1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Belohnung/Leckerlie aus der Hand?

Diskutiere Belohnung/Leckerlie aus der Hand? im Pferde Allgemein Forum; Hallo! Mich würde es mal intressieren, ob ihr eure Pferde aus der Hand füttert oder grundsätzlich kein Fressen aus der Hand gebt (sondern dann...

  1. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Hallo!
    Mich würde es mal intressieren, ob ihr eure Pferde aus der Hand füttert oder grundsätzlich kein Fressen aus der Hand gebt (sondern dann halt nur im Trog/Eimer/was auch immer)?
    Ich habe bisher eigentlich meiner Stute immer ihre Karotten oder was sie halt als Belohnung bekommen hat, aus der Hand gegeben... Mittlerweile nicht mehr, weils einfach nervig ist, dass manche Pferde dann anfangen, immer überall rumzuwursteln, Leckerchen zu verlangen, teilweise sogar schnappen (bei meiner zwar nicht, kommt ja aber oft genug vor)...
    Wie haltet ihr das?
     
  2. Schnuffel

    Schnuffel Guest

    Also unsere beiden bekommt immer was aus der Hand. Die wissen ganz genau, wann sie was bekommen und auch, dass sie eben nichts bekommen, wenn sie betteln. Das ist überhaupt kein Thema. Wenn wir mit dem Futter in die Box gehen, müssen sie auch erst zurückgehen, bevor wir was reinkippen.
     
  3. Venecia

    Venecia Neues Mitglied

    Hi
    Also bei mir gib es schon mal ein Leckerli aus der Hand, aber nicht so oft, da meine Stute schnell anfängt zu schnappen. Im Stall muss mein auch immer erst warten bis ihr Fressen im Trug ist und erst wenn man an den Trug kloppft frisst sie.
     
  4. Knitty

    Knitty Inserent

    Hallo!

    Bei meiner Hafi Stute (Jocke) hab ich des immer aus der hand gegeben, aber seit ich meine RB (Caldo) hab (die ich jetzt gekauft hab) mach ich das nur selten. und in die tasche schon gar nisch, weil Caldo der geht einem dann aufn sender zwackelt überall rum und so, das kam durch die Vor-vorbesitzerin, die wollte das ihr pferd ihr immer hinterherdackelt. Leckerli gibts entweder dann in der Box in Trog oder wenn ich gehe dann auch aus der hand, aber nicht beim putzen oder so.


    lg nina
     
     
  5. Laurinchen

    Laurinchen Sieger Bildwettbewerb Januar

    Geb auch öfters was aus der Hand, und solang man Betteln nicht unterstützt, sondern das pferd nur dann was bekommt, wenn der Mensch es wirklich will, seh ich da auch kein Problem drin. Beim Heu verteilen halt ichs auch so, solang ich an der Raufe steh, haben die Pferde nicht zu drängeln. Find das furchtbar, wenn die dann anfangen, rumzuquengeln und sich gegenseitig anzugiften, nur weil sie alle als erste Heu haben wollen.
     
  6. Friesenpferde

    Friesenpferde Neues Mitglied

    Hallo :)

    Also früher habe ich meinen Pferden auch immer sämtliches aus der Hand gegeben, was ich heutzutage nicht mehr mache (man lernt ja nie aus)....

    Meiner Meinung nach werden Pferde die ständig etwas aus der Hand bekommen und das auch einfach nur so ziemlich ungnädig / nervig mit der Zeit....
    Sie fangen an zu scharren am Anbindeplatz, stubbeln in den Taschen und im Putzkoffer herum und wenns GANZ krass wird schnappen sie auch noch nach der Hand, was ja gar nicht sein darf....
    In der Box finde ich es genauso doof etwas aus der Hand zu geben, da manche Pferde dann auch anfangen sich an der Boxentür die Beine kaputt zu klopfen.....

    Und mal GANZ ehrlich..... Habt Ihr schon einmal ein ranghöheres Pferd beobachtet, welches einem rangniedrigeren Tier Futter abgegeben hat ??

    Da unser Ziel ja ist irgendwann einmal die Rolle des Leittieres einzunehmen bei unserem Pferd dürfen wir uns normalerweise diese Leckerliegeberei nicht leisten.....

    Ein super dolles Streicheln (NICHT klopfen) an Hals, Schulter und an der Stirn mit freudigem Stimmenlob wirkt viel besser meiner Meinung nach.....
    Pferde kratzen sich doch auch am Mähnenlkamm oder am Widerrist um sympatie auszudrücken...... So mache ich es auch wenn meine kleine etwas ganz toll gemacht hat :)

    Gut, bei manchen Übungen lässt sich Futter nicht ganz vermeiden wie zB beim Kopliment üben oder so......
    Aber dann hat das Pferd ja auch etwas für sein Leckerchen getan und kann es mit dieser neuen Aufgabe verbinden und lernt sie dann vielleicht viel besser und lieber.....

    Aber einfach nur so gibt es nichts.....

    Muss ja jeder selber wissen wie er es mit den Leckerchen hält bei seinen Pferden, aber ich habe dadurch die Erfahrung gemacht, das mein Pferd nicht bettelt, schnappt, stupst usw.....
    Sie geniesst die Streicheleinheiten und das gekratze in vollen Zügen, schliesst dabei halb ihre Augen und zieht ihre Lippe lang :)
     
  7. little Princess

    little Princess Inserent

    ich gebe meinem pferd grundsätzlich nur nach dem reiten etc. leckerlis, damit es sich nicht daran gewöhnt imma und einfach so zucker zu bekommen... Außwerdem find ich es auch furchtbar schlimm wenn die pferde immer an deiner jacke rummsabbeln, weil sie wissen dass du da was hast... aber schnappen ist natürlch noch schlimmer...
     
  8. La Paz

    La Paz Inserent

    Ich gebe meiner Stute nur hin und wieder nach dem reiten ein Leckerli. Also nicht immer. Manchmal von der Hand, manchmal schmeiß ich es in den Futtertrog. Das ist immer unterschiedlich. Ich will meiner Stute nichts angewöhnen, dass sie irgendwann vielleicht mal anfängt zu schnappen.
     
  9. Katrin

    Katrin Inserent

    Genauso handhabe ich das auch.
    Liebe grüße
     
  10. beate

    beate Inserent

    Hi Ihr,
    ich variiere hier je nach Tier.
    Meine zickige, selbstbewusste Jungstute hat noch NIE irgendeine fressbare Belohnung erhalten. Sie kennt es, geknuddelt zu werden, wenn sie lieb war und geniesst es auch. Und durch sie habe ich nun erkannt, wie angenehm es ist, wenn ein Pferd (Muli) überhaupt nichts Fressbares erwartet..
    Meine beiden Hafis und mein älterer Muliwallach bekommen jeweils nach der Arbeit, wenn sie komplett fertig "ausgezogen" und die Hufe ausgekratzt sind, eine Belohnungsmöhre - aus der Hand. Mehr gibt und gab es NIE.
    Dann habe ich einen sehr sensiblen, scheuen, ängstliche Muliwallach, der des Öfteren ein "Belohnungshäppchen" (meist ein kleines Möhrenstückchen) aus der Hand bekommt, wenn ich merke, dass er gerade wieder über seinen Schatten gesprungen ist und sich "was getraut hat" :) . Er ist allerdings so gestrickt, dass er deswegen niemals aufdringlich werden würde und auf sein Leckerchen bestehen würde. Auch nimmt er das Häppchen ganz langsam, vorsichtig und zart aus der Hand.
    So behandle ich die einzelnen Tiere ihrem Charakter entsprechend.
    Gruß
    Beate
     
Die Seite wird geladen...

Belohnung/Leckerlie aus der Hand? - Ähnliche Themen

Kahle Stellen behandeln
Kahle Stellen behandeln im Forum Äußere Erkrankungen
Wie handelt man bei welchem Wetter
Wie handelt man bei welchem Wetter im Forum Allgemein
Piaffe an der Hand/vom Boden erarbeiten
Piaffe an der Hand/vom Boden erarbeiten im Forum Bodenarbeit
Ungleiche Behandlung bei Ausbildung
Ungleiche Behandlung bei Ausbildung im Forum Allgemein
Klassische Arbeit an der Hand - Problem beim Erarbeiten von Travers
Klassische Arbeit an der Hand - Problem beim Erarbeiten von Travers im Forum Bodenarbeit
Thema: Belohnung/Leckerlie aus der Hand?