1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Beinschutz auf der Weide??

Diskutiere Beinschutz auf der Weide?? im Pferde Allgemein Forum; Hallo Foris, meine Pferdeoma (25) hat ja seit zwei jahren Probleme mit den Sehnen in den Hinterbeinen. In beiden Beinen war schonmal die tiefe...

  1. getmohr

    getmohr ************

    Hallo Foris,

    meine Pferdeoma (25) hat ja seit zwei jahren Probleme mit den Sehnen in den Hinterbeinen. In beiden Beinen war schonmal die tiefe Beugesehne entzündet, vermutlich durch tiefen Boden in der Halle und besonders bei matschigem Boden auf der Weide.

    Die Stute darf zwar weiterhin im Gelände geritten werden und auch auf die weide, aber wenn es so viel regnet wie in den letzen Tagen möchte ich die Beine besonders beim Weidegang vermehrt schützen/stützen.

    Wenn der Boden matschig ist bleibt die Stute für ein paar tage in der Box aber so ganz lässt sich natürlich nicht vermeiden dass sie auch mal in matschigem Weidenboden steht...

    Wie kann ich die Pferdebeine auf der Weide schützen/stützen????
    Fesselkopfgamaschen kann ich leider nicht verwenden, das die Stute an beiden Hinterbeinen sehr starke Gallenbildung hat, sodass diese nicht mehr ums Bein passen :nah:

    Gibt es vielleicht spezielle Bandagen die sich nicht vollsaugen und ohne Bandagierunterlage verwendet werden können??
     
  2. Topas31

    Topas31 Gesperrt

    Hallo!

    Im Prinzip haben die ganzen Bandagen,Gamaschen & Co überhaupt keine wirklich relevante Stützwirkung.Die Kräfte die im Pferdebein wirken sind einfach im Verhältniss zum Material viel zu groß-ist eine einfache physikalische Rechnung.Gabs auch mal eine Studie in der Cavallo dazu glaub ich.Das einzige wo sie helfen ist als Schlagschutz/Verletzungsschutz im Gelände bzw. beim Reiten.
    Deine Stute wäre besser aufgehoben auf einer nicht zu tiefen ebenerdigen Weide/Koppel.
     
  3. getmohr

    getmohr ************

    Ja, mir ist schon klar, dass ich da keinen 100%igen Schutz für die Beine finden kann, nur möchte ich eben die Sehnen so gut es geht unterstützen.

    Wie gesagt bemühe ich mich die Stute nur bei möglichst trockener Weide nach draußen zu lassen, sodass sie von tiefem, matschihgem Boden verschont bleibt. Es bleibt aber nicht aus, dass sie mal drauen steht und es gibt den ganzen Tag über Regenschauer und der Boden wird dann doch matschig oder sowas.
    Bin grundsätzlich aber schon der Meinung, dass Bandagen und auch Fesselkopfgamaschen neben dem Schutz des Beines auch eine Stützfunktion haben. Oder vielleicht gibts ja auch noch ne ganz andere Möglichkeit an die ich bisher nicht gedahct habe?

    Werde jetzt auch spätestens bei der Übernächsten Beschlagsperiode was anderes versuchen. Habe jetzt seit zwei Jahren Eiereisen bei den Hinterhufen draufziehen lassen. Möchte jetzt gerne zusätzlich dazu eine Platte draufmachen lassen, das sollte doch das einsinken noch mehr verhindern und gleichzeitig die Belastung mehr verteilen, oder??
     
  4. susi7192

    susi7192 Inserent

    Hallo..... naja da wird sich doch was finden lassen:wink:

    Eskadron pro dressur Gamasche:
    [​IMG]

    Eskadron Allround-Gamasche
    [​IMG]

    Eskadron Pro Active 2000 Gamasche:
    [​IMG]

    Vllt ist ja was dabei für dich:smile:
     
  5. Idris Angel 000

    Idris Angel 000 Inserent

    hi, also es gibt bandagen aus neopren mit klettverschluss.die sind für des geländereiten entwickelt worden, weil sie sich nicht vollsaugen können.
    ich hab so welche und hab die auch fürs gelänge genutzt, wie ich noch gesprungen bin, aber ich hab die nie auf der koppel oder im auslauf dran gehabt und kann dir deshalb auch nicht sagen, ob die sogwirkung von tiefen matsch sie nicht doch vom bein zieht.beim vielseitigkeitsreiten ist der boden für gewohnlich ja nicht so tief, einem wassersprung haben sie problemlos "gemeistert".
    Aber ich glaub sie haben sich nicht so durchgesetzt im busch, weil es einfach soviele gute gamaschen gibt, die zugleich auch eine ähnliche wirkung haben nur dass die gefahr des verrutschens und sich schlingenhaften zuziehens nicht bei gamaschen vorhanden ist.
     
  6. getmohr

    getmohr ************

    @Susi: danke, aber Fesselkpfgamaschen passen leider nicht. Sie hat den Fesseln sehr augeprägte Gallen sodass sie Fesselkopfgamaschen dort zu eng sind bzw wenn sie über die Gallen drüberpassen am restlichen Bein zu weit sind...
    hab allerdings gesehen dass es von Eskadron so ganz kurze Fesselkopfgamaschen gibt, die wirklich nur über die Fessel gehen, die werd ich mal probieren vielleicht geht das ja.....

    @Idris: Neoprenbandagen benutze ich auch zum Ausreiten für die Stute und finde die da prima! Bin allerdings unsicher, ob diese sich für den Dauergebrauch eignen, weil könnte ja auch mal passieren dass sie zu eng gewickelt sind und dann den ganzen Tag drauf???!!!!

    Zweitest Problem ist, dass ich die Helfer vom Stall morgens bitten muss die Dinger drauf zu machen bevor die die Pferde raus bringen, pouh weiß echt nicht wie ich das machen soll. Kann die Bandagen doch nicht tag und nach drauf lassen, oder???

    Werd mir auf alle Fälle auch mal Bandagierunterlagen aus Neopren besorgen, dann geht das evtl doch mit den Neoprenbandagen.

    Transportgamaschen aus Neopren werden wohl nicht genügend stützen, oder??
     
  7. Idris Angel 000

    Idris Angel 000 Inserent

    Transportgamaschen stützen meiner Meinung nach gar nicht, die schützen nur.
    Tag und Nacht würde ich Neoprengamaschen nicht draufmachen, auch mit Unterlage nicht...
     
  8. getmohr

    getmohr ************

    @Idris: genau das ist das problem, kann da auch den Stallarbeitern nicht zumuten, dass die mir das Pferd bandagieren etc....

    Hab gestern bei ebay so kurze Fesselkopfgamaschen ersteigert, die wirklich nur um den fesselkopf gehen, vielleicht passen diese ja... das wäre wohl die einfachste Lösung...
     
  9. Urmel

    Urmel Guest

    Transportgamaschen bringen da nichts!

    wir haben auch schon unsere Pferde Bandagiert und Gamaschen drum gemacht-passiert ist trotzdem was!
    Ich glaub wenn die mal in Fahrt sind um rumtoben bringen Bandagen und Co. auch nichts!

    urmel
     
  10. getmohr

    getmohr ************

    @Urmel: ja, das nehme ich auch an, dass die soagr im Rugezustand keine Stützfunktion bieten. Glücklicherweise tobt meine alte dame ja nicht mehr so arg rum, wälzt sich halt sehr gerne und ist ansonsten gemütlich unterwegs, solange man nicht ruhig mit ihr ausreiten möchte :wink:

    Hoffe daher dass die fesselkopfgamaschen wenigsten ein kleines bißchen mehr Halt geben, wenn sie denn überhaupt passen *seufz*
     
Die Seite wird geladen...

Beinschutz auf der Weide?? - Ähnliche Themen

Beinschutz - Ja oder Nein?
Beinschutz - Ja oder Nein? im Forum Ausrüstung
Beinschutz beim Transport
Beinschutz beim Transport im Forum Pferde Allgemein
Ist eine Weidezutrittstür immer automatisch?
Ist eine Weidezutrittstür immer automatisch? im Forum Haltung und Pflege
90522 : Suche Stall /Grundstück /Weide /Stalltrakt zur Pacht
90522 : Suche Stall /Grundstück /Weide /Stalltrakt zur Pacht im Forum PLZ Raum 9
Mobiler Weidezaun
Mobiler Weidezaun im Forum Haltung und Pflege
Thema: Beinschutz auf der Weide??