1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arthrose vorbeugen

Diskutiere Arthrose vorbeugen im Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates Forum; Hallo ihr Lieben, meine Maus ist ja 'doch schon' fast 15 und da ich ja noch länger was von ihr haben möchte mache ich mir so Gedanken, wie man...

  1. espe

    espe Inserent

    Hallo ihr Lieben,

    meine Maus ist ja 'doch schon' fast 15 und da ich ja noch länger was von ihr haben möchte mache ich mir so Gedanken, wie man eventuell auftretende Alterserscheinungen, also gerade Arthrose verhindern könnte. Natürlich ist mir klar, dass es da die normalen Sachen gibt: nicht einseitig belasten, aufwärmen, Hufe in Ordnung halten, etc. aber ich dachte eher an etwas futtermäßiges.
    Bei Hunden gibt es zB natürliche Kapseln (deren Namen mir jetzt nicht mehr einfällt, ich geh dann mal googlen), die man älteren Hunden ins Futter gibt. Dies beugt Gelenkerkrankungen vor. Gibt es da auch ähnliche Ansätze für Pferde? Oder andere Mittelchen die helfen Arthrose vorzubeugen? Oder kann ich da nur 'hoffen' dass wir Glück haben?

    Google spuckt zu dem Thema nicht aus was ich mir erwarte, deshalb würde ich mich über persönliche Erfahrungen freuen.
     
  2. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Soweit ich weiß, geht ein Ansatz in die Richtung gewisse Aminosäuren prophylaktisch zuzufüttern.

    Allerdings bin ich mir da gar nicht sicher, inwieweit das sinnvoll ist oder ob es nur die Kassen der Produzenten erfreut.
     
  3. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Du kannst versuchen über die Ernährung positiv auf den Gelenkknorpel einzuwirken.
    Bei Arthrose entstehen ja entzündliche Prozesse aufgrund zu wenig Gelenkknorpel und deswegen Reibung der Knochen aufeinander.

    Da gibt es ganz viele Mittel auf dem Markt! Die Futtermittelindustrie füllt diesen Bedarf perfekt aus ;)

    Sind Arthrosen schon vorhanden greift man auch entzündungshemmend ein, zb. mit Ingwer und Teufelskralle. Das kannst du dir vorbeugend natürlich sparen. Das bringt nichts.

    Du kannst zB. Grünlippmuschelpräparate nehmen, oder die darin enthaltenen Bausteine einzelnd verfüttern.
    Glucosamin, MSM und Choindroitin hatte ich zb. schon selbst gemischt und verfüttert. Leider gibt es die Bezugsquelle nicht mehr. Es gibt aber solche Präparate auch in Kombi zu kaufen.
    schau mal bei makana, masterhorse und wie sie alle heissen...

    Ganz teuer ist Hyaluronsäure oral (angeblich kommt es im Gelenk an, ich hab da so meine Zweifel...), das bekommen wohl ältere High-End Sportpferde
     
  4. Ponymonster

    Ponymonster Pseudo-Einhorn

    Relativ. Wenn du zB Corta.flex nimmst, wo es auch drinnen ist, kostet die Dose zwar nicht ganz wenig, du kommst aber eeeewwig damit aus, und gibst nur ca. 1/2 Löffel übers Futter. Ob es wirkt oder nicht, kann ich aber nicht sagen. Meine bekommen es seit ca. 2-3 Jahren. Der Schimmel (17 Jahre) ist gelenksmäßig total unauffällig. Der Fuchs (18 Jahre) läuft nie wirklich lahm, und zeigt lt. TA auch nix an, was Spat oder Arthrose vermuten lassen würde, aber der hat - trotz dem Präparat - schon eine seehr lange Einlaufzeit, die ich schon irgendwie auf die Gelenke schiebe. (daher gibts ab demnächst Teufelskralle)
     
     
  5. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    ich hatte Hyalun im Gedaechtnis. Hab gerade mal nachgeschaut. Das ist inzwischen aber auch nicht mehr so teuer (ca. 30 Dollar im Monat). Da sind 30 mg/ pro Tagesdosis drin. Bei Cortaflex hab ich jetzt gar keine Angabe gefunden.
     
  6. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    MSM hemmt aber zb. die Aufnahme anderer Stoffe und sollte deshalb nicht als Dauergabe vorliegen. in wie fern das bei anderen Stoffen auch so ist sollte man dann eben schauen. Aus dem Bekanntenkreis weis ich aber das viele diese Problematik die auftreten kann gänzlich ausblenden.
     
  7. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    das steht auch bei den Schwefelpräparaten meistens dabei, dass es nur kurweise angewendet werden darf. Wenn das zur Vorbeugung dient, gibt man es ja meistens auch nicht dauerhaft.
     
  8. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Ehrlicherweise...

    Bei einem ERST 15 Jahre alten Pferd würde ich jetzt nicht die nächsten 20 Jahre Glucosamin & Co zufüttern...

    Speziell in Deinem Fall hast Du doch eh im Moment noch eher Geld-Knappheit - und sie braucht vor allem MUSKELN (und noch auch Fett), damit ihre Gelenke lange gesund bleiben. :)
    Ich würd also an Deiner Stelle eher in gutes Training (Trainer, Kurs, Material, Ausrüstung) investieren, als in Pülverchen...
    Die ist doch im besten Alteer und noch keine Oma! ;)

    Allerdings hab ich immer vor Augen, daß "meine" Hottas die 30 überschreiten, vielleicht liegts daran. ;)


    LG, Charly
     
  9. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Davon ab ist Artgemäße Haltung (das heißt das stetig langsame Bewegung möglich ist) die beste Vorbeugung.
     
  10. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    ..und korrektes reiten! nicht von vorne nach hinten sondern von hinten nach vorne.

    bei besuchen von kursen also darauf gezielt achten!
     
Die Seite wird geladen...

Arthrose vorbeugen - Ähnliche Themen

Arthrose und Durchtrittig.
Arthrose und Durchtrittig. im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Arthrosebekämpfung
Arthrosebekämpfung im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Arthrose und spat
Arthrose und spat im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Wie sehr altes Pferd unterstützen bei Arthrose?
Wie sehr altes Pferd unterstützen bei Arthrose? im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Diagnose Arthrose - bin verzweifelt
Diagnose Arthrose - bin verzweifelt im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Thema: Arthrose vorbeugen