1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ankaufsuntersuchung

Diskutiere Ankaufsuntersuchung im Pferde Allgemein Forum; Hallo, bin neu hier. Über eine Aku und dessen Ergebnis gibt es ja die unterschiedlichsten Meinungen. Ich habe die Erfahrung gemacht,...

  1. Chaos-Ninchen

    Chaos-Ninchen Neues Mitglied

    Hallo,

    bin neu hier.

    Über eine Aku und dessen Ergebnis gibt es ja die unterschiedlichsten Meinungen.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich immer auf Nummersicher gehe und einen großen Tüv mit Röntgenbildern machen lassen (hatte einmal ein Pferd, was ich nicht röntgen lassen habe u. das war nach drei Wochen irreparabel stock lahm).
    Seitdem mache ich immer einen großen Tüv und nehme das Pferd nur, wenn es keine größeren Mängel hat (maximal Tüv Klasse II-III).

    Natürlich zählt als erstes immer die Meinung des TA, wenn das Ergebnis des Tüvs und die Röntgenbilder ausgewertet sind.

    Aber was sind für euch so Dinge, wo ihr sagt, aus dem Grund würdet ihr das Pferd nicht nehmen ?
    Wo liegt eine AKU preislich bei euch ?

    Bitte unterscheidet zwischen Sport- und Freizeitpferd. Ich spreche hier vom Sport- bzw. Turnierpferd.

    Freue mich auf Antworten.

    Ciao Chaos-Ninchen
     
  2. IdontKnow

    IdontKnow Inserent

    ich weiß gar nimmer so recht, was die AKU letztes Jahr gekostet hat 180 € kommt das hin?? hab den Betrag jetzt gerade so im Kopf aber halt nur die normale ohne röntgen...

    naja Dinge weswegen ich ein Pferdchen nicht kaufen würde... ja ich sage mal so alle Dinge, die bei der AKU festgestellt werden würden was den zustand des pferdes verschlechtern könnte aber richtig verschlechtern. Sodass es z. B. dadurch unreitbar werden könnte usw.

    Alles was es nicht beeinflusst um mit dem Pferd zu arbeiten, spaß zu haben usw. das wäre mir relativ egal ... meiner hatte auch sehr schlechte hufe als ich ihn bekommen habe und der TA sagte auch da muss man unbedingt etwas dran tun sonst kann es schlimmer werden aber es ist möglich das hinzukriegen aber ich habe ihn trotzdem genommen der hat auch hornspalt und so aber es ist halt nicht weiter schlimm ich achte drauf, er kommt regelmäßig zum schmied und seine hufe sind schon wesentlich besser geworden und zusatzfutter deswegen bekommt er auch ...

    da gehen denke ich die Meinungen auseinander es gibt mitsicherheit Leute, die hätten ihn deswegen nicht genommen aber mein Gefühl war von anfang an das kriegen wir hin und ich bin super glücklich ihn jetzt zu haben.

    Aber ich denke, selbst wenn er i-was gehabt hätte, was schlimm wäre dann hätte ich ihn vemutlich trotzdem genommen und wenn ich ihn immer nur auf einer wiese hät besuchen können und niemals auf ihm hätte reiten können aber wenn ich einmal ein tier in mein herz geschlossen habe, dann gebe ich es nicht mehr her...

    Bei einem reinen turnierpferd denk ich ist es auch was anderes aber da denken die Leute ja oft auch ganz anders drüber...es ist halt ein sportgerät und muss gesund sein und das darf keine fehler haben (gibt ja solche Menschen)
     
  3. Lind

    Lind Inserent

    Für mich ist zwischen Turnierpferd und Freizeitpferd kein Unterschied. Ich reite ja nur in meiner Freizeit, deshalb ist alles was ich reite ein Freizeitpferd. Beruflich mache ich was anderes.

    Ich will ein völlig belastbares, gesundes Freizeitpferd. Das Risiko, dass es erkrankt ist ohnehin groß genug. Da muss ich kein Pferd mit Erkrankung kaufen.

    Eigentlich gibts bei mir nicht viel Toleranz. Schlechte Hufe, ok - die kriegt man meistens wieder hin. Stellungsfehler wenn sie nicht ganz schimm sein. Das wars dann aber auch schon.
     
  4. senta

    senta Inserent

    AKU ist immer so eine Sache!:biggrin:Heutzutage ist es so das Du entweder Glück oder Pech mit einem Pferd hast.
    Von einer Beugeprobe halte ich persönlich gar nichts, da die meisten für gut befundenen gebeugten Pferde meistens die sind die später irgendwas haben!
    Das was ich für wichtig halte ist eine Untersuchung auf Belastung machen zu lassen. Ausserdem Röntgenbilder von der Hufrolle, evt. auch vom Rücken wegen der Lage der Dornfortsätze zu machen.Gucken lassen wie das Pferd von den Beinen allgemein dasteht, und wenn ich den Verkäufer nicht kenne,Blutbild ziehen zu lassen um zu wissen ob das Pferd gespritzt ist oder nicht!:1:
     
  5. Ramira

    Ramira Inserent

    Ich kann das voll nach vollziehen, ne kleine AKU is voll der schwachsinn sorry is aber so. Ich bn selbst auf den Mund geflogen damit ganze 2 mal. Der Unterschied bei uns ist ca 80 € für die Kleene AKU (dauert ca 20 min) und die Große in einer Klinik mit allem ca 400€ (dauert 8 Std) ok hört sich viel an. Is es aber nicht wenn ein Pferd ein Wert von ca 2000 € oder mehr sogar hat. Und man is sicherer einfach...
     
  6. Selbst wenn man ein Pferd geschenkt bekommt, lohnt sich die grosse AKU. Oder gebt ihr das Pferd sofort zum Metzger, wenn es plötzlich krank ist, oder unreitbar oder so ? Nee, dann buttret man erst mal Kohle für den TA rein.
    Auch die "kleine"AKU wird unterschiedlich gemacht.

    Ich kenn TAs, die lassen das Pferd nur rasch an der Longe vortraben, machen ne Beugeprobe mit Untersuchung auf Wendeschmerz und das wars.

    Andre checken noch die Augen, tasten den Rücken ab, schauen ins Maul, machen nen Belastungstest, hören die Lunge mehrfach ab, etc.
    Entsprechend sind auch die Preisunterscheide.
    Die meisten TAs können inzwischen vor Ort noch rasch die Beine röntgen.
    Das kostet dann auch nicht mehr so viel zusätzlich.
    Blutuntersuchung, wenn man skeptisch ist, ist gar nicht so verkehrt.
    Klar kann man auch dann noch auf die Nase fallen.
     
  7. Joelle

    Joelle Inserent

    ich hab bei meiner dann wohl die "ganz große" AKU gemacht...pro Bein 3 Röntenbilder, Beugeprobe, Belastung auf hartem/weichen Boden (das war allerdings im Abstand von ner Woche weil sie sich beim ausladen ins Fesselgelenk getreten hatte und deswegen nicht ganz klar ging), Augen, Lunge, Herz, Temperaturmessung, manueller Check vom Rücken, Zähne nachgeschaut, Hustenreflex provoziert und und und (müsst mal den Bogen raussuchen um zu schauen was da noch alles war)
    hab dafür dann um die 600€ gezahlt - aber das wars mir wert...so bin ich einfach so weit es geht auf der sicheren Seite
     
  8. LadyX

    LadyX Inserent

    ich schliesse mich mit der meinung bei den anderen an. du willst ja lange freude an dem pferd, also gibt es doch da keine überlegung.
    bei meinem pferd habe ich es damals so mit dem züchter ausgemacht, wenn er tüv bis II bekommt, bezahle ich die komplette AKU und wenn es schlechter ausfällt und ich dadurch das Pferd nichct kaufe, übernimmt er die Kosten. Fand ich wirklich fair. im grunde habe ich aber dann doch nichts dafür bezahlt, weil er mir mit dem Preis vom Pferd noch sehr entgegenkam.
     
  9. PepperM

    PepperM Inserent

    Sehe ich genauso!!! Beugeprobe halte ich auch nix von! Ein Pferd mit schlechter Hufrolle ooder schlechten Rückenbildern würde ich nicht kaufen! Bei uns liegt eine große AKU ca. bei 500 €, würde ich immer investieren bei einem Pferdekauf! Klar kann ist das keine Gesundheitsgarantie aber ich kann schon ne Menge ausschliessen!!!!
     
  10. susi7192

    susi7192 Inserent

    Hallöle
    ich hab bei meinem Sponten-Kauf damals keine AKU gemacht.
    Doch in den 1 1/" Jahren bin ich echt um einiges schlauer geworden und hätte/würde viele Sachen anders machen/gemacht.


    Ich würde auf jeden fall immer Beine ,Rücken und Halswirbelsäule und Hufrolle röntgen lassen.
    Rücken abtasten,vortraben,Beugeprobe(auch wenn man oft nicht viel sagen kann) ghört alles auch dazu.

    Naja Pferd an mehreren Tagen vortraben würd ich auch machen...

    Üban preis kann ich deshalb von mir nichts sagen,weiß nur dass ne Freundin über 1100€ gezahlt hat .
    Für n gutes pferd lohnt sich sowas ,klingt vllt blöd ,aba für n 1000€ Pferd würd ich so ne AKU ned machn ,dann ne kleine!
     
Die Seite wird geladen...

Ankaufsuntersuchung - Ähnliche Themen

Fragen zur Kostenübernahme der Ankaufsuntersuchung
Fragen zur Kostenübernahme der Ankaufsuntersuchung im Forum Pferde Allgemein
Ankaufsuntersuchung -Pferd kaufen ja/nein
Ankaufsuntersuchung -Pferd kaufen ja/nein im Forum Sonstiges
Ankaufsuntersuchung
Ankaufsuntersuchung im Forum Pferde Allgemein
Tierarzt Ankaufsuntersuchung 91474 Langenfeld und Umgebung
Tierarzt Ankaufsuntersuchung 91474 Langenfeld und Umgebung im Forum PLZ Raum 9
TÜV/Ankaufsuntersuchung
TÜV/Ankaufsuntersuchung im Forum Pferde Allgemein
Thema: Ankaufsuntersuchung