1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Beule nach Sturz vom Pferd wegen Reithelm

Diskutiere Beule nach Sturz vom Pferd wegen Reithelm im Ausrüstung Forum; Ich habe jetzt zwar einige Themen rund um den Helm gefunden, aber so richtig passt mein Frage da nicht rein. Ich bin gestern vom Pferd gestürtzt,...

  1. Schogetta

    Schogetta Bekanntes Mitglied

    Ich habe jetzt zwar einige Themen rund um den Helm gefunden, aber so richtig passt mein Frage da nicht rein.
    Ich bin gestern vom Pferd gestürtzt, hatte einen Helm auf von Harrys Horse, der ist größenverstellbar. Nun habe ich ein dickes Horn am Hinterkopf, da wo der Verstellknopf saß.
    Im letzten Juni bin ich auch vom Pferd auf den Kopf gefallen, da hatte ich einen Helm von Tec Air auf und habe mich über eine Beule am oberen Hinterkopf gewundert. Ich entdeckte im Helm eine Kante an der Stelle, die wohl der Optik dient.
    Nun meine Frage: Hat irgendjemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht? Und warum werden solche Helme überhaupt zugelassen? Die sind doch alle irgendwie geprüft.
     
  2. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Ich kenn bisher nur gebrochene Nasen - und das glücklicherweise nicht bei mir.
     
  3. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Ich hatte schon großflächige Prellungen von Helmen ohne Unebenheiten, auch leichte Gehirnerschütterungen. Ein Helm kann ja nicht den Aufschlag wegzaubern, er verteilt ihn nur so gut wie möglich.

    Aber Helme zum Verstellen mag ich eh nicht. Ich finde, die sitzen nie so gut wie ein richtig komplett passender. Außerdem ist die Verstellmechanik ein unnötiges anfälliges Teil. Der Kopf wächst ja nicht mehr.
     
    melisse gefällt das.
  4. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Die Verstellung ist schon sinnvoll. Die Helme sind in Größen von...bis cm erhältlich, meistens in zwei Varianten, M und L. Ich habe 54 cm Kopfumfang, du 56 cm. So kann ich mir den Helm optimal einstellen, und du auch!
    Ein guter Helm zeichnet sich eben auch durch eine gute Einstelltechnik aus, und sollte etwas defekt sein, so läßt man es in der Regel austauschen, meistens ist dies ein kostenloser Service.
    Ihr müßt auch daran denken, daß JEDER Kopf unterschiedlich geformt ist. Ein Helm kann nur möglichst gut sitzen, aber 100% schafft nur eine Maßanfertigung.
    Wenn ich an die furchtbaren schwarzen Samtkappen meiner Reitschulzeit denke, nehme ich dankbar den modernen, leichten, gut sitzenden Helm von heute!
     
    Kigali und obsession gefällt das.
     
  5. aquarell

    aquarell Inserent

    Die schwarzen Kappen von früher paßten meinem Schädel perfekt. Die heutigen Kappen zum größten Teil deutlich schlechter. So ist halt jeder anders gebaut.
     
    NaBravo, Charly K. und melisse gefällt das.
  6. pjoker

    pjoker Bekanntes Mitglied

    Ich bin auch sehr glücklich über die Verstellfunktion.
    Und mein Kopf ist irgendwie gewachsen, hatte drei Jahre einen von Kavalkade der immer top gesessen ist...irgendwann gabs Druckstellen auf der Stirn.Aber so richtig.Wo der lila Fleck sich tagelang hielt gab es nen neuen Helm.
    Und ich muss ihn tatsächlich öfters verstellen.
    Ohne das Frisur oder Haargummi anders wären :bahnhof: Vielleicht manchmal zuviel im Kopf :biggrin:
     
  7. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    ohne es wissenschaftlich geprüft zu haben, habe ich aber leider den eindruck, dass bei den helmen mit verstellfunktion noch mal mehr an materialmenge für den helm gespart wird. sprich: die schale ist sehr klein.
    diese modernen leichthelme sind zum teil so lütt, dass der ganze hinterkopf frei liegt. den sinn daran verstehe ich nicht.das ist ja vielleicht bequemer, wenn ich alledings mit dem hinterkopf auf einem stein habe, werde ich mich ärgern....

    meine tochter annika hat so einen verkehrten kopf (sehr rund, ohne hinterkopf), dass ihr nicht mal die verstellbaren helme richtig passen.
     
    Frau Horst und melisse gefällt das.
  8. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Ich sehe das größte Problem darin, dass nicht wirklich der Helm verstellbar ist, sondern lediglich ein Gestrapse im Inneren. Da könnte man auch ein dickeres Futter einlegen, und das säße noch mehr anliegend.

    Mit passt auch nicht jede Marke. Kavalkade in 55 sitzt aber super, HKM auch. Pikeur passt gar nicht. Mehr habe ich nicht.
    Und es fühlt sich für mich wohler an, wenn der ganze Kopf am Helm anliegt, nicht nur ein Ring um die Stirn. Ich habe ja, wie erwähnt, schon sogar davon manchmal leichte Verletzungen am Kopf. Das wär sicher nicht besser bei nur einem Band.
    Die Haare mache ich mir passend zum Helm immer gleich mit Haargummi ganz tief.

    Trotzdem unterm Strich wichtig, dass es für jeden einen Deckel gibt, mit dem er sich wohlfühlt. Die verstellbaren kommen ja auch durch den TÜV, also sollen sie wohl sicher genug sein.
     
    ulrike twice, aquarell und Charly K. gefällt das.
  9. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Ich finde es bei den verstellbaren sehr praktisch, daß ich im Winter eine dünne Helmmütze darunter tragen kann. So paßt er immer perfekt.
    Es gibt tatsächlich sehr unterschiedliche Grundformen und auch Qualitätsunterschiede beim Innenleben. Da ich viel mit Fahrradhelmen zu tun habe, sehe ich die Unterschiede.
    Casco, Uvex und andere bieten ja Helme für unterschiedliche Sportarten an, aber die Materialien/ Teile sind identisch. Es wird ja nicht für jede Sportart das Rad neu erfunden.
    Aber es gibt schon Qualitätsunterschiede im Kunststoffmaterial und in der Verarbeitung.
     
  10. Schogetta

    Schogetta Bekanntes Mitglied

    Mh, auf die Nase fallen ist auch nicht ohne. Ist gleichzeitig mit mir ein Mädchen aus unseren Verein,deren Pferd ist in der Halle gestolpert. Sie ist auf das Schild vorne gefallen, welches etwas auf die Nase gerutscht ist und hat nun die Beule vorne.
    Danke für Eure Antworten, wahrscheinlich gibt es nichts für jeden dummen Zufall.
     
Die Seite wird geladen...

Beule nach Sturz vom Pferd wegen Reithelm - Ähnliche Themen

Beule nach Zeckenbiss
Beule nach Zeckenbiss im Forum Sonstiges
Beulen auf Rippe
Beulen auf Rippe im Forum Äußere Erkrankungen
bewegliche, faustgroße, schmerzfreie, feste Beule zwischen Pferdebrust und Beinansatz
bewegliche, faustgroße, schmerzfreie, feste Beule zwischen Pferdebrust und Beinansatz im Forum Äußere Erkrankungen
Harte Beule (wie Galle-nur hart) am Fesselgelenk vorne -schmerzfrei !?
Harte Beule (wie Galle-nur hart) am Fesselgelenk vorne -schmerzfrei !? im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Mysteriöse Beule am Bein
Mysteriöse Beule am Bein im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Thema: Beule nach Sturz vom Pferd wegen Reithelm