1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

An die Traberfans/-halter

Diskutiere An die Traberfans/-halter im Pferde Allgemein Forum; ...hallo wie manche schon mitbekommen haben, bin ich seit ein paar Tagen in einen neuen Stall gezogen. Durch Freunde habe ich erfahren, dass...

  1. PlaySharp

    PlaySharp Neues Mitglied

    ...hallo

    wie manche schon mitbekommen haben, bin ich seit ein paar Tagen in einen neuen Stall gezogen. Durch Freunde habe ich erfahren, dass der alte Stallbesi mir viel Spaß mit meiner Traberstute wünscht, was so viel bedeutet, wie, er denkt ich werde mit ihr scheitern.

    Das Problem....sie kann noch net wirklich galoppieren. Im Gelände geht das schon recht gut, da rennt sie zwar noch sehr schnell, aber sie galoppiert schnell mit Hilfen an. Vor ihrem Klinikaufenthalt waren wir sogar schon so weit, dass sie ein paar ruhige Galoppsprünge an der Longe machen konnte.

    Ich will es ihm natürlich beweisen, jetzt erst recht. An erster Stelle möchte ich es aber für mich und mein Pferd schaffen.

    Jetzt meine Frage an euch. Wie kann ich es am besten angehen? Ihr hattet doch sicher auch ein paar Problemchen damit oder bin ich etwa die einzige?

    Bitte helft mir.
     
  2. Knubbel87

    Knubbel87 Inserent

    Hi!

    Habe auch eine Traberstute. Bis ich sie ordentlich galoppieren konnte, verging ein ganzes Jahr.
    Da meine Stute nicht unterm Reiter verstand, das sie galoppieren sollte/durfte, habe ich mit ihr an der Longe gearbeitet. Das Problem bei Trabern ist, das sie im Galopp noch nicht so ausbalanciert sind und noch unkoordiniert. Du musst ihr darin ersteinmal Sicherheit geben.
    Danach habe ich im Gelände angefangen. Erstens weil es ihr mehr Spaß gemacht hat und zweitens weil sie dort keine engen Wendungen galoppieren musste, worin sie noch lange Schwierigkeiten hatte. Dort habe ich ihr die Galopphilfe dann richtig beigebracht. Am Anfang ist sie auch noch sehr schnell galoppiert, doch mit den Wochen hat sie immer mehr Sicherheit im Galopp bekommen und wurde ruhiger.
    Schlußendlich waren wir soweit, das ich sie auch auf dem Platz ruhig und mit Hilfe galoppieren konnte.
    Das wichtigste ist halt nur das du konsequent arbeitest, aber deiner Traberstute Zeit läßt.
     
  3. LadyX

    LadyX Inserent

    Du musst auf alle Fälle viel Geduld mit Deinem Traber haben, dann schafft ihr es. Viel Longenarbeit fördert die Balance und wenn du sie unter dem Sattel galoppierst, dann verlange nocht nicht zuviel von ihr, keine engen Wendungen. Vor allem viel geradeaus. Das wichtigste ist üben, üben, üben, dann kommt ihr mit kleinen Schritten auf alle Fälle ans Ziel und wenn es mal nicht so klappt wie Du Dir das vorstellst, dann nicht gleich aufgeben, sondern dranbleiben und weiter. Ich hatte mal einen Traber zum einspringen, das war wirklich auch nicht gerade leicht, aber wir haben es geschafft.
     
  4. PlaySharp

    PlaySharp Neues Mitglied

    Also auf dem Platz bin ich mit ihr noch gar net galoppiert. Im Gelände nur ne gerade Strecke. Geduld muss ich wirklich haben. Ich arbeite jetzt schon ein Jahr daran. Hoffe nur, dass wir es dieses Jahr endlich schaffen.
    Longenarbeit mach ich auch schon. Na ja ich will sie net unter Druck setzen. Hab nur das Gefühl net wirklich vorwärts zu kommen.
     
  5. LadyX

    LadyX Inserent

    @Playsharp

    Geduld ist aber höchtst Priorität, ansonsten wirst Du Dein Ziel nicht erreichen. Sag mal, hast du vielleicht einen Reitlehrer der euch ein wenig unterstützen kann, ich denke mal, dass das sicher für euch sehr hilfreich wäre
     
  6. PlaySharp

    PlaySharp Neues Mitglied

    Ich bin ja erst vor ein paar Tagen in den neuen Stall mit meiner Stute gezogen. Die Leute dort wollen mir mit helfen, aber ein RL gibt es dort net, da das alles privat ist. Wir wollen aber schauen, dass wir mal einen suchen.
    Kann ja sein, dass jemand noch andere Tipps hat, als die, die ich selber schon mache.
     
  7. LadyX

    LadyX Inserent

    um dem Pferd mehr Abwechslung zu bieten, würde ich DIr auch Doppellongenarbeit raten. Wichtig dabei ist nur, dass du dich damit auch auskennst.
     
  8. PlaySharp

    PlaySharp Neues Mitglied

    Ja das habe ich auch schon öfter gemacht. Nur halt net bei ihr. Mal sehen. Hat denn Kavalettiarbeit ein bisschen Wirkung?
     
  9. LadyX

    LadyX Inserent

    Aber natürlich, grade die STangenarbeit fördert die Balance und auch das Gleichgewicht. Biete deinem pferd viel Abwechslung und sie wird viel begeisterter und erfolgreicher mitarbeiten. DAs trägt sicherlich auch bald Früchte.
     
  10. aldato

    aldato Neues Mitglied

    Hallo, ich habe es meiner Traberstute im Roundpen beigebracht. Da konnte sie nicht an der Longe ins Halfter rennen und ich fand es mit dem freien Pferd auch angenehmer und weniger ablenkend. Ich hatte mir ein akustisches Signal ausgedacht (ich mache immer für Galopp so ein "Knutschgeräusch"). Auf das Geräusch folgte dann ein Zischen mit der Longiergerte, so lange, bis sie in den Galopp fiel, dann habe ich sie in Ruhe gelassen, so lange sie galoppierte. Fiel sie in den Trab zurück, kam wieder Geräusch und Gerte-zischen. Sie hat das total schnell begriffen und ich konnte das dann auf das Reiten übertragen, indem ich das ihr bekannte Geräusch dann erstmal anwendete und sie dann an die Galopphilfe gewöhnte.
    Schöne Grüße
    aldato
     
Thema: An die Traberfans/-halter