1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bau eines privaten Aktivstalls

Diskutiere Bau eines privaten Aktivstalls im Haltung und Pflege Forum; Hallo ihr Lieben! Ich habe einige ausführliche Fragen zu meinem Plan für einen privaten Aktiv/Offenstall auf dem heimischen Hof. Ich hab hier...

  1. Aboeddel

    Aboeddel Neues Mitglied

    Hallo ihr Lieben!
    Ich habe einige ausführliche Fragen zu meinem Plan für einen privaten Aktiv/Offenstall auf dem heimischen Hof. Ich hab hier erstmal einen groben Plan wie ich mir das ganz so vorstelle... Stallplan.jpg . Maße und genau Proportionen sind erstmal nebensächlich. Der Stall besteht und ist ein gemauerter Massivbau.

    Frage 1.: Ich möchte im Stall/Unterstand gerne Stallmatten verwenden. Die Einstreu soll so auf eine geringe Menge Hobelspäne reduziert werden, um den Urin auf zu fangen. Welche Matten kann man hier verwenden? Ich hab einen Senior, der eine recht weiche Fläche zum ablegen braucht. Kann man vielleicht aus Matten aus dem Milchviehbereich zurückgreifen?

    Frage 2: Der Paddock im Bereich vor dem Stall soll zur Sandfläche werden. Zur Zeit ist dort eine solide Betonfläche, welche zum Drainagerohr hin abschüssig ist. Um den Sand aber permanent auch im oberen Bereich halten zu können habe ich an das Auslegen von Paddockplatten bzw. Rasengitter gedacht. Macht das Sinn auf der Betonfläche? Welche Platten kann ich verwenden? Gibt es vielleicht eine kostengünstigere Alternative?

    Frage3: Pferdeklo? Wie gestalten? Hab das vermehrt gesehen, dass die Tiere dieses Klo bevorzugen und dort in der passenden Einstreu ihr Geschäft erledigen? Was kann man das rein packen, was gut angenommen wird und was nicht über die gesamte Anlage fliegt.

    Frage 4: Heuraufe: Ich hab einige Leitplanken hier liegen, aus denen meine Freund (Schlosser) mir die Raufen bauen kann. Ziel ist es in beiden Raufen einen ganzen Heuballen unter zu bringen. Ich hätte aber gerne die Möglichkeit die Raufen mit wenig Aufwand zu schließen und zu öffenen. Auch hätte ich gerne eine Art riesiges Heunetz um die Aufnahmegeschwindigkeit zu reduzieren. Wer hat da Ideen? Bin offen für alles :)

    Frage 5: Befestigung im Rundlauf. Wie kann man da eine Matschkoppel vorbeugen und wie kann kostengünstig eine Befestigung entstehen?

    Frage 6: Reitplatz. Ich brauch nicht DEN Boden. Der Platz soll für ein bisschen Bodenarbeit und vielleicht mal ein mal die Woche Gymnastizierung gut sein. Hauptreitplatz wird der bei meinem Verein sein. Was könnt ihr da empfehlen? Gibt es vielleicht die Möglichkeit gebraucht Böden zu erwerben? Welche Sorte ist auch im Winter nutzbar?

    Ich hab noch mehr Fragen, aber so wäre mir schon enorm geholfen.
    Entschuldigt bitte alle Grammatik- und Rechtschreibfehler. Der Text wurde schnell getippt ;)
    Ganz liebe Grüße
    Anna
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2015
  2. Sancta

    Sancta Bekanntes Mitglied

    Kann dir nur was zu der Raufe sagen. Der Stall wo ich Unterricht nehme hat auf den Paddocks die Raufen auch aus Leitplanken gebaut. Wenn ich mich recht entsinne sind die auf einer Seite offen bzw. haben die auf einer Seite nur unten eine Leitplanke wo dann der Ballen rein gefahren werden kann. Die Seite liegt dann am Zaun des Paddocks, also so das kein Pferd dran kommt. Die haben da aber noch eine große die an 2 Paddocks anschließt, da weiß ich nicht ob es vielleicht anders gelöst ist. Kann mir das am Samstag gerne genauer anschauen und eventuell Fotos machen.
     
  3. Aboeddel

    Aboeddel Neues Mitglied

    Das wäre super! :)
     
  4. Schlucky

    Schlucky Apokalyptischer Reiter

    Was deine Fragen bezgl Stallmatten und Paddockbefestigung angeht kann ich dir dry-way-system.de wärmsten empfehlen, die kennen sich super aus und haben sehr vernünftige Preise.
     
     
  5. Knitty

    Knitty Inserent

    Huhu

    Zu 4.) Es gibt Riesige Heunetze in Rundballen-Form die haben meistens unten eine Art Ring, der das Ganze am Boden hält.

    zu 6.) Wenn du den Reitplatz frostsicher haben willst, dann wird wohl ein Platz mit diesen "Teppichschnitzeln" (Swingground ó.ä.) von Vorteil sein. Da kostet ein 20x40m Platz ca. 10.000€... Vielleicht tuts aber auch ein Paddockflies? Da entsteht zumindest kein Matsch.

    LG
     
  6. User4711

    User4711 gelöscht

    Ich würde auf der Betonfläche keinen Sand aufbringen, sondern mich darüber freuen, dass ich im Winter eine Fläche habe, die garantiert trocken ist und im Sommer eine, die ich durch fegen oder abspritzen staubfrei halten kann.
    Was deinen Rundlauf angeht. Hier ist die Frage, was für einen Boden hast du. Du kann mit Sand & Kies bei vielen Böden recht gut befestigen. Frage ist übrigens noch, wie sind die Abmessungen der Fläche. Um so kleiner die Fläche um so größere die Nutzung um so besser muss sie befestigt sein.
     
  7. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Zu den Heuraufen: Du hast die Raufen in Ecken bzw. Nischen gelegt. Das kann zu Problemen führen, wenn du dominante oder sehr ängstliche Pferde in der Gruppe hast. Vor allem die Nische neben dem Stall ist schwierig. Es ensteht eine Ecke zu Weidezaun, dort wird sich kein Pferd hinstellen. Kein Pferd läßt sich auf das Risiko ein, in einer Ecke zu stehen, aus der es nicht herauskommt! Eine Raufe sollte von wenigstens zwei Seiten zugänlich sein, ein bedrängtes Pferd muß Platz zum Ausweichen haben.

    Zum Klo: Pferde bevorzugen zum Pinkeln weichen Untergrund, das spritzt dann nicht so sehr ;-)
    Wenn du dort weichen Sand od. Ähnliches einstreust, werden sie es wohl nutzen. Späne oder andere Einstreu macht keinen Sinn, weil es im Freien zu schnell durchnäßt. Geäppelt wird aber weiterhin an diversen anderen Stellen.

    Befestigung im Rundlauf: Rasterplatten kann man schwimmend, also direkt auf dem Untergrund verlegen, dann mit Sand auffüllen. So hast du eine drainierte Fläche, die auch beinschonend wirkt. Ich habe Ecoraster verwendet, aber es gibt natürlich auch andere System, je nach Budget. Soetwas kann man dann auch als Fläche vor dem Stall verwenden, wenn du keine Betonfläche haben möchtest.
     
Die Seite wird geladen...

Bau eines privaten Aktivstalls - Ähnliche Themen

Degenerierte Muskulatur durch Haltungsfehler eines Freizeitpferdes
Degenerierte Muskulatur durch Haltungsfehler eines Freizeitpferdes im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Zu kleines Pferd
Zu kleines Pferd im Forum Westernreiten
Vereinsrecht - was geschieht bei Rücktritt eines Vorstandsmitgliedes?
Vereinsrecht - was geschieht bei Rücktritt eines Vorstandsmitgliedes? im Forum Breitensport
Maße eines Standard-WB Zaumzeugs
Maße eines Standard-WB Zaumzeugs im Forum Ausrüstung
Wo klemmt's? Analyse meines Pferdes
Wo klemmt's? Analyse meines Pferdes im Forum Pferde Allgemein
Thema: Bau eines privaten Aktivstalls