1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bodenarbeit, Freiarbeit, Zirzensik..was macht ihr so?

Diskutiere Bodenarbeit, Freiarbeit, Zirzensik..was macht ihr so? im Bodenarbeit Forum; Ich hab mit meinem ersten Pferd mit der Freiarbeit angefangen. Das entwickelte sich einfach irgendwie aus jugendlichem Leichtsinn heraus. Anfangs...

  1. Neinhorn

    Neinhorn Bekanntes Mitglied

    Ich hab mit meinem ersten Pferd mit der Freiarbeit angefangen. Das entwickelte sich einfach irgendwie aus jugendlichem Leichtsinn heraus. Anfangs ließ man das Pferd nach dem Absteigen die letzten zehn Minuten neben sich her gehen und trotz Gras am Wegesrand musste man den Zügel nicht in die Hand nehmen. Dann habe ich mich mit Fahren am Boden beschäftigt und daraus entstanden dann Slalomstrecken, die ich irgendwann nur mit Handzeichen und ohne Leinen gehen konnte. Irgendwann bin ich auch nur mit Halsring geritten und manchmal sogar ohne alles. Er konnte irgendwann Kompliment, Apportieren und Ja-Sagen.

    Ich hab das bei einem späteren Pferd versucht, aber das hatte keinen Sinn für so etwas. Dann lässt man es automatisch. Die stand immer nur da und hat mich desinteressiert angesehen, die Augenlider hängen gelassen und den Hinterfuß abgestellt. Ich schwöre euch, die hatte einen Sabberfaden an der Lippe hängen und wäre eher eingepennt, als sich mal was anzusehen. Die konnte man über Planen führen, an tausend schrecklichen Monstern vorbei, aber eben völlig desinteressiert, wenn es um die Umgebung ging. Unterm Sattel war die springfreudig und nur aufs Vorwärts bedacht. Aber gut, dann ist das halt nix für sie, muss sie ja nicht machen.

    Mit meiner jetzigen habe ich mit Bodenarbeit angefangen, dann dirigieren auf Handzeichen im Freilauf, Anhalten, Schulterherein, Seitwärts kreuzen, rückwärts durch Stangen, Dual-Aktivierung, Pylonen-Slalom, Einparken. Die macht total gerne mit und brummelt dann immer, wenn ich sie lobe. Total clever eigentlich.
    Aber alles, was nach unten geht (Kompliment, Hinlegen) klappt gar nicht. Es scheint so, als würde sie nicht kapieren, was ich von ihr will. Sie knickt kurz mit den Fesseln ein, WENN sie sich mal hinlegt, will sie sich gleich wälzen und ich lobe dann mit Stimme, aber so bald ich sie AM Boden noch loben will, springt sie wieder auf. Wenn sie sich nicht gerade wälzen will, knickt sie abwechselnd vorne ein, als wenn sie sich ablegen würde, tut es letztlich aber nicht.

    Genau so beim Kompliment. Nach unten mag sie nur, wenn sie da eh hin will. Das konnte ich ihr noch nicht schmackhaft machen.
     
  2. Kitty Malone

    Kitty Malone Bekanntes Mitglied

    :lol33:

    Ich hätte auch totalen Spass an so Dingen wie spanischem Schritt oder Kompliment, aber ich glaube dazu muss mich erstmal jemand bodenarbeiten, damit ich weiss, wie ich das beibringe :biggrin:
     
  3. Pommes88

    Pommes88 Inserent

    Dazu hätten wir in einem anderen Thread die Theorie, dass es ranghöheren Pferden schwerer fällt, sich darauf einzulassen als rangniedrigen. Lektionen nach oben hingegen klappen besser bei ranghohen. Wo steht dein Pferd in der Hierarchie, Neinhorn?
     
  4. Neinhorn

    Neinhorn Bekanntes Mitglied

    Tatsächlich eher oben. Sie ist ne ziemliche Krawallschachtel in der Herde. Wenn ich so drüber nachdenke: Mein erstes Pferd war rangniedrig, der legte sich gut ab. Meine jetzige geht immer zu den anderen Pferden und schubbert sich ungeniert an denen. Ich denke die hat echt null Respekt.

    Woher kommt das? Weil die immer alles im Blick haben wollen? So kleine Kontrollfreaks sozusagen?
     
    Pommes88 gefällt das.
  5. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Könnte ich mir vorstellen.

    Mein Fjord ist in der Herde eher so die goldene Mitte - der legt sich gut ab, die Differnzierung zwischen Kompliment und ablegen habe ich ihm leider nicht beibringen können, was ich an sich schade finde. Da ich dafür aber aktuell keine passende Anleitung habe, und da alleine nichts "kaputt" machen will, habe ich das tatsächlich irgendwann sehr schleifen lassen. Steigen und Co wollte ich ihm auch irgendwann beibringen - da habe ich aber gesagt, erstens auch nur mit fachlicher Anleitung, und zweitens erst dann, wenn ich die Reitausbildung so gefestigt sehe, dass ich mir damit nicht selber was "kaputt mache", wobei er eh kein Typ ist, der sowas gegen einen einsetzen würde. Aber da möchte ich dann, wenn ich ein Reitpferd habe, einfach "vernünftig" sein.
     
  6. emmaxx

    emmaxx bekannt bissig ... :)

    Kann nicht auch genau das Gegenteil der Fall sein? Dass eben unsichere/ängstliche Pferde sich nicht in "startschwierige" Positionen bringen lassen wollen?
     
  7. Neinhorn

    Neinhorn Bekanntes Mitglied

    Steigen würde ich ohne Anleitung auch nicht beibringen. Muss ich auch nicht haben. Da gibt es ne Youtuberin mit nem Pony, die kriegte das dann unterm Sattel nicht in den Griff. So etwas muss ich mir nicht mehr ans Bein binden, dafür bin ich zu alt.
    Hinlegen fänd ich schon cool, aber da wir das ja nur als Freizeitbeschäftigung mit Spaßfaktor machen (im Winter ist nach der Arbeit alles dunkel und zum Reiten fehlt mir dann oft die Lust, Pferd ist dann nass und dreckig... ihr kennt das), ist es nicht schlimm, wenn sie es niemals lernen würde.
    Was wirklich perfekt klappt, ist das Einparken. Egal wo, egal wann, ein Wort und sie stellt sich auf. Das ist nicht nur sehr schön, sondern auch seeeehr nützlich.
     
  8. Pommes88

    Pommes88 Inserent

    Weiß ich nicht, emmaxx. Die Beobachtungen hier im Forum sind eher das, was ich geschrieben habe. Ich selbst habe sowas bisher mit meinen Ponys nicht versucht, da ich mich zu doof anstelle, bzw. nicht richtig rüberzubringen scheine, was ich möchte.
     
    emmaxx gefällt das.
  9. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer


    Genau. Ich finde, Steigen ist "beeindruckend" - aber man muß sich eben bewußt sein, dass es auch gefährlich sein kann, es einem Pferd beizubringen. Und genau deswegen habe ich das bei uns, obwohl ich es an sich gerne würde, definitiv auf die Lange Bank geschoben.

    Ich hatte die Situation des steigenden Ponys (also meines Ponys) genau einmal. Da hatte ich ihn ganz neu, wir waren das zweite mal oder so bei der Gruppenarbeit Bodenstunde dabei, und ich wollte ihn rückwärts schicken. Und weil er ein liebes Pony ist, aber nicht wußte, was ich konkret will mit den fuchtelnden Händen, hat er mal Steigen angeboten. Da war er ein eineinhalbjähriger, kerniger Hengst - und ich hab ihm SO deutlich gesagt, das DAS nicht erwünscht ist, dass er es auch nie wieder probiert hat. (wer weiß, vielleicht werde ich es ihm auch nie beibringen können, aber auch das wäre kein Drama *g*)
     
  10. Barrie

    Barrie Moderator Mitarbeiter

    So weit ich weiß, guckt man auch in Wien bei den Lipizzanern, an was die Lust haben, für was die begabt sind.
    Und bei den Pferden in richtig guten Zirkussen soll es auch so sein - nicht jedes hat an allem Lust oder dafür Talent.
    Wenn ich davon ausgehe, daß die meisten von uns Freizeitreiter sind, mit ihren Pferden kein Geld verdienen (müssen), dann ist es doch verständlich, daß man etwas gern und damit öfter macht, was möglichst beiden Beteiligten Spaß macht.
    Ob am Boden oder im Sattel oder sowohl als auch, was solls? Und die Tagesform spielt auch eine Rolle.
    Durch die Wetterwechsel und vermutlich Scheixx-Silage im Stall war meiner heute aufgebläht wie ein Luftballon. Als er gemerkt hat, wie gut im richtig Laufen tut - er hat den Schweif gestellt und alles mögliche von sich gegeben - war er erst mal am traben und Galoppieren, dann sind wir noch flott geritten, will heißen
    an solchen Tagen verlange ich am Boden nichts wobei er sich konzentrieren oder aufpassen muß - seinen guten Willen will ich mir auch nicht kaputt machen - und morgen ist auch wieder ein Tag.
    Sorry für die Länge....
     
    RioNegro, Kitty Malone, Corvus und 4 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Bodenarbeit, Freiarbeit, Zirzensik..was macht ihr so? - Ähnliche Themen

Was genau versteht ihr unter Bodenarbeit? Was ist sinnvoll?
Was genau versteht ihr unter Bodenarbeit? Was ist sinnvoll? im Forum Bodenarbeit
Pferd steigt bei bodenarbeit
Pferd steigt bei bodenarbeit im Forum Bodenarbeit
Was bei Bodenarbeit machen?
Was bei Bodenarbeit machen? im Forum Bodenarbeit
Aufmerksamkeit bei Bodenarbeit
Aufmerksamkeit bei Bodenarbeit im Forum Bodenarbeit
Lehrgang Bodenarbeit. Wo?
Lehrgang Bodenarbeit. Wo? im Forum Bodenarbeit
Thema: Bodenarbeit, Freiarbeit, Zirzensik..was macht ihr so?