1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arbeitsverweigerung nur beim reiten?

Diskutiere Arbeitsverweigerung nur beim reiten? im Pferdeflüsterer Forum; Hallo ihr Lieben, ich habe mit meinem 6,5 Jahre alten Irish-Tinker-Mix-Wallach ein kleines Problem. Als ich ihn vor vier Monaten gekauft habe,...

  1. Lena1996

    Lena1996 Neues Mitglied

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe mit meinem 6,5 Jahre alten Irish-Tinker-Mix-Wallach ein kleines Problem.
    Als ich ihn vor vier Monaten gekauft habe, habe ich mich dazu entschlossen ihn die ersten Tage mit seinem neuen Kumpel auf die Wiese zu stellen und ihn zu putzen und zu betüddeln, damit er sich an die neue Umgebung und die neuen Menschen gewöhnen kann, weil er sehr sensibel und schüchtern ist. Dieser Plan ist auch voll aufgegangen, er hat sich gut eingelebt und legte die Schüchternheit langsam ab.
    Beim reiten dann kam die große Überraschung; ich bin ohne Sattel (ohne Gebissen) drauf und er lief sofort los. Er lies sich aber beruhigen und ging dann ganz entspannt, bis ich fiel weil er sich erschrocken hatte und zur Seite sprang.
    Das nächste Mal sind wir mit Sattel (ohne Gebiss) ausreiten gegangen, hier war er relativ entspannt und er machte keine Anstalten dass ihn etwas stört. Lediglich einmal hatten wir eine Meinungsverschiedenheit welchen Weg wir gehen aber auch hier hat er ohne großen Kampf nachgegeben.
    Beim nächsten Ausritt (ab hier mit Gebiss) führte ich ihn zunächst und stieg erst im Wald auf. Er blieb solange stehen bis ich ihm das Kommando zum losgehen gab; Er rannte sofort im Galopp los. Beim Versuch ihn zu bremsen steckte er den Kopf zwischen die Beine und buckelte so lange und so heftig dass ich irgendwann fiel (er lief nach Hause).
    Nach diesem Zwischenfall habe ich seine Zähne kontrollieren lassen und die Osteophatin geholt. Dennoch verhielt er sich weiterhin so. Also habe ich eine Sattlerin kommen lassen, auch hier lag das Problem nicht (er buckelte auch mit Fellsattel). Zum Schluss sind wir in die Tierklinik gefahren wo Röntgenaufnahmen seines Rückens gemacht wurden; auch hier keine Auffälligkeiten.
    Jeder weiterer Versuch ihn zu reiten endete für mich früher oder später im Dreck.
    Es scheint also so als hätte er gelernt sich durch ein Verhalten dieser Art der Arbeit zu entziehen.
    Das komische jedoch ist, dass dieses Verhalten überhaupt nicht zum ihm passt. An der Hand ist er ein absolutes Kinder-/Anfängerpferd; er stellt die Rangordnung nicht in Frage, rempelt einen nicht an, rennt einen nicht über den Haufen usw.. Auch bei der Boden- und Longenarbeit oder bei stundenlangen Spaziergängen zeigt er sich niemals widerwillig und arbeitet immer gut mit.

    Vielleicht habt ihr noch Ideen woran es liegen könnte oder ist es doch einfach nur Kopfsache?
    Ob es am Gebis liegt werde ich nachher ausprobieren.

    Vielen lieben Dank! :)
     
  2. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Mal eine ganz blöde Frage, vernünftig eingeritten ist der aber? Weißt du von der vorherigen Ausbildung?
     
    Charda, sokrates, Kornblume89 und 4 anderen gefällt das.
  3. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Wo hast Du ihn her und wie alt ist er? Hast Du ihn beim Kauf Probe geritten?
     
    Barrie gefällt das.
  4. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Wenn Gesundheit und Ausrüstung gecheckt sind, wird es vermutlich an der Reiterei liegen. Wie läuft er denn bei anderen? Und wie wars beim Probe reiten?
     
     
  5. Lena1996

    Lena1996 Neues Mitglied

    Beim Probereiten war er ganz normal. Gut, junges Pferd aber nichts auffälliges in diese Richtung.

    Von seiner Ausbildung weiß ich leider so gut wie gar nichts. Er ist vor ca. einem Jahr von einer Händlerin aus Irland importiert worden. Von dieser Händlerin ging er dann an eine Privatperson. Von dieser wurde er dann an mich verkauft, weil er nervös wird wenn andere Pferde mit in der Bahn sind (Vorbesitzer war Anfänger). Bevor er zu mir kam hatten die beiden Reitunterricht.

    Von anderen wurde er bisher nicht geritten.
     
  6. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Dann würd ich erstmal testen, wie er sich unter anderen Reitern verhält. Und nach einer guten RL suchen - und mit deinem Pferd Unterricht nehmen.
     
  7. Kornblume89

    Kornblume89 Aktives Mitglied

    Und vielleicht erstmal nicht mehr ins Gelände gehen sondern erstmal nur auf dem Platz/in der Halle reiten...
     
    Miiiau, Flauschball und GilianCo gefällt das.
  8. sarah2010

    sarah2010 Bekanntes Mitglied

    Wurden Zähne auch kontrolliert?
     
  9. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Sarah, schrieb sie oben, die wurden Kontrolliert.

    Wie lange ist er denn schon geritten?

    So ein Verhalten hatten wir, allerdings nur Ansatzweise, bei unserem Hengst, der zum Einreiten für vier Wochen auf die Hengststation gekommen ist. Der lief dort total fein, war dann wieder zu Hause, und benahm sich zunächst wie die Axt im Walde. Mittlerweile ist er aber wieder recht fein, und arbeitet gut mit.
     
    sarah2010 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Arbeitsverweigerung nur beim reiten? - Ähnliche Themen

Arbeitsverweigerung?
Arbeitsverweigerung? im Forum Springen
Steigen beim longieren
Steigen beim longieren im Forum Bodenarbeit
Hufschmied/Barhufpfleger - anwesend beim Termin?
Hufschmied/Barhufpfleger - anwesend beim Termin? im Forum Haltung und Pflege
Pferd zieht beim Reiten den Kopf hoch und läuft nicht versammelt.
Pferd zieht beim Reiten den Kopf hoch und läuft nicht versammelt. im Forum Allgemein
Wer sagt, was richtig ist beim Reiten?
Wer sagt, was richtig ist beim Reiten? im Forum Allgemein
Thema: Arbeitsverweigerung nur beim reiten?