1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bedenken und Tipps? Neuer alter Hof

Diskutiere Bedenken und Tipps? Neuer alter Hof im Allgemein Forum; wenn man die trainingsanlagen quasi für sich alleine hat, dann kann man ja zumindest nicht absichtlich umgeritten werden. :meld: was machen die...

  1. ike pike

    ike pike crossed country

    wenn man die trainingsanlagen quasi für sich alleine hat, dann kann man ja zumindest nicht absichtlich umgeritten werden. :meld: was machen die alten zicken, wenn sie nicht mehr reiten? ja höchstens füttern und mal putzen.
    da kann man schnell von denen weg sein und man kann selbstbewusst sein, weil man im gegensatz zu ihnen reiten kann und es (hoffentlich) gut aussieht.
    so einen "smalltalk", wie @Charda beschreibt, kenne ich tatsächlich aber auch nicht. hab ich noch nicht gemacht. da geht ja die konzentration aufs pferd weg.
     
  2. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Na ja, für die TE hat der Stall zwischenmenschlich nicht gepasst; aus dem , was sie schreibt, sehe ich nicht, inwieweit sich da was geändert haben sollte; das zwischenmenschliche scheint für sie wichtig zu sein ->mir erschliesst sich auch nicht, worauf ihre Hoffnungen beruhen.
    Und der Part mit wie sehr sie vermisst worden ist, gibt für mich überhaupt keinen Sinn. Entweder passen die Beschreibungen der früheren Situation nicht oder sie redet sich was schön oder sie hat sich in ihre Wesen und Souveränität völlig verändert, was der Thread eher nicht vermuten lässt.
    Fällt dann unter "kann man machen aber muss sich nicht wundern, wenn es schnell ähnlich ausgeht wie vorher".
     
  3. Nessi

    Nessi Bekanntes Mitglied

    So bei der Arbeit mit dem Pferd hab ich auch gerne meine Ruhe aber bei Ausritten, beim Putzen, beim Spaziergang hatte ich auch immer mal gern jemanden zum Quatschen dabei.
    Allerdings nur, wenn wir uns gut verstanden haben- Smalltalk mit Menschen, mit denen ich noch nicht warm geworden bin, liegt mir nicht so :bahnhof:

    Es muss ja nicht nur entweder oder geben sondern manche möchten auch ganz gerne beides:biggrin:

    Aber all das Überlegen hilft so im Vorfeld doch eh nichts mehr, der Stall wirds jetzt, also: Das Beste hoffen und sich nicht vorher verrückt machen. SO schlimm kann nicht gewesen sein, wenn du den Stall in Betracht gezogen hast.
    Ich stand auch mal an nem Stall der jetzt von der Tochter übernommen wurde. Zu der hatte ich nie wirklich einen Draht, ich glaube auch nicht, dass wir was die Haltung angeht, auf einem Nenner wären. Da würde ich dann aber auch nie wieder hinziehen.
     
  4. Clownfischpony

    Clownfischpony Bekanntes Mitglied

    Deswegen bin ich erstmal bei: Überhaupt dort erstmal wieder ankommen, neutral betrachten und neu einfinden.

    Ich persönlich würde auch nicht zurück gehen, wenn es menschlich einfach so gar nicht passte. Andererseits hatte sie es ja dort auch vorher schon sehr lange ausgehalten, wie ich finde. Mit 16 dahin, jetzt ist sie knapp 30, 3 Jahre weg gewesen, also mit 26/27, sodass sie also grob überschlagen knapp 10 Jahre an dem Stall stand - SO schlimm kann das ja nicht gewesen sein, wenn ich so lange da bleibe.
     
    KleinElli gefällt das.
  5. terrorschaf

    terrorschaf Bekanntes Mitglied

    Das liegt aber auch am eigenen Wesen ob man sich da festnageln lässt. Wenn ich Smalltalk halten will mach ich das, wenn ich ausschliesslich was mit dem Pferd tun will kommuniziere ich das so. Anfangs haben die Leute sehr irritiert geguckt, wenn ich gesagt habe " hallo (gewunken) ich muss weiter ich hab einen Plan/muss meinen Plan verfolgen" . Mittlerweile winke ich im gehen, Mitteinsteller "Plan?" Ich "Plan!" Miteinsteller "viel Spaß!" Ich "Danke Dir auch!".
    Man kann das was man möchte äußern. Tatsächlich. Klar und offen raus. Gelingt mir nicht immer, aber um so häufiger man das tut, umso besser geht es einem. Man muss nicht sagen, ich kann Dich nicht leiden, du bist ne duselige Kuh sei ruhig. Aber man kann einfach sagen, heute ist mir nicht nach reden, ich möchte einfach in Ruhe was mit dem Pferd machen. Natürlich kann einem auch das das Gegenüber übel nehmen, aber da muss man auch einfach mal an sich arbeiten, lächeln, winken und das ignorieren.
     
    pjoker, Kigali, Raketenerna und 4 anderen gefällt das.
  6. Clownfischpony

    Clownfischpony Bekanntes Mitglied

    Ich hatte es gerade erst am Sonntag, wo ich nur kurz mein Pferd bewegen wollte... Ja, die andere Einstellerin war da, das hätte ich noch abwenden können, aber sie hat mich so festgenagelt und sich bei mir ausgeheult, dass ich da gefesselt war. Ist doch auch asi, wenn man der Person, die schon wirklich weinend vor dir steht, dann sagt "ne, sorry, muss jetzt mein Pferd machen". (Gut, hier ne leicht andere Situation, ohne die Tränen hätte ich das auch eher abgekürzt)
     
  7. Vegeta79

    Vegeta79 Bekanntes Mitglied

    Tja, @ike pike , dafür bist Du vielleicht als Betreiber/SB zu weit weg, aber als Einsteller passiert das nach meiner Erfahrung schon regelmäßig, dass sich alle und jeder über jeden Hangriff, den Du am Putzplatz/in der Reithalle/selbst beim Abäppeln auf dem Paddock tust, das Maul zerreißen, je nachdem, wie die Stallgemeinschaft so drauf ist. Ist halt Frauenüberschuss, und das geht dann von hinter dem Rücken tuscheln bis zu ungefragten Ratschlägen, die ganze Palette. Lustigerweise, so jedenfalls mein persönlicher Eindruck, sind es gerade die, die selbst wenig am Pferd zustande bekommen, die dann die Köpfe zusammenstecken und die Profis an der Bande spielen.

    Muss man drüber stehen können und die Ohren auf Durchzug stellen können, kann aber nicht jeder, eine 16jährige noch weniger als ein 43jähriger. Trotzdem wird es natürlich irgendwann echt nur noch anstrengend, wenn man sich ständig beobachtet und gewertet fühlt und das Gefühl bekommt, nicht mal die Pferdeäppel am Putzplatz wegmachen zu können, ohne dass irgendjemand die Technik mit der Bollengabel bewertet.
     
    Clownfischpony gefällt das.
  8. ruffian

    ruffian Inserent

    Ich finde es "asi", einfach relativ fremde Menschen ungefragt mit meinem Innenleben zu konfrontieren und ihre Aufmerksamkeit zu erwarten.
     
    Vegeta79 gefällt das.
  9. Clownfischpony

    Clownfischpony Bekanntes Mitglied

    Da ging es um Stall-Internes.
     
  10. Vegeta79

    Vegeta79 Bekanntes Mitglied

    Ist wahrscheinlich wieder so eine Abgrenzungs- und Typgeschichte. Meine Frau hat auch so ein Schild auf der Stirn, da steht drauf "Ihre seelischen Probleme bitte hier abladen", bei mir kämen außer wirklich guten Freunden keiner auf die Idee, sein Seelenleben vor mir auszubreiten. Aber ich habe eben auch ganz, ganz wenige gute Freunde, gehe mit dem Begriff "Freund" auch sehr sparsam um. Ich hab viele Bekannte, aber Freunde? Vielleicht ne Handvoll, wenn es hoch kommt.
     
Die Seite wird geladen...

Bedenken und Tipps? Neuer alter Hof - Ähnliche Themen

Zuchtstute wie oft darf sie bedenkenlos werfen?
Zuchtstute wie oft darf sie bedenkenlos werfen? im Forum Pferdezucht
Tipps and Tricks - Details zur Heulagefütterung
Tipps and Tricks - Details zur Heulagefütterung im Forum Pferdefütterung
Pferdepaddock und Baustopp / Rückbau, dringend Tipps gesucht
Pferdepaddock und Baustopp / Rückbau, dringend Tipps gesucht im Forum Haltung und Pflege
Ideen für die Pferdehaltung! Tipps und Tricks, Trail etc.
Ideen für die Pferdehaltung! Tipps und Tricks, Trail etc. im Forum Haltung und Pflege
Sattel (übers Internet verkaufen)- Tipps?
Sattel (übers Internet verkaufen)- Tipps? im Forum Ausrüstung
Thema: Bedenken und Tipps? Neuer alter Hof