1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brauche Hilfe mit meinem blonden Sturkopf

Diskutiere Brauche Hilfe mit meinem blonden Sturkopf im Pferdeflüsterer Forum; Hallo zusammen, ich habe eine 4 jährige Haflingerstute, welche ich seit Geburt an kenne und betreut habe. Seit sie auf der Welt war, bin ich...

  1. Nina2307

    Nina2307 Neues Mitglied


    Hallo zusammen,

    ich habe eine 4 jährige Haflingerstute, welche ich seit Geburt an kenne und betreut habe. Seit sie auf der Welt war, bin ich eigentlich immer die Einzige gewesen, die sich mit dem Pferd beschäftigt hat, also von anfang an ihre Bezugsperson. Wirklich gehören tut sie mir jetzt seit einem Jahr;

    Ich weiß gar nicht so genau wie ich das beschreiben soll. Sie ist ein wirklich tolles Pferd, saugt alles Neue in sich auf, kann alles super umsetzen - vor allem wenn andere es mit ihr machen ;). Beim "Reiten" (bin dabei, sie selbst auszubilden) habe und hatte ich auch noch nie Probleme mit ihr. Wir lassen uns dabei Zeit, machen einen Schritt nach dem anderen - dort hat es noch NIE irgendetwas gegeben.

    Unser größtes Problem derzeit ist eigentlich, dass ich das Gefühl habe, dass sie mich beim Führen nach Strich und Faden verarscht. Vor 2 Wochen sind wir in einen neuen Stall umgezogen - am Anfang dacht ich mir OK - sie ist ein vorsichtiges Pferd (nicht ängstlich!!!), sie brauch halt ein bisschen. Es fing damit an, dass sie nicht in den Stall gehen wollte. Mittlerweile ist es so, dass sie vom Stall weg (da geht es eine kurze Steigung hinauf Richtung Halle und Round Pen) den Weg zwar hinaufgeht, dort aber stehen bleibt wie angewurzelt. Dann wird Rückwärts gegangen, versucht umzudrehen, halt das volle Programm.
    Das Problem hatten wir im alten Stall auch schon teilweise, das hatte sie schon von klein an, dass sie - wenn sie keine Lust hat - einfach keinen Schritt weiter läuft. Ich kann keinen Meter mit ihr gehen, ohne eine Peitsche mitzunehmen. Das kann es doch echt nicht sein. Mittlerweile ist es so weit, dass ich wirklich schon die Nerven verliere weil ich einfach keine Geduld mehr für diesen Blödsinn habe.
    Was soll ich tun?

    Vielen Dank für eure Hilfe - ich hoffe ich konnte euch in meinem Roman mein Problem näher bringen.

    Liebe Grüße Nina
     
  2. juso

    juso Neues Mitglied

    Hey, des kommt mir nur zu gut bekannt vor :) mein Hafi wird im September 5 und macht auch solche sachen. Hafis sind serh stur und lassen sich teilweise von nichts aus der Ruhe bringen, egal wie sehr man sich ärgert. Ich weiß nicht ob ich dir helfen kann, ich probiers mal; also, meine rempelte mich ständig um sobald wir versucht haben, den Hof zu verlassen. Sie will zurück, wird unkontrollierbar. Eine andere Macke; sie geht rückwärts. Klinkt jetz v komisch, (aber bei mir hats funktioniert) sobald sie rückwärts gegangen is, hab ich sie rückwärts geschickt. Da sie merkte dass ich keinen wiederstand leiste, sie also versuche statt vorwärts zu bekommen rückwärtsrichte, ist sie irgendwann stehen geblieben. das Spiel haben wir ein paar mal gespielt, bis sie drauf gekommen is, dass es rückwärts doch etwas anstrengender is, als einfach mit mir mitzugehen. Natürlich probiert sie immer wieder, sich meinen Befehlen und meinem Vorhaben zu entziehen. Aber das wichtigste bei der Übung ist, sie nicht gewinnen zu lassen.

    bei dem stehen bleiben und nicht weiter gehen wollen fällt mir leider nichts ein. Was ich mit meiner Stute immer wieder übe, ist, dass sie mir ohne Strick u Halfter nachgeht. Ich geh mit ihr in den Roundpen und übe das mit dir. Dazu kannst du die "Basisübung" machen. Stell dich ins Viereck, Halle, Roundpen, was auch noch immer, und führe sie. Dann bleib einfach mal stehen. Dein Pferd muss neben dir ( ca. Schulterhöhe) stehen bleiben. Sollte sie dich niederrempeln schickst du sie rückwärts. Gerade so viel, dass sie den ansatz zum Rückwärtstreten macht. Diese Übung hilft dir, dass dein Pferd dich als Ranghöheren akzeptiert. Später dann, sobald du stehen bleibst und dein Pferd versteht, dass es auch stehen bleiben muss, kannst du es ohne Strick probieren. ich hab mit meiner Stute diese Übung immer wieder wiederholt und mittlerweile geht sie mir ohne zu zögern und ohne strick nach. Deine (meine auch :)) ist gerade in ner "Ausprobierphase", wo sie austesten wie weit sie gehen können..... ich hoffe ich konnte dir helfen. Grüße, Ju
     
  3. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Das Pferd ist vier.

    Das Pferd wurde umgestellt.

    Das Jungpferd wird angeritten.

    Stell sie über den Sommer weg und arbeite erst im Spätherbst / Winter wieder mit ihr!
    Klassisches Zeichen von Verweigerung durch Überforderung und "Kopf voll" eines Jungpferdes!



    LG, Charly
     
  4. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    Als erstes vergiss den Gedanken, das dich dein Pony verarscht. Das kann sie nicht!
    Ich kann mich Charly nur anschließen, für mich liest sich das auch, als ob deine Kleine überfordert ist.
    Ich würde zwei Gänge zurück schalten, sie erst mal im neuen Stall ankommen lassen. Wenn du weißt, wann sie stehen bleibt, vermeide die Situation. Wenn du zum RP oder Roundpen gehst, drehe um, bevor sie von sich aus stehen bleibt.
     
     
  5. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Es gibt zwei mögliche Ansätze:
    1. Zuviel auf einmal, also tatsächlich Überforderung. Dann sollte man tatsächlich bis zum Herbst einfach das Pferd Pferd seinlassen und auf Sommerweide stellen.
    2. Du kennst das Pferd von klein auf und hast in den ersten Jahren engen Kontakt gehalten. Vielleicht zu engen, denn darüber hinaus hast du vielleicht den nötigen Abstand vergessen. Einem Pferd/Fohlen müssen Grenzen gesetzt werden. Du warst vielleicht zu nachsichtig und nun bestimmt das Pferd, wo es langgeht. du traust dich nicht, mal durchzugreifen und energisch zu werden.
    Dies gilt auch für Kleinigkeiten, also Stillstehen, Weichen, nicht Schubbern und Knabbern etc.

    Was glaubst du?
     
  6. Nina2307

    Nina2307 Neues Mitglied

    Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Da sie es schon als gaaaanz Kleine beim Spazierengehen gemacht hat, glaube ich nicht, dass es Überforderung ist. Vor allem wird sie wirklich äußerst schonend angeritten - mehr als 2 -3 mal pro Woche eine halbe Stunde wird nicht gemacht. Dort habe ich aber auch das Gefühl das sie sich "wohl" fühlt, sie geht locker V/A, schnaubt öfters ab - also alles so wie es sein sollte.

    Lieber Wanderreiter - ich befürchte das trifft wirklich zu. Was aber nicht der Fall ist, ist das ich mich nicht trauen würde durchzugreifen. Nur das ist ihr einfach völlig egal. Wir können 10 mal den gleichen Weg gehen, 10 mal bleibt sie stehen, geht rückwärts, macht Theater. 10 mal schimpfe ich mit ihr, gebe ihr mit der Gerte eins aufs Hinterteil und auf einmal gehts ohne Probleme.

    @juso: Das mit dem Rückwärtsrichten habe ich auch schon versucht - leider bleibt sie dann halt weiter hinten stehen ;) Wir haben rein beim Führen das Problem, Stillstehen klappt wunderbar, sie scheuert sich nicht an mir, knabbert mich nicht an. Sobald wir in der Reithalle/Roundpen/Reitplatz sind ist sie wieder das netteste und lernwilligste Pferd. Sie folgt mir, wie du beschrieben hast, ohne Strick, bleibt stehen wenn ich stehen bleibe, rempelt nicht, drängelt nicht.

    Ich kann sie über den Sommer nicht stehen lassen, wir müssen im Herbst die Leistungsprüfung absolvieren. Das nächste Problem ist einfach, dass ich eigentlich nur über den Sommer in diesem Stall bin, da ich im alten Stall einfach nicht die Möglichkeit habe, mit ihr richtig voran zu kommen, da kein Reitplatz vorhanden ist.

    Achja, was ich auch noch erwähnen sollte...wird sie von einem Mann geführt, gibt es absolut keine Schwierigkeiten, nicht mal ansatzweise.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2013
  7. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    ihr MÜSST die prüfung machen? das verstehe ich nicht? warum? könntest evtl kurz erklären?

    und. da haben wir doch schon des rätsels lösung! bei einem mann macht sies nicht? ja warum wohl? weil dessen statur ne andere ist, auch die bewegungen! männer machen das einfach anders......mit weniger "emotion". klingt etz doof, ich weiss, aber ist halt so! das liegt wohl in dem unterschiedlichen körperbau und der andersgestrickten art von mann und frau! lies dir mal das buch vom hempfling: frau und pferd! da steht vieel wissenswertes drin! ist bisl schwer zu lesen, aber sehr sehr interessant.

    wie alt bist du denn, wenn ich mal fragen darf? ich meine, deine körpersprache ist nicht ausgereift. ich denke, du hast zu wenig körperspannung und ausstrahlung, wenn du mit ihr was machst. noch dazu kommt, dass du bereits im vorfeld schon denkst: "jetzt macht sie gleich das und das....". was andere nicht machen, da sies pferd einfach nicht so gut kennen wie du. ist aber nix, was man nicht reparieren kann. keine panik :D

    übe an deinem körper, nicht am pferd. mach übungen, yoga, tanzen....und vor allem : sing dich frei! hilft ungemein....

    und denk nicht soviel. ist schwer, weiss ich auch, aber sei konzentriert auf das was du mit ihr "erarbeiten" willst und nicht auf das, was sie vieeeleiiicht gleich tun könnte!

    evtl hast du jemanden am stall, der dich mal im umgang mit ihr filmen kann? das ist auch oft sehr hilf- und lehrreich, wenn man sich mal selbst dabei sehen kann. denn dann fallen einem meistens die eigenen fehler sofort ins auge, versuchts mal!

    liebe grüsse und viel glück. die faro
     
  8. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Ich denke der Haflinger ist nicht Stur, sondern Clever.
    Du zeigst Schwächen, die Stute nutzt sie. Daher funktioniert es bei anderen auch besser.
    Wichtig wäre es jetzt die Fehler zu erkennen, ohne das gesehen zu haben kann man das aber nicht.
     
  9. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Das Pferd kennt dich und deine Schwächen! Ich glaube, eine andere fremde Person, die selbstbewußt und selbstverständlich handelt, könnte dein Pferd auch führen, nicht nur ein Mann!
    Viele Frauen machen allerdings den Fehler, ihr Pferd totzuquatschen. Es wird permanent auf das Pferd eingeredet, geschimpft, beruhigt, erzählt etc. Diese Tüdelei ist eigentlich kontrproduktiv!
    Männer tun dies eher nicht, sondern gehen hin, machen, fertig! Der Mann drückt sich weniger mit der Stimmen, sondern mehr mit dem Körper aus, das kommt den Pferden entgegen!
    Bring mehr Ruhe mit, rede weniger, schimpfe nicht mit dem Pferd, sondern gehe zielstrebig und selbstverständlich mit ihm um.
    Mit der Zeit wird dies am ehesten helfen.
     
  10. Nina2307

    Nina2307 Neues Mitglied

    Hallo faro,

    da sie eine recht gut bewertete Zuchtstute ist, sollten (müssen) wir die Prüfung machen. Ich bin 23 Jahre alt, ich denke schon, dass ich meine Körpersprache recht gut im Griff habe - zumal sie es ja bei allen weiblichen "Führern" macht ;). Wenn sie z.B von meiner Schwiegermutter geführt wird kommt es gerne mal vor, dass sie steigt; bei einer Mitarbeiterin vom Stall hat sie sich einfach schnurstracks umgedreht und ist wieder in die Box gelaufen. Es kann schon sein, dass ich bereits darauf warte, was jetzt wohl wieder kommen wird - aber naja, das ist eben nicht so leicht abzuschalten. Komischerweise haben wir zwischendrin auch sehr gute Tage - das merke ich meistens schon nach den ersten drei Schritten. Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie lässt sie mich das spühren - dann folgt sie mir überall hin. ( ich weiß ja, dass sie prinzipiell vor nichts Angst hat).

    Danke für die guten Tipps :)
     
Die Seite wird geladen...

Brauche Hilfe mit meinem blonden Sturkopf - Ähnliche Themen

Ich brauche Eure Hilfe - Spendenaufruf Shetty
Ich brauche Eure Hilfe - Spendenaufruf Shetty im Forum Pferde Allgemein
Fellveränderungen, vielleicht Hautpilz? Ich brauche Hilfe
Fellveränderungen, vielleicht Hautpilz? Ich brauche Hilfe im Forum Äußere Erkrankungen
Ich brauche dringend Hilfe! Besitzer herausfinden.
Ich brauche dringend Hilfe! Besitzer herausfinden. im Forum Neue Besitzer gesucht
Ich wollte mit meinen Vater ein RoundPen und 2 oder 3 Pferdeboxen bauen wir brauchen aber Hilfe
Ich wollte mit meinen Vater ein RoundPen und 2 oder 3 Pferdeboxen bauen wir brauchen aber Hilfe im Forum Haltung und Pflege
brauche dringend hilfe einkerbung im huf
brauche dringend hilfe einkerbung im huf im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Thema: Brauche Hilfe mit meinem blonden Sturkopf