1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aufzirkeln

Diskutiere Aufzirkeln im Bodenarbeit Forum; Möchte hier gerne mir paar Ideen einholen, wie man am besten in Ruhe einem Pferd das "Longieren" beibringt. Natürlich kann ich eine...

  1. Steffi87

    Steffi87 Inserent

    Möchte hier gerne mir paar Ideen einholen, wie man am besten in Ruhe einem Pferd das "Longieren" beibringt.
    Natürlich kann ich eine Longierpeitsche nehme und "gib ihm", möchte das ganze aber in Ruhe machen am besten ohne Gerte/Peitsche nur mit schwingendem Seil...
    Stand der Dinge ist eben: Pferd lässt sich gut führen überholt nicht und versteht es aber noch in keinster weise warum es nun um mich herum laufen soll...
    Ich habe bewusst den Begriff aufzirkeln benutzt nicht longieren, denn es soll wirklich nur das Prinzip vermittelt werden....richtig Longieren will ich noch gar nicht...
    Mein erster Gedanke wäre, ihr erstmal zu vermitteln, wenn das Seil schwingt soll sie sich in Bewegung versetzen...
    Wie würdet ihr es machen...eine zweite Person dazu holen...wobei ich das als letzte Option wählen würde aus diversen Gründen...
    oder....??
    P. S. ich habe kein roundpen
     
  2. Fesia

    Fesia Bekanntes Mitglied

    Am Seil wackeln finde ich keine gute Idee, die Longe soll ja irgendwann auch nicht schwingen.

    Wenn Sie auf Druck weicht, würde ich sie weichen lassen und evtl. dabei Schnalzen dann wird sie schneller als du und wenn sie dann den Ansatz zeigt um dich rum zu wollen gleich loben. Aus zwei Schritten werden dann fünf usw.
     
  3. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Wenn das Pferd sich brav führen lässt, würde ich einfach das Seil immer länger lassen und führen auf Distanz üben. Um es dem Pferd verständlicher zu machen, kannst du Stangen hinlegen oder pylonenreihen hinstellen. Du gehst an der einen Seite vorbei, Pferd an der anderen. Wenn es sich brav auf Distanz führen lässt, kannst du Kurven und Kreise laufen üben. Dabei gerätst du dann immer mehr in die Position, die du beim longieren einnimmst. Parallel zu den Übungen würde ich das Pferd mit der Gerte und longierpeitsche bekannt machen und es damit am ganzen Körper abstreichen. So hat es keine Angst vor deinem verlängertem Arm und du kannst es damit später nach außen schicken.
     
    Lorelai, baobap, satine und 2 anderen gefällt das.
  4. Lafayette

    Lafayette Inserent

    Hm... also die kleine wollte das auch am Anfang nicjt verstehen. Da ich auch keinen roundpan hier hab, hab ich mir den reitplatz halbiert und sie ohne alles erst mal rein gestellt und von mir weg geschickt und sie gaaaaaaaaanz viel gelobt win die erste Runde klappte (zuvor waren Ecken nun mal Ecken und in denen kann man stehen bleiben)

    Bei einem wallach hab ich mich auf ne wiese gestellt (da gabs einfach nix anderes) longe dran Gerte in der Hand wie peitsche und hab ihn von mir weg geschickt.
    Erstaunlicher weise kapieren die das mit dem im Kreis laufen häufig recht fix. Bei uns dauern dann die Kommandos deutlich länger :applaus:
     
     
  5. kaipi22

    kaipi22 Absolut verhaltensoriginell

    Eine Longierpeitsche zu nehmen heißt ja nicht "gib ihm". Eine Longierpeitsche ist lediglich Dein verlängerter Arm.

    Und für den Anfang ist eine zweite Person mitunter sogar hilfreich.

    Vom "Seil schwingen" halte ich persönlich nichts.
     
    Elchhexe, melisse, ulrike twice und 3 anderen gefällt das.
  6. Lafayette

    Lafayette Inserent

    Super wichtig!!!!:idea:
     
    baobap und satine gefällt das.
  7. Barrie

    Barrie Inserent

    War das nicht das ganz junge Pferd? Da würde ich weder "aufzirkeln" noch longieren. Woher kommt eigentlich deine Abneigung gegenüber korrekt angewandten Kommunikationsmitteln wie Gerten und Longierpeitschen?
    Barrie
     
    Semmel, Bones, ruffian und 4 anderen gefällt das.
  8. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Hier lernt es gerade eine, Typ Panzer.
    Als erstes kamen Führübungen dran, das Pferd hat gelernt zu weichen mit Schulter und Hinterhand. Dann ging der Mensch immer weiter weg vom Pferd.

    Gesendet von meinem BLOOM mit Tapatalk
     
  9. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    oh - ein schwingendes seil ist aber unangenehm für den kopf am anderen ende. besser nicht strafen, um es zum laufen zu bringen.
    besser klommandos, körpersprache und longierpeitsche.
    wenn du "noch nicht richtig" longieren willst, besser gar nicht longieren, denn erstmal falsch longieren erfordert umschulen und verwirrt damit ein pferd....
     
  10. Steffi87

    Steffi87 Inserent

    Parallel zu den Übungen würde ich das Pferd mit der Gerte und longierpeitsche bekannt machen und es damit am ganzen Körper abstreichen. So hat es keine Angst vor deinem verlängertem Arm und du kannst es damit später nach außen schicken.
    Das mit Abstreichen kennt sie sehr gut, juckt sie nicht die Bohne...

    Und weichen Vorderhand und Hinterhand kann sie auch...
    Was heist nicht richtig longieren, würde mich mit 5 Runden um mich herum schon zufrieden geben das meine ich mit Prinzip verstanden...
     
Thema: Aufzirkeln