1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Baldriantropfen fürs Pferd

Diskutiere Baldriantropfen fürs Pferd im Sonstiges Forum; Hallo, habe von einer guten Bekanten erfahren das man seinem Pferd Baldriantropfen geben kann, damit es ruihger wird. Jetzt müsste ich wissen...

  1. Hafi_Girl

    Hafi_Girl Neues Mitglied

    Hallo,

    habe von einer guten Bekanten erfahren das man seinem Pferd Baldriantropfen geben kann, damit es ruihger wird. Jetzt müsste ich wissen ob das wirklich geht, da ich mein Pferd transportieren muss in 2 wochen, zu Fuß! Aber so wie er ist, eine Energiegeladene Kanone, wird das ein großes Spektakel. Das es aber wohl seine Zeit braucht bis das ganze Wirkt, müsste ich jetzt damit anfangen.

    Hat damit schon jemand erfahrung gemacht, und wieviel habt ihr eurem Pferd davon gegeben?

    Danke schonmal,
    Sabrina
     
  2. thyra1992

    thyra1992 Inserent

    Ich verstehe da gerade was nicht :swoon:

    Du musst das Pferd nicht im Hänger transportieren, sondern zu Fuss, sei es nun geführt oder geritten an einen anderen Ort reiten oder spazieren führen ???

    Kannst Du nicht normal mit Deinem Pferd ausreiten ? Oder es spazieren führen ? Vertraut es Dir nicht ? Warum brauchst Du so dringend Beruhigungsmittel ??

    Aber grundsätzlich würde ich wegen Baldrian und Dosierung den TA fragen, weil man ja nicht einfach die menschliche Menge auf den Pferdekörper hochrechnen kann. Ausserdem hat auch jedes Naturmittelchen irgendwelche unerwünschte Begleitwirkungen, die evtl. durch Futter oder Medikamente beeinflusst werden können.

    Vielleicht verstehe ich da grundlegend was falsch, dann kläre mich bitte auf :yes:

    Liebe Grüsse, Verena
     
  3. Hafi_Girl

    Hafi_Girl Neues Mitglied

    Er ist ein bisschen sehr "Aufgedreht".
    Kann ihn leider nicht reiten, da er mir nicht vertraut.

    Hast das schon an sich richtig verstanden^^
     
  4. Binapa

    Binapa Inserent

    Hm, ist dann natürlich blöd...und ich nehm mal an, dass die zeit für ein "Vertrauensverhältnis aufzubauen" jetzt auch nicht mehr reicht- ist ja leider keine sache, die von heut auf morgen klappt.

    Als ich mit meinen zwei Pferden umgezogen bin und wir mehrere stunden Hängerfahrt vor uns hatten, hab ich meiner Stute auch Baldrian gegeben.

    Hab es aber im vorfeld mit meinem TA abgesprochen. Von Sedieren hat er mir abgeraten, da es einfach beim Hängerfahren zu gefährlich ist und er es nur im Notfall befürwortet (zB schwere Kolik- Klinik- Pferd geht nicht in Hänger)

    Er hat mir dann Baldrian empfohlen, aber nicht als Tropfen, (also nicht den aus dem Supermarkt regal) sondern den reinen aus der Apotheke.

    Ist praktisch Baldrian Wurzel (also so größere Brocken und Raspeln).
    Sollt ich dann mit Kochendem Wasser übergießen (glaub 200 ml) und längere zeit ziehen lassen.
    Für eine "bessere" wirkung auch über Nacht ziehen lassen und dann den Sud samt Baldrian Wurzel 1 Std voher verfüttern.
    Ich kann dir aber jetzt leider nicht genau sagen wieviel Gramm bzw Teelöffel es damals waren- das hat er mir auf`s Gewicht von meinem Pferd ausgerechnet.
     
     
  5. Flunki

    Flunki Inserent

    ich lehne mich jetzt vielelicht ein bisschen aus dem fenster, aber in 2 wochen kann man auch nach der arbeit durchaus so viel bodentraining machen, daß das klappen könnte......

    aber:
    ich kenne auch einen fall, wo es das nicht konnte.... und weiß eben nicht, was dein pferd für einer ist.

    wenn du dein pferd nicht zu weit führen mußt, könnte man eventuell sowas wie sedalin nehmen.
    ist zwar nicht schön, aber hilft im zweifelsfall.

    wie weit mußt du ihn führen?
    Wo lang?
    warum nicht im hänger?
    hast du jemanden der dir hilft?
     
  6. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    mit baldrian kenn ich mich nciht aus.

    sedalin jedoch auf keinen fall verwenden!!!
    das wäre schweinegefährlich!!

    sedalin verhindert die richtige beantwortung von umweltreizen.
    das kann zu panik führen, sobald das pferd ungewöhnliches machen muss. wenn es so wild ist, dann wird man ncith oft mit ihm spazierengehen.
    ein pferd in panik außerhalb der weide ist für mensch und tier lebensgefährlich.
    zudem wäre eine kolik nicht unwahrscheinlich.
    zudem sediert sedalin einige pferde so stark, dass sie nicht mehr vorwärts könnten!!!
     
  7. Hm, im Zweifelsfalle würde ich einen TA um Rat fragen,dem Du die Situation und auch die Strecke, die Du mit dem Pferd zurücklegen musst, schildern kannst. Ob der dann Sedalin oder ein anderes Beruhigungsmittel für sinnvoll erachtet, hängt vielleicht auch davon ab, dass er das Pferd erst mal persönlich gesehen hat und möglicherweise kannst Du dann auch die Reaktion des Pferdes auf das Mittel erst einmal ausprobieren.

    Ich persönlich könnte noch zu Bachblüten raten, da kannst Du Dich in der Apotheke beraten lassen und auch selber welche nehmen, weil Du vermutlich auch aufgeregt bist und sich das aufs Pferd überträgt.
    Ein paar mehr Infos wären nicht schlecht:
    Warum musst du das Pferd transportieren? Wie weit ist der Weg? Strassen oder Wald-Feldwege?Wie lange kennst Du das Pferd schon?Warum ist das Pferd im Gelände problematisch/vertraut Dir nicht?

    Ohne nähere Infos würde ich Flunki recht geben, dass Du in den zwei Wochen auch erst mal versuchen kannst durch intensives Beschäftigen deinem Pferd mehr Vertrauen in Dich zu vermitteln. Evtl unterstützt mit Bachblüten könnte das im Normalfall reichen. Und evtl. hast Du noch jemanden Erfahrenes, der Dich begleiten kann?
     
  8. Flunki

    Flunki Inserent

    och ulli, bitte.

    so viel klugheit, daß man vorher den TA um ein beruhigungsmittel fragt, ihm auch erklärt wofür das ist, und wieviel man dann allerhöchstens geben darf, setze ich mal voraus. niemand ist so blauäugig das einfach mal so zu machen!
    da brauche ich keinen schwarzmaler wie dich.

    und ich habe so ein beruhigungsmittel in geringster dosis schon im einsatz erlebt. das ist genau der effekt, den sich der TE vom baldrian erhofft.

    aber danke, für deinen wohlgemeinten hinweis :tongue:
     
  9. Hafi_Girl

    Hafi_Girl Neues Mitglied

    Danke für eure Antworten. Der Tierarzt meinte zu mir ich muss es ohne machen! Aber dennoch Probiere ich es mit den Baldrianwurzeln aus.

    Sind ungefähr 5 km fußmarsch die ich zurücklegen muss, das aber fast alles nur Wald. Dazu unterstützt mich meine Beste Freundin, und die Besi der anderen Stute, also wird es hoffentlich klappen. Wo bekomme ich denn diese Bachblüten her?


    Lg Sabrina
     
  10. Darüber hinaus erhält man (zumindest ist das hier in meiner Gegend so üblich)Sedalin nicht frei verkäuflich. Und mein TA gibt Medikamente nur dann heraus, wenn er auch weiß wofür ich das haben will. Würde er Tier und Besitzer nicht kennen sogar erst nach einer Untersuchung.
     
Die Seite wird geladen...

Baldriantropfen fürs Pferd - Ähnliche Themen

Ab wann wird ein Guru gefährlich fürs Pferd?
Ab wann wird ein Guru gefährlich fürs Pferd? im Forum Pferde Allgemein
Latexbandagen fürs Gebiß
Latexbandagen fürs Gebiß im Forum Ausrüstung
GPS Tracker fürs Ausreiten
GPS Tracker fürs Ausreiten im Forum Sonstige Reitweisen
passendes Gebiss fürs maulige Pferd?
passendes Gebiss fürs maulige Pferd? im Forum Ausrüstung
Eindecken um die Muskeln fürs Reiten zu wärmen?
Eindecken um die Muskeln fürs Reiten zu wärmen? im Forum Allgemein
Thema: Baldriantropfen fürs Pferd