1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ausritt,Hund greif Pferd und Reiter an

Diskutiere Ausritt,Hund greif Pferd und Reiter an im Allgemein Forum; Hi Leute, ich muss mich gerade mal mitteilen. Ich bin vorhin mit meinem Pony ausgeritten. Nach einiger Zeit bin ich kurz galoppiert, dann in Trab...

  1. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    Hi Leute, ich muss mich gerade mal mitteilen.
    Ich bin vorhin mit meinem Pony ausgeritten. Nach einiger Zeit bin ich kurz galoppiert, dann in Trab gewechselt. Als ich sah, dass vor uns ein Mann mit einem Hund spazieren geht, bin ich in Schritt durchparriert. Hund und Herrchen waren noch ca. 200-250m weit weg. Der Hund drehte sich zu uns um. Dann raste er plötzlich auf uns zu. Der Mann schrie ihm noch hinterher. Keine Chance... Dann ging alles ganz schnell... Bei uns angekommen sprang der Hund an uns hoch, biss in meinen Fuß, fand aber keinen Halt. Dann biss er mein Pony in den Bauch. Ich schrie den Hund an. Dann kam der Besitzer angelaufen. Er leinte seinen Hund an. Ich war abgestiegen und war gerade dabei den Bauch von meinem Pony anzuschauen, da spang der Hund ANGELEINT erneut hoch und biss meinem Pony in die Nase.

    Ich war fix und fertig. Lies mir aber zum Glück noch Name und Telefonnummer des Mannes geben. Er sagte immer wieder "wo kamt ihr denn auf einmal her?" und "Na, ist ja nicht so schlimm!" (Pony blutete am Bauch zwar nur wenig, an der Nase lief das Blut aber wie im Sturzbach).
    Dann führte ich mein Pony heim, war zum Glück nicht weit. Auf dem Weg rief ich noch die Hofbesi an, die kam mir sofort entgegen gelaufen. Auf dem Hof angekommen, riefen wir den TA. Hatten erst überlegt, ob der TA überhaupt notwendig ist... Aber sicher ist sicher, gerade bei Hundebissen.

    TA kam innerhalb von 15 Min *BesterTAderWelt*. Wir rührten bis dahin nix an. Versuchen uns aber einen Überblick der Wunden zu verschaffen... Um es abzukürzen: TA sagte: "Gut, dass ihr mir bescheid gegeben habt..." --> Drei Löcher im Bauch. Zwei davon nicht wirklich tief/groß. Das Dritte ging aber bis zur Bauchwand. Beim unterspritzen/ säubern hat man richtig gesehen wie tief das Ganze ist. An der Nüster ist ein ca. 5 cm langer, tiefer Riss -wohl vom Reißzahn- musste unter Sedierung genähnt werden.
    TA fragte zwischenzeitlich wie das denn passiert sei? Als ich es ihm schilderte, hat er nur den Kopf geschüttelt. Meinte dann noch, dass ich das anzeigen sollte. Es sei einfach nicht normal, dass ein Hund überhaupt beißt, wenn Pferd und Reiter noch so weit entfernt sind. Und es wäre schon gar nicht normal, dass der Hund danach -obwohl bereits angeleint- noch einmal zubeißt und sich festbeißt.

    Mein Fazit: Nach 18 Jahren, die ich nun mim Pony unterwegs bin und nach 30 Jahren Hundeerfahrung, hab ich nun Angst vor freilaufenden Hunden bekommen. Es kamen schon so viele angestürmt, nie hat einer gebissen. Jetzt weiß ich was "sag niemals nie" heißt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Okt. 2013
  2. Marli99

    Marli99 Inserent

    Krass! Wie gehts deinem Pony jetzt?
     
  3. PinkPony

    PinkPony Ich bin nix für schwache Nerven

    Ach herrje... Gute Besserung ans Pony...
     
  4. Schattenhauch

    Schattenhauch Inserent

    Oha, gute Besserung an dein Pony und schnelle Genesung! Hat dein Fuß was abbekommen oder hat der Hund mit den Zähnen nur den Stiefel gestreift?
    Aber das der Besitzer dann noch sowas gesagt hat, echt bescheuert. Aber ist ja nix passiert - Pferd lebt ja noch. *kopfmeetstischplatte*
    Würde ich auch anzeigen, nur das doofe, beweis am Ende dass der nicht angeleint war, etc.
     
  5. obsession

    obsession ...mag Basketball lieber

    ich hoffe sehr, du zeigst den hundehalter auch wirklich an. um andere reiter und pferde in der zukunft zu schützen. und um deine tierarztkosten erstattet zu kriegen.

    wahnsinn, ich hoffe du überwindest den schreck schnell!! du arme!! und dein armes pferdi!!

    obsi
     
  6. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Mir fehlen echt die Worte.... Gute Besserung ans Pony!
    Und erstatte bitte wirklich Anzeige, der Hund war weder abrufbar noch an der Leine regulierbar :noe:. Was würde da passieren wenn sich di Agression dieses Hundes gegen einen anderen Menschen oder ein Kind richten würde?
     
  7. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    Also, Pony geht es soweit gut. Hat natürlich enorm geschwitzt nach der Sedierung und der ganzen Aufregung. Aber das ging zum Glück vorbei. Bin dann später noch langsam ein paar Runden mit ihm gegangen, da war er wieder "klar"... Später haben wir ihn wieder zu den anderen gestellt. Ich glaub da war er froh... Hat gleich getrunken und auch gefressen. Ich stand dann noch ewig da und hab geschaut, dass der Schluckreflex auch funktioniert, etc...
    Ja, genau das hat auch der TA gesagt. Eigentlich möchte ich die TA-kosten nur erstattet haben, aber auch mein Freund sagt, dass das so nicht angehen kann...
     
  8. Pony Heinrich

    Pony Heinrich Inserent

    oh wei kann das gut nachvollziehen...Ich hab auch nichts gegen freilaufende hunde, aber wenn ein hund nicht hört und nicht bei fuss geht dann hat er an der Leine zu gehen...
    Mir ist auch mal was ähnliches passiert... 3 doggen reißen sich los kommen knurrend auf mich+ Pferd zugerannt und springen an uns hoch...na ja und bei doggen ist das nicht ganz so lustig. Mein Pferd, 1,73 und 680 kg ( nicht wirklich ängstlich) hat dann 2 umgewalzt... Ist also auf die Hunde getreten..
    daraufhin hatten wir zwei fiepsende Doggen und eine wutentbrannte besi die micht anzeigen wollte... hab ihr dann gesagt dass ich von ihr nichts hören will weil unangeleinte hunde auch nichts im wald verloren haben.. so wars dann im endefekt auch... selbst schuld...
     
  9. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Die Haftpflichtversicherung des Hundes müsste die TA kosten eigentlich anstandslos bezahlen, wenn er denn eine hat...
    lass dich am besten bei der Polizei beraten, wie du den Hundehalter am besten anzeigst. Das ist schon ein sehr außergewöhnliches verhalten...
    und der Hundehalter, der seinen Hund nicht mal an der Leine vom beißen abhalten kann, sollte evtl. Besser plüschtiere sammeln. So etwas geht gar nicht.
     
  10. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Naja Pony Heinrich, ganz so ist es nicht.... Wenn Dein Pferd einen Schaden anrichtet muss Deine Versicherung ebenfalls dafür gerade stehen, auch wenn die Doggen "schuld" waren....
    Sprich, die Hundebesitzerin hätte eventuelle TA Kosten ebenfalls bei Dir einreichen können so wie das in dem aktuellen Fall jetzt möglich und sinnvoll ist...
     
Die Seite wird geladen...

Ausritt,Hund greif Pferd und Reiter an - Ähnliche Themen

beißen, ausschlagen bis angreifen!
beißen, ausschlagen bis angreifen! im Forum Pferdeflüsterer
Pferd greift an...
Pferd greift an... im Forum Pferde Allgemein
Pferd das angreift
Pferd das angreift im Forum Pferdeflüsterer
Pferd greift Reitlehrerin bei der Longestunde an
Pferd greift Reitlehrerin bei der Longestunde an im Forum Pferdeflüsterer
Thema: Ausritt,Hund greif Pferd und Reiter an