1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

beine ruhig "halten", übungen?

Diskutiere beine ruhig "halten", übungen? im Allgemein Forum; hi, habe mal eine frage an euch: gibt es übungen (auch ohne auf dem pferd zu sitzen), um die beine ruhiger zu bekommen oder die...

  1. aviano95

    aviano95 Inserent

    hi,

    habe mal eine frage an euch:

    gibt es übungen (auch ohne auf dem pferd zu sitzen), um die beine ruhiger zu bekommen oder die dementsprechenden muskeln zu trainieren?

    habe nach 5 jahren wieder angefangen zu reiten und das ist eines der dinge, die auf der strecke geblieben sind...habe zudem noch ein sehr schwungvolles pferd, gerade im trab...neige dazu die unterschenkel nach vorne zu nehmen (nicht extrem, aber etwas :confused2:)

    bin echt fast am verzweifeln...

    habe früher in einem turnierstall von einem bereiter aus einem rel. bekannten stall übungen bekommen, die ich aber nicht so schön fand (pappe zw unterschenkel und pferd klemmen, an die longe und jedesmal, wenn die pappe fällt absteigen, wieder aufteigen und wieder unterklemmen)...war alles andere als entspanntes reiten, eher verkrampftes reiten, an mitschwingen war auch nicht sehr zu denken, wenn man so verkrampft sitzt... :no:

    überlege mir jetzt lederreitstiefel zu kaufen (reite zur zeit mit stiefelschaftchaps von cavallo), vielleicht klappt es dann besser? was sagt ihr dazu? habe den artikel in der neuen cavallo darüber gelesen und es hört sich plausibel an (die stiefel standen vorher schon fest)...

    liebe grüße avi und danny
     
  2. susi7192

    susi7192 Inserent

    Erstmal Hallo,

    also als ich mein Pferd zu mir geholt habe ,hatte ich einen Springsattel!
    ---> Damit habe ich mir einen stuhlsitz angewöhnt und meine Beine und Füße schlackerten einfach so durch die gegend!

    Nun habe ich einen Dressursattel,ich habe mri erhofft,dass es dadurch vllt besser wird,aber pustekúchen!
    Es hat sich nichts geändert,doch ich habe immer daran gearbeitet und meinen Sitz ein wenig verbessert!

    Schau einfach immer wieder selbst auf deine Beine und kontrolliere es,damit hat es bei mir sehr gut funkioniert!

    Vllt solltest du auch Unterricht nehmen,da kriegt man infach ständig seine Fehler gesagt und muss selbst nicht so genau guggen!

    Du könntest es allerdings auch mal so versuchen :
    Binde deine Beine mal am Sattelgurt fest!

    Du solltest dir dabei allerdings sehr sicher sein,dass dein Pferd brav ist!
    Vllt mal an der Longe mim Reitlehrer machen!:1:


    Zu deiner Idee dir Stiefel zu kaufen,das finde ich persönlich Schwachsinn!
    Denn das behebt den Fehler nicht,sondern überspielt ihn nur!
    Natürlich hast du damit ein ruhigeres Bein,wenn du dann allerdings wieder mal mit Schaftchaps reitest......na dann viel Spaß,dann merkst du erst wieder,wie arg deine Beine in Wirklichkeit schlackern!:twitcy:

    Ich habe selber die Cavallo Chaps und bin sehr zufrieden damit!

    Ich wünsch dir viel Glück bei deinem Problem!:laugh: :biggrin: :1:
     
  3. Urmel

    Urmel Guest

    da musst aber ein ruhiges Pferd haben, das würd ich mich nicht trauen!

    also ich hatte das proplem auch schon, am anfang erging es mir genau so wie dir, mein RL sagte immer "konzentriere dich auf dich selbst", sprich: konzentriere dich auf die Beine, und deinen Körper, und so habe ich es auch geschafft!

    Höhrt sich jetzt vll blöd an, aber es ist so!:nah:
     
  4. Laurinchen

    Laurinchen Sieger Bildwettbewerb Januar

    Nicht denken, sondern fühlen. Am besten Mal an die Longe, mit Augen zu, und einfach fühlen, wie es sich anfühlt. Du darfst nicht denken "Ich muss jetzt meine Beine ruhig halten", sondern denk einfach "Ich fühl jetzt, wie sich das Pferd bewegt, und dann werden die Beine von ganz alleine ruhig.". Auch mal ohne Steigbügel oder ganz ohne Sattel reiten, einfach um ein Gefühl dafür zu bekommen. Und immer das Bild eines korrekten Sitzes vor den Augen haben. :)
    @susi Wenn du deine Steigbügel am Sattelgurt festbindest, ist das genauso eine Übertuschung des Problems.
     
     
  5. small

    small Inserent

    also mein rl hat mir mit eine übung gemacht, auch weil ich immer so steif war in der hüfte.
    du musst auf dem pferd sitzen, dein pferd steht. dann gehst du mit geradem oberkörper auf die kruppe, die beine bleiben da, die kraft kommt aus dem oberschenkel, die beine dürfen sich nicht bewegen, dann ganz langsam wieder hoch, auch runter ganz langsam. die position der schultern, des kopfes und der beine muss so bleiben wie schulmäßig verlangt, das mehrmals hintereinander.
    die sache mit der pappe ist schwachsinn, da verkrampft man echt nur, du sollst dich ja nicht mit den beine festhalten. und wenn dann würdest du dich mit den knien festklammern und das ist grade falsch. lass dich an die longe nehmen und mache sitzübungen, die beine ohne bügel kreisen, in kleinen gleichm,äßigen bewegungen, einzeln. dann auch mal was anderes, die amrme kreisen, damit du die beine vergisst, vielleicht6 sind auch deine bügel etwas zu lang. lass dich am anfang viel longieren, das ist nichts schlimmes muss jeder machen, das hjilf, dann ohne bügel leichttraben. hände hochstrecken und sowas alles mögliche damit du locker wirst, denn dein schlackerndes bein ist ein zeichen dafür, dass du in der hüfte verspannst und nicht locker sitzt.
     
  6. :katinka:

    :katinka: Inserent

    Beine am Sattelgurt festbinden ist Selbstmord und auch das ruhigste Pferd kann mal erschrecken oder nen unerwarteten Freudensprung machen. Davon würde ich unbedingt abraten. Schliesslich wurde es nicht umsonst verboten: Alwin (oder war es doch Paul??) Schockemöhle hätte es damals dadurch fast zerrissen. Glücklicherweise ist sein Pferd (ich glaube Deister) einfach stehengeblieben.
    Ohne Bügel reiten führt meist dazu, dass man sich andere schlechte Angewohnheiten zulegt: Fersen hochziehen und mit den Knien klammern. Ich würde sagen: reiten lernt man nur durch reiten und achte dabei gezielt auf deine Beine. An der Longe wirst du es dabei leichter haben.
    Viel Erfolg! Und nicht aufgeben!! :1:
     
  7. susi7192

    susi7192 Inserent


    Ja Natüröich überspielt das ,das Problem!Des is ja auch klar.....aber für die erste Zeit ( 1-2 mal) kann man das gut machen,damit man einfach ein Gefühl für ruhige Beine bekommt!

    Das sowas sehr gefährlich ist,ist mir klar!
    Aber ich habe ja auch geschrieben,dass man ein sehr braves Pferd braucht!
    Und an der Longe sollte ein gut ausgebildetes Pferd eigentlich eh kein schei* machen!:twitcy:
     
  8. GritPB

    GritPB Inserent

    @ Aviano: Darf ich deinen Thread kurz missbrauchen???:notworthy: BITTE Das Thema passt Perfekt auf meine Frage ...die ja auch ein bissl damit zusammenhängt:wink:



    Welche Übungen kann ich denn machen, um meine Scheiss Absätze endlich runter zubekommen???....:eek2: :confused2:


    LG,Grit.



    P.S.: Ich finde es auch etwas zu gefährlich, die Beine festzubinden ;-) ...auch an der Longe mit Lehrer! So schnell könnte der gar nicht eingreifen....aber Übungen an der Longe finde ich Perfekt!
     
  9. aviano95

    aviano95 Inserent

    hi,
    erst mal danke für eure antworten...

    dressurunterricht bekommen wir einmal die woche und der ist echt richtig gut... :biggrin:

    werde mal daran arbeiten in der hüfte lockerer zu werden (habe probleme mit der lendenwirbelsäule und denke, dass ich mich so unbewußt schonen will) und auch die sitzübungen mal machen, wenn mein dicker wieder fit ist...

    vielleicht klappt es dann ja, haben aber genug ehrgeiz um zu üben und keine scheu vor kritik...:laugh:

    ach ja, mit steigbügeln am sattel festbinden, ist zwar ein nett gemeinter tipp, aber das geht ja gar nicht...mein pferd ist auch eher der clown, der sich viel einfallen lässt und mega viel temperament hat, auch wenn er nicht so aussieht...

    gibt es eventuell auch übungen auf dem sitzball (krankengymnastikball), bei denen man lockerer in der hüfte wird? irgendwie kreisen oder so? bin mal gespannt auf die neue st.georg ausgabe, da sollen allg. übungen drinnen stehen
    @GritPB: ist doch keine problem, kann da vielleicht auch noch interessante sachen erfahren...

    liebe grüße avi und danny :wink:
     
  10. Furina

    Furina Inserent

    Bei Problemen am Sitz kann man wirklich nur zu Sitzlongen raten. Bei mir hat damals scho eine einzige genügt, damit ich mal wieder weiß, wo mein Körper wie sein muss.
    Zu 'Beine unruhig' fällt mir auch ein, dass viele die Steigbügel 1-2 Löcher zu lang haben und keinen richtigen 'Halt' in den Steigbügeln finden und deswegen schlackert da alles. Einfach mal probieren, wies mit 1 Loch kürzer so geht.
    Und bei 'Absätze runter' fällt mir nur "Sporen runter" ein *g* Ich sehs soooo oft, dass grade die, die mit Sporen reiten, ihre Ferse immer schön hochziehn. Wenn du keine Sporen trägst, oder sicher weißt, dass es nicht daran liegt, musst du dir selbst beim Reiten immer wieder sagen, dass die Absätze runter müssen. Vorteilhaft is da n Spiegel in der Reithalle oder vllt nimmst mal wen zum Reiten mit (muss ja nicht mal jemand sein, der selbst reitet) und lässt dir mal auf die Füße schaun.

    Edit: Zum locker werden hab ich ne tolle Übung gesagt bekommen. Sobald ich mich oben auf dem Pferd verkrampfe, verkrampft sich mein Pferd ja automatisch auch. Ich muss dann immer mim Hintern im Sattel diese Spannung kurz los schütteln (sieht n bissl aus wie ne Ente *gg*) dann gehts wieder. Mein Pferd wird da selbst auch lockerer im Rücken, also doppelter Effekt. Vielleicht machts deiner ja auch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Apr. 2007
Die Seite wird geladen...

beine ruhig "halten", übungen? - Ähnliche Themen

unruhige Beine
unruhige Beine im Forum Allgemein
Angelaufene Beine
Angelaufene Beine im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Angelaufene Beine?
Angelaufene Beine? im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Vorderbeine stocklahm nach Schmied
Vorderbeine stocklahm nach Schmied im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Pferd kann die Vorderbeine zum Hinlegen nicht einknicken
Pferd kann die Vorderbeine zum Hinlegen nicht einknicken im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Thema: beine ruhig "halten", übungen?