1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Beschaffenheit des Koppelzaunes

Diskutiere Beschaffenheit des Koppelzaunes im Versicherungsfragen Forum; Das macht mein ungeheuer auch :rolleyes_2:

  1. sarah2010

    sarah2010 Bekanntes Mitglied

    Das macht mein ungeheuer auch :rolleyes_2:
     
  2. Kröti

    Kröti Bekanntes Mitglied

    Meine packen die Stäbe direkt oben und legen sie ordentlich hin, dann kann Pferd ganz entspannt gucken, wo man die Hufen hinsetzen muss, damit es nicht knallt.
     
    melisse gefällt das.
  3. pjoker

    pjoker Bekanntes Mitglied

    Wir haben in der Gruppe ein Shetty das checkt für die anderen immer ob Strom drauf ist. So im Halbstundentakt...
     
    melisse gefällt das.
  4. honey.79

    honey.79 Bekanntes Mitglied

    Strom wird von meiner Stute auch geprüft. Heißt nicht zwingend, dass sie dann auch durch geht wenn keiner drauf ist, aber sie weiß, sie kann dann doch mal bisschen näher ran beim Gras-unterm-Zaun-durchstibitzen. :wink:
    Die hält dann immer ihre Nase relativ nah an Zaun (nicht direkt ran) und scheint so zu merken ob der Strom hat.
    Drauf verlassen, dass sie nicht durch geht kann man sich aber nur, wenn sie nicht meint nebenan wäre das Gras grüner/besser. Wenn sie nämlich durch will ist ihr bisschen Strom dann auch relativ egal, da hilft nur richtig Saft. :autsch:
     
     
  5. Smigel

    Smigel KvD- Klugscheißer vom Dienst



    Solche Fragen kann man nie mit einem einfachen "ja oder nein" beantworten, es gilt vorrangig das "es kommt drauf an".

    Hier ist es so, dass der SB grundsätzlich immer noch in der Haftung steckt. Im Schadenfall müsste er beweisen können, dass die Nutzung der Koppel "auf eigene Gefahr" erfolgte, um sich exkulpieren zu können.

    Meldest Du die Sache dann Deiner THV, wird diese sicherlich im Rahmen der Prüfung der Rechtslage auch dem SB auf den Zahn fühlen wollen.

    Grundsätzlich gilt: Kann man alles machen, wird aber im Schadenfall schnell zu einer tricky Angelegenheit. Über fehlenden Versicherungsschutz muss man sich jedoch keine Gedanken machen. Wie viele Leute stellen ihre Pferde auf Koppeln, wo nichts weiter als eine einzelne E-Litze ist? Stört es den Versicherer, so wird er NACH dem Schadenfall aktiv und wird seinem Kunden ggfs. Auflagen machen.
     
    kaipi22, melisse und Lorelai gefällt das.
  6. Princess of Diamond

    Princess of Diamond Bekanntes Mitglied

    Ich häng mich da jetzt mal ran. Die Frage interessiert mich schon länger.

    Ich stand ja mal in einem Stall mit Zäunen die den Namen nicht verdient haben. Die Pferde vom SB waren mehr draußen als drin. Und die Polizei hat nachts häufig geklingelt. Dann kam das Ordnungsamt ins Spiel. Die haben dem SB deutlich gemacht das er die Koppeln so nicht mehr nutzen darf. Also hat der seine Pferde einfach drin gelassen statt was am Zaun zu machen. Ob das Ordnungsamt schon Auflagen gemacht hat weiß ich aber nicht.

    Aber was passiert wenn es Auflagen gibt und man sich nicht dran hält und es passiert was? Ist das dann noch grob fahrlässig? Es wurde ja amtlich festgestellt das die Koppel so nicht mehr genutzt werden kann.
     
  7. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Wenn tatsächlich was passiert wird das sicher die Versicherung interessieren. Ob da dann tatsächlich noch für alles aufgekommen wird...könnt mir vorstellen, dass die sich das wiederholen werden.
    Wegen dem Verstoß gegen die Auflagen - irgendwann zahlt man dann die Einsätze der Polizei etc. mein ich aus eigener Tasche. So hat es ein Bekannter erzählt. Im schlechtesten Fall wird sicher das VetAmt eingeschaltet. Kann dann bis zu "nicht artgerecht gehalten" und evtl. Beschlagnahmung gehen. Wenn man es auf die Spitze treibt.

    Aber es ist für mich schon ein wenig unverständlich, warum man seinen Zaun nicht instand setzt und stattdessen die Pferde im Stall stehen müssen.
     
Thema: Beschaffenheit des Koppelzaunes