1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anfänger und viele viele Fragen

Diskutiere Anfänger und viele viele Fragen im Pferde Allgemein Forum; Hallo an Euch alle , ich bin Neu hier und habe nun auch nicht die Zeit dazu alles durchzulesen um meine Fragen beantworten zu können. Ich...

  1. caro

    caro Guest

    Hallo an Euch alle ,

    ich bin Neu hier und habe nun auch nicht die Zeit dazu alles durchzulesen um meine Fragen beantworten zu können.

    Ich liebe Pferde habe aber auch Respekt vor Ihnen.Leider hatte ich nicht die möglichkeiten in meiner Jugend Reiten zu lernen deshalb ermögliche ich es meinen Kindern 7/10Jahre die schon seit Jahren begeisterte Anhänger von Pferden sind.

    1.tens
    Nun würde ich meinen Kindern gerne 2Ponys oder Haflinger kaufen.

    Da ich überhaupt keine Ahnung habe könnt Ihr mir vielleicht ein paar Fragen beantworten.

    Sollte ich 2 Fohlen kaufen? Um sie dann später unter Anleitung der Stallbesitzerin einreiten lassen ?Würde dann noch 3Jahre dauern und die Kinder würden die Pferdchen sehr gut kennenlernen.Oder sollte ich 2 Pferde nehmen die schon ausgebildet sind?

    2tens.

    Wie hoch sind die Kosten(ohne Stall) für ein Pferd im Monat und was ratet Ihr einen?

    Ich würde die beiden gerne damit überraschen da ich weis das es seit langen ihr Wunsch ist.Die beiden sind sich ebenfalls bewußt das es eine Verantwortung ist ein Pferd zu besitzen und das man sich darum kümmern tut.


    Was ratet Ihr mir?


    Vielen Dank
    und liebe Grüße
    Caro
     
  2. Schnuffel

    Schnuffel Guest

    Hallo,
    also ich würde dir ehrlich gesagt raten noch gar keine Ponys für deine Kinder zu kaufen. Ich finde es sehr schwierig, wenn Kinder noch nicht die entsprechende Ahnung haben, um sich um ein Pferd zu kümmern und die Eltern auch nicht. Das Interesse kann in dem Alter meiner Meinung nach auch sehr schnell erlahmen. Warum suchst du für deine Kinder denn nicht erstmal Pflegepferde/-ponys, wenn sie gut genug reiten?
     
  3. Yvonne

    Yvonne Inserent

    Also wenn du die nächsten Jahre bereit bist da konsequent zu bleiben auch wenn deine Kinder zwischendurch mal keine Lust haben (und diese Zeiten kommen, da liegts an den Eltern zu sagen "Keine Lust is nicht!") denke ich dass nichts dagegen spricht deinen Kindern ein Pony zu kaufen. Ich denke aber dass die beiden schon ein wenig Reiterfahrung haben sollten (kleines Reitabzeichen?). Und stellt sich mir die Frage ob nicht erst einmal ein Pony reicht? Da können die Kinder sich die Verantwortung erst einmal teilen, und wenn dann einer mal keine Lust oder Zeit (Schule!) hat, kann (muss) wenigstens der andere sich drum kümmern. Meiner Meinung nach sollte das aber auf jeden Fall ein ausgebildetes Pony sein, auf keinen Fall ein Fohlen! Damit - würde ich sagen - sind Kinder total überfordert; auch mit Hilfe der Stallbesitzerin.

    So, das war mal meine Meinung dazu. Genrell sollte man sich das gut überlegen, und ich finde mit der ganzen Familie! Sprich Mann und Kinder! Als Überraschung sollte man sich doch lieber was Materielles einfallen lassen, aber kein Tier. Weder Hund, Katze, Kanichen, Meerschweinchen noch ein Pferd oder Pony.

    Viel Glück bei deiner Entscheidung und lass mal davon hören :)
     
  4. Linda 1984

    Linda 1984 Inserent

    Hallo erstmal,

    welche Reiterfahrung haben denn deine Kinder?
    Von einem Fohlen oder jungen Pferd würde ich abraten weil ein solches braucht erziehung und des kann kein Kind.
    Wenn dann ein eher etwas älteres (ca. 10-15 Jahre) ruhiges gut ausgebildetes Pony.
    Ich würde an deiner Stelle auch nur eines kaufen, wer weiss ob die Kinder dabei bleiben .... Kenne schon viele die unbedingt als Kind ein Pferd/Pony wollten und auch bekamen und jetzt stehts da und keiner kümmert sich drum.
    Also ich habe selber Haflinger und ich denke dass ein Haflinger für ein 10 und 7 jähriges Kind zu groß ist. also ich würde vielleicht ein Pony nehmen vom Stockmass her so 1,20 -1,35 m

    Zu den Kosten:
    >lso bei uns in der gegend kostet die Stallmiete ca. 200-250 pro Pferd und Monat
    >dann 2´x im jahr den Tierarzt für Wurmkur und impfen ca. 50 EUR pro Pferd, >Hufschmied alle 8-10 wochen ausschneiden 45 EUR pro Pferd ....
    >und dann halt was man sonst so braucht ... Lederpflege, Hufpflege, Stallapotheke, Fliegenspray, Mähnenspray,

    und natürlich die Anschaffungskosten vom Pferd, Sattel, Zaum, Beinschutz, Longe, .... und all so ein zeugs ...

    und dann solltest du auf jeden fall 5000 eur beiseite haben, falls des Pferd mal krank wird .... wär ja schade wenn es sterben müsste, nur weil der Besi die OP nicht zahlen kann ....

    Ich würds mir gut überlegen, vor allem weil ihr als eltern auch keine Pferde-/Reiterfahrung habt. Ich glaub jedes Mädchen hat sich als Kind ein Pferd gewünscht, also ich würd des nicht sooo ernst nehmen. Dass man seinen Kindern das reiten ermöglichen will und vielleicht auch eine RB kann ich verstehen aber ein eigenes Pferd .....

    Viele Grüße
     
     
  5. Cyrano

    Cyrano Guest

    Hallo zusammen,
    also ich bin der gleichen Meinung wie Linda. Denn in diesem Alter der Kinder wechseln Träume und Wünsche andauerbd und wenn man dem allen nachkommen würde hätte man was Tiere angeht rucki zucki nen Zoo zuhause. Wenn der Wusch bleibt würde ich zuerst mit einem Haustier anfangen damit sie sehen das man jeden Tag was tun muß nicht nur wenn sie Lust haben. Ein kleiner Hund z.B. bei Wind und Wetter muß man rauß es muß gehegt und gepflegt werden da vergeht die Lust und der Wusch auf ein eigenes Pferd ganz schnell....

    LG
     
  6. Canyon

    Canyon Inserent

    Du musst auch bedenken, WENN du deinen Kindern Ponys kaufen willst, musst du diese unbedingt zum Pferdkauf mitnehmen. deine Kinder werdeb die später reiten, nicht du. Deine Kinder müssen selbst entscheiden, ob sie mit den tieren klarkommen. Und immer kaufen, dann verkaufen, wieder kaufen,... bringt auf die Dauer echt nichts.

    Lg canyon
     
  7. Reykjavik

    Reykjavik Inserent

    Wie lange reiten denn deine Kinder schon?

    Ich kenne unzählbare Geschichten von begeisterten Reitkindern, die Pferde bekamen und sich 3 Jahre später nicht mehr um sie kümmerten.
    Reiten sie noch nicht so lange würde ich vielleicht auch erst einmal warten, ob deine Kinder sich weiterhin noch für die Pferde interessieren.
    Reitbeteiligungen und Pflegepferde finde ich hierbei für den Anfang auch eine gute Lösung ...

    Wenn du dich jedoch für einen Pferdekauf entscheiden willst, würde ich dir raten 2 schon ausgebildete Pferde, oder für den Anfang eben eines zu kaufen, da die Aufzucht von Fohlen sehr viel Erfahrung bedarf. Haflinger, die du ja in Betracht gezogen hast, sind eigentlich keine schlechte Wahl, da sie auch von Erwachsenen geritten werden können.
    Die Unterstandskosten dafür sind eigentlich sehr unterschiedlich, wir haben hier auch schon viele Themen im Forum in dieser Richtung. Schau dich hier einfach etwas um.
    Natürlich kommt es auch darauf an, ob die Pferde in die Box, auf den Paddock, auf die Koppel usw. kommen.
    Pro Monat würde ich aber mindestens 200€ mit allen drum und dran einplanen.
     
  8. Cheerful

    Cheerful Inserent

    Hallo,
    also ich bin ja auch Mutter 3 er Mädels. Wir haben uns auch ein Pferd gekauft, aber in erster Linie für mich. Meine sind 12 10 und 5 Jahre. ich hätte nur den Kindern nie ein Pferd gekauft. Die Große interressiert sich i.M. für alles andere nur nicht fürs Pferd. Ich gebe Dir einen Rat wenn Du dich nicht auskennst und du dich auf deine Kids verläßt. Bist du bald alleine damit.
    Es kommt die Zeit da wollen sie nicht mehr und wenn du weder reiten noch sonst etwas beherrscht brauchst du ne RB. Aber dann fragst du dich warum du ein Pferd gekauft hast.Und dann noch 2 Pferde.
    Für ein Pferd bezahlt man schon genug Nebenkosten. Das läppert sich mit der Zeit zusammen. Habe unser Pferd 3 wochen und schon reichlich Ausgaben. Du mußt eine Grundausstattung haben von Pferdedecken bis Trense und Sattel.
    LG
    Cheerful
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Sep. 2006
  9. anna

    anna Inserent

    aLSO ICH WÜRDE AUCH KEINE PFERDE FÜR MEINE KINDER KAUFEN wenn sie nicht genüen ahnug ahben. du könntest deinen kindern helfen eine rb zu finden, das ist sozusagen wie ein halbes pferd und du beteiligst dich an den kosten. dann ahst du aber nichts mit akosten etc am hals. auch nicht mit der ausbildung. für einen neuling ist das am besten.
    ansonsten solltest du eher bereits ausgebildete pferde kaufen, die schon alles können und wenn man sich ein pferd kauft immer jemamden erfahreren mit nehmen und eine aku machen lassen. die stallkosten schwanken zw. 200 und 400 euro, dazu kommen noch futter, ta und hufscmiedkosten(alle 6-8wochen) und natürlich sollte man noch finanzielle polster haben falls dem pferd was zustöst!
    dann noch die versicherun dazu kann ich leider nicht so viel sagen, da ich kein eigenes pferd ahbe.
    aber wenn man sich ja pferde ne anschafft brauch man auch sattel, trense und alles drum ud dran. das ist auch nicht gerade billig,wiel man nicht ieinen sattel kaufen kann, sondern der muss passen..also da gehts dann nicht nach preis sondern nach qualiät!!!
    alles nicht so eindach wie du merkst, also lass das liebr mit dem pferd kaufen^^
     
  10. Sirius 23

    Sirius 23 Inserent

    also ich würde das ncht machen.was ist wenn das nur so ne kurzzeit freude ist?vlt wollen deine kinder ja nach 2 jahren garkein pferd mehr.was machst du dann?wenn dann würde ich mir ein pferd kaufen auf dem meine kinder arber reiten dürfen.würdest du hilfe bekommen wenn du mit dem pferd nciht gleich zurecht kommst?
     
Die Seite wird geladen...

Anfänger und viele viele Fragen - Ähnliche Themen

Viele Fragen einer Anfängerin
Viele Fragen einer Anfängerin im Forum Allgemein
Schulpferd für Anfänger
Schulpferd für Anfänger im Forum Allgemein
Camargue - Ausritt im Schritt/Trab für Anfänger > Empfehlung?
Camargue - Ausritt im Schritt/Trab für Anfänger > Empfehlung? im Forum Freizeit
Reitunterricht als Erwachsener (Anfänger) - Bin ich zu zimperlich?
Reitunterricht als Erwachsener (Anfänger) - Bin ich zu zimperlich? im Forum Allgemein
Anfänger mit lebhaftem Pferd
Anfänger mit lebhaftem Pferd im Forum Allgemein
Thema: Anfänger und viele viele Fragen