1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arthrose im Halswirbel

Diskutiere Arthrose im Halswirbel im Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates Forum; Hallo ihr Lieben, gestern wurde uns leider die Arthrose im 6/7 Halswirbel diagnostiziert. Leider hat mich das so unter Schock gesetzt, dass ich...

  1. SunsetV

    SunsetV Neues Mitglied

    Hallo ihr Lieben,

    gestern wurde uns leider die Arthrose im 6/7 Halswirbel diagnostiziert.
    Leider hat mich das so unter Schock gesetzt, dass ich dem Tierarzt keine vernünftigen Fragen mehr stellen konnte.
    Auf die Frage, ob es das mit reiten jetzt war, wurde so etwas wie ja geantwortet.

    Habt ihr Erfahrungen mit Arthrose im Halswirbel?
    Füttert ihr etwas spezielles dazu?
    Wie bewegt ihr eure Pferde? Ist locker ausgebunden longieren eher kontraproduktiv?

    Ich weiß, das kommt immer auf das Pferd an aber ich würde mich so gerne austauschen.

    Danke und liebe Grüße
     
  2. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Bitte rufe den TA an und laß' Dir alles noch einmal in Ruhe erklären!
    Vorher vielleicht Stichpunkte/Fragen notieren.
     
    Varis, elfenmaedel, Kigali und 2 anderen gefällt das.
  3. Barrie

    Barrie Inserent

    Seh es wie emmaxx. Bei uns im Stall ist ein Wallach, aber nun schon 12, mit gleicher Diagnose. Er bekommt alle paar Monate ein Depot-Spritze - was ? - und soll mit Verstand bewegt werden, d.h. den Hals und Kopf so tragen wie er kann. Früher wurde er LDR geritten. Läuft unter einer RB, die nicht viel will gut, die Besitzerin ist ein § XYZ och$- reitet aber zum Glück nicht oft.
    Barrie
     
  4. Bumblebee1

    Bumblebee1 Bekanntes Mitglied

    @Barrie, Was ist eine Besitzerin §XYZoch$- ?:reflect: Kann es ir aus dem Zusammenhang zusammenreimen, aber bin mir nicht sicher.

    Ich würde auch nochmal den Ta kontaktieren und Löcher in den Bauch fragen. Und eine Zweitmeinung wäre vielleicht auch nicht verkehrt, zuaml es ja auch um Unreitbarkeit geht.
    Welche Symtome hat dein Pferd denn, wie äußert sich das? Nicht, dass ich die Diagnose anzweifel, es interessiert mich nur.
     
  5. Tify

    Tify Bekanntes Mitglied

    A. .Loch?
     
  6. aquarell

    aquarell Inserent

    Meiner hatte das auch, der wurde normal weiter geritten (Dr L). Wichtig ist die korrekte Halsmuskulatur zu erhalten.
    Ich kann gar nicht mehr sagen, warum ich die WS hab röntgen lassen. Wir hatten damals aber auch BWS und LWS geröngt. Lahm war er jedenfalls nicht und gespritzt haben wir auch nichts. Spez. Ergänzungsfutter gab es auch nicht.
    Betroffen waren die Facettengelenke.
     
  7. Tify

    Tify Bekanntes Mitglied

    Ich denke, wenn es Probleme macht, ist die nicht da und dann wird vielleicht auch nicht so geritten, oder? Das dann bei bestehenden Problemen ran reiten, ist vermutlich nicht mehr möglich?
     
  8. Bumblebee1

    Bumblebee1 Bekanntes Mitglied

    Ahhh :idea:, nee, daran hatte ich nicht gedacht.:lol_2:
     
  9. pjoker

    pjoker Bekanntes Mitglied

    Mein Wallach hatte HWS Arthrose, 4/5/6/7 Halswirbel.Geritten wurde er damit noch gute 10Jahre. Führte aber letztendlich zu einem schweren Sturz mit mir und darauffolgende Unreitbarkeit. Er war vorher aber schon leicht ataktisch und ich bin weiter geritten, da es angeblich kein Problem sei.
    Die Jahre davor wurde er normal geritten auf A bis L Niveau in Dressur und Springen.Hatte keinerlei Einschränkungen wenn das Training passte und die Muskulatur stabil war.

    Ausgebunden longiert wurde er nie ist allerdings Doppellonge gegangen.
    Sehr häufige Entspannungsphasen für den Hals, sprich hingegebener Zügel in Verbindung mit Krafttraining im Gelände und in der Halle und dressurmäßige Arbeit sind denk ich das A und O.Dazu viel freie Bewegung und nach Möglichkeit keine Heunetze, Raufen und Tröge.Lieber alles vom Boden füttern.

    Futterzusätze hat er in jungen Jahren ausschließlich in Schmerzphasen bekommen,später durchgehend Grünlippmuschelpulver und auch alle Jubeljahre eine Cortisonspritze.

    Wirklich Probleme gab es aber nur in Zeiten in den er nicht gewohnt bewegt werden konnte.

    Ich würde den TA nochmal kontaktieren und nachfragen.

    Was für Symptome brachten euch auf die Spur? Also wie gut oder schlecht geht es deinem Pferd?
     
  10. Barrie

    Barrie Inserent


    Doch, genau, wußte grad nicht wie elegant umschreiben:biggrin:. Dachte, es müßte noch besser getarnt als A....usw sein.
    Barrie
     
    Bumblebee1 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Arthrose im Halswirbel - Ähnliche Themen

Halswirbel-Arthrose und Wirbelkanalverengung mit Ataxie
Halswirbel-Arthrose und Wirbelkanalverengung mit Ataxie im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Reitbeteiligung mit Arthrose - brauche dringend eure Meinung!!!
Reitbeteiligung mit Arthrose - brauche dringend eure Meinung!!! im Forum Haltung und Pflege
Arthrose und Durchtrittig.
Arthrose und Durchtrittig. im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Arthrosebekämpfung
Arthrosebekämpfung im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Arthrose und spat
Arthrose und spat im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Thema: Arthrose im Halswirbel