1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arthrose und spat

Diskutiere Arthrose und spat im Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates Forum; Hallo, Ich habe eine 23 jährige westfalen Stute vor dem Schlachter gerettet. Die damalige Besitzerin hat mir erzählt das sie nur noch bedingt...

  1. Monika69

    Monika69 Neues Mitglied

    Hallo,
    Ich habe eine 23 jährige westfalen Stute vor dem Schlachter gerettet.
    Die damalige Besitzerin hat mir erzählt das sie nur noch bedingt reitbar wäre da sie an arthrose und spat leidet. Da ihr das zu wenig ist, hat sie sich ein anderes Pferd gekauft und die Stute auf eine total verdreckte Koppel und wird nur noch 1 mal am Tag mit heu versorgt,deshalb ist sie auch total dünn. Sie ist eine ganz liebe Maus und mir ging nur noch durch den Kopf sie so schnell es geht dort raus zu holen.
    Ich bin mit Pferden und Ponys aufgewachsen , daher nicht ganz unerfahren, doch mit spat und arthrose kenne ich mich nicht aus,denn unsere Pferde damals waren immer gesund . Jetzt habe ich eine super Unterkunft gefunden, mit wunderschönen Koppeln und eine super schöne Box, also kann ich die Maus am Donnerstag abholen . Ich habe mal im Internet geschaut und je mehr ich über dieses Thema lese um so mehr Angst bekomme ich.
    Mir ist klar das ich mich hätte vorher mal schlau machen müssen, aber ich musste dies sofort tun und mein Herz möchte einfach nur das die Maus noch ein schönes Leben bekommt .
    Habe ich wirklich einen Fehler mit dem Kauf gemacht, denn viele sagen ja.
    Was kommt alles noch auf mich zu ?
    Würde mich freuen wenn ich eine Antwort bekommen würde
    Danke im voraus für die Hilfe
     
  2. melisse

    melisse Ritterreiterin

    Meine alte Dame hatte auch eine sehr starke Arthrose nach einem Hufbeinbruch.

    Sie ist damit 35 Jahre alt geworden.
    Die letzten Jahre habe ich ihr mit zu füttern von Ingwer, MSM und Glucisamin geholfen.
    Kostet nicht die Welt und hilft sehr gut
     
    Monika69 gefällt das.
  3. pjoker

    pjoker Bekanntes Mitglied

    Jo, da kann man dir leider nur recht geben.Wobei trotz allem weder Arthrose noch Spät das Ende der Welt sein müssen, es sei denn du hast nach einem Reitpferd gesucht, dann wirst du evtl doch recht enttäuscht sein.
    Viel Auslauf auf gutem Boden,regelmäßige Bewegung, nicht fett werden lassen, guten Schmied/Hufpleger umd angepasste Fütterung und du hast schonmal nen Großteil der wichtigsten Eckpunkte abgedeckt.
    Es gibt massig Möglichkeiten durch Fütterung diverser Zusätze wie Ingwer,GRünlippmuschel,MSM,Teufelskralle etc so was zu unterstützen.
    Dazu muss aber erstmal ein IST Zustand erhoben werden wie lahm oder überhaupt lahm das Pferd ist.
    Evtl ist bei oder durch leichte Bewegung garnichts zu sehen.
    Humpelt es aber täglich mehr oder weniger auf drei Beinen ist auch noch so gut gemeintes Retten nur Leiden verlängern.
    Am besten einen TA sie anschauen lassen und mit ihm als erstes mal absprechen was geht oder auch nicht.
    Alles weitere wie THP oder Osteopathie etc kann ja folgen.
     
    Pojki, PinkPony, melisse und 2 anderen gefällt das.
  4. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Spat ist beispielsweise eine Arthrose. Ansonsten :

    Kann ich pjoker nur zustimmen.
     
    ayla-fan und melisse gefällt das.
  5. Natty

    Natty Bekanntes Mitglied

    Meine alte Stute hatte auch Arthrose und Spat und sie war trotzdem reitbar.
    Man muss halt schauen, ob sie einen akuten Schub hat und wie sie läuft und in sie Schmerzen hat.

    Ich würde so ein Pferd versuchen in Offenstallhaltung zu halten, da sie sich dann so bewegen kann wie sie mag und die Gelenke geschmiert werden.

    Wie Melisse schon schrieb, hab ich meiner Stute auch Msm Ingwer und Glycosamin gegeben und es hat gut geholfen.
     
    melisse gefällt das.
  6. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Fehler: Wenn du ein belastbares Reitpferd haben willst, wahrscheinlich ja
    Zukunft: Arbeit (bei Versorgung und regelmässig benötigter evtl belastungsfreier Bewegung) und Kosten, Kosten, Kosten
    Die Zusätze regelmässig in guter Qualität addieren sich finanziell schon; bei hohen Dosierungen dauerhaft von Ingwer und Teufelkralle oder anderen Schmerzmitteln balancierst du Richtung Magengeschwür (richtig teuer); ggfalls auch im akuten Schub TA und Schmerrzmittel notwendig.
    Ein Streichel-Tüddel-Liebhab-Pferd kann es trotzdem sein (s Pjoker) oder halt auch nicht mehr
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Sep. 2018
    Charda, pjoker und Lorelai gefällt das.
  7. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Spat / Arthrose kommt ja immer auf den derzeitigen Zustand an. Manchmal ist Bewegung ja sogar noch recht gut und wichtig.
    Je nachdem könnte das schon ein Problem sein. Arthrose liebt regelmäßige Bewegung. Ich vermute ein OS wäre für so einen Befund etwas praktischer. Wenn sich das Pferd wohl fühlt in dieser Haltungsform.

    Willst du reiten, oder dem Pferd helfen?

    :bahnhof: Kosten. Mit Sicherheit. Tage an denen es dem Pferd schlechter geht. Tage an denen man denkt, man hätte sich ein Junges Pferd gekauft. Und viele viele Dinge, mit denen du jetzt nicht rechnest. Wie das halt so ist mit Tieren. :lol:

    Regelmäßige Bewegung so wie das Pferd kann und will (Darum am Besten eine Ruhige Herde im OS mit Rückzugsmöglichkeit)
    Ingwer / Teufelskralle / Magnesium und MSM in Kuren können helfen. Entzüngunsspitzen nehmen. Schmerzen lindern.
     
    melisse gefällt das.
  8. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Ich würde erst mal vom Tierarzt abklären lassen wie es um die Lebensqualität bestellt ist mit den Befunden.
    Pferde magern auch bei Schmerzen ab, nicht nur bei zu wenig Futter.
    Es nutzt dem Pferd auch nichts "gerettet" zu werden, und dann unter Schmerzen irgendwo zu stehen.
     
    ayla-fan und Mirage gefällt das.
  9. Kröti

    Kröti Bekanntes Mitglied

    Ich würde das Pferd wohl erstmal zu dir holen, gekauft ist sie ja sowieso schon. Anschließend Tierarzt im neuen Zuhause rufen, um einen wirklichen Ist-Stand zu bekommen.
    Wenn du dem Geld nicht nachweinst, was du in dein Pferd investieren wirst und kein voll belastbares Reitpferd erwartest, ist es denke ich kein Fehler.

    Mein Oldie hat im vorletzten Jahr leider eine leichte Arthrose entwickelt, bei ihm war es nach längerem Einlaufen und mit viel geradeaus wieder gut. Je nachdem, wie fortgeschritten es ist, solltest du aber auf Dressur mit engen Biegungen und aufs Springen verzichten.
     
    Monika69, Charly K. und melisse gefällt das.
  10. Mirage

    Mirage Bekanntes Mitglied

    Monika, Du hast in vollem Bewußtsein ein nur noch bedingt reitbares Pferd gekauft. Warum nun so unsicher?

    Wenn man sich in vollem Bewußtsein sowas kauft, dann ist einem doch sehr wohl klar, dass Reiten nicht im Vordergrund steht, sondern dass das Pferd ein schönes Rentenleben haben soll. Ergo kann das ja nun kein Fehler sein...

    Was jetzt letztendlich wirklich auf Dich zukommt ist davon abhängig, wie der aktuelle Gesundheitszustand ist. Ergo das Pferd am Donnerstag erstmal holen und dann einen Tierarzt drüberschauen lassen, damit man einen Ist-Stand bekommt. Nämlich ob eine akute - und ggf. behandlungswürdige - Lahmheit oder sonstige Schmerzen vorhanden sind oder nicht. Falls nicht musst halt dann schauen, ob Box mit ganztags Weidegang ausreichend ist oder Offenstall mit 24 Stunden freie Bewegung nicht besser wäre (kommt echt auf´s Pferd und das Krankheitsstadium an). Ansonsten muss man nicht zwangsläufig direkt irgendwelche Pülverchen ins Pferd schieben, bloß weil es eine Diagnose gibt. Teufelskralle und Ingwer können sinnvoll werden, wenn eine Dauerproblematik besteht. Solange das Pferd aber schmerzfrei sich frei in allen drei Gangarten bewegen kann, sehe ich hierfür nicht zwangsläufig eine Notwendigkeit. Kontrollierte regelmäßige Bewegung zur freien Bewegung dazu ist sehr hilfreich. Volten und enge Wendungen würde ich bei Spat und Arthrose in anderen Gelenken vermeiden, eher viel geradeaus.
     
    Rotkäppchen und Zitrone gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Arthrose und spat - Ähnliche Themen

Reitbeteiligung mit Arthrose - brauche dringend eure Meinung!!!
Reitbeteiligung mit Arthrose - brauche dringend eure Meinung!!! im Forum Haltung und Pflege
Arthrose und Durchtrittig.
Arthrose und Durchtrittig. im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Arthrosebekämpfung
Arthrosebekämpfung im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Wie sehr altes Pferd unterstützen bei Arthrose?
Wie sehr altes Pferd unterstützen bei Arthrose? im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Diagnose Arthrose - bin verzweifelt
Diagnose Arthrose - bin verzweifelt im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Thema: Arthrose und spat