1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Angst vorm Springen und teilweise auch galoppieren

Diskutiere Angst vorm Springen und teilweise auch galoppieren im Springen Forum; Hallo, Ich reite nun schon ca. 6 Jahre, hat mir auch Spaß gemacht und ich hatte keine Angst. Nun bin ich aber vor einem Jahr runtergefallen und...

  1. -Snow-Leopard-

    -Snow-Leopard- Neues Mitglied

    Hallo,

    Ich reite nun schon ca. 6 Jahre, hat mir auch Spaß gemacht und ich hatte keine Angst. Nun bin ich aber vor einem Jahr runtergefallen und habe mir Elle und Speiche gebrochen, war dann für mich ein ziemliches Drama, musste operiert werden ,etc. Dann musste ich natürlich erstmal wieder Vertrauen zu den Pferden aufbauen, was dann auch geklappt hat, habe sogar mit Springen angefangen , ich hate dann erstmal ein paar Springstunden in der Gruppe , bis dann ein Mädchen beim Springen voll runtergefallen ist, hat sich zwar nichts gebrochen, aber ich hatte voll den Schock und Angst, dass ich auch runterfalle. Seitdem war ich fast garnichtmehr reiten, und wenn, dann hab ich mich nicht mal mehr getraut, zu galoppieren. Ich habe mich dann auch wieder entschlossen anzufangen, ich möchte so gern wieder springen, aber ich habe tierische Angst und ich denke, wenn ich Angst habe, dann merkt das Pferd das,bockt oder setzt beim Sprung falsch an, etc. habt ihr evt. Einen Trick, wie man langsam Springen anfangen könnte, dass man sich wieder sicher im Sattel fühlt?

    Glg und vielen dank schonmal (hoffe mal, das gehört hier rein)
     
  2. HorsesLove

    HorsesLove Inserent

    leider bin ich nicht so die springreiterin, ich bin sehr stark auf dressur fixiert. rein von der springtechnik her kann ich dir also nicht viel sagen.
    was ich dir aber sagen wollte ist, dass du eben ein schlechtes erlebnis gehabt hast, das dich auch geprägt hat und das mädchen letzt hat dich daran erinnert. das ist klar. mach dir jetzt bloß selbst auf keinen fall druck! versuch erst wieder, das vertrauen zu finden und lass dir dabei zeit, so viel zeit, wie du brauchst und nicht weniger!:) das kommt von allein, dass du dich wieder sicher fühlst. vielleicht auf einem anderen pferd? auf jeden fall, setz dich nicht unter druck, sondern lass dir die zeit, die du brauchst und dann wird auch nichts schief gehen, weil du dann dafür bereit bist!:)
    was die angst vor dem galopp angeht...kennst du solche halteriemen am sattel vorn? das kann auch schon viel helfen, so hatte ich den "respekt" überwunden! ;-)
     
  3. big

    big Inserent

    hm. Die Frage ist ja MUSST du springen?
    Ich mags bis heute nicht.:)
    Bin auch nur mit Pferden unterwegs die springfaul sind und lieber um ein Hindernis herumgehen :chuncky:
    Versuch doch erstmal Cavaletti....das sind schon mal etwas höhere Bewegungen und dann fang einfach ganz klein an und in dem Tempo in dem du möchtest. Du musst ja keine Metersprünge machen...ist nicht notwendig. Sobald du unsicher wirst gehst du wieder eine Stufe zurück und arbeitest da weiter. Deine Unsicherheit spürt ja auch das Pferd.
     
  4. Paloma

    Paloma Inserent

    Hey:)
    Ich würde vielleicht erstmal ganz langsam anfangen.
    Versteh es jetzt nicht falsch, aber wäre es nicht vielleicht besser, du würdest von Null anfangen wenn du solche Angst hast?
    Sprich erstmal Longe und alles langsam aufbauen?
    Finde ich besser als diese Hau-Ruck Methoden.
    Lass dir Zeit damit, Springen kannst du später immernoch.
     
     
  5. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    huhu,

    darf ich fragen wie alt du bist? ich habs reiten auch aufgehört, zum grossteil auch wegen der angst , runter zu fallen. bin aber schon 42ig :D.

    war aber vorher auch nicht der mutigste reiter aller zeiten. ich hatte auch immer respekt vor gallopp und gesprungen bin ich sozusagen fast nie! nur im notfall oder mal über ein cavaletti. bin auch mal in einen sprung volle kante reingerauscht. ok, war vorab schon zum scheitern verurteil. mit mir oben, einem pferd, dass nicht fürs springen geeignet ist und eine dreierkombi! war mir beim anreiten schon klaro, das des nur in de hosen gehn kann. war dann auch so. hätte man vermeiden können ja, aber was macht ma net alles in der jugend! grins.

    springen ist nicht alles beim reiten. dann lass es doch, oder wie schon erwähnt, fang mit kleinen sachen an!?

    ich habs net vermisst und vermisse das reiten, ganz ehrlich gesagt, auch nicht sonderlich. wenn ich mal absolut bock habe, hock ich mich drauf, für ne kleine runde, dass wars. ich reite auch grundsätzlich nur super brave pferde! grins.....

    angsthaserl war ich wie schon gesagt immer. aber ich hatte mir auch net so nen druck selber gemacht. geh die sache doch locker an anfangs. machst eben nur dass, wo du dir sicher bist, der rest kommt dann schon wieder! so würde ich s machen, würde ich noch reiten:wink-new:

    gruss. faro-uli
     
  6. @lice

    @lice Neues Mitglied

    Hi, ich glaube es könnte dir helfen wenn es möglich ist erstmal kleine Sprünge ohne Großen "hopser"ohne Sattel zu reiten , da man so wieder vertrauen und ein Gefühl fürs Pferd gewinnt. Vielleicht am Anfang erstmal auf einem kleinen, möglichst braven Pferd oder Pony.
    Vielleicht sogar mit einem Gurt oder so, kenn mich da leider nicht so aus, finde es aber super dass du weiterhin reitest, Respekt!!!
    Weiterhin noch viel Erfolg!!!:chuncky:
     
  7. -Snow-Leopard-

    -Snow-Leopard- Neues Mitglied

    Vielen Dank für die vielen,hilfreichen Antworten.

    ich bin diese Woche jetzt wieder fast jeden Tag geritten, und das hat mir so richtig spass gemacht, allerdings fällt es mir immer noch schwer, mit anderen Pferden ausser Kalli und Castro zu reiten, da ich mit allen andren schlechte Erfahrungen gemacht habe.
    Mir ist das Reiten aber sehr wichtig, und ich will auch nicht aufhören. Vor dem Gallopp habe ich jetzt keine Angst mehr, wobei ich das bei den meiste Pferden noch testen müsste.Wegen dem Springen ist es so, ich trau mich ja jetzt noch auf kein andres Pferd ausser Kalli und Castro und Castro kann nicht springen und bei Kalli ist es extrem schwierig, während des gallops aufzustehen ,da er einen richtigen hoppsgallopp hat, hat da jmd. einen Tipp, wie ich da besser aufstehen könnte?
    Noch ne kleine Frage nebenbei: bei uns auf dem Hof, gibts ein Schulpferd, das ,wenn ich in seine Box komme, immer ganz aggressiv wird, er hat mich auch mal gebissen, bin aber noch nie von ihm runtergefallen, hab ihn bis jetzt auch nur einmal geritten ,und im gallop, geht er mir immer durch, kann mich dann aber noch halten. Ich versteh das iwi. nicht, er mag mich überhaupt nicht, habe ihm aber auch nie was böses getan :( . Was geht da in seinem Kopf vor?

    lg

    @Farooq

    ich bin jetzt 12 Jahre alt.

    lg
     
  8. BelaNeroWessi

    BelaNeroWessi Neues Mitglied

    Hey,
    versuch wenn du willst erstmal im Gallop über Stangen zu gallopieren die dann zu halbhohen Cavalettis übergehen. :D
    Du kannst auch auf einem verlässlichem Pferd nur mit pad und Voltigurt an der Longe mit Cavalettis springen trainieren.Überm Sprung kannst du dann wenn du Vertrauen bekommen hast die Arme zur Seite strecken. Gibt n super Gleichgewicht und Gefühl ohne Sattel ;)
    Dann kann ich auch nur noch sagen: Gehs langsam an und arbeite dich dann hoch! :D
    lg
     
Die Seite wird geladen...

Angst vorm Springen und teilweise auch galoppieren - Ähnliche Themen

Pferd hat glaube ich angst vorm springen
Pferd hat glaube ich angst vorm springen im Forum Pferdeflüsterer
Kind hat Angst vorm Galoppieren
Kind hat Angst vorm Galoppieren im Forum Allgemein
Angst vorm springen
Angst vorm springen im Forum Springen
Pony hat nun Angst vorm Sulky ..HILFE
Pony hat nun Angst vorm Sulky ..HILFE im Forum Fahrsport
Angst vorm Tierarzt
Angst vorm Tierarzt im Forum Pferdeflüsterer
Thema: Angst vorm Springen und teilweise auch galoppieren