1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blutwerte unerklärlicher Weise aus der Bahn

Diskutiere Blutwerte unerklärlicher Weise aus der Bahn im Innere / Organische Erkrankungen Forum; Hallo ihr lieben, ich habe soeben mit dem TA telefoniert und dabei kam folgendes heraus: ein Nierenwert etwas erhört zwei Leberwerte etwas...

  1. Hallo ihr lieben,
    ich habe soeben mit dem TA telefoniert und dabei kam folgendes heraus:



    • ein Nierenwert etwas erhört
    • zwei Leberwerte etwas erhöht
    • Muskelwerte aus der Bahn -> laut TA wohl durch die starke Belastung bei uns da es ja sehr bergig ist
    • Zink zu niedrig -> Kann Stoffwechsel leicht beeinträchtigen aber nicht extrem
    • weiße Blutkörperchen zu niedrig -> hatte jedoch keinen Infekt oä
    Sein Verdacht war erst bei Borelliose aber den hat das Labor nicht bestätigt. Da liegt der Wert bei 4,8 und ist somit in Normalbereich.

    Der TA kann sich diese quer Beer verstreuten Werte derzeit nicht erklären, da Chirokko keinerlei Anzeichen zeigte. Er wirkte weder matt, noch ausgetrocknet, ist Bewegungsfreudig usw.

    Was hier in der Gegend typisch ist, ist der Selenmangel aber den hat Chirokko nicht.

    Habt ihr vllt Ideen?
     
  2. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    So spontan nicht - wofür wurde die Probe denn genommen?
     
  3. _Jennifer_

    _Jennifer_ Inserent

    wie kam es denn dazu das du den TA eingeschaltet hast
     
  4. Die Probe wurde entnommen, da er vor einer Weile Haarlinge hatte und weiche Hufe. Eigentlich wurde die nur entnommen um sicher zu gehen, dass die Werte auch wirklich ok sind - gab keinen Konkreten Verdacht. Musste den TA eh holen wegen einer Fehlstellung (Beurteilung) und da habe ich das gleich mal mitmachen lassen inkl. Kotprobe.

    Der kleine ist jetzt 1,5 Jahre alt - weiß nicht ob das eine Rolle spielt.
     
     
  5. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    http://www.natural-horse-care.com/pferdekrankheiten/Blutbild-Pferd-2/Naja - wann zu welcher Tageszeit aus welcher Vene wurde das Blut entnommen, war das Pferd gestresst?

    Was passierte danach mit der Probe, wie wurde sie gelagert / versendet / durchs Auto geschaukelt / warm geworden, Luft drangekommen?

    Wie sauber war die Entnahme, wie sehr wurden die Röhrchen geschüttelt, waren sie lange Licht ausgesetzt, etc.pp.?


    Und das Wichtigste: WIE sind denn die Werte / Abweichungen???
    Und WELCHE Nieren- / Leberwerte sind gestört?
    Dazu findest Du mehr hier:


    Den Zinkmangel würde ich in jedem Falle behandeln lassen (Kur) - wenn sich im Blutbild noch ein Normwert oder ein leichter Mangel zeigt, ist der Zinkmangel - Symptome: stumpfes Fell, Fellparasiten, weiches Hufhorn (!!!) - in den Organen schon deutlich präkerer!


    Ganz interessant finde ich diesen Link: http://www.artgerecht-tier.de/kateg...1-symptome-fuer-stoffwechselueberlastung.html


    Im gesamten würde ich sagen, Du solltest einfach Fütterung / Gras / Stoffwechsel kritisch überprüfen - denn gerade solch "puzzelig" erscheinende kleine Wertentgleisungen sind meist Anzeichen einer Stoffwechselentgleisung (Rehe, Cushing, EMS, zu viel Gras, falsches Kraftfutter etc.pp.).

    Ich würd jetzt keinen Notfall ausrufen, aber eben echt mal kritisch an Grasüberfressung :wink: oder falsche / zu viel / zu wenig Kraftfutter denken - was könnte er einfach Anderes / mehr / weniger brauchen? Wie sieht es aus mit der Darmgesundheit (Wurmkuren, Schleimhautregeneration, Mash? Leinsamen? Joghurt? Darmpilze?)?
    Sowas eben.
    Ich würde tatsächlich auf zuviel proteinreiches, "fettes" Gras tippen - macht klassisch Nieren- & Leberwerterhöhung, und ist bei einem symptomfreien, jungen Pferd am wahrscheinlichsten.


    Hilfreich:
    http://www.strasserhof-online.de/html/blutbilder_lesen.html


    LG, Charly
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Aug. 2012
  6. Ist wirklich ein sehr komplexes Thema und habe mal versucht so gut es geht zu beantworten.
     
  7. big

    big Inserent

    In drei Wochen eine zweite Blutprobe machen lassen.

    Zum Mash herrschen ja diverse Meinungen...meine: unnötiger Dickmacher und Füllstoff für den Magen, der quillt ja auf und vermittelt so "satt". Pferde sollten lediglich gute Rohfasern wie Heu oder Stroh, im Winter schon mal etwas Heulage.....und ein gutes Kraftfutter wie Hafer oder Gerste, plus einem hochwertigen auf das Pferd abgestimmte Mineralfutter erhalten. Das würde genügen. Gerade wenns Pferde schon mit den Hufen zu tun haben würde ich ev. noch einen Zusatz mit viel Biotin und Muschelkalk empfehlen. Vielleicht besprichst du einen Fütterungsplan mal mit dem TA und nehmt nach einer guten Umstellung noch eine Blutprobe um zu sehen ob sich der Zustand verbessert hat.
     
  8. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Wo steht denn das das Pferd Mash bekommt?
    Sie hat doch geschrieben: Raufutter, Gras, Hafer und Mineralfutter...
     
  9. big

    big Inserent

    ...weil weiter oben mit der Darmgesundheit auch mash angeführt worden ist...habs ev. falsch verstanden...aber für die Darmgesundheit brauchts kein Mash meiner Meinung....oder wars doch anders gemeint? ^^
     
  10. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Das war als Frage von Charly und keine Aussage von Cavallo ;)
    Aufmerksamer lesen am besten damit keine Irrititationen entstehen. ;)
    Und ob Mash sinnvoll ist und wann nicht ist ja hier und jetzt völlig ab vom Thema.
     
Die Seite wird geladen...

Blutwerte unerklärlicher Weise aus der Bahn - Ähnliche Themen

Wahnsinnig schlechte Blutwerte
Wahnsinnig schlechte Blutwerte im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Blutwerte.
Blutwerte. im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Blutwerte verständlich - besondere Werte
Blutwerte verständlich - besondere Werte im Forum Sonstiges
Thema: Blutwerte unerklärlicher Weise aus der Bahn