1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

anderes Pferd kaufen - ja? nein?

Diskutiere anderes Pferd kaufen - ja? nein? im Pferde Allgemein Forum; Hallo zusammen. Ich war jetzt schon ne ganze Zeit nicht mehr richtig aktiv, aber jetzt wäre es super, wenn mir der ein oder andere seine Meinung...

  1. Furina

    Furina Inserent

    Hallo zusammen.
    Ich war jetzt schon ne ganze Zeit nicht mehr richtig aktiv, aber jetzt wäre es super, wenn mir der ein oder andere seine Meinung sagen könnte *g*

    Also: es geht um mich, mein Pferd (nennen wir es F) und ein anderes Pferd (das nennen wir Z).
    F habe ich mitlerweile seit 7 Jahren, habe sie großteils mit eingeritten (alles was sie jetzt kann, kann sie von mir) und habe mit ihr auch so einiges miterlebt. Letztes Jahr nen blöden Unfall gehabt und seitdem läuft irgendwie einiges schief. 2008 hatten wir unsere ersten Erfolge im A-Springen, 2009 konnte ich wegen dem Unfall nur 3 Turniere reiten, die natürlich fürchterlich verliefen.
    Ein Springen verläuft mitlerweile so: Wenn ich nicht schon beim Abreiten in nen Sprung falle, dann passierts vermutlich im Parcours. Sie ist da recht geschickt, beim Abspringen doch noch zu bremsen. Naja, auf jeden Fall funktioniert das Turnierreiten nciht mehr so und ich lass es jetzt auch mit ihr.
    Problem dabei ist, dass ich nicht so der Freizeit-Reiter-Typ bin. Mir macht Turnierreiten Spaß (solang man wenigstens ab und an Erfolg hat) und ich bin auch sehr ehrgeizig.

    Jetzt hätte ich die Möglichkeit, ein anderes Pferd zu kaufen, welches springt. Das ist das Pferd Z. Bin schon ungefähr 8mal draufgesessen und durfte sogar schon ein Turnier mit ihm reiten, was absolut super lief. Das Pferd ist ein Selbstläufer und ein echt süßes Tier. Knapp unter 10 Jahre alt, 170m groß, eigentlich ideal.

    Das Problem was ich jetzt habe ist folgendes: Pferd Z könnte ich mit meinem Pferd (+ etwas viel Geld) eintauschen. Mein Pferd bliebe dann im Stall und würde im Schulbetrieb laufen. (zu F: Springen und Dressur L-Fertig, allerdings kein sehr leichtes Pferd, aber wenn mans mal raus hat, dann echt wahnsinnig super!! wäre was für die etwas besseren Schulreiter.)
    Sagen wirs mal so: Lieber sehe ich mein Pferd im Schulbetrieb laufen als dass ich mein Pferd nie wieder sehe.

    Und jetzt weiß ich einfach nicht was ich tun soll. Um mal ne Hausnummer zu nennen, es geht um weiter 12T die ich auf mein Pferd drauflegen müsste um Z kaufen zu können. Ich bin Studentin und das is n ziemlicher Batzen Geld, den ich da drauf legen muss. Zwar hätt ich das Geld innerhalb 2 Jahre zusammen und könnte es so meinen Eltern zurück zahlen, allerdings ist das für mich jetzt erstmal n "Hindernis". Andererseits könnte ich mit Z wirklich erfolgreich sein und das will ich irgendiwe auch. Ich kann gut reiten und warum soll ichs nicht zeigen? (soll jetzt nicht eingebildet klingen *g*).

    Jedes mal wenn ich über die Sache nachdenke, komm ich mir schäbig vor. Wie einer von diesen fürchterlichen Turnierreitern, die sich "jedes Jahr" n neues Pferd kaufen, weil des alte nimmer gscheit läuft.

    Andere Möglichkeit wäre: F irgendwohin verkaufen, würd vllt noch 3T bekommen für sie, und hoffen, dass ich in Norddeutschland ein günstigeres gutes Pferd bekomme.

    Was würdet ihr tun? Oder was könntet ihr mir raten? Ich wär um jedes Wort dankbar, weil ich einfach hin- und hergerissen bin.

    Viele Grüße
     
  2. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Ich würde mein Pferd lieber gar nicht mehr sehen, als im Schulbetrieb. Das erst mal vorab. Hast Du Dir gut überlegt, ob Du das wirklich mit ansehen magst, wenn da Reitschüler drauf rumjuckeln? Auch wenns die "besseren" sind? Und Du kein Mitspracherecht mehr hast, was mit "Deinem" Pferd passiert?
    12T Euro wäre für mich eh indiskutabel. Wenn ich mir die jetzt leihen müßte - auch wenns von den Eltern wär - was wenn das Pferd in der Abzahlzeit doch mal richtig krank wird?
    Ich persönlich würde wohl versuchen, mich mit dem alten Pferd zurecht zu fummeln. Ich finds aber auch ok, wenn man sich anders entscheidet, weil Pferd und Reiter nicht mehr zusammen passen, in dem was sie leisten können und wollen.
    Was ist denn die genaue Problematik mit Deinem Pferd? Hast Du evtl schon mal versucht sie in Beritt zu geben?
     
  3. Furina

    Furina Inserent

    Die Problematik ist, dass mein Pferd kein Prüfungstyp ist.
    Dressur: Daheim läuft sie mit mir ne schwere L-Dressur durch als würde sie das schon ihr ganzes Leben lang machen (obwohl sie nicht zu den rittigsten Pferden gehört). Aufm Turnier bekomm ich sie in ner A Dressur nicht mal auf den ersten Hufschlag, da sie so blockiert.
    Meine Beine sind auch etwas zu lang um dann dort richtig durchzukommen.

    Springen: Sie verlangt 110%. Da ich aber jetzt schon oft genug von ihr runtergeflogen bin, fehlt mir ab und an das Vertrauen. Außerdem ist zu nur 1.60m groß und dann kommt einem so n 1.20m Sprung größer vor als auf nem 1.70m Pferd. Dadurch bin ich oft unsicher und das nutzt sie oft aus. Daheim weniger als aufm Turnier.

    Beritt würde nichts bringen, weil es ja daheim klappt, nur eben aufm Turnier nicht.

    Aber mit dem Argument hast du recht. Was ist, wenn er nächstes Jahr krank wird, oder Kolik etc. Andererseits bekomme ich vermutlich nie wieder so eine Chance...

    Edit: ich glaube ich könnte mit damit abfinden, dass ich kein Turnierreiter mehr bin. Allerdings frag ich mich dann immer, wozu ich dann da noch ein eigenes Pferd brauche...
     
  4. Loriot

    Loriot Inserent

    Hi,

    also wie Leo schon gesagt hat, ich wuerde es keinem Pferd antuen im Schulbetrieb zu laufen! Dieses Schicksal wuerde ich meinem Pferd nicht wuenschen wollen...

    Und 12 T + dein jetziges Pferd, ist schon eine Menge...kaufe dir doch lieber ein junges Pferd mit Perspektive und bilde es weiter aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2010
     
  5. Furina

    Furina Inserent

    Nunja... das mit dem Jungpferd hatte ich auch schon überlegt. Aber 1. bin ich dann wieder mind. 2 Saisonen weg vom Turnier und ich war schon zwei weg. Außerdem kauft man sich ein Jungpferd für ca. 3T Euro und dann muss man weiter Geld reinstecken für Trainerstunden, Beritt etc. Im Endeffekt zahl ich dann fast genauso viel wie für ein fertiges Pferd.
    Wollte wenn dann schon eins zu "losreiten". Allerdings hab ich eben schon mehrere Pferde im Internet (jaja, nicht immer die Wahrheit etc. aber zumindest mal n Überblick) gesehen, die für unter 10T verkauft wurden.

    Und das mit dem Schulbetrieb stimmt schon irgendwie. Ich denke mal, die vernünftigste Lösung wäre es, wenn ich mein Pferd behalte und einfach erstmal aufs Turnierreiten verzichte. Das wäre die Kopflösung...
    Ach ich weiß es einfach nicht...
     
  6. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Was das mit dem Schulbetrieb angeht: Ich bin grundsätzlich auch erstmal sehr skeptisch was das angeht. Aber: Wenn das für dich in Frage kommen sollte schau dir die Abläufe und den Betrieb ganz genau an! Es gibt auch gute Schulbetriebe.
    Beispiel der Betrieb wo mein altes Pflegepferd steht. Er geht auch im Reitunterricht und in der Reittherapie.
    Hat eine sehr große Box mit Auslauf. Steht zusammen mit seinem besten Kumpel (einem Pony). Hat täglichen Weidegang. Geht maximal 1 Reitstunde am Tag und zusätzlich einen geführten Schrittausritt. Einen Tag in der Woche hat er komplett frei und manche Tage geht er auch nur Schrittausritt oder nur 45min Halle.
    Bei den Reitschülern wird sehr drauf geachtet das die nicht auf den Pferden "rumjuckeln" und es sind auch immer kleine überschaubare Gruppen.
    Also ein Stall wo ich jederzeit wieder ein Pferd als Schulpferd hingeben würde.
    Aber so sind leider nicht alle Betriebe. :no:
     
  7. Furina

    Furina Inserent

    Also, mein Pferd steht in dem Stall in dem es im Schulbetrieb laufen soll. Kommt also nicht weg oder so.
    Aber es ist natürlich nicht leicht. Grad Reitschüler sind alles andere als "fein" und es steht schon ein sehr gutes Pferd im Schulbetrieb und das ist jetzt extrem abgestumpft...

    Dankeschön für eure Meinungen!!
     
  8. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Ganz ehrlich? Abgeben in Schulbetrieb wäre für mich definitiv KEINE Option :nah:

    Wie groß deine Bindung zu dem Pferd ist, mußt du selbst entscheiden. Das kann kein Mensch beurteilen.
    Klingen tut`s für mich gerade nicht sehr eng....
    Wobei ich dir das gar nicht "unterstellen" will.

    Ich finde es übrigens durchaus legitim, ein Pferd auch zu verkaufen, wenn`s eben doch nicht passt.
    Wobei es mir schon auch wichtig wäre, wo es denn hin kommt.... Also nicht, dass ich es noch sehen kann. Verkauft ist verkauft!
    Sondern dass ich zumindest begründet darauf hoffen kann, dass sich dort gut um das Pferd gekümmert wird. Dass die neuen Besis vernünftig und verantwortungsbewußt damit umgehen.
    Somit fallen die meisten Schulbetriebe für mich komplett aus als Option....

    An deiner Stelle würde ich mal ganz in Ruhe das Für und Wider abwägen. Erstmal zum Thema, dein jetziges Pferd zu verkaufen.
    Bist du wirklich bereit, dein Mitspracherecht komplett abzugeben? Gegebenenfalls auch zuschauen zu müssen, wenn dir was so gar nicht passt, was die neuen Besis mit dem Pferd veranstalten?

    Und als nächstes zu dem neuen Pferd. Reizt dich da gerade einfach "nur" der scheinbar schnelle Erfolg?
    Oder ist das schon wohlüberlegt?
    Der Preis - ist DIR das Pferd dieses wert? Mal abgesehen davon, ob es das Pferd grundsätzlich wert ist... Bist du bereit, dir so viel Geld zu leihen. Und die Verpflichtung einzugehen, das die nächsten Jahre abzahlen zu müssen?
    Und zusätzlich eventuell anfallende weitere Kosten auch noch zu tragen?
    Das kann ja immerhin auch im "ausserpferdischen Umfeld" jede Menge Verzicht bedeuten. Wenn du eben kein Geld hast, um dir bestimmte Dinge leisten zu können...

    ...nur mal so paar Denkanstöße...
     
  9. Furina

    Furina Inserent

    Stimmt so nicht... Die Bindung zu meinem Pferd ist sehr groß. Das klingt vielleicht alles etwas rational, weil ich einfach schon ne Zeit lang drüber nachdenke. Deswegen hab ich ja solche "Entscheidungsprobleme". Ich will sie nicht hergeben, andererseits macht mir Turnierreiten Spaß und ganz aufgeben ist nicht wirklich mein Wunsch. Aber ich würde es, d.h. ich könnte damit leben.

    Es passt ja... bis aufs Turnierreiten...


    Nunja... wenn ich ehrlich bin, zum anderen Pferd... Wert wäre er mir 10T ohne mein Pferd. Ganz einfach weil ich weiß, dass er was kann, aber unter dem jetzigen Besitzer auch keine Erfolge hat. Hat aber bereits L Springen gewonnen und ist M hoch platziert. Das Pferd hat Potential bis S (wobei ich so hoch nicht springen will). Aber wenn ich wirklich drüber nach denke, wäre er mir 10 wert. Allerdings verstehe ichs, dass die Besi 12 + meins verlangt, weil sie ihn für 15 eingekauft hat.

    Das mit dem Gel ist auch schon immer mein Problem... Aber ist Hobby nicht heilig? Andererseits ist es viel Geld, aber wieder andererseits hat man kaum ne Chance n gutes Pferd für "günstig" zu bekommen. Wohn ja in Süddeutschland, da sind die Preise immer etwas utopisch.

    Das neue Pferd is n echter Schatz... Klar, er hat Potential, aber wenn es mit uns zwei nicht klappen würde, dann würd ich nicht mal in Erwägung ziehen, ihn zu kaufen. Aber da stimmt die Chemie.


    Ich denke, die klügste Entscheidung ist einfach, mir das Ganze aus dem Kopf zu schlagen.
    1. ich habe das Geld nicht sofort da, selbst wenn nichts mit dem Pferd ist muss ich 2 Jahre mind. abbezahlen und eigentlich auf "Freizeit" verzichten.
    2. Schulbetrieb ist nicht das beste für mein Pferd. Auch wenn ich den Schulbetrieb dort nicht schlecht finde.. irgendwann werden die "schwächeren" Reiter mein Pferd reiten und ich gluab nicht, dass mir das bis dahin dann egal ist.

    Vielen Dank für eure Hilfe... Ich höre immer bloß meine Mutter mit "teuer" und meine Trainerin mit "du reitest gut, du brauchst Erfolg". Und nicht mal neutrale Stimmen...
     
  10. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Hast Du nicht vielleicht die Möglichkeit, Dein Pferd zu behalten und andere Pferde für ihre Besis auf Turnieren vorzustellen? Ist vielleicht nicht ganz so einfach, da was geeignetes zu finden, aber wenn Du gut reitest, kannst Du Dich doch da evtl durch Turneirerfolge zu den "besseren" Pferden hocharbeiten?
    Oder wäre das keine Alternative für Dich?
     
Die Seite wird geladen...

anderes Pferd kaufen - ja? nein? - Ähnliche Themen

Pferd von heute auf morgen rippig/eingefallen/verkrampft - Niere oder was anderes???
Pferd von heute auf morgen rippig/eingefallen/verkrampft - Niere oder was anderes??? im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Wenn ein anderes Pferd stirbt...
Wenn ein anderes Pferd stirbt... im Forum Pferde Allgemein
Gefüllte Sehnenscheide? Oder doch was anderes?
Gefüllte Sehnenscheide? Oder doch was anderes? im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Verändertes Verhalten und anderes
Verändertes Verhalten und anderes im Forum Sonstiges
Ekzem oder was anderes?
Ekzem oder was anderes? im Forum Äußere Erkrankungen
Thema: anderes Pferd kaufen - ja? nein?