1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Benötige Rat - nicht heilende Wunde

Diskutiere Benötige Rat - nicht heilende Wunde im Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates Forum; Hallo Ihr Lieben, Ich bin gerade einfach verzweifelt und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Meine RB (ein etwas trotteliges bayerisches Warmblut)...

  1. Obsession23x

    Obsession23x Neues Mitglied

    Hallo Ihr Lieben,

    Ich bin gerade einfach verzweifelt und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Meine RB (ein etwas trotteliges bayerisches Warmblut) stand angebunden und wollte sich mit dem rechten Hinterhuf am Ohr kratzen dabei blieb er im Strick hängen. Der Panikhaken hat sich natürlich nicht gelöst und er hat sich die komplette Fessel verbrannt. Der Tierarzt schließt, Stand heute, einen Sehnenschaden aus. Anfangs lahmte der Wallach, nach gut einer Woche Boxenruhe jedoch nicht mehr. Der Vorfall ist nun über 2 Monate her. Aber die Wunde will einfach nicht heilen.

    Laut Tierarzt muss die Wunde verbunden bleiben da sie sonst austrocknet, aufreißt und nicht heilen kann. Also wechseln wir täglich den Verband und behandeln die Wunde mit Cremes und Spray die uns der Tierarzt gegeben hat. Mittlerweile sind wir bei Kosten von knapp 1000 €. Die Wunde ist aber immer noch nicht verheilt. Unserer Meinung nach hat sich sogar wildes Fleisch gebildet... laut Klinik wäre das aber alles ok.wir sollen weiter machen. Das Pferd darf auf die Koppel aber nicht geritten werden.

    Wir sind nun schier am verzweifeln und wissen nicht weiter. Hat jemand von euch Erfahrungen mit solch einer Verletzung? Wir sind schon am überlegen die Wunde einfach ohne Verband zu lassen auch wenn das bedeutet, dass er vorerst nicht mehr auf die Koppel kann. (das Pferd steht im Offenstall mit freiem Koppelzugang)
    Das Bein ist kühl und nicht geschwollen. Das Pferd lahmt nicht. aber die Wunde sieht einfach schlimm aus.

    vielen Dank schonmal für eure Hilfe!
     

    Anhänge:

  2. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Vielleicht so Gelunterlagen für Brandwunden beim Menschen?
     
  3. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Wir hatten eine ähnliche Brandwunde an einem Fohlen. Die Tierärztin sagte, unbedingt verbunden lassen, sonst bildet sich wildes Fleisch. Wir waren der Meinung, unbedingt Luft dran, sonst bildet sich wildes Fleisch.

    Wir haben die Wunde offen gelassen, es bildete sich eine Kruste, sie verheilte problemlos.

    Ich denke, eine Wunde muss sich selbst schließen können. Permanent verbunden kann sie ja nie zur Ruhe kommen, weil sie immer wieder aufweicht, der Körper immer wieder Signale für offene Wunde bekommt.

    Jetzt lagen bei uns nur wenige Tage dazwischen. Trotzdem würde ich auch in deiner Lage es mal ausprobieren. Viel zu verlieren hast du ja nicht, wieder verbinden kann man es immer, dann ist es auch sofort wieder feucht.

    Übrigens haben wir die Kleine auch sofort wieder rausgelassen. Nach 24h oder mehr sind die Gefäße geschlossen, die Infektionsgefahr kaum noch vorhanden. Allerdings war es da Sommer und trocken, eventuell ist Matsch dann doch nicht das Gelbe vom Ei.

    Und übrigens, da das sehr viele nicht wissen - der Panikhaken ist nicht so konzipiert, dass er sich öffnet, wenn das Pferd dran zieht. Das ist kein Fehler, dass er dann hält. Er ist so gebaut, dass der Mensch ihn immer öffnen kann, egal wie viel Zug auf dem Strick ist. Daher kommt der Name. Um seine Funktion zu nutzen, hätte also in dem Moment des Verhedderns jemand den Haken lösen müssen - das geht immer.
     
    Wanderreiter, GilianCo, Torin und 9 anderen gefällt das.
  4. honey.79

    honey.79 Bekanntes Mitglied

    Jein, Horsti. Die Wissenschaft sagt, feucht heilen Wunden besser. Ich bin aber auch jemand, der gegen diese Erkenntnis an Wunden lieber Luft ran lässt - sei das bei mir oder Pferd. :gi66:Ich glaube ich habe bisher auch noch nie eine Wunde beim Pferd verbunden.
    Offenstall beim jetzigen Wetter, der Stelle und der Tiefe der Wunde könnte allerdings tatsächlich vielleicht etwas problematisch sein.
     
     
  5. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Bin da voll bei Horsti.
    Früher hieß es, Wunden müssen sich von innen nach außen schließen.
    Also trocken halten, Kruste abknippeln, trocken halten....
    Hat bei meinen Pferden und auch bei mir immer funktioniert.
    Mag anders sein bei Verbrennungen 3.Grades, weil da Keimfreiheit wichtig ist.
    Aber das ist eigentlich eine Allerweltsverletzung. Offen lassen, Silberpuder drauf und abwarten.
     
  6. satine

    satine Inserent

    Offen lassen und mit Honig bestreichen. Dabei bitte deutschen Imkerhonig verwenden, da dieser wirklich aus Pollen und nicht aus Zuckerwasser besteht.
    Der Honig desinfiziert, hält geschmeidig und bindet überschüssige Flüssigkeit durch den Zucker.
    Parallel kann man dazu mit Propolistinktur arbeiten.
     
    Habiba und melisse gefällt das.
  7. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    es gibt für so was so eine megageile (teure) paste im schraubverschluss in weißer plastikdose beim TA. ich komm nicht mehr auf dem namen. es ist wie ein dunkelgrauer brei, bloß besser als heilerde.
    vielleicht weiß ja @aquarell was ich meine. ich hatte das drauf und darüber einen verband. als die paste alle war und ich es offen ließ, hörte es auf sich so gut zu schließen. leider ist genau deswegen bei mir eine kleine haarlose stelle übrigeblieben.
     
  8. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Bist Du ansonsten vollbepelzt, Ulrike? :biggrin:


    LG, Charly
     
    ayla-fan, Habiba, pjoker und 7 anderen gefällt das.
  9. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    hihi - jaaaa natürlich. wölfin im ponypelz. :biggrin:
    ich habe beim schreiben schon gedacht, das das eigentlich doof klingt.... :bloed:
     
    ayla-fan und Charly K. gefällt das.
  10. Obsession23x

    Obsession23x Neues Mitglied

    Vielen Dank schonmal für eure schnellen Antworten! Dann liegen wir gar nicht so falsch damit, es mal „offen“ zu versuchen.
    Natürlich ohne Matsch.

    Ich selbst bin auch immer der Meinung, dass Luft an der Wunde beim heilen hilft- aber man traut dann doch irgendwie erstmal dem TA... nur wenn es dann nach 2 Monaten kein bisschen besser wird ist man echt etwas ratlos... und man entwickelt Skrupel die Wunde plötzlich „auf eigene Faust“ zu behandeln :-/
     
Die Seite wird geladen...

Benötige Rat - nicht heilende Wunde - Ähnliche Themen

WBO Tunier was benötige ich?
WBO Tunier was benötige ich? im Forum Dressur
Benötige dringend Hilfe bei einer Entscheidung/ Zwecks einreiten
Benötige dringend Hilfe bei einer Entscheidung/ Zwecks einreiten im Forum Allgemein
Problem....benötige gute Ratschläge....
Problem....benötige gute Ratschläge.... im Forum Springen
Pferd kommt mit Tränke nicht klar
Pferd kommt mit Tränke nicht klar im Forum Haltung und Pflege
Schulpferd lässt sich nicht richtig kontrollieren.
Schulpferd lässt sich nicht richtig kontrollieren. im Forum Allgemein
Thema: Benötige Rat - nicht heilende Wunde