1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arthrose - konkrete Dosierung von Ingwer, Teufelskralle, Glucosamin, MSM

Diskutiere Arthrose - konkrete Dosierung von Ingwer, Teufelskralle, Glucosamin, MSM im Pferdefütterung Forum; Hallo, ich hab da mal ne dumme Frage... DASS Ingwer, Teufelskralle, Glucosamin und MSM Arthrose-Patienten helfen (können), ist ja allgemeinhin...

  1. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Hallo,

    ich hab da mal ne dumme Frage...

    DASS Ingwer, Teufelskralle, Glucosamin und MSM Arthrose-Patienten helfen (können), ist ja allgemeinhin bekannt; tja - und jetzt steh ich davor, das Zeug ganz konkret füttern und dosieren zu müssen. Und ich Horst hab keine Ahnung, wieviel wovon... :noe:



    Vorab-Infos

    a) Haflo-Araber-Wallach, 33 Jahre, kaum noch Zähne; wird ernährt mit Heucobs / Heu und Gras nur zum Lutschen; in letzter Zeit fast täglich Mash, da die bisherigen Rübenschnitzel nun verboten sind, da HUFREHE nicht auszuschließen.

    b) Nicht mein Pferd, nur bedingter Einfluß auf Entscheidungen.

    c) Ganz grob geschätztes Gewicht auf ca. 350 kg; nie gewogen, denke ich.
    (Foto siehe Signatur; Stockmaß grob geschätzt ca. 145 cm.)

    d) Kein Blutbild liegt vor; Pferd könnte - außer Arthrose und Rehe - weitere Schwächen (Nieren?) haben.



    Fragen

    1) Ingwer - dauerhaft oder nur kurweise füttern (Magen-reizend?)?

    2) Dosierung Ingwer? (Ich las hier an anderer Stelle, der Ingwer von Makana habe einen Schärfegrad von 3,6; dort habe ich ihn her.)

    3) Dosierung Teufelskralle?

    4) Dosierung Glucosamin?

    5) Dosierung MSM?

    6) Können all diese Präparate gemeinsam verabreicht werden, oder besser irgendetwas morgens und etwas anderes abends, weil es sich gegenseitig beeinflußt?

    7) Dürfen / können / sollen diese Präparate mit bestimmtem Futter / NICHT verabreicht werden, weil Säure / Salz / etc. im Futter die Wirkung beeinflußt?

    8) Mögliche "Nebenwirkungen" / worauf sollte geachtet werden?

    9) Sind Hufrehe oder "Nierenschwäche" Ausschlußkriterien?



    Ich danke Euch sehr für Eure Hilfe! :)



    LG, Charly
     
  2. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    ja gute Frage... ;)
    Das ist immer schwer bei diesen Zusatzfuttermitteln.
    Den Ingwer füttere ich nur kurweise, ich fang damit an einen Teelöffel ins Futter (aufgeweichte Heucobs) zu geben und steigere das allmählich, bis ich ca. 2 Esslöffel tgl. gebe. Ich hab auch das von Makana. Teufelskralle habe ich irgendwo mal gehört, dass man das nicht mit dem Ingwer zusammen geben soll- warum? keine Ahnung? gibt ja auch Mischungen aus beidem zu kaufen. Da Teufelskralle angeblich bisschen mehr den Stoffwechsel belastet, hab ich da immer nur wenig gegeben. Schätzungsweise 1 Esslöffel?
    Das Glucosamin und MSM hab ich nach Anleitung gefüttert. Ich hab das aus England bestellt, die Firma gibts aber nicht mehr, deswegen finde ich das nicht mehr. Aber ich glaube es waren um die 15g am Tag.
    Das Glucosamin und MSM hab ich zusammen gefüttert (noch mit Chondroitin gemischt).
    Ich würde den Ingwer zu einer anderen Tageszeit füttern, wenn du die Möglichkeit hast. Ist aber reines Bauchgefühl...
    Mit Hufrehe/ Niere kenne ich mich nicht so aus- wie gesagt, langsam die Dosis steigern und beobachten.
    LG
     
  3. Huhu Charly, ich würd auf jeden Fall mal Makana anschreiben. Eigentlich kannst Du Deinen Fragenkatalog so in eine Mail packen. Die antworten immer sehr nett und umgehend. Ich kann Dir eigentlich nur zu MSM und Glukosamin was schreiben. Das füttere ich kurweise. Gleichzeitig. Grad mit dem MSM solltest Du mit einer Messerspitze anfangen. Zum einen, gibt es Pferde, die mit Durchfall reagieren, zum anderen ist das Zeug furchtbar bitter. Habs selbst probiert. Die Dosierung kannst Du langsam steigern bis auf einen Teelöffel. Nach - ich meine spätestens drei Monaten, sollte eine ebenso lange Pause eingelegt werden, hier vielleicht auch noch mal explizit bei Makana nachfragen. Bin mir da mit den Zeiten nicht mehr so 100% sicher. Ich mach einmal im Jahr eine Kur mit je einem 1 kg Paket. Glucosamin gebe ich auch so ca einen Teelöffel. Das schmeckt auch nicht so fies.
    Ich geb das ins Abenfutter und mach über das MSM nen Schuß Honig, seit ich weiss, wie bitter das ist. Vorher hat er das schon mal aussortiert. (und ja, Pferde können so ein Pulver tatsächlich aus dem Hafer raus sortieren:) )
     
  4. melisse

    melisse Ritterreiterin

    wir haben ja mehrere artorsepatienten zwischen 29-40 jahren
    alle bekommen das kurweise,
    meist über den winter,wenn man merkt die zipperlein melden sich

    gebe bei den damen(sind alle so zwischen 130-140 cm)
    je 1mal am tag, je einen teelöffel inger, MSM und GLUKOSAMIN
    ales von makana
    zusammen unter einer mahlzeit untergerührt

    bei reheverdacht kann man doch ungezuckerte rübis nemen
    haben grad die kiwibreads für unsere ganz alte dame,die cusching und rehe hat
    klappt prima,in verbindung mit grascops und haferflocken
    das bekommt sie seit 1,5 jahren ohne weiteren schub
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dez. 2013
     
  5. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Das mit den Rübenschnitzeln wollte ich auch gerade unterschreiben. Rüschnis sind unmelassiert für Rehepferde nämlich sogar sehr gut geeignet, weil das ja das Abfallprodukt der Zuckerproduktion aus Zuckerrüben ist, und damit natürlich möglichst wenig Zucker enthält (den möchte man ja haben, also daraus gewinnen), was übrig bleibt sind eher Pektinhaltige Komponenten, die im Dickdarm verdaut werden, und damit ein sehr sinnvolles Futtermittel für Rehepferde sind.

    Was das Nierenproblem angeht, verstoffwechselt wird Ingwer über die Niere, daher sollte man damit vorsichtig sein. Hat das Pferd denn eine bekannte Niereninsuffizienz, oder kannst Du genauer sagen, was genau mit "Nierenschwäche" ansonsten gemeint ist?

    Die genauen Dosierungen müßte ich auch nachgucken, bzw. Makana ist dafür sicher eine sinnvollere Adresse.
     
  6. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Ingwer kann man dauerhaft füttern und soll das auch tun um die volle Wirkung abzugreifen.
    Bei MSM musst du gucken, weil das die Aufnahme von Kupfer und anderen Stoffen hemmt. Das ist wohl eher als Kur zu verabreichen.
     
  7. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Die Gewürzmühle Neumann bietet sehr viele Ingwer und Teufelskrallesorten an. Hier gibt es detaillierte Infos zu Dosierungen und anwendungen, speziell bei Pferden.
    Ich habe meine Gewürze dort damals gekauft und war sehr zufrieden, auch mit dem Preis.
    Ich habe den Ingwer in kleinen Dosen unter das Kraftfutter gemischt, mit etwas Apfelsaft schmackhafter gemacht und die Dosis langsam gesteigert.
    http://tiergewuerze.de/INgwer-fuer-...Gingerohlgehalt-Neumann-Gewuerze-Tiergewuerze
     
  8. sasthi

    sasthi Bandenprofi

    Ich hab von Lexa die Ingwer-Teufelskralle Pellets...
     
  9. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Also ich geb jetzt mal MEINE Erfahrung mit der Sache weiter.

    Mein Großer hat - wie bekannt - eine scheusslich Schlechte Hufrolle. Die Röhrchenbildung ist deutlich zu erkennen. Und Schale hat er auch.

    [OT]Danke dem Sport, dass man 3-jährige Riesen schon in A-Springen vorstellen muss. Aber das ist eine Andere Geschichte... :rtfm:
    [/OT]

    Ich füttere seit bekannt - also seid 3- Jahren - Teufelskralle, Ingwer und MSM.
    Hab mich dazu in fürchterlich viele Studien und Infos rein gelesen und bin mit eigenversuch hier gelandet:




    1) Ingwer - dauerhaft oder nur kurweise füttern (Magen-reizend?)?

    Kurweise. Max 6 Wochen am Stück, weil eben Magen reizend.

    2) Dosierung Ingwer? (Ich las hier an anderer Stelle, der Ingwer von Makana habe einen Schärfegrad von 3,6; dort habe ich ihn her.)

    Ich habe die Ingwer-Pellets von Makana. Reine Ingwerpellets laut Makana. Davon gebe ich grob ein Esslöffel.

    3) Dosierung Teufelskralle?

    Bei meinem Riesen füttere ich ca 25 gramm täglich. Max 3 Monate lang. Danach gibts Ingwer.

    4) Dosierung Glucosamin?

    Hüstel... Gar nicht....

    5) Dosierung MSM?

    20 gramm/Tag. Maximal 1 kg am Stück (Kur), danach 3 Monate Puase. In der Pause füttere ich dann TEufelskralle oder Ingwer. Ich beginn mit MSM bis der Beutel leer ist, füttere dann Teufelskralle und mache dann die Kur mit Ingwer.

    6) Können all diese Präparate gemeinsam verabreicht werden, oder besser irgendetwas morgens und etwas anderes abends, weil es sich gegenseitig beeinflußt?

    DAS kann ich dir nicht sagen. Für mich war es das Risiko nicht wert. Weil MSM auf den Magen geht und Teufelskralle. Da mein Großer eh schon immer eine super Empfindliche Verdauung hat und bei der kleinsten Krummen Nummer Kotwasser bekommt, fütttere ich nur in Kuren. So wird es aber auch Empfohlen (Makana) Durch die KUren wechsel ich dann eh ab. Laufe auch nicht zwingend Gefahr, dass sich der ORrganismus an irgendwas super gewöhnt.

    7) Dürfen / können / sollen diese Präparate mit bestimmtem Futter / NICHT verabreicht werden, weil Säure / Salz / etc. im Futter die Wirkung beeinflußt?

    Die Frage ist ja, was füttert ihr dem Tier noch?!
    Diese Präparate in Verbindung mit Mash/LEinsamen/ Hafer und Mineralfutter stellen kein Problem Dar. Es gibt auch Futtermittelhersteller, bei denen Kannst du dein Eigenes Müsli mit z.B. Teufelskralle oder Ingwerpellets mschen Lassen. KOstet nur ziemlich viel und die Menge an Teufelskralle oder Ingwer ist für diese Sache viel zu gering.

    Im Winter bekommt der Große Bierhefe dazu. Keinerlei Wechsel/Nebenwirkungen.

    Ingwer führt aber relativ oft dazu, dass die Pferde deutlich "lebendiger" werden... Da ist dann meist der Turbo drin ;)


    8) Mögliche "Nebenwirkungen" / worauf sollte geachtet werden?

    Wie gesagt: Teufelskralle, Ingwer und MSM können auf den Magen schlagen.
    Ingwer macht die Meisen Pferde sehr munter.

    Da er nicht mehr aufs Turnier geht, glaube ich nicht, dass ich dir von der Karenzzeit erzählen muss?!


    9) Sind Hufrehe oder "Nierenschwäche" Ausschlußkriterien?
    Soweit ich informiert bin: NEIN.
     
  10. Schneeball

    Schneeball Neues Mitglied

    Bitte Teufelskralle NICHT länger als max. 6 Wochen am Stück geben. Es greift die Magenschleimhaut an!
    Bei empfindlichen Pferden, die zu Koliken oder auch Kotwasser/Durchfall leiden bitte einen Magenschutz mitgeben.


    Warum keine Glykosaminoglykane?

    Ich kann der TE nur Raten sich an eine geeignete Therapeutin zu wenden, die sich mit der Phytotherapie auskennt und die Wirkung dieser Drogen kennt.
     
Die Seite wird geladen...

Arthrose - konkrete Dosierung von Ingwer, Teufelskralle, Glucosamin, MSM - Ähnliche Themen

Reitbeteiligung mit Arthrose - brauche dringend eure Meinung!!!
Reitbeteiligung mit Arthrose - brauche dringend eure Meinung!!! im Forum Haltung und Pflege
Arthrose und Durchtrittig.
Arthrose und Durchtrittig. im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Arthrosebekämpfung
Arthrosebekämpfung im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Arthrose und spat
Arthrose und spat im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Wie sehr altes Pferd unterstützen bei Arthrose?
Wie sehr altes Pferd unterstützen bei Arthrose? im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Thema: Arthrose - konkrete Dosierung von Ingwer, Teufelskralle, Glucosamin, MSM