1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Andalusier agessiv gegen Paddock Kolegen

Diskutiere Andalusier agessiv gegen Paddock Kolegen im Haltung und Pflege Forum; Hi, letztes Jahr im Sommer kam ein Pferd aus Spanien an unseren Stall. Wie gewohnt wollten wir ihn in die Wallach Herde einfügen. Sonst wird das...

  1. baster

    baster Inserent

    Hi, letztes Jahr im Sommer kam ein Pferd aus Spanien an unseren Stall. Wie gewohnt wollten wir ihn in die Wallach Herde einfügen. Sonst wird das Pferd von den anderen ja immer die erste Zeit außerhalb gehalten und der neue fügt sich. Der Spanier hat sich mit dem Obersten angelegt und als er sich nicht duchsetzen konnte, hat der den nächsten besten richtig in den Hintern gebissen. Er mischte die ganze Herde weiter auf und uns blieb nichts anderes übrig als ihn von der Wiese zu holen. In der Paddock Zeit haben wir verschiede:boewu1: Pferde versucht mit ihm zusammen zu stellen, in der Hoffnung den richtigen Kumpel zu finden.
    Der vorletzte war ein Rang niedriges Pferd und den hat er immer in die Ecke getrieben und sich umgedreht und getreten. Auch wenn der kleine sich gewehrt hat mit Tritten hat es ihn nicht abgehalten. Unser letzter Vesuch war ein Rang höheres und es sah erst ganz gut aus. Aber gestern hat die Besitzerin es vom Paddock mit Bluterguss und anderen Blessuren.
    Selbst wenn die Rangordnung klar ist, hört er nicht auf. Er muss jetzt alleine stehen, weil jeder Angst um sein Pferd hat.
    Hat jemand Erfahrung mit so einem Pferd?
     
  2. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Geschlecht?

    Größe der Fläche, auf der die Versuche unternommen wurden?
     
  3. baster

    baster Inserent

    Hi, in einer Wallach Herde natürlich einen Wallach. Kann ich jetzt nur schätzen 15x15 m. Muss ich morgen mal nachsehen. Da haben aber auch schon 3 Pferde ohne Probleme gestanden.
     
  4. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.


    Naja, man kann zu Wallachen ja auch einen Hengst stellen, und Spanier sind ja nun nicht selten Hengste...

    15 x 15 Meter???
    Sorry, aber da wundert mich das überhaupt nicht!
    Da kann man die ja auch in ner Box vergesellschaften...

    Bei der Vergesellschaftung braucht es PLATZ, damit sich die Pferde auch aus dem Weg gehen können, und eben "Rangkämpfe" ohne heftigen Körperkontakt austragen können!

    Auf so einer winzigen Fläche sind schwerere Blessuren ja vorprogrammiert, weil zwangsläufig einer in die Ecke(n) getrieben wird - er kann ja gar nicht mehr ausweichen, und der andere kann ja auch gar nicht mehr vertreiben - was soll er also tun?!



    LG, Charly
     
     
  5. In Spanien gibt es so gut wie gar keine Wallache - es sei denn das Pferd ist als Hengst nicht händelbar. Also kann man evtl davon ausgehen, dass das Pferd erst vor dem Verkauf nach D kastriert wurde. Ich weiss ja nicht, wie alt das Kerlchen ist, aber es ist schon möglich, dass ein vor einem knappen Jahr kastrierter evtl schon relativ ausgewachsener Hengst (der vielleicht in Spanien auch schon gedeckt hat?) ein ausgeprägteres Revierverhalten aufweist, als man es von den in D doch durchschnittlich recht früh kastrierten Jungs gewohnt ist.
    Der mangelnde Platz, um sich auszuweichen tut ein übriges. ich würde das Pferd erst bei ausreichend Platz, also am Besten zur Weidesaison mit der restlichen Herde vergesellschaften.
    Dann sind mit Glück auch alle mit fressen beschäftigt. Und dann am Besten mit der ganzen Herde, dann hat er nicht einen einzigen, mit dem er sich rumprügelt.
    Ansonsten muss ich ja zugeben, gehören für mich Blessuren durchaus zur Gruppenhaltung dazu. Selbst unsere seit Jahren zusammenstehenden Wallache spielen und raufen schon mal so grob, dass sie Fellabschürfungen und Schwellungen von Bissen haben. Die Hengste sowieso. Alles, was keine klaffenden blutenden Wunden sind, ist da eigentlich normal. ;-)
     
  6. Princess 262

    Princess 262 Inserent

    Waren bei der Zusammenführung Stuten in der Nähe? Wie verhält er sich generell, gegenüber Stuten?

    Vielleicht wäre es auch sinnvoll in erst mal alleine mit dem Herdenchef, ohne andere Pferde rauszustellen. So wird das nämlich bei uns gemacht. Hat der Chef das neue Pferd akzeptiert führt er ihn auch in die Herde ein. Vorausgesetzt er behält seinen Rang!
     
  7. baster

    baster Inserent

    Hallo, man kann im Pass sehen, das er wirklich spät gelegt wurde. Mit Stuten hat er noch nicht auf dem Paddock gestanden. Aber er zeigt Stuten gegenüber keine großartige Reaktion beim reiten oder wenn eine Stute bei iihm vorbei läuft. Mit dem Herdenchef aleine auf der Wiese finde ich eine gute Idee. Ich glaube trotzdem, das er es nicht lassen kann, die Führung übernehmen zu wollten. Ich werde es auf jeden Fall mal vorschlagen.
     
  8. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    Wie lange habt ihr die Zusammenführung denn versucht? Ein paar Stunden, Tage, Wochen? Grundsätzlich ist es klar, dass es immer zu Reiberein kommt, egal ob nun Hengst, Wallach oder Stute. Bei meinem hat es in der jetzigen Herde mindestens 2 - 3 Wochen gedauert, bis die Rangordnung geklärt war. Denn mit jedem neuen Pferd kann sich die Rangordnung grundlegend ändern. Meiner Meinung nach sind 15 x 15 m aber so oder so nicht dazu geeignet ein neues Pferd in eine Herde zu integrieren. Wobei ich auch der Auffassung bin, dass in 15 x 15 m keine Herde gehört.
     
  9. baster

    baster Inserent

    Letztes Jahr hatten wir es auf einer großen Wiese probiert. Man kann mir glauben, das man die Pferde nicht zusammen lassen konnte. Ich habe so etwas noch nie, außer im Fernsehen gesehen. Mit dem letzten Wallach (Paddockvesuch) haben wir ihn erst in der Halle laufen lassen und da war alles relativ easy. Wir waren selber erstaunt und haben sie auf das Paddock gestellt. Auch erst alles cool. Wir waren auch zufrieden und es schien alles entspannt und ca.5 Tage später hat der Andalusier den Fuchs so zusammen gefalltet, das man ihn auch nicht mehr dabei lassen konnte. Auch wenn das Paddock etwas größer ist hat jedes eine Ecke und er treibt seinen Gegner hinein und hau drauf.
     
  10. Princess 262

    Princess 262 Inserent

    Naja, der Paddock wirkt wohl so auf ihn, wie ein Boxring auf Menschen. Wichtig ist es jetzt für dich nach der Ursache zu forschen. Ist es letztlich die Attacke "Angriff ist die beste Verteidigung", also Panik? Fakt ist er hat schlechte Erfahrung gemacht und die musst du positiv umwandeln und der Schlüssel dazu liegt meiner Meinung nach beim jetzigen Herdenchef, weil er der Anfang in deinem Stall war.
    Übrigens weiß ich von meinem Bekannten, der selber stolzer PRE Besitzer ist, dass es bei ihm Monate und viele "Schrammen" bedeutet hatte.
    Sei dir bewusst diese Rasse hat ein enormes Erinnerungsvermögen und falsch gelerntes braucht lange um zu es überwinden! Ist auf der einen Seite natürlich ein Vorteil, aber auf der anderen Seite natürlich ein Nachteil!
     
Die Seite wird geladen...

Andalusier agessiv gegen Paddock Kolegen - Ähnliche Themen

Andalusier soll im Gelände einen entspannten Schritt bekommen
Andalusier soll im Gelände einen entspannten Schritt bekommen im Forum Allgemein
Andalusier
Andalusier im Forum Pferderassen
Andalusier/Lusitano gesucht
Andalusier/Lusitano gesucht im Forum Pferderassen
Andalusier-mix Stute sucht RB Raum binsfeld 54518
Andalusier-mix Stute sucht RB Raum binsfeld 54518 im Forum PLZ Bereich 5
Andalusiermixstute
Andalusiermixstute im Forum Vorbesitzer gesucht
Thema: Andalusier agessiv gegen Paddock Kolegen