1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Allergiker

Diskutiere Allergiker im Atemwegserkrankungen Forum; Hey Ihr, bin gerade fix und fertig und mach mir riesen Gedanken um mein Pferd. Hab meine Süße gerade erst 9 Wochen. Sie ist ein Westfale, 15...

  1. PennyLane

    PennyLane Guest

    Hey Ihr,

    bin gerade fix und fertig und mach mir riesen Gedanken um mein Pferd.
    Hab meine Süße gerade erst 9 Wochen. Sie ist ein Westfale, 15 Jahre alt. Sie regt sich sehr schnell auf ist aber von ihrem wesen her ne total liebe.
    Nun zu meinem Problem....
    Sie atmet zeitweise sehr heftig und bläht die Nüstern dabei auf. Hab mir die ganze Zeit gedacht es ist weil alles neu für sie ist usw. Da sie es aber immer noch macht hab ich gestern abend den Tierarzt gerufen. Er hat sie abgehört und dabei festgestellt das sie wohl Probleme beim Luft holen hat. Chronisch wäre es nicht...! Er meinte es könnte evtl. von schlechtem Heu kommen und denkt wenn ich die Bedingungen des Heus ändere müsste sie wieder normal atmen. Er kann nicht sagen ob sie es erst seit kurzem hat oder evtl. schon länger. Dann meinte er auch das es sein kann das es evtl. bei ihr im Frühjahr schlimmer wird wegen der Pollen.
    Ansonsten ist sie in einem super Zustand. Sie schwitzt nicht und ist munter und pest gerne im Gelände rum. Spring- und Dressurunterricht nehme ich auch!
    ICh weiss einfach nicht was ich machen soll...ich liebe das Pferd überalles aber ich hab tierisch Angst das sie ne Allgergie hat und sie mich noch ne Menge Geld kosten könnte.
    Der Tierarzt meinte es gäbe erst mal kein Grund zur Panik aber wenn man die Bedingungen nicht ändert könnte es sein dsa sie keine Luft mehr bekommt!:cry:

    Kann mir jemand einen Tip geben?

    LG Christin
     
  2. lisa_babe

    lisa_babe Inserent

    hmmm....
    hast du denn die möglichkeit deinem pferd besseres heu zugeben? ansonsten mach das heu nass, dann sind der staub und die pollen gebunden... ich würde erst einmal testen worauf sie allergisch reagiert, schließlich kann kein arzt alleine vom abhören der lunge sagen woher die allergie kommt.
    Eine Bekannte hat auch ein Pferd mit Allergien. Sie verwendet homeopatische Mittel, welche wohl ganz gut wirken und auch nicht sooo... teuer sind.
     
  3. PennyLane

    PennyLane Guest

    Ich bin am überlegen ob ich mir ne andere Unterkunft für sie suchen soll.
    Es ist halt alles nicht so einfahc weil ich sie erst so kurz hab. Bekomm von allen Seiten geraten das ich sie der Ex Besitzerin zurückgeben soll. Das will ich aber eigentlich übrhaupt nicht da ich sie schon total lieb hab.
     
  4. Yvonne

    Yvonne Inserent

    Tja, da gibt es allerlei Mittelchen womit man einem Allergikerpferd das Leben erleichtern kann. Erstmal musst du ja jetzt herausfinden wogegen dein Pferd allergisch ist. Wie lisa babe schon sagte, mach das Heu nass und guck obs dann besser wird. Wenn nicht kann auch die Einstreu des Stalles deinem Pferd Probleme bereiten, gerade Stroh. Wie wird dein Pferd denn gehalten? Wir haben seit vier Monaten nen Einstaller bei uns der auch Allergiker - hart an der Grenze zur Dämpfigkeit - ist. Seit er bei uns im Offensatll steht hat er mit der Luft nur gaaanz wenig und selten Probleme.
    Es gibt Kräutermischungen für solche Pferde, Schüsslersalze und Globuli haben sich da auch schon bewährt. Man kann inhalieren und am wichtigsten ist eben frische Luft.
    Eines unserer Pferde ist auch sehr empfindlich was staubiges Heu oder Einstreu angeht. Das ist bei dem aber auch nur so gering, das wir da nichts weiter machen. Achten eben auf gutes Heu und Stroh und misten die Ställe und fegen den Stall eben morgens nachdem die Pferde raus sind. So ist der gröbste Staub der sich da aufwirbelt am Abend wieder weg und es ist alles ok.
     
     
  5. franzivetmed

    franzivetmed Inserent

    Hey,
    also ich kann verstehen das du dein Pferd nicht mehr abgeben möchtest.
    Bei meinem hat sich nach nem Jahr auch rausgestellt das er Stauballegiker ist. Hab ihn immer noch. Bei Problemen mit der Lunge kan ich dir volgende Empfehlungen machen:
    Raus auf die Wiese..am bestens im Sommer ganz (also auch nachts) im Winter lasse ich ihn mittlerweile auch schon fast immer draußen, außer bei längeren regenschauern hole ich ihn rein oder er bekommt eine dünne regendecke drauf. (meistens kommt er aber rein). Ansonsten raus raus raus wie mein TA immer sagt.
    Falls das an deinem Stall nicht möglich ist würde ich versuchen zu wechseln.
    Lasse von deinem TA untersuchen ob er allergisch ist und auf was um gezielt handeln zu können. Wenn er allergisch ist und die Quelle der Allergie kennt man nicht und du wartest lange ab bis du das über die verschiedenen Methoden herausgefunden hast könnte es sein das die Lunge deines Pferdes stark verschleimt und dann wirds leider wirklich teuer. Ventipulmin um die 80€ und einfache Schleimlöser für 8 Tage um die 50€.
    Lass es einfach überprüfen da bist du auf der sicheren seite.
    Bei einem Allergiker kann es schon mal teurer werden vor allem in stresssituationen kommt die allergie zum vorschein. Wie zum Beispiel Umstallen.
    Lass es einfach überprüfen, dann weißt du woran du bist und machst dich nicht so verrückt und kannst gezielt überlegen behalten oder nicht (war für mich damals keine Frage :smile: ) und auch gezielter nach lösungen suchen. Wir können dir alles erzählen und dir Tipps geben, aber letzendlich kann das nur eine genaue analyse bestimmen.
    Hoffe es ist nichts schlimmes... wünsch ich dir ganz doll :yes:
    lg Franzi
    @lisa-babe:
    sag mir mal was deine bekannte für homeopathische mittel verwendet und welche allegie das Pferd hat... möcht mein Pferd ein bissel unterstützen auf pflanzlicher basis
     
  6. PennyLane

    PennyLane Guest

    Danke für Eure Antworten! :biggrin:

    Meine Süße steht in Offenstallhaltung. SIe ist Tag und Nacht draussen.
    Ich finde es nur so wunderlich das sie nicht hustet und gar nichts.
    Es ist wirklich nur so das sie ab und an schwer atmet und halt pumpt.
    Mir wäre es gar nciht aufgefallen aber meine Freundin hat mich drauf hingewiesen. Das sie Allergiker ist hat der TA nicht gesagt er meinte es könnte auch an evtl. Pilzen im heu liegen.

    Danke für Euren Tip mit dem überprüfen gegen was sie Allergisch ist. Zur Zeit mach ich Ihr ihr Heu nass.

    Ich kann auch ein homopatisches Mittel...da rauf bin ich heute morgen gekommen: von LR Aloe Vera Gel. Weiss nciht ob es was bringt aber wenn das nasse Heu nicht anschlägt werde ich es damit mal versuchen.

    Was könnte es denn noch sein das sie so atmet? Die ex-Besitzerin meinte bei ihr hätte sie nie was gehabt und sie würde sie gerne zurücknehmen! :no: Aber nein ich hab mich auf jedenfall dazu entschlossen das sie bei mir bleibt!

    Liebe Grüße
     
  7. franzivetmed

    franzivetmed Inserent

    hey
    also für einen allergiker hast du dann ja schonmal beste vorraussetzungen wenn es einer sein sollte was ich aba mir nicht so vorstellen kann wenn die vorbesitzerin vorher nichts mit ihr hatte.
    Vielleicht liegt es wirklich am Heu, dann solltest du aber aufpassen mit den nass machen, da schimmelpilzsporen dann erst richtig auskeimen können.
    Besorg dir doch mal anderes Heu von einem Bauern. vielleicht funktioniert das dann besser.
    Was machen denn die anderen Pferde??? pumpen die auch stark?? Haben alle die selbe Trinkquelle??
    Also dem TA kann ich erstmal nur recht geben ein pumpen bzw eine flankenbewegung ist entweder bei arbeit zu sehen oder halt dann wenn das Pferd schlecht ausatmen kann und seine äußere Atemmuskulatur einsetzen muss um die Luft sozusagen aus der Lunge zu pressen. Was sagt dein TA denn sonst so... der kann dich doch nicht so damit sitzen lassen?? hat er nichts weiter gesagt??
    lg
     
  8. PennyLane

    PennyLane Guest

    Ich habe mir eben gerade überlegt ob sie überhaupt ne Allergie hat. War eben reiten. Musste sie im dunkeln von der Goppel zum Platz führen. Da hat sie kurze Zeit wieder gepumpt bzw schwer geatmet. Vielleicht macht sie es ja nur aus Aufregung. Sie ist ja ne ziemlich wilde die schnell aus der Haut fährt!

    Der TA hat nicht viel dazu gesagt. Nur das die Lunge frei ist und es nicht chronisch ist aber es sich auch nicht norma anhört. Er tippt das es vom Heu kommt und ich die Bedingungen anpassen soll! Vom nass machen hat er überhaupt nichts gesagt.

    Die anderen PFerde haben gar nichts. Meine ist aber auch erst seit 9 Wochen da! Ich weiss aber von meiner Freundin (die auch ihr Pferd da stehen hat) das frühere Einsteller wegen der schlechten Heuqualität weggegangen sind.

    Ich werde wohl jetzt einen Allergie Test machen lassen! Weiss jemand was das kostet?
     
  9. Sabine

    Sabine Inserent

    Meine Stute ist manchmal ein richtiger Hosenscheißer. Dann steht sie da und schnauft, pustet, als wenn sie einen 100km Ritt hinter sich hätte. Dabei ist es entweder was neues was sie sieht oder etwas, was da nicht hin gehört. Du hast Deine noch nicht lange..
    Ein Allergietest wahrscheinlich wirklich das beste.
    Was die anderen in Bezug auf Heu gesagt haben, ist aber auch sehr wichtig. Nass machen oder nehm ein ganz anderes. Am besten von einer anderen Gegend.
     
  10. PennyLane

    PennyLane Guest

    Weiss jemand was ein Allergie Test kostet?
     
Die Seite wird geladen...

Allergiker - Ähnliche Themen

Pollenallergiker - bitte um Rat!
Pollenallergiker - bitte um Rat! im Forum Naturheilmethoden
Luzerne für Allergiker
Luzerne für Allergiker im Forum Sonstiges
Thema: Allergiker