1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alltag mit Pferd – eure Zeitpläne (nur Berufstätige bitte ;o) )

Diskutiere Alltag mit Pferd – eure Zeitpläne (nur Berufstätige bitte ;o) ) im Pferde Allgemein Forum; Hallo Forumler, da mich ein eigenes Pferd immer wieder in den Fingern juckt und ich in letzter Zeit viel am rumüberlegen bin, würde mich mal...

  1. Käfertrulla

    Käfertrulla Inserent

    Hallo Forumler,

    da mich ein eigenes Pferd immer wieder in den Fingern juckt und ich in letzter Zeit viel am rumüberlegen bin, würde mich mal interessieren, wie ihr (voll Berufstätigen) euer Pferd in den Alltag einbaut. Wie sehen eure Zeitpläne aus? Was macht ihr alles selber? Kommt ihr klar, oder ist alles genau durchgetaktet und es fehlt doch immer an Zeit, artet gar in Stress aus und die entspannte Zeit mit dem Pferd bleibt auf der Strecke?

    LG von der Käfertrulla
     
  2. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    ich habe ja kein eigenes pony trulla, aber ja 4 stück am haus, die ich ja mitversorge, darf ich auch mit auflisten???:bahnhof::biggrin:
     
  3. Campari77

    Campari77 Aktives Mitglied

    Hi, also ich arbeite in der Regel von früh halb acht bis ca. vier/halb fünf nachmittags. Ich habe den Vorteil dass ich Gleitzeit habe und somit auch mal früher kommen und früher gehen kann. Ich habe meine Reitsachen im Auto und fahre direkt nach der Arbeit zum Pferd. Zieh mich dort schnell um und mach dann was mit dem Pferdi. Der steht im Offenstall inklusive misten, so dass ich mich tatsächlich "nur" der Pflege und dem Tagesprogramm widmen muss. Ich benötige trotzdem im Schnitt zwei Stunden im Stall. Bin halt an den Wochenenden auch mal länger da und reite aus und an zwei Tagen in der Woche nur schnell zum füttern und Nase streicheln.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich mich leicht unter Druck setze (durch mich selber) wenn ich mir speziell dies oder jenes vornehme und dann nicht umsetzen kann, weil Wetter doch nicht passt oder Halle zu voll o.ä. Aber das hat nix mit dem eigentlichen Zeitbuget zu tun. Was ich allerdings auch merke ist, dass ich bei Arbeitsstress länger brauche, um dem Pferd entspannt entgegen treten zu können.

    LG
     
  4. obsession

    obsession ...mag Basketball lieber

    Alles durchgetaktet.

    Frühe Woche: 17.00 Uhr aus. Dienstag und Donnerstag danach zu Spencer, ausser es ist an einem der beiden Tage Basketball, dann wird das verschoben. Allerdings im Winter NICHT auf den Montag, da muss ich Emmel zum Training fahren. Im Sommer allerdings IMMER Montag, da kann Emmel selbst zum Training (und wieder heim) fahren. Samstag je nachdem, wann ich Einkaufen gehe und den Haushalt mache, Sonntag immer vormittag zum Pferd.

    Späte Woche: 18.00 Uhr aus. Da reite ich nicht, da geh ich 1-2x nach der Arbeit zum Longieren oder Doppellonge. Ausser im Sommer, da ist ja länger hell, da reite ich dann auch. Da ist dann zwischen Juli und Oktober auch kein Basketball.

    Ich mache mir also einen groben Plan. Wenn dann so Glücksfälle dazu kommen, dass Emmel auf einem Kindergeburtstag ist oder bei einer Freundin schläft, verschiebe ich das dann auch mal.

    Stress? Nein. Stressen tut mich das nicht, manchmal ist die Zeit etwas knapp, aber mit Organisation geht das auch.

    Obsi.
     
     
  5. Sancta

    Sancta Bekanntes Mitglied

    Bei mir ist der Tag immer schon vorgeplant, ohne Plan kann ich einfach nicht mehr leben und werde regelrecht nervös. Allerdings habe ich zwei Jobs. Ich bin hauptberuflich 8h täglich im Büro bis 16:45 Uhr und einzelne Tage danach noch für 2-4 Kundenpferde unterwegs. Momentan bin ich gut eingespielt und bekomme das Pony tatsächlich 5-6x die Woche zuverlässig bewegt, dafür muss ich mich aber hin und wieder doch mal kräftig in den Hintern treten. Lustig wird es dann, wenn ich Pony Nr. 2 auch ins Training nehme :biggrin:
    Die Tage wo ich mal direkt nach dem Büro an den Stall fahre kann ich mir auch Zeit lassen, da bin ich dann meistens zwischen 19-20 Uhr daheim. Ich wohne aber noch bei meiner Mum, das Essen steht dann also schon am Tisch und Hausarbeit fällt auch soweit weg.

    Wochenends ist es unterschiedlich, viele Kundentermine liegen da oft so das ich mir das gut durch strukturieren muss. Da ist halt nix mit ausschlafen.

    Am Stall muss ich Dienste übernehmen, das beträgt bei mir 5x/Monat 1,5 - 2,5h Misten.

    Ich hab manchmal Stress, manchmal hab ich auch keine Lust mehr auf Stall. Oft genug hab ich trotz zwei Jobs finanzielle Engpässe und auch Druck von allen Seiten, aber missen würde ich es niemals wollen! Dafür lohnt sich der ganze "Scheiß" allemal.
     
  6. murphilu

    murphilu Bekanntes Mitglied

    Bei uns auch Gleitzeit, trotzdem ist es anstrengend. Wir fahren erst ab 20 Uhr in den Stall. Arbeitszeit ist von 10 bis 19.30 oder 20.00 Uhr. Ist lang, aber wird erwartet, Deadline und so...

    Ab 20 Uhr im Stall hats den Vorteil, dass da nur noch sehr wenige da sind und man eigentlich fast immer eine der Hallen, den Platz oder den Zirkel für sich hat.
    Wenn man Vollpension hat, sollte man schon 2 Stunden trotzdem Stallzeit einplanen. Glaub das ist nicht so die frage. Wir machen an 1 oder 2 Tagen gar nichts, da ist Privatleben und an einem Tag lasse ich sie Fremdlongieren. So habe ich mindestens zwei, nachmal drei Tage in der Woche die man Privatleben und Haushaltszeit machen kann.


    Also es geht, ohne weiteres, aber es kann anstregend werden, je nach Job und Familienstand. Ich musste kürzlich erst mal die Bremse reinhauen, weil 7 Tage Stall, da geht dann zu Hause was flöten.

    Ich bewundere die Mütter, die noch kleine stöpsel zu Hause habe. Keine Ahnung wie die das noch machen...
     
  7. aquarell

    aquarell Inserent

    Ich bin selbstständig, da kann ich mir die Zeit schon mal etwas einteilen. Aber morgens zwischen 7 und 9 1 Pferd reiten, dann wenn noch Zeit ist noch einen anderen kurz reiten oder an die Longe nehmen. Arbeiten.bis abends ca 18:00 Uhr. Dann bei den Pferden nach dem Rechten gucken, im Sommer ggf. noch 1- 2 Pferde reiten.
    Pferde stehen bei uns am Haus, da entfällt die Anfahrt. Versorgt werden die Pferde durch meinem Mann und durch mich.
     
  8. Fesia

    Fesia Bekanntes Mitglied

    Ich arbeite von 7-16Uhr und das eigene Pferd wird an manchen Tagen vor dem Arbeiten bewegt.

    Ich brauche im Schnitt 1-2 Std., habe das Pferd aber am Haus stehen. Er wird von mir 5-6 Tage die Woche gearbeitet.

    Den Stall mache ich immer morgens und abens, deshalb ist der in jeweils 15 min. bei drei Pferden auch erledigt.
     
  9. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    :autsch::autsch::autsch:..fesia...kannst du zaubern? :bahnhof::bahnhof::biggrin:
     
    Fesia gefällt das.
  10. Ponymonster

    Ponymonster Pseudo-Einhorn

    Hab auch Gleitzeit, weil ich keine Halle hab, und daher auch im Winter noch ein wenig Tageslicht brauche, wenn ich raus komme. Der Tag ist auch total durchgeplant:
    5:00 Uhr - Wecker
    5:45 Uhr - zur Arbeit
    15:00 Uhr - aus dem Büro raus, schnell nachhause, den Hund abholen
    15:45 Uhr Ankunft im Stall
    Je nach Jahreszeit geht es sich dann aus 1-2 Pferde zu reiten. Ich miste selbst, und mische das Futter für den nächsten Tag (ca. 45 Minuten)

    Ich bin an 365 Tagen im Jahr am Stall, brauche - min. 1h, im Sommer am Wochenende auch gern mal 5h.

    Was sich kaum bis gar nicht ausgeht - andere Hobbies, mal Nachmittags Kaffee Trinken, übers Wochenende wegfahren, wegen "ein bisschen unpässlich" einfach mal Zuhause bleiben. Aber das relativiert sich natürlich alles, wenn man Vollpension und eine beleuchtete Halle hat. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Alltag mit Pferd – eure Zeitpläne (nur Berufstätige bitte ;o) ) - Ähnliche Themen

Nicht ganz alltägliche Kniffe bei Pferd - und Reiterproblemen incl alter Meister und Stallmeister
Nicht ganz alltägliche Kniffe bei Pferd - und Reiterproblemen incl alter Meister und Stallmeister im Forum Allgemein
Warum haaren manche Pferde den ganzen Sommer durch und andere nicht?
Warum haaren manche Pferde den ganzen Sommer durch und andere nicht? im Forum Pferde Allgemein
Degenerierte Muskulatur durch Haltungsfehler eines Freizeitpferdes
Degenerierte Muskulatur durch Haltungsfehler eines Freizeitpferdes im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Das durchschnittliche Forumspferd: Typ und Rasse
Das durchschnittliche Forumspferd: Typ und Rasse im Forum Pferderassen
Welchen Pferdetyp habt ihr?
Welchen Pferdetyp habt ihr? im Forum Pferderassen
Thema: Alltag mit Pferd – eure Zeitpläne (nur Berufstätige bitte ;o) )