1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

An alle Umsteiger

Diskutiere An alle Umsteiger im Westernreiten Forum; huhu sind hier außer mir noch mehr umsteiger vom englischen aufs westernreiten...wars bei euch auch am anfang etwas schwierig sich daran zu...

  1. Duifje

    Duifje Inserent

    huhu
    sind hier außer mir noch mehr umsteiger vom englischen aufs westernreiten...wars bei euch auch am anfang etwas schwierig sich daran zu gewöhnen?

    ich tu mich nämlich noch etwas schwer damit da ich jetz 14 jahre lang englisch geritten bin..

    würd mich freuen eure erfahrungen zu hören
     
  2. beate

    beate Inserent

    Hi,
    ich bin ein "ehemaliger Umsteiger", wie wahrscheinlich die meisten älteren Westernreiter.
    Mein Umstieg war vor *rechen* ca. 10 Jahren. Zuvor bin ich zusammengezählt etwa 10 Jahre "englisch" geritten. Meinen Umstieg gestaltete ich damals zusammen mit dem Anreiten meines (damaligen) Jungmulis. Ich bekam Western-Unterricht auf Schulpferden und bildete parallel dazu Sancho als Westernmuli unter der Anleitung meiner Lehrerin aus. Mit meinem heutigen Wissen finde ich das damalige Vorhaben sehr gewagt - aber es hatte alles super und wie geplant geklappt.
    Mir fiel der Umstieg gottseidank nicht schwer, da ich das Gefühl hatte, endlich das zu tun, das ich schon immer wollte. Von daher sog ich alles in mich auf und konnte es recht gut umsetzen - was mir in meiner früheren Reiterei immer sehr schwer fiel. Ich glaube, ich bin durch diesen Umstieg wirklich "heimgekommen" :smile2:
    Wie lange reitest Du denn nun schon western, und hast Du regelmässigen Unterricht? Muss Dein Pferd mit umgestellt werden, oder reitest Du ein Pferd, das Western ausgebildet ist?
    Viel Spass noch!
    Gruss
    Beate
     
  3. Mari

    Mari Inserent

    Also ich bin vor (seit) ca. 2 Monaten umgestiegen... Allerdings bisher eher freizeitmäßig Western... Am anfang fand ichs schon auch bisl komisch und nicht ganz einfach... aber mittlerweile gehts ganz gut.
    Und seit einem Monat reite ich noch fast täglich wieder Englisch! (auf Arbeit darf ich umsonst reiten und auch in den Stunden mitgehen)
    Die Trennung beider Reitweisen klappt aber erstaunlich gut, hätte ich nicht gedacht!!!!
     
  4. Duifje

    Duifje Inserent

    ich bin erst vor ein paar wochen umgestiegen bzw habe mit dem western reiten angefangen ....habe westernpferde in pflege....im moment reite ich ein quarter was früher turniere gegangen ist...also nen ganz fein ausgebildetes cutting pferd....und meine is erst 4 und angeritten daher reite ich diese im moment nich...muss vorher ja wenigstens die grundlagen erlernen ..bekomme unterricht von der besi der pferde und diese reitet meine eclipse im moment auch
     
  5. hafi

    hafi Inserent

    Huhu...

    Also ich bin vor 6 Monaten umgestiegen, aber auch nur Freizeitmäßig. Ich bin vorher fast 12 Jahre nur Englisch geritten.. Aber die Umstellung war für mich nicht sehr schwer.. Habe ja auch nen gutes Lehrpferd, was mir auch immer wieder was neues beibringt :wink:
    hehe...
     
  6. umsteiger

    umsteiger Inserent

    hallo

    ich bin fast 30 jahre englisch geritten, hatte aber dann immer öfter den wunsch western zu reiten
    als dann meine araberstute rückenprobleme bekam hab ich die "gelegenheit" genutzt und ihr einen neuen sattel anpassen lassen. in dem moment war klar dass es ein westernsattel wird
    nach und nach hab ich dann umgesattelt und meine ganze ausrüstung umgestellt - sowohl meine luna als auch ich haben nur positives dabei erlebt

    da mein pferd auch beim englischreiten sehr sehr fein reagierte, sowohl auf gewichtshilfen als auch auf stimme, habe ich keine probleme beim umstellen auf western gehabt, auch mit dem zügel ganbs keine probleme weil ich luna nie so exakt am zügel anstellen mußte beim englischen weil sie ohnehin von selber den kopf in schöner haltung hergab

    und seit mai bin i ein doppelter umsteiger (daher auch mein nickname) weil ich mein geliebtes pferd einschläfern mußte und nun auch noch von vollblut auf kaltblut umgestiegen bin - bei western bleibe ich allerdings weil es spaß macht, weils mir vom outfit her besser gefällt, weils dem pferderücken gut tut, weil bei unseren wanderritten einfach auch für uns bequemer ist

    viel spaß wünsch i dir weiterhin
    martina
     
  7. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    ich bin vor 8 Jahren umgestiegen *man ist das schon lange her*.
    Hatte schon länger Westernreiten im Kopf, hatte aber nur Reitstunden. Meine Reitbeteiligungen waren alle englisch. Da mein früheres Pflegepferd auf einem Bauernhof von seinen neuen Besitzern völlig verhunzt wurde und zum Schlachter sollte, hab ich ihn gekauft. War eine streitige, nervige Angelegenheit. Im Endeffekt hab ich nur schnell den Kaufvertrag unterschrieben, bezahlt, das Pferd am Halfter in die Hand gedrückt bekommen- und tschüss. Sattel war keiner dabei, wäre sein Englisch- Sattel dabei gewesen, hätte ich nie einen Westernsattel kaufen dürfen. Aber so wurde der neue Sattel dann ein Westernsattel :)
     
  8. Azarlin

    Azarlin Neues Mitglied

    Ich bin ca. 10 Jahre englisch geritten. Westernreiten machte mich schon immer etwas neugierig. Als ich dann auf der Suche nach einem eigenen Pferd auf Azarlin (Araberwallach / Westernausbildung) getroffen bin stand die Entscheidung schon nach dem ersten Proberitt fest. Naja und jetzt bin ich glücklicher Western - "Anfänger". Klappt aber ganz gut. Im Grunde auch besser als Englisch.
     
  9. NicoleK

    NicoleK Neues Mitglied

    Hi Duifje!

    Ich kenne das Problem, bin immer am schwanken. Ich kann Dir nur den Rat geben, das zu tun, was Dir und Deinem Pferd am Meisten liegt. Ich reite irgendwie noch beides, weil ich mich nicht entscheiden kann.
    Ich muß aber ehrlich sagen, das das Westernreiten lockerer, pferdefreundlicher und viel bunter ist. ich gehöre zu denen, die behaupten englischreiten ist steif, schwarz-weiß und verstockt, sorry, meine Meinung :err:
    Ich war als Fotografin auf einem EWU Westernturnier und kann nur staunen. meine Eindrücke waren: locker, pferdefreundlich (es gibt auch Ausnahmen), freundschaftlich auch unter Konkurrenten, stimmungsvolle Musik und Kleidung uvm. ganz anders als bei Dressurturnieren usw. Alleine das Gegröle, wow, was für eine Stimmung. Mit Countrymusik konnte ich bisher nichts anfangen, aber es paßte so gut dorthin..schwärm, einfach toll das ganze drum herum :spinny:

    Ich werde wohl ganz umsteigen, erstmal Freizeit, später evtl. auch kleinere Turniere, möchte ja auch mal bejubelt werden :yes:

    So, das wars erstmal von mir. Ich rate Dir, tu es ganz mit Leib und Seele oder laß es bleiben, es ist eine Lebenseinstellung das Westernreiten. geh doch auch mal auf so ein Turnier und genieße diese Atmosphäre, ich glaube, danach bist Du überzeugt! :1:

    Liebe Grüße Nicole
     
  10. Duifje

    Duifje Inserent

    heyho danke für die antworten :)

    ich fand das westernreiten schon immer faszinierend...leider gab es hier in der umgebung nie einen westernreitstall...

    da ich aber nun ein paint habe und dieses schon western angeritten ist und ich ja nebnbei auch ein quarter reite was schon immer so geritten wurde habe ich die chance diese tolle reitweise zu erlernen :) mir sagt sie an sich um 100% mehr zu als jede andre reitweise aba das umgewöhnen ist doch etwas schwer wenn auch die grundsachen an sich doch ziemlich gleich sind ....
     
Die Seite wird geladen...

An alle Umsteiger - Ähnliche Themen

Hyperventilation - Stauballergie ohne Husten?
Hyperventilation - Stauballergie ohne Husten? im Forum Atemwegserkrankungen
Galle, oder was könnte das sein?
Galle, oder was könnte das sein? im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Ungelöste Allergie..., Nesselfieber? Grasmilben? Stress?
Ungelöste Allergie..., Nesselfieber? Grasmilben? Stress? im Forum Sonstiges
Umgang mit Stürzen und Unfällen
Umgang mit Stürzen und Unfällen im Forum Allgemein
Pferd geht nicht auf die Wiese, bleibt aber auch nicht alleine im Stall
Pferd geht nicht auf die Wiese, bleibt aber auch nicht alleine im Stall im Forum Pferde Allgemein
Thema: An alle Umsteiger