1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aufsteigen wenn das pferd liegt?

Diskutiere Aufsteigen wenn das pferd liegt? im Bodenarbeit Forum; Hallo ihr Lieben, bei uns hat sich ein Problem entwickelt, ich hab ne 4 jährige absolut treue Seele von Pferd zugeritten, die unendlich gelassen...

  1. Lafayette

    Lafayette Inserent

    Hallo ihr Lieben,
    bei uns hat sich ein Problem entwickelt, ich hab ne 4 jährige absolut treue Seele von Pferd zugeritten, die unendlich gelassen und einfach nur ehrlich ist.
    Die Besitzerin saß nun bis heute noch nicht ein mal drauf was ich Tag ein tag aus als sehr schade empfinde und immer die Vermutung hatte sie würde sich einfach noch nicht so richtig trauen.
    Auf jeden Fall hatte ich nun heute viele erfolgserlebnisse mit der stute und hab mein Glück direkt mit der Besitzerin geteilt. Sie schrieb, dass sie sich kaum noch bewegen könnte. Hat schon länger arge Probleme mit der schulter, nun scheint aber die hüfte und die knie extreme Probleme zu machen.
    So wie es ist kommt sie auf kein pferd der welt mehr drauf. Nun hab ich überlegt und überlegt und an den Film "der pferdeflüsterer" gedacht. Das Mädchen kann auf ihr pferde auch nur noch übers hinlegen des pferdes aufsteigen.

    Wäre das eine echte möglichkeit?
    Es ginge vermutlich so um 2 oder 3 mal im Monat so durch die Gegend eiern. Könnte es passieren dass die Stute es in den großen Abständen wieder verlernt?

    Mir ist völlig klar dass das nicht morgen geht :lol:
    Aber ich wäre durchaus gewillt mir dafür die zeit zu nehmen und wenns halt nen Jahr und länger dauert dann solls so sein.

    Die Stute und ich haben ein sehr gutes vertrauensvolles Verhältnis zueinander. Ich traue uns das durchaus mit viel zeit und Geduld zu.

    Mein Plan wäre :gloating::
    -Kompliment
    -knien
    -liegen
    Von da dann irgendwann drauf liegen und irgendwann dann mit reiter aufstehen...
    Puh... klingt das sinnig?
    Auch so ne frage, selbst wenn sie das mit mir macht, macht sie das dann auch mit ihrer besitzerin? Vielleicht müsste man da die Beziehung etwas festigen :bahnhof:

    Freu mich auf eure Gedanken dazu
     
  2. Mein Pferd legt sich auf Kommando und man kann sich auf das liegende Pferd auch drauf setzen oder legen.
    Es steht dann mit Mensch auch auf.
    ABER: Die Anstrengung für das Pferd und die Beanspruchung für die Gelenke (v.a. Sprunggelenk) ist enorm, wenn es mit zusätzlichen 60 oder 70 kg aufstehen soll!

    Zudem stelle ich es mir für einen körperlich eingeschränkten Menschen fast unmöglich vor, bei der ruckartigen Bewegung des Aufstehen in der Balance zu bleiben.

    Mir erscheint es sinnvoller, ein eventuelles Aufsteigen der Besitzerin über eine Rampe oder dergleichen zu probieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Sep. 2015
    GilianCo, melisse, *FrogFace* und 4 anderen gefällt das.
  3. PAweide

    PAweide Bekanntes Mitglied

    Ich weiß, dass die frühere Stute meines Mannes das mit ihrem Vorbesitzer, Rollstuhlfahrer, so gemacht hat.
    Sie wurde allerdings nur 17, hatte dann chronisch dicke Beine und Entzündungen. Ob das auch eine Spätfolge davon war habe ich keine Ahnung , aber ich glaube, dass es hauptsächlich auf eine falsch behandelte Verletzung ( Tierarztfehler) zurückging.
     
  4. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Ich würde mich da auch eher an den recht hohen Aufsteighilfen für Handicapped im Therapeutischen Reiten orientieren
     
    Rickmaniac, Semmel und GilianCo gefällt das.
     
  5. Barrie

    Barrie Inserent

    Bei uns im Stall findet Reiten für Leute mit allerlei Handicaps statt. Sie steigen von einer fahrbaren Rampe auf, also keine einfache Trittleiter oder übliche Aufsteighilfe. Die Pferde gewöhnen sich schnell an die Rampe, die obere Plattform ist so groß, daß notfalls ein Helfer beim Bein darüberlegen helfen kann.
    Eines der Pferde trägt einen angepaßten Guardian-Sattel, der gibt dem Reiter noch besseren Halt als ein Western Sattel.
    Ich könnte mir vorstellen, daß ein so anständiges Pferd solches Aufsteigen schnell akzeptiert.
    Bei uns reiten auch Menschen mit MS, einseitigen Lähmungen usw. Die Rampe machts möglich. Sie ist aus Alu und nicht so schwer, zum Transport wird sie leicht angehoben, auf der einen Seite, auf den anderen Seite hat sie Räder.
    Bei Nichtgebrauch steht die Rampe vor der Reithalle.
    Die Bewegung auf dem Pferd würde seiner Besitzerin vermutlich sehr gut tun.
    Barrie
     
    melisse, Leo, PAweide und 4 anderen gefällt das.
  6. Lafayette

    Lafayette Inserent

    Danke für die schnellem antworten.

    Über das zusetzliches Gewicht und die Belastung hab ich mir auch schon Gedanken gemacht.wie gesagt ich vermute dass sie eh nur 2 oder 3 mal im Monat reiten würde... wobei wenn sie merkt wieviel Spaß die macht hm...

    Die Besi ist ein phänomen. Wir haben eine extra hohe aufsteighilfe. Ist ne extra hohe Treppe, einfach schon wegen dem 1.80 tier. Da ist es soviel angenehmer. Wenn ich auf der höchsten Stufe stehe, brauch ich nur noch nen Bein drüber schwingen. Hab ihr das schon mehrfach angeboten aber sie meint das würde nichts nützen und quält sich Dann da rum vom Boden auf ihr anderes pferdi zu kommen. Treibt mich persönlich jedes mal zur Weißglut...

    Ne Rampe find ich auch richtig gut aber ob ich sie dazu bewegen kann das aus zu probieren? Wenn sie schon die Treppe nicht nutzen möchte?
    ...
    Hm... im Grunde geht es mich nichts an aber ich mache mir trotzdem so meine Gedanken zur Situation und mir täts ums pferdi auch leid wenn sie nicht weiter gefördert würde und vorallem täts mir leid wenn die Besi nie in den Genuss ihres eigenen pferde käme.

    Jeder der die Stute sieht und sieht was sie alles schon mitmacht für die kurze Zeit die sie erst gearbeitet wird würd sich gerne mal drauf setzen (ich lasse keinen davon drauf, Finds falsch und bin mir sicher dass die Besi es genauso sehen würde) und ja... sie schafft es irgendwie nicht :bahnhof:
     
  7. Du beschreibst die Besitzerin, als wäre die eine längst erwachsene Frau. Du dagegen klingst jung.
    Die Besi kann allein entscheiden, ob sie auf das junge Pferd will. Du solltest dich mMn mit deinen Überredungsversuchen etwas zurückhalten.
    Und, sei mir nicht böse: "Sie bringt mich zur Weißglut..." - vielleicht verfehlt im Ton?
     
    GilianCo und Weltenwanderer gefällt das.
  8. Barrie

    Barrie Inserent

    Vielleicht muß die Besitzerin das erst mal in Aktion sehen. "Unsere" Rampe ist sehr stabil und hat ein Geländer, anders als eine Treppe. Das gibt Sicherheit.Auf der Plattform kann man sich auch in Ruhe umdrehen, nichts ist kippelig oder zu eng zum Stehen.
    Einen gelähmten Mann hat der Trainer ein paar Mal mit einem in der Hallenecke angebrachten Flaschenzug aufs Pferd gehievt, später konnte er dannauch über die Rampe hoch.Der Patient hat da einen Bauch- und Beckengurt an, wie beim Klettern. Es gibt den Leuten viel, reiten zu können. auch wenn manchmal die Pferde geführt werden müssen.
    Habt ihr in der Umgebung keine Möglichkeit, mal beim Therapiereiten zu zu sehen? Wir sind leider im südlichen Ba-Wü, sont könnte sie bei uns gucken kommen.
    Ich steig auch auf unserer Treppe auf, und das Pferd meiner SB pakrt auch höchvergnügt an der am Ende der Stunde ein, damit der Reiter bequem runter kommt und nicht auf den Boden hüpfen muß.
    Vielleicht sollte ihr auch jemand helfen, der selbst eingeschränkt ist ( eigentlich sind wir fast alle irgendwie eingeschränkt - und wenns nur im Hirn ist....)
    Barrie
     
    Raketenerna und Charly K. gefällt das.
  9. Die Besi scheint ja ihr anderes Pferd zu reiten. Vielleicht ist ihr, eingeschränkt wie sie ist, das junge auch einfach zu "heiß" und sie mag das nicht zugeben?
     
  10. Nico

    Nico Bekanntes Mitglied

    Ich mache das öfters mit meinem Friesen. Allerdings ohne Sattel, und ich bin ein Leichtgewicht.
    Ob das Abliegen mit Sattel so angenehm ist? Und ein Bein muss die Frau ja über den Rücken drüber bringen.
    Dazu kommt, das das Pferd ja seitlich liegt, also der Reiter nicht mittig platziert ist.
    Soll das ganze im Freien stattfinden: nassen, klebrigen Sand findet mein Grosser und auch der Sattel ätzend.

    Und wie kommt sie wieder runter? Auch mittels Abliegen? Da ist ein recht grosses Gefahrenpotential dabei, schnell
    ist da ein Bein unter dem Pferdekörper.
     
Die Seite wird geladen...

Aufsteigen wenn das pferd liegt? - Ähnliche Themen

Pferd läuft beim aufsteigen los
Pferd läuft beim aufsteigen los im Forum Allgemein
Er bleibt einfach nicht stehen (Aufsteigen/Ausreiten)
Er bleibt einfach nicht stehen (Aufsteigen/Ausreiten) im Forum Allgemein
Aufsteigen? Nicht allein...
Aufsteigen? Nicht allein... im Forum Pferdeflüsterer
Aufsteigen
Aufsteigen im Forum Allgemein
Probleme beim Aufsteigen..
Probleme beim Aufsteigen.. im Forum Allgemein
Thema: Aufsteigen wenn das pferd liegt?