1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Begriffe und Disziplinen aus der Westernreiterei

Diskutiere Begriffe und Disziplinen aus der Westernreiterei im Westernreiten Forum; @Kitty Malone du hast jetzt aber auch keine Vorurteile oder? muss dich leider sehr enttäuschen, ich mag den Herrn H. und finde das was er macht...

  1. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    @Kitty Malone du hast jetzt aber auch keine Vorurteile oder? muss dich leider sehr enttäuschen, ich mag den Herrn H. und finde das was er macht eigentlich meist ziemlich gut. Ich glaub ja dass ihm das wer gesagt hat und dass die Person doof war trotzdem glaube ich so Aussagen werden gerne fürs Image genutzt um eben gewisse Klischees zu bedienen.
    Über Sparten reden hat aber nix damit zu tun munter die Vorurteilsschublade zu öffnen und "Westernreiter sind netter" oder sowas zu behaupten.
    Das sind einfach nur Vorurteile und man kann doch nicht von der Reitweise einer Person auf deren Charakter schließen.
    Natürlich kenne ich "Feindseligkeiten" zwischen Sparten aber in beide Richtungen und ich kenne Idioten in jeder Sparte und nette Leute in jeder Sparte und tolle Spartenübergreifende Gemeinschaften kenne ich auch!
    Ich kann nur diese Verallgemeinerungen nicht brauche ala "diese Gruppe Menschen ist grundsätzlich irgendwie" . Es sind alles Leute und die sind halt wie sie sind.
     
    Ritter Kunkel und emmaxx gefällt das.
  2. friederike43

    friederike43 Bekanntes Mitglied

    Wo steht das denn eigentlich? Hat er das selber erzählt?
     
  3. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Podcast, steht doch oben.
     
  4. emmaxx

    emmaxx bekannt bissig ... :)

    Hm, ich denke mal, dass der in Rede stehende Herr nicht älter als ich ist ... und einer "arroganten Englischreiterwelt" habe ich als Kind (nicht betucht, ohne irgendwelchen Background und ganz simpel im örtlichen Reitverein) nicht gegenübergestanden ...
    Westernreiten gab's zu der Zeit auch noch nicht ... zumindest nicht in den Teilen Deutschlands, in denen ich unterwegs war ... :)

    Aber mei, wenn der damals im örtlichen (deutschen/englischen) Reitstall von wem auch immer abgebügelt wurde und er im nächsten Stall (wo dann halt Western geritten wurde) freudig aufgenommen wurde, ist doch ok.
    Ich bin mir auch sicher, dass wir als Kinder (u6) auch vielleicht Western perse "cooler" fanden? Bzw. eigentlich nur "Pferde" und "Reiten" wollten, egal wie und wo ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2021
  5. friederike43

    friederike43 Bekanntes Mitglied

    Ah, überlesen, ja, danke :gi66:

    Dann hat er das selber gesagt? (Hab den Podcast ja nicht gehört) Irgendwie.. hm. :autsch::autsch::autsch: Komm grade nicht so richtig drüber hinweg... :reflect:
     
  6. Belle

    Belle Bekanntes Mitglied

    Ich finde die unter der Bezeichnung nicht. Kannst du mir den Nachnamen nennen?
     
  7. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Linda Leckebusch.
     
    Belle gefällt das.
  8. Kitty Malone

    Kitty Malone Bekanntes Mitglied

    Linda Leckebuschs "pro horse talk", schau mal ob du es darunter findest @Belle

    Joa verstehe ich, und ich kann nicht brauchen, dass alles glitzi rosa ist und egal wer was negatives erlebt hat, es in Deine Welt nicht rein passt, so als wenn es das aber nicht gäbe.

    Ich möchte klar stellen, ich habe nicht verallgemeinert, ich habe MEINE Erlebnisse als Kind in dem Stall, in dem ich reiten lernte erzählt.
    Und ich es war die Erklärung, was Herr H mit dem Satz gemeint haben könnte. Wenn ER solche Erlebnisse in jungen Jahren hatte, wird wohl was dran sein.

    Ausserdem verallgemeinerst Du ja auch, wenn Du wehement leugnest, dass es so Klischeedenken gibt, nur weil DU es nicht erlebt hast. Vor allem ging es darum gar nicht!

    Mir ging es ursprünglich mal um die netten Poscasts, die ICH sehr interessant finde. Interessant heisst nicht, dass ich alles für das goldene Kalb halte, das die da erzählen, aber spannend mal eine andere Seite von Menschen zu hören und nicht nur von Herrn H.

    Ich geh jetzt mal zu meiner Reitstunde.. das ist ja hier zum Haare raufen!
     
    Belle gefällt das.
  9. terrorschaf

    terrorschaf Bekanntes Mitglied

    Naja, Elite und Nichtelite findet man in jeder Sparte. Und aus normalen Verhältnissen mit 'normalen' Pferden wird man gerne mal abgebügelt. Hab ich im Englischen, im Western und im Fahrbereich erlebt.
    Sagt was aus? Das manche Menschen denken sie sind auf Grund finanziellen Backgrounds besser als andere.
    Ich denk dann immer an das Lied

     
    Kitty Malone, Lorelai und nasowas gefällt das.
  10. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Ehrlich jetzt? Wo kommt das immer her und warum? Was interpretierst du in mich , was unterstellst du meiner „Welt“ und legst mir in den Mund?
    Ehrlich jetzt?
    wie genau ist das leugnen?

    Ich hab keine Ahnung wo du grad gedanklich bei meinen Beiträgen bist aber ich habe A nicht gesagt was du mir unterstellst und B nie zu „deinen Erlebnissen“ irgendwas gesagt und C keine „glitzer Welt“ wie du es unterstellst.
    Ich glaube du hast da gründlich was in den falschen Hals bekommen.

    aber damit bin ich hier auch raus ….Begriffe aus der Westernszene (was ja eigentlich Thema ist) sind eh nicht mein Gebiet.
     
Die Seite wird geladen...

Begriffe und Disziplinen aus der Westernreiterei - Ähnliche Themen

Lob & Strafe - Welche Begriffe und Gesten nutzt ihr?
Lob & Strafe - Welche Begriffe und Gesten nutzt ihr? im Forum Pferde Allgemein
Unbekannte Begriffe vor dem Turnier
Unbekannte Begriffe vor dem Turnier im Forum Dressur
speed rodeo- welche disziplinen gibt`s?
speed rodeo- welche disziplinen gibt`s? im Forum Westernreiten
Die Western-Turnier- Disziplinen!
Die Western-Turnier- Disziplinen! im Forum Westernreiten
Thema: Begriffe und Disziplinen aus der Westernreiterei