1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Beugeprobe

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diskutiere Beugeprobe im Pferde Allgemein Forum; Huhu, hab schon in der SuFu geschaut, aber keine Antwort gefunden. Was wird eigentlich genau bei einer beugeprobe gemacht und wenn das Pferd...

  1. Lysett

    Lysett Inserent

    Huhu, hab schon in der SuFu geschaut, aber keine Antwort gefunden.

    Was wird eigentlich genau bei einer beugeprobe gemacht und wenn das Pferd danach kurzzeitig lahm geht gilt sie doch als positiv, oder?

    Vielen Dank für meine vllt etwas "dumme" Frage

    lieben Gruß Julia
     
  2. Katrin

    Katrin Inserent

    Bei der Beugeprobe wird das Bein für eine gewisse zeit angewinkelt hochgehalten, dann antraben und evtl. Lahmheiten erkennen. Allerdings kann man das Bein auch überbeugen, d.h. dass das Pferd dann auf jeden Fall lahmt, auch wenn da nichts ist. Gewissheit hast du nur, wenn du Ultraschall und Röntgen machen lässt, dass zur Zeit alles OK ist, oder eben auch nicht.

    Liebe Grüße
     
  3. Tamara

    Tamara Inserent

    Ich verlasse mich da auf die Beugeprobe und meinen Tierarzt, denn der macht das ja in der Regel nicht zum ersten mal.
    Wenn das Pferd bei der Beugeprobe nicht klar antrabt und nur dann würde ich Bilder machen lassen.
    Ultraschall und röntgen bei einem Pferd im unteren Preissegment (bis 3000€) ? das lohnt sich nicht, denn das ist die AKU nachher halb so teuer wie das Pferd.
     
  4. ♥Katha♥

    ♥Katha♥ Inserent

    Also die Beugeprobe ist ja erst einmal dazu da um nicht Röntgen und Ultraschall machen zu müssen da das ja doch sehr ins Geld geht... Bei der Beugeprobe wird wie schon gesagt das Bein eine Gewisse Zeit überdehnt um lahmheiten so zu erkennen.... Wie du auch richtig sagst, ist das Pferd dann positiv und dann sollte man sich doch überlegen, ob man nicht doch Röntgen lassen will denn da kann ja auch etwa sernsthafteres dann vorliegen...

    Lg :wink:
     
     
  5. Lind

    Lind Inserent

    Eine gut gemacht Beugeprobe ist recht aussagekräftig, eine schlecht nicht.

    Wird zu wenig oder zu kurz gebeugt, läuft das Pferd klar, auch wenn es was hat.
    Wird zu lange gebeugt, lahm das Pferd, auch wenn es nichts hat.

    Wenn ein guter TA beugt, kann man sich im Normalfall schon auf das Ergebniss verlassen.

    Bei der Beueprobe werden die Gelenke eine starken Belastung ausgesetzt. Wenn in dem Gelenk oder an den Bändern was nicht in Ordnung ist lahm das Pferd die ersten Tritte (oder auch länger). In dem Fall muss man auf jeden Fall Röntgenbilder/Ultraschall machen um näheres sagen zu können.
     
  6. Vanilleeis16

    Vanilleeis16 Inserent

    Oft merkt man auch schon bei der Beugeprobe selber das etwas nicht in Ordnung ist. Wenn das Pferd beim Beugen Schmerzen hat, lässt es sich die Beugung nur sehr ungern gefallen und das Bein lässt sich auch nicht so dehnen wie ein gesundes. Demnach beugt der TA nie nur ein Bein, sondern immer das andere mit dazu, auch um einen Vergleich zu haben.
    Normalerweise heißt es, wenn ein Pferd nach den ersten drei Schritten immer noch nicht klar läuft ist da irgendetwas. Die ersten 3 Schritte sind meistens nicht ganz so Aussagekräftig.
     
  7. Magic

    Magic Inserent

    sehh ich auch so ;-) er beugt sie nacheinander aber nicht umbedingt zum vergleich, denn wenn ein pferd nach der beugeprobe nicht ganz klar geht oder lahmt müsste das ein tierarzt auch ohne vergleich sehen.
    die ersten drei schritte sind glaube ich fast zu wenig, ich würd sagen die erste 'strecke' wird nicht ganz gewertet sondern dann nur der 'rückweg' bei vortraben.
    meißtens kann man mit beugeproben nur verletztungen an der sehne feststellen (so kenn ich das zumindestens) und andere sachen macht man dann in derregel mit lokalanesthätika (uah, was fürn wort, sorry für etweilige rechtschreibfehler :-D).

    tamara: 3000euro fürs röntgen? ich glaub das ist ein wenig günstiger, wenn mich nicht alles täuscht zahlst du irgendwas um 200 und ultraschall 66 euro
    zumindestens hab ich das so auf meiner tierarzt rechnung vorgefunden
     
  8. Tamara

    Tamara Inserent

    :wub:
    wo hab ich geschrieben, das röntgen 3000€ kostet? das steht nirgendwo.
    Nur: wenn ich ein Pferd habe, das soll 2000€ kosten, ich lasse eine AKU durchführen, zum beispiel in einer Klinik und traue der Beugeprobe nicht, lasse dann noch zur Sicherheit Blut abnehmen, Röntgenbilder machen von Rücken und den Beinen, zusätzlich noch Ultraschall,weil ich der beugeprobe nicht traue, dann kann ich locker bei 500-800€ für alles landen, was ja fast der hälfte des Kaufpreises entspricht.
     
  9. Magic

    Magic Inserent

    sorry, habs falsch verstanden
     
  10. Vanilleeis16

    Vanilleeis16 Inserent

    mit Vergleich meinte ich nicht, das er nicht sieht, wie es läuft, sondern wie weit sich das andere Bein im Gegensatz zu dem kranken Beugen lässt.
    Du kannst auch Glenksentzündungen durch die Beugeprobe feststellen.
     
Die Seite wird geladen...

Beugeprobe - Ähnliche Themen

Beugeprobe hinten positiv....weiteres Vorgehen?
Beugeprobe hinten positiv....weiteres Vorgehen? im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Positive Beugeprobe
Positive Beugeprobe im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Beugeprobe nach 14 Tagen???
Beugeprobe nach 14 Tagen??? im Forum Allgemein
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema: Beugeprobe