1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blutwürmer :(

Diskutiere Blutwürmer :( im Innere / Organische Erkrankungen Forum; Irgendwie hat die Suchfunktion nicht wirklich etwas ergeben :(... unser Problem, wir haben im Feb. einen neuen Einstaller bekommen. 3 Jahre...

  1. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    Irgendwie hat die Suchfunktion nicht wirklich etwas ergeben :(...

    unser Problem, wir haben im Feb. einen neuen Einstaller bekommen.
    3 Jahre alter QH Wallach, extrem dünn, kam nicht aus der besten Haltung :(
    der Wallach wurde mit unseren Pferden vor Weidebeginn entwurmt. Massiver Wurmbefall (Bandwürmer, Lungenwürmer und Rundwürmer) Der Wallach bekam zwei weitere Wurmkuren und durfte dann mit der Herde auf die Weide. Er nahm deutlich zu!
    Da er außer den Würmern noch andere Baustellen hat, war er nur 5 Wochen mit der Herde draußen, danach wurde er für einige Wochen ins Münsterland zur „Kur“ gebracht.
    Seit ca 6 Wochen ist er wieder bei uns. Im Münsterland hatte er schon wieder abgenommen. Seit er bei uns ist, hat sich das nicht gebessert. Im Gegenteil, er hat weiter abgenommen und wirkt, für einen 3 jährigen vollkommen teilnahmslos.
    Seine Besitzerin hat ständig den TA da. (Zu seinem Abnehmen und seiner Teilnahmslosigkeit, läuft er auch nicht sauber.
    Sie war mit ihm in einer Klinik, hat ihn durchröntgen lassen... unzählige, niederschmetternde Befunde :( (was die Lahmheit betrifft) Auf das Abnehmen und die Teilnahmslosigkeit ist man nie wirklich eingegangen. Hat die Symptome auf die Schmerzen (lahmen) bezogen...

    Damit hat sich seine Besitzerin nicht zufrieden gegeben. Auch wir glauben nicht, das der Wallach starke Schmerzen hat.
    Lange Rede... letzte Woche hat die Besitzerin des Wallachs eine Kotprobe eingeschickt. Befund, starker Blutwurmbefall :(

    Ihr könnt euch vorstellen, wie begeistert wir alle sind :( Natürlich kann die Besitzerin nichts dafür und ihr macht auch keiner einen Vorwurf... nur wenn man Blutwürmer googelt, wird einem übel :(

    Hat jemand Erfahrung mit Blutwürmern? Wie müssen wir uns verhalten?
    Wir haben für alle Pferde diesen Test bestellt. Selektive Entwurmung bei Pferde mithilfe von Kotprobenuntersuchung!
    Werden alle Pferde testen.... nur wie sieht es mit der Weide aus? Können / müssen wir davon ausgehen, das die Weiden verseucht sind? Oder können wir unsere Pferde weiterhin auf die Weiden stellen?
    (wenn nicht, ist unsere Weidezeit in diesem Jahr beendet) Unsere Weiden werden sehr gepflegt. Heißt, sie werden täglich gesäubert (abgeäppelt)

    Ich bin für jeden Tipp dankbar!
     
  2. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Das sind Strongyliden.

    Der Zyklus von großen und kleinen Strondyliden ist der gleiche. Die Larven kriechen innerhalb weniger Tage aus dem Ei im Kot und entwickeln sich auf der Wiese zu einer Larve. Am besten bei warmem, feuchtem Sommerwetter. Pferde die im Sandpaddock stehen oder im Stall bekommen diese Würmer nicht weil die Bedingungen für die Larven da ungünstig sind.
    Die Pferde nehmen die Larven beim Gras fressen auf. Bei kühlem und feuchten Wetter können die Larven dann bis zu 6 Monate auf der Weide überleben.

    Problematisch ist auch das sich die Viecher im Darm verkapseln können. Ich würde mal davon ausgehen das die anderen Pferde auch infiziert wurden, trotz des abäppelns. Wir machen das auch, aber 100% bekommt man meist doch nicht weg. Entwurmen solltest du dann mit Moxidectin.

    Ach und der Wallach sollte vorsichtig entwurmt werden, nicht volle Dröhnung. Sonst sterben zu viele Würmer auf einmal ab, daran kann er ex gehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Aug. 2013
  3. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Ich würde erst mal bei den anderen untersuchen, Strongyliden sind ja nix, was sonst nicht bei Pferden auftritt. Und die anderen werden entsprechend auch nicht so schwer / stark befallen werden, wenn nicht zu viele Würmer vorhanden sind, ist ja auch noch ein Immunsystem. Daher eben erst untersuchen....

    Wenn die Weide gepflegt wurde, dann denke ich auch nicht, das die Pferde nicht mehr auf die Weide können.
     
  4. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    Der Bericht des Labors ist da!
    Nur 2 Pferde haben einen erhöhten Wert. Einmal „Blutwürmer (Strongyliden) 600“ und einmal „Blutwürmer (Strongyliden) 600“
    Außerdem wurde auf Befall von:
    Spulwürmer (P.equorum)
    Bandwürmer (A.perfoliata)
    Fohlenwürmer (S. westeri)
    Anuswürmer (O. equi)
    getestet, da ist allerdings bei allen Pferden der Wert von < 50. Heißt, die zwei betroffenen Pferde werden jetzt entwurmt und gut ist!
     
     
  5. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Strongyliden kommen , wie schon gesagt, häufig vor. Ich würde mir da jetzt keine allzu großen Sorgen machen.
     
Thema: Blutwürmer :(