1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Abhilfe fürs Einknicken in der Hüfte?

Diskutiere Abhilfe fürs Einknicken in der Hüfte? im Allgemein Forum; Hey Leute, hatte gestern Reitstunde und alles lief super. Ich reite ja erst seit nem Jahr und freue mich über alles, was einigermaßen rund...

  1. Sinikka

    Sinikka Inserent

    Hey Leute,

    hatte gestern Reitstunde und alles lief super. Ich reite ja erst seit nem Jahr und freue mich über alles, was einigermaßen rund läuft :smile:

    So auch gestern. Wir sind galoppiert und ich bin rechter Hand auf dem Zirkel geritten, da rief mir meine Reitlehrerin zu, ich solle mein Gewicht mehr nach links verlagern und die Schultern gerade halten. Ich merkte dabei, das ich total in der linken Hüfte eingeknickt war. Heute schmerzt mir die linke Seite sogar.

    Habt ihr einen Rat für mich, wie ich dem entgegenwirken kann? Dass ich nicht so stark in der Hüfte einknicke? Ich hab auch bemerkt, dass ich dadurch nen total schiefen Sitz hatte, musste nach dem Durchparieren zzum Trab erstmal wieder total korrigieren.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen, denn sonst lief es gestern echt super, meine Stute hat richtig gut auf meine Hilfen reagiert und ich wil mir nicht alles durch diesen Fehler kaputtmachen...

    Liebe Grüße, Sinikka
     
  2. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    ich hab mal irgendwo gelesen, man soll einfach eine zeit lang den inneren Arm, oder bzw. den Arm auf der Seite wo man einknickt, nach oben strecken. Dann kannst du zwar nur mit einer Hand reiten (dieser Tipp kommt vom Westernreiten), aber evtl. übt man das an der Longe. Durch das hochstrecken des Armes streckst du deine Rumpfmuskeln.
    LG
     
  3. ayla-fan

    ayla-fan Die, die mit sich selber spricht!

    Was auch ganz hilfreich ist und wo du nicht gleich deinen Zügel wegschmeißen musst: Nur die entsprechende Schulter (also die auf der Seite, auf der man einknickt) hochziehen. Streckt ebenfalls.
     
  4. Sinikka

    Sinikka Inserent

    Danke schonmal für eure Tipps, werd mal sehen, wie ich das umsetzen kann...

    Gibts auch Dinge/Übungen, die ich so tun kann? Nicht beim reiten selber mein ich? Irgendwie sowas wie Muskulatur der anderen Seite oder eben der Seite aufbauen, auf der man einknickt? Irgendwas gymnastisches? Ist euch da was bekannt?
     
     
  5. blackbeauty

    blackbeauty Sieger Fotowettbewerb September 09

    Es gibt Bücher und Übungen von Meyners. Der lässt die Leute auf einem Ballimo üben. Das kann man aber auch mit einem Sitzball üben. Da kannst du dann die Hüfte der Uhr (12 vorne, 6 Hinten etc.) nach auf die entsprechenden "Zeiten" schieben und konzentrierst dich darauf, dass du in der Hüfte gerade bleibst - die Bewegungen kommen also nur aus dem Becken.

    Kannst mal nach Eckhard Meyners googeln oder mal bei DS Startseite gucken, ob die Artikel von ihm online haben. In den Heften ist immer mal was drin von ihm.
     
  6. Sinikka

    Sinikka Inserent

    Danke für den Tipp mit Herrn Meyners, werd mich da am Wochenende mal mit auseinandersetzen.

    Heute ist ja wieder Reitstunde, mal sehen, wie es da läuft :wink:
     
  7. franzivetmed

    franzivetmed Inserent

    Hey sinikka,

    vielleicht sollte Du auch ein bisschen auf deine Hände achten. Oftmals knicken Reiter ein weil sie die Hand zu weit nach unten und am Hals haben. Trage deine Hände vor Dir, jede Hand bleibt auf seiner Seite und dann den Arm nicht durchstrecken sonst verkrampfst Du Dich automatisch in deinem ganzen Oberkörper. Schön leicht angewinkelt. :smile:

    Lg Franzi
     
  8. Sinikka

    Sinikka Inserent

    @franzi,

    danke für den Tipp. So weit ich weiß liegt meine Hand relativ gut, da ich einen Friesen Reite liegt sie sowieso etwas höher. Eher ziehe ich sie manchmal zu weit zu mir hin und bremse so, aber das ist ein anderes Thema...

    Ging heute auch schon ein wenig besser, hab bissl drauf geachtet, dass ich mitm Oberkörper grade bleibe und nicht so in die Richtung, in die sich das Pferd neigt mitgehe, dadurch wars schon bissl weniger geworden.

    Mein Reitlehrerin sagte auch noch ich solle das Gewicht über das Gesäß nach außen bringen, damit wirke ich dem Einknicken auch entgegen.

    Die Stute ist ber auch echt gemein, sie gerät in den Kurven echt immer total in Schräglage udn liebt enge Kurven, so dass sie wirklich total schräg ist und dann soll man da auch noch seinen Oberkörper gerade halten? Naja, ist noch kein Meister vom Himmel gefallen :smile:

    Ich werd weiter üben und bin immernoch für jeden Tipp dankbar!
     
  9. franzivetmed

    franzivetmed Inserent

    Guckst Du nach innen wenn Du eine Kurve reitest??
     
  10. Sinikka

    Sinikka Inserent

    Nein, eigentlich gucke ich nach geradeaus, soweit es möglich ist :wink:
    Ich versuche immer dorthin zu schauen, wo ich hinreiten möchte. Aber manchmal ist sie so in Schräglage, dass ich dann doch ein wenig die Haltung nach innen habe...
    (Sollte ich vielleicht dazusagen, dass ich erst seit einem Jahr reite und mich noch als totalen Anfänger betrachte? :err:)
     
Die Seite wird geladen...

Abhilfe fürs Einknicken in der Hüfte? - Ähnliche Themen

Ab wann wird ein Guru gefährlich fürs Pferd?
Ab wann wird ein Guru gefährlich fürs Pferd? im Forum Pferde Allgemein
Latexbandagen fürs Gebiß
Latexbandagen fürs Gebiß im Forum Ausrüstung
GPS Tracker fürs Ausreiten
GPS Tracker fürs Ausreiten im Forum Sonstige Reitweisen
passendes Gebiss fürs maulige Pferd?
passendes Gebiss fürs maulige Pferd? im Forum Ausrüstung
Eindecken um die Muskeln fürs Reiten zu wärmen?
Eindecken um die Muskeln fürs Reiten zu wärmen? im Forum Allgemein
Thema: Abhilfe fürs Einknicken in der Hüfte?