziale Inkompetenz

    Kannst Du den besten Kumpel mit in die Bahn nehmen, frei laufend oder als Handpferd (Strick mit Sollbruchstelle für den Fall das Du schnell loslassen musst) um Deinem Jungen mehr Sicherheit zu vermitteln?
    Führpferd mit jemandem drauf wird ja bei den Gegebenheiten leider ausfallen.
     
  4. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Er selbst kann als handpferd mitgenommen werden. Andersrum hab ich es noch nicht probiert. Gute Idee.
     
     
  5. A-n-n-a-

    A-n-n-a- Inserent

    Ich hab das jetzt schon öfters gehört, dass es Pferde gibt, die am Boden die Liebsten überhaupt sind, aber mit Reiter drauf total unberechenbar werden.
    Eine Bekannte von mir die echt super tolle Arbeit am Boden macht und kann hat ihren Jungen dann zu einem Stuntreiter gegeben. Der gewöhnt die Pferde an einen Menschen oben drauf.
    Der Kerl muss wirklich sehr gut zu den Pferden sein, ist halt nur ein bisschen "verrückt" und lässt ich von schwierigen Pferden nicht beeindrucken. Er schimpft sich auch nicht Bereiter oder so er sagt selbst, dass er dem Pferd nur zeigt, dass es oke ist, wenn sich jemand drauf sitzt mehr nicht.
    Falls dich sowas interessiert kann ich ja mal nach dem Namen fragen.
     
  6. satine

    satine Inserent

    Ernas Idee war auch meine.

    Meine Hengste laufen ja nun seit neuestem zusammen im Paddock.
    Der "gestörte" aus dem Zirkus orientiert sich bei jedem bisschen am alten und wird dadurch zunehmend ruhiger.

    Wenn das im "Alleingang" funktioniert, wird deinem ein anderes, ruhiges Pferd garantiert auch Sicherheit geben.
     
  7. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Das ist nett von dir, aber ich geb den nicht mehr weg. Ich hab hier im Nachbarort eine silversand Trainerin, evtl. Versuche ich es mit ihr, aber alles andere hat keinen Sinn.
     
  8. Raketenerna

    Raketenerna Die geballte soziale Inkompetenz

    Ein Stuntreiter, der oben bleibt komme was wolle, kann, wenn das Pferd bis aufs äußerste kämpft und sich absichtlich hinschmeißt saugefährlich werden. Die Karriere als Reitpferd würde sich, so er das raus findet, damit wohl endgültig erledigen.
     
  9. Piano

    Piano Inserent

    Das irgendwas mit dem Sattel nicht passt oder so kann nicht sein?
     
  10. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    "Die Dinge müssen möglichst alleine machbar sein, da er anderen Menschen völlig misstraut"

    und genau da würde ich jetzt ansetzen! weil, du sagst ,sonst isser ziemlich cool.....nur da nicht. da ist bestimmt was gewesen, beim einreiten. keine frage.

    und deshalb würde ich eben genau da ansetzen, beim umgang mit fremden! zuerst natürlich du alles machen und ne andere person mit drin, dass halt stück für stück ausweiten, bis er von anderen halt sagen wir mal: longiert oder vom boden aus gearbeitet werden kann. so würde ich agieren.

    ich fand das bei der ausbildung von faro so unheimlich wichtig, dass der sich von jederman händeln lässt, auch reiten. wir wollten ein verlasspony, dass von jedermann geritten oder sonstwas gemacht werden kann. und das is er auch.

    hoffe, es klappt bald mitm pöny!

    grüsse, die faro
     
Die Seite wird geladen...

Abhärtende Bodenarbeit für Jungpferd - Ähnliche Themen

Was bei Bodenarbeit machen?
Was bei Bodenarbeit machen? im Forum Bodenarbeit
Aufmerksamkeit bei Bodenarbeit
Aufmerksamkeit bei Bodenarbeit im Forum Bodenarbeit
Lehrgang Bodenarbeit. Wo?
Lehrgang Bodenarbeit. Wo? im Forum Bodenarbeit
Gähnen + Beißen bei der Bodenarbeit
Gähnen + Beißen bei der Bodenarbeit im Forum Bodenarbeit
Bodenarbeit mit jungem Pony
Bodenarbeit mit jungem Pony im Forum Bodenarbeit
Thema: Abhärtende Bodenarbeit für Jungpferd