1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aufgeben?!?

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diskutiere Aufgeben?!? im Allgemein Forum; Hallo! ich habe mal eine Frage an euch.Dazu muß ich zuerst etwas von mir und meinem Pony erzählen: Also ich reite meine 13jährige Fjordstute...

  1. Lancis

    Lancis Inserent

    Hallo!
    ich habe mal eine Frage an euch.Dazu muß ich zuerst etwas von mir und meinem Pony erzählen:
    Also ich reite meine 13jährige Fjordstute schon seit 5 Jahren und seit 2 Jahren ist sie mir.Mittlerweile sind wir ein super Team und fürs Gelände kann ich mir kein besseres Pony vorstellen.Sie ist immer flott und willig zu laufen.
    Auf dem Platz bzw. bei der "Dressurarbeit" ist sie aber einfach immer zu hektisch und nachdem man 1x Galoppiert ist oder getrabt ist "rennt" sie mehr oder weniger nur noch und versucht sich oft zu entziehen.Sie ist auch so übereifrig bei der Arbeit.
    sie kann wunderschön gehen,aber immer nur kurz,dann bekommt sie wieder nen kl. Knall.
    Dachte erst es liegt an mir,aber nun waren schon viele Leute da haben sie gesehen oder geritten und keinem ist eine Dauerlösung eingefallen.Denn dann klappt etwas 1 Monat gut und dann verfällt sie wieder in ihr altes Muster:frown: und ich habe mittlerweile schon wirklich alles ausprobiert.

    was sie aber schön macht und das immer sind anfangs im Trab V/A laufen und galoppieren,dann Seitengänge,rückwärts und kurze Übergänge reiten.

    nun meine Frage:soll ich es "aufgeben" mehr mit ihr reiten zu wollen,sprich zu versuchen normal zu traben etc?und soll ich einfach das reiten was gut klappt und es hinnehmen,daß alles andere nichts bringt?
    habt ihr schonmal bei einem Pferd " aufgegeben"?

    ich meine mit dem was wir dann reiten kann ich sie gut gymnastizieren und fit halten.
    es ist etwas schwer zu erklären,aber wenn niemand auf Dauer eine Lösung für entspannte Dressurarbeit findet ist das etwas frustrierend und ich will das Pony ja auch nicht frustrieren:mask:

    vielen Dank:1:
     
  2. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Nur ganz kurz in Eile: Hast Du mal darüber nachgedacht, mit ihr auf Western umzuschulen?

    Einfach, weil das Impulsreiten etwas ganz anderes sein kann und hektische Pferde so sehr selbst nachdenken und agieren müssen, daß sie automatisch "ruhiger" / ausgelasteter werden.


    LG, Charly
     
  3. Lancis

    Lancis Inserent

    ach das hatte ich vergessen zu schreiben,sie ist schon Western geritten worden,da war es das selbe Spiel:frown:
    es ist auch egal ob mit oder ohne Gebiss geritten wird und gesundheitlich stimmt auch alles:1:
    aber danke!
     
  4. Aubacke

    Aubacke Inserent

    Hast du Hilfe vom RL?Was sagt der dazu?

    Wie sieht es aus,wenn wer anders auf sie reitet?
     
     
  5. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Hey Lancis,

    ich hab auch immer mal weider ein bißchen Deinen Thread über Dich und Deine Fjordstute mitverfolgt - und doch will mir noch nicht so in den Kopf, daß sie ab einer bestimmten Grenze "unreitbar" ist. :twitcy:

    Nur noch zwei Ideen:
    1) Könnte es sein, daß sie der Beizäumung nicht gewachsen ist?
    Fjords haben ja naturgemäß SEHR wenig Ganaschenfreiheit...
    Ist sie wirklich ausbalanciert??? Ist sie über- oder unterfordert???

    2) Kann es sein, daß sie etwas an der Ohrspeicheldrüse (oder am sonstigen Kopf-Lymphknotensystem) hat?
    Auch die würde sehr an Beizäumung hindern, und es kann durchaus periodisch auftreten - zum Beispiel durch Pollenallergie, langes, langsames Grasen mit viel gesenktem Kopf, bei Hitze,...


    Nach Sattel, Beinen, Rücken, Haltung frag ich jetzt nicht - denke, daß hast Du ausreichend abchecken lassen, oder?

    Was sagt denn Dein RL dazu?

    Irgendwie kann es doch nicht sein, daß so ein tolles Pferd (nach Deiner Beschreibung wär sie ganz meins *ggg*) immer wieder ausfällt. :GEEK:



    Zu Deiner Frage nach dem "Aufgeben":

    Ich denke, da Du sie ja dennoch gesund erhalten und gymnastiziert reiten kannst - warum nicht? Werdet doch zum Wanderritt- oder Distanzpaar! :yes:
    Vielleicht ist es auch genau DAS, was sie braucht: Einfach etwas anderes, IHRE Disziplin (und das ist eben nicht Dressur).

    Da kommt bei mir auch gleich die Frage auf: Wenn Gymnastizierung, Seitengänge, Übergänge und sauberes vorwärts-abwärts wirklich gut gelingen, wie Du ja sagst - was willst Du denn mehr??? DAS ist doch gute Dressurarbeit, oder?
    Ich mein, ein Fjord ist rein physisch nicht unbedingt für ne M-Dressur gemacht... (Ich weiß, daß es Ausnahmen gibt, aber...)
    Vielleicht KANN sie einfach nicht mehr leisten.


    Allerdings... Vielleicht mußt DU Dir nur andere Ziele stecken, eine andere Disziplin suchen. Die eben zu Deinem Pferd und zu Dir passen. Das wär aber in meinen Augen nicht wirklich "Aufgeben". :1: Dann würdest Du höchstens den "Dressur-Traum" aufgeben.


    Sorry, falls ich voll auf dem Holzweg bin! :laugh:


    LG, Charly
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2009
  6. Susl

    Susl Inserent

    Hi!
    Hast du die Zähne kontrollieren lassen? Vielleicht tut ihr auch etwas weh, lass einmal einen Chiropraktiker drüber schauen. Mein Pony ist auch einer, der immer wieder Stress bekommt und dann rennt, rennt, rennt. Nach einer Zahnbehandlung und nachdem Àsti im Rücken eingerenkt wurde, war er viel ausgeglichener... (er hatte sich möglicherweise beim Spielen auf der Koppel "das Kreuz verrissen...:1:)
    Mein Rezept an solchen Tagen: Zügel länger lassen, Impulsreiten, mit der Zügelhand am Mähnenkamm kraulen, mit Stimme beruhigen und konsequent ruhigen Schritt/Trab VERLANGEN.
    Alles Gute
    Susi
    PS.: Nur nicht aufgeben, aufgeben tut man einen Brief, aber kein Pferd!
     
  7. Fujai

    Fujai Guest

    klingt irgendwie nach einer unserer hafistuten als wir sie bekommen haben.
    im gelände zwar auch fleissig unterwegs aber ein verlasspferd und auf dem platz nach dem warmreiten hektisch.
    bei ihr, glaube ich, ist das problem, dass sie früher viel gefahren wurde (evtl. mehr schlecht als recht, sie legt sich gern aufs gebiss) da hat sie einfach noch viel drin, obwohl sie total fein und schön auf schenkel reagiert.
    wir haben mit ihr jetzt angefangen dual aktivierung zu machen (ich war anfangs sehr skeptisch) .. doch mein RL hat mich vom gegenteil überzeug.. schon nach dem ersten mal longieren lief sie am nächsten tag viel gelassener, entspannter, hat den kopf im trab total schön fallen lassen, der rücken war super locker.. ich dachte echt ich sitz auf nem anderen pferd.

    leider mussten wir jetzt erstmal ne zeitlang auf platzarbeit verzichten (winterpause) aber jetzt gehts dann wieder los und ich freu mich schon so richtig mit ihr da weiterzumachen.

    evtl. wäre dass ja auch was für euch beide? einen versuch wäre es wert
     
  8. Lancis

    Lancis Inserent

    erstmal vielen Dank für eure Antworten und euer Mutmachen:wink:

    also gesundheitlich ist sie wirklich völlig ok...Zähne,Rücken etc. wird alles regelmäßig kontrolliert.Ausrüstung passt auch.
    es ist auch nicht so,daß sie überfordert ist,da ich eigentlich nur 3-4mal die Woche reite.Ich achte viel auf Abwechslung,damit ihr nicht langweilig ist.Vom Boden aus kann man auch super toll mit ihr arbeiten.

    Ich habe eine sehr gute Reitlehrerin zur Seite,die sich auch im speziellen mit Fjords auskennt und auch wenn sie reitet ist es das Selbe.

    @Charly: ja da hast du schon recht,daß sie soweit ausreichend gut läuft.Mein "Traum" war es ja nur,daß ich sie auch nach einem Galopp nochmal ruhig im Trab reiten kann:frown:
    ich möchte auch mit ihr im Sommer schöne lange Ausritte machen und wollte mich mal an einen Distanzritt wagen:wink: denke halt auch,daß es ihr mehr liegt.
    also werde ich das reiten auf dem Platz was uns beide nicht aufregt:yes:
     
  9. blackbeauty

    blackbeauty Sieger Fotowettbewerb September 09

    Vielleicht klappr es ja auch, wenn du gaaaanz lange mal nur die Sachen machst, die die kleine nicht aufregen, dass sie dann irgendwann auch die Sachen gut macht, die jetzt noch nicht klappen. Also einfach mal 2 Monate nicht machen und dann wieder probieren. Dann ist sie in den anderen Lektionen sicherer und hat auch noch mehr Muskeln und Balance. Total aufgeben würde ich da nicht, nur halt deutlich seltener diese Aufreger fordern.
     
  10. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    mein Pferd war sehr lange auch so. Sobald was neues kam, regte er sich auf und knallte durch. Wir haben angefangen alles ganz behutsam zu machen und manchmal standen wir auch mal 5 min nur rum, nachdem er sich wieder hochgedreht hatte. An manchen Tagen hab ich dann einfach aufgehört zu Reiten. Bei Pferden, die was arbeiten wollen kann das auch helfen.
    Such dir Übungen aus, die er gerne macht, oder ruhig macht und mag und reite diese zwischendrin. was auch immer gut hilft ist einfach die Zügel wegwerfen und Pferd in Ruhe und in dem Tempo, dass es eben gerade mag (Stechtrab, Sprintgalopp) um den Platz laufen lassen, bis es von selbst aufhört (also nicht treiben). Einfach nur tragen lassen und nichts tun. Das verblüfft die meisten Pferde erstmal und sie hören wieder besser hin.
    Beim Spin hat sich mein Pferd z.B. immer tierisch aufgeregt, weil es ihn nervte die Technik sauber zu lernen und langsam zu machen.Das war dann eine Weile öfters unsere Abschlussübung und wenn er es nur einmal gut machte hörten wir auf mit dickem Lob. Inzwischen macht er das ganz gelassen.
    Du musst vor allem das wieder runter bringen (vom Temperament) und das wieder zuhören können, üben.
    Wie mag dein Pferd denn Trailübungen? Da kann man viel im Schritt machen und die Pferde werden ganz gut wieder aufmerksam. Je besser du es schaffst, dass dein Pferd dir wieder zuhört nach so einem hochdrehen, desto näher kommst du deinem Ziel. Genau das musst du üben, leider gibts da kein Patentrezept, beobachte euch beide einfach mal, wenn sie wieder hochdreht. Du selbst musst ganz ruhig bleiben und dich auf Ruhe konzentrieren. Mach selbst Pause, entspann dich und lass Pferd einfach Pferd sein.
    LG
     
Die Seite wird geladen...

Aufgeben?!? - Ähnliche Themen

Reiten aufgeben
Reiten aufgeben im Forum Allgemein
Reiten aufgeben wegen Depression?
Reiten aufgeben wegen Depression? im Forum Sonstige Reitweisen
Reitbeteiligung aufgeben?
Reitbeteiligung aufgeben? im Forum Pferde Allgemein
Reitbeteiligung aufgeben?
Reitbeteiligung aufgeben? im Forum Allgemein
HILFE!!! Soll ichs wirklich aufgeben?
HILFE!!! Soll ichs wirklich aufgeben? im Forum Pferde Allgemein
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema: Aufgeben?!?