1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brauche Rat! Verhaltensänderung nach Umzug

Diskutiere Brauche Rat! Verhaltensänderung nach Umzug im Pferdeflüsterer Forum; Hallo zusammen, ich brauche dringend einen Rat. Ich habe ein ca. 30-jähriges Pony, das bis vor kurzem mit einem zweiten Pony in einem...

  1. Elle79

    Elle79 Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich brauche dringend einen Rat. Ich habe ein ca. 30-jähriges Pony, das bis vor kurzem mit einem zweiten Pony in einem Offenstall stand. Leider mussten wir dieses Pony einschläfern lassen.
    Damit mein Pony nicht alleine bleiben muss habe ich es nun vor 2 Wochen in eine gemischte Herde (ca. 30 Pferde) umgezogen. Sie hat sich am ersten Tag zunächst ganz an das andere Ende der Weide verkrochen, stand aber am 2. Tag schon mit einem kleinen Wallach zusammen. Mittlerweile hält sie sich jetzt auch schon bei den anderen Pferden am Stall auf, ist aber sehr auf Abstand bedacht und schlägt aus wenn ihr jemand zu nahe kommt.
    Das Problem ist, dass ich mein Pony nicht mehr wieder erkenne seit sie dort steht. Sie lässt sich weder das Halfter anziehen noch anfassen und putzen und scheint total unter Stress zu stehen.
    Zum Füttern locke ich sie mit ein bisschen Müsli und sie läuft mir dann hinterher in einen abgetrennten Bereich. Auch dort komme ich nicht näher an sie heran, sie schlägt sofort aus und reagiert verstört bei jeder schnellen Bewegung. Letzte Woche hat sie mich dabei getroffen. Ich erkenne mein Pony nicht wieder. Sie war immer sehr auf Menschen bezogen und hat nie ausgeschlagen.
    Vielleicht hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich wäre sehr dankbar für jeden Rat!
     
  2. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Ich denke das Verhalten des Ponys ist nicht unnormal. Vorher stand sie mit nur einem Pferd und das ist weg. Und dann noch vom gewohnten Stall weg und gleich in eine soo große Gruppe von Pferde und das in dem Alter!! :err: Da würdest du auch durchdrehen. Das ist ja viel zu viel neues auf einmal zusätzlich zum Verlust des anderen Ponys.
    Willst du das Pony da stehen lassen? Denke in einer kleinereren Gruppe oder vielleicht sogar nur mit 1-2 Pferden dabei würde sich das alte Pony viel wohler fühlen.
     
  3. Elle79

    Elle79 Neues Mitglied

    Hallo,

    vielen Dank für die schnelle Antwort! Ich würde das Pony wenn möglich schon gerne dort stehen lassen, vorausgesetzt sie kommt in den nächsten Wochen langsam besser mit der Situation klar.
    Für ihr Alter ist sie sehr fit und auch ein bisschen "Zicke", unterbuttern wird sie sich zumindest nicht lassen. Und sie war auch immer auf andere Pferde fixiert. Die Weiden dort sind sehr gross, mehrere Hektar Land mit mehreren verteilten Heuraufen und Trinkstellen und einem riesengrossen Stall. Es ist eine gemischte Herde mit Ponys und Pferden, von jung bis alt. Eigentlich doch eine sehr schöne Lösung fand ich... es gibt am gleichen Hof noch kleine Gruppen von 4-6 Pferden wobei ich jetzt auch schon gelesen habe dass die Integration in eine kleine Gruppe eher noch schwieriger sein kann.
    Mag sein dass ich auch einfach in der kurzen Zeit ein bisschen zu viel erwarte aber das war dann doch eine extreme Verhaltensänderung :-(
     
  4. Freaky

    Freaky Inserent

    Manchmal scheints zwar von unserem Verstand her die beste Lösung (klingt eigentlich auch schön wie dus beschreibst), aber subjektiv vom Pferd aus betrachtet, kann das durchaus ein enormer Stress und eine Umstellung sein.

    Hinzu spielen noch der Faktor: Alter, Trauer/Kummer(?)
    Sind manchmal auch nicht zu unterschätzen, wenn es nicht besser wird, würde ich auch raten es wieder in ne kleinere Gruppe zu stellen.
     
     
  5. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    ich denke, du kannst es knicken, sie dort stehen zu lassen. selbst wenn sie sich an die neue situation gewöhnt, hast du mit jedem lebensjahr mehr das problem, dass sie steifer und unbeweglicher wird udn zudem die zähne immer schlechter werden.
    "ein bisschen müsli" reicht dann nicht mehr und jüngere pferden werden von monat zu monat gemeiner.

    sie braucht einige wenige alte pferde um sich und mit jedem jahr mehr zusatzfutter, selbst wenn es diesen winter noch nciht so ist.

    zumindest in winter braucht so ein altes pferd ganz viel rübenschnitzel, maisflocken, haferflocken, auch als idee maissilage.
    reicht gras zur weidesaison vielleicht noch, kann heu doch von jahr zu jahr schlechter verwehrtet werden. und das viele viele zusätzliche futter muss sie mit viel zeit und über den ganzen tag verteilt fressen können.


    an deiner stelle würde ich sie da sofort wieder rausnehmen (bevor sie dir wegen des streß` verfällt und du sie nie wieder aufpäppeln kannst) und ein 2. pferd im gleichen alter für sie suchen.
     
  6. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    WENN du sie wirklich dort stehen lassen willst, kann ich dir den Versuch mit Bachblüten als Unterstützung empfehlen.
    VIELLEICHT kann ihr das über die Veränderungen hinweg helfen.

    Es kommen halt mehrere Sachen zusammen:

    Sie hat schon ein stolzes Alter. Hat ihr langjähriges "Bezugspferd" verloren. Hat nun auch noch ihre gewohnte Umgebung verloren.
    Und muss sich nun an die neue Umgebung und an die große Herde mit lauter neuen Pferden gewöhnen.

    Dass das nicht einfach so geht, wundert mich eigentlich mal gar nicht. Ehrlich gesagt.

    Ich kenn natürlich die Situation nicht. Inwiefern es vielleicht eine bessere Lösung geben könnte. Denn ganz allein stehen lassen ist ja auch nicht toll.

    Solltest du sie tatsächlich dort stehen lassen wollen/müssen, probier`s doch einfach mal mit Bachblüten.
    Ich hab damit echt schon verblüffende Erfolge erlebt. Und schaden tut`s ja auch nicht.
     
  7. Saphira

    Saphira Inserent

    Hey
    ich kann mich da den anderen nur anschließen. Für dein Pony ist es bestimmt nicht leicht mit der jetzigen Situation umzugehen. Immerhin stand es lange mit seinem "Freund" zusammen in gewohnter Umgebung. Nun ist es alleine unter ganz schön vielen Pferden. Auch wenn es noch so fit und wie du sagst zickig ist, ist es bestimmt nicht ganz einfach. Es gibt auch viele andere (auch jüngere) Pferde die mit so einer großen Herde nicht zurechtkommen. In einer kleinen Gruppe sich aber pudelwohl fühlen.
    Du solltest dir auf jeden Fall nochmal überlegen, ob es wirklich die beste Lösung ist. Vielleicht gibt es in einer kleinen Herde auch noch Platz für dein Pony. Ich glaube, dass so etwas nicht leicht zu entscheiden ist, aber bestimmt trauert es noch und die Sitution macht es sicher nicht einfacher. Es gibt Pferde die sich dann gehen lassen und dass ist ja auch nicht Sinn und Zweck des Ganzen.
    liebes grüßle
     
  8. Piennie

    Piennie Inserent

    Ich glaube die Herde scheint gar nicht das große Problem zu sein, ich meine wenn bei uns ein Pferd neu zur Herde kommt muss es meist auch erst allein in einer ecke stehen und wird dann nach und nach erst akzeptiert. Wenn Dein Pony mit nem anderen schon frisst und sich eigentlich auch der Herde angeschlossen hat find ich das ist ein gutes Zeichen und für 2 Wochen in der neuen Gruppe recht gut und das sie sich behaupten will und ausschlägt wenn ihr einer zu nah kommt sehe ich auch eher positiv. Sicher stimmt was die anderen geschrieben haben, aber ich würde ihm einfach noch etwas Zeit geben, evt. wie RioNegro schon schrieb was gegen den Stress geben.

    Natürlich muss ich auch Ulrike recht geben, achte darauf das sie Dir nicht vom Fleisch fällt, wenn sie stark abaut und das kann auch erst in einiger Zeit/ Monaten/ Jahren auf Dich zukommen würde ich sie aus der Herde wieder rausnehmen.

    Das sie sich Dir gegenüber verändert verhältdenk ich wird mit der Zeit wieder besser, vielleicht kannst Du sie vorerst mit dem wallach zusammen füttern mit dem sie auch draußen zusammen steht vielleicht bringt er etwas ruhe in Dein Pferd.
     
  9. Elle79

    Elle79 Neues Mitglied

    Vielen Dank für eure Antworten!

    Gestern hat sie schon einen "entspannteren" Eindruck gemacht. Zwischen den anderen Pferden bewegt sie sich völlig normal, will im Moment nur niemanden zu nahe an sich ran lassen.

    Sie lässt sich zwar das Halfter nicht anziehen, läuft mir aber zum füttern hinterher in einen abgetrennten Bereich und geht anschliessend auch wieder freiwillig in die Herde zurück.
    Beim Fressen schlägt sie aus wenn man ihr zu nahe kommt, ich denke das kommt aber eventuell auch daher da sie bis vor kurzem nicht um ihr Futter "kämpfen" musste und ein bisschen futterneidisch war sie schon immer.

    Ich denke ich werde das ganze jetzt noch ein bisschen beobachten, mir auf jeden Fall aber auch andere Optionen z.B. in einer kleineren Gruppe offen halten.
     
  10. kraeg

    kraeg Inserent

    Hallo Elle79,

    wenn zwei Pferde oder zwei Menschen lange genug zusammenleben, dann kennen sie sich gut und wissen, wie sich der anderer verhält (im Guten wie im Schlechten).

    Kommt man von einer solchen Zweier-Wohngemeinschaft in ein Sippe mit 30 Individuen, dann ist man schon ziemlich verwirrt. Dort herrscht viel viel mehr Unruhe, dauernd will einer etwas von einem und man ist ziemlich gestresst.

    Genauso ergeht es deinem Pony; es weiß nicht mehr wo ihm der Kopf steht und es betrachtet jeden, der sich ihm nähert, als "Feind" - und wehrt sich, AUCH GEGEN DICH.

    Versuche es mit dem kleinen Wallach zusammen zu stellen und von der übrigen Herde zu trennen, damit es wieder zur Ruhe kommen kann. Lass ihm Zeit - es ist schließlich ein Pferde-Rentner.
     
Die Seite wird geladen...

Brauche Rat! Verhaltensänderung nach Umzug - Ähnliche Themen

Pferd tritt in Wendungen verzögert und kreisend auf - brauche dringend Rat
Pferd tritt in Wendungen verzögert und kreisend auf - brauche dringend Rat im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Unklare Lahmheit vorne links, brauche Rat
Unklare Lahmheit vorne links, brauche Rat im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Ich brauche Eure Hilfe - Spendenaufruf Shetty
Ich brauche Eure Hilfe - Spendenaufruf Shetty im Forum Pferde Allgemein
Fellveränderungen, vielleicht Hautpilz? Ich brauche Hilfe
Fellveränderungen, vielleicht Hautpilz? Ich brauche Hilfe im Forum Äußere Erkrankungen
Ich brauche dringend Hilfe! Besitzer herausfinden.
Ich brauche dringend Hilfe! Besitzer herausfinden. im Forum Neue Besitzer gesucht
Thema: Brauche Rat! Verhaltensänderung nach Umzug