1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bringt es alles nichts mehr ?!

Diskutiere Bringt es alles nichts mehr ?! im Allgemein Forum; Hii Ich bin mir nicht sicher ob ich hier mit diesem Thema richtig bin aber naja. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll , mein Pony wurde...

  1. Pusemuckel94

    Pusemuckel94 Inserent

    Hii
    Ich bin mir nicht sicher ob ich hier mit diesem Thema richtig bin aber naja.

    Ich weiß nicht mehr was ich machen soll , mein Pony wurde operiert und kann laaaaaaaange nicht geritten werden , dann sollte ich in der Zeit das Pony von meiner Sis reiten , aber das ist lebensgefährlich sich da drauf zu setzen , die ist nur noch am rumspinnen!
    Es geht mir nicht darum das , das Pony von meiner sis son Schaden hat , sondern darum das ich einfach voll enttäuscht bin , ich hab keine Ahnung mehr was ich machen soll , ich bin total auf Reitentzug finde kein Pferd was ich reiten kann , bin voll am verzweifeln. Seit letztem Jahr läuft alles schief , letzten Winter war mein Pony schon total krank und ich konnte ihn nicht reiten und jetzt schon wieder nicht , ich hab meine Eltern grad soweit bekommen das sie mir den Reitunterricht bezahlen und mich hinfahren , es hat alles so gut geklappt , aber immer wenn es so aussieht als wenn alles gut wird , dann geht wieder alles kaputt. Ich hab schon so oft drüber nachgedacht alles hinzuschmeißen , weil es ständig nur enttäuschungen gab.
    Ich steh total alleine da mit dem Problem und das ist für mich ein riesen Problem , das Reiten ist das einzigste was mir Spaß macht im Mom.
    Vielleicht kann mich ja einer von euch verstehen oder hat irgendeine Idee .

    wenn irgendjemand dieses Thema für Sinnlos oder unnötig hält, dann sag ich jetzt schon mal das diese Personen mich nicht verstehen können .
    Sorry aber ich weiß einfach nicht mehr weiter ....
     
  2. Schnuffel

    Schnuffel Guest

    Ich kann es irgendwo schon verstehen- aber eben nur bis zu einem gewissen Grad, sorry.

    Denn erstens- ich sehe es nach wie vor so, dass ich weiß, dass mein Pferd krank werden kann und ich evtl. lange nicht reiten kann. Entweder ich nehme das Risiko in Kauf und schaffe mir ein Pferd an, dann geht es mir aber eben ums PFERD und nicht ums REITEN, oder ich reite in einer reitschule, wo ich immer was reitbares stehen habe.

    Und zweitens verstehe ich nicht, wieso du dann nicht anfängst mit dem Pferd deiner Schwester zu arbeiten! Du hättest prinzipiell ein reitbares Pferd, bist aber damit auch nicht zufrieden. Das übersteigt dann leider mein Verständnis.
     
  3. Pusemuckel94

    Pusemuckel94 Inserent

    Hm nein es geht mir ja nicht nur um das Reiten, würd es mir nur darum gehen dann hätte ich meinen schon längst verkaufen können, aber das würde ich wegen sowas nie tun!
    Ich hab das sooo lange mit dem Pony von meiner Sis versucht, heute im Reitunterricht auch wieder , aber so langsam bekomm ich einfach Angst vor dem pony , sobald man mit dem Bein kommt ist die nur noch am steigen und man bekommt die nicht mehr ruhig , selbst meine Reitlehrerin weiß nicht mehr weiter und mit Angst auf einem Pferd bringt es doch auch nichts oder ?
    Ich will endlich weiter kommen , musste schon so viel in Sachen Pferde und Reiten wegstecken .... und das lange warten ist so langsam schon unerträglich geworden.
     
  4. thyra1992

    thyra1992 Inserent

    Hallo,
    hm.... auf der einen Seite kann ich Dich verstehen, weil es im Leben eines jeden Menschen mal einen Punkt gibt, an dem man nicht mehr weiter weiss. Und da spielt es dann keine Rolle , ob es für einen Aussenstehenden sinnig oder unsinnig ist.
    Trotzdem frage ich mich / Dich: wie sollen wir Dir helfen ???
    Es gibt wahrscheinlich Millionen Kleinigkeiten, die sich bei Dir zu einem riesigen Frustknäuel augestaut haben und das kannst Du j´hier ja nicht alles aufzählen, nur damit wir DIr im Einzelnen helfen können.
    Ganz pauschal würde ich einfach mal sagen: Lehn Dich mal ein paar Tage entspannt zurück, versuche abzuschalten. Vielleicht kann sich Deine Schwester ein paar Tage mal um Dein Pony kümmern damit Du mal in Ruhe nachdenken kannst.

    Und vor allen Dingen solltest Du das mit Deinen Eltern durchsprechen, denn die finanzieren Dir schliesslich das Hobby.

    Aber wie gesagt: Helfen können Dir nur die Menschen in Deiner Nähe, die, die alles jeden Tag mitbekommen und nicht wir als Fremde.

    In diesem Sinne, Liebe Grüsse, Verena
     
     
  5. Pusemuckel94

    Pusemuckel94 Inserent

    @thyra1992 : Erstmal Danke ...
    Vielleicht sollte ich wirklich mal ganz in Ruhe nachdenken .
    Nur doof das die , die in meiner nähe sind und alles mitbekommen mir irgendwie nicht helfen wollen ....
     
  6. Schnuffel

    Schnuffel Guest

    Hut ab für deine Reaktion! Ich war sicher, dass ich wegen des Beitrags ausgeschimpft werde:wink:

    Ich hab mal ein paar Fragen:

    1. Warum ist dein Pony operiert wordern und wie lang muss es stehen?
    2. Auf welchem Niveau reitest du selbst? Auf welchem deine Schwester?
    3. Weißt du, warum das Pony deiner schwester so ist?
    4. War mal ein Osteopath oder TA deshalb bei ihrem Pony? Wenn es nämlich nur aufs Bein so sehr reagiert, kann ich mir gut vorstellen, dass z.b. Rippen gereizt oder entzündet sind oder irgendwelche Wirbel etc verschoben oder blockiert.
    5. Wie alt ist es?

    So, weiter im Text!
    Du sagst, du bekommst Angst vor dem Pony. Ne- das ist sicher nicht Sinn der Sache! Nur um da weiterzudenken, müsste man halt bessere Informationen haben...Du sagst, dass es dir nicht um das Pony deiner schwester geht. Versteh ich, aber ich denke, wenn DU den Spaß wieder haben willst, dannn müssen wir das schon wissen und da weiterdenken.

    Ich denke ob du aufhören sollst kann dir keiner raten. Das musst du wissen. Ich könnte es nicht;) aber mich würde vermutlich auch das Pony deiner Schwester eher reizen. Wo wohnst du denn?
     
  7. Pusemuckel94

    Pusemuckel94 Inserent

    okay dann mal die Antworten

    1. Der hatte eine Fesselringbandentzündung und steht jetzt schon 7 wochen im Stall , es kann sein das er übernächste Woche wieder auf die Wiese darf , aber das mit dem Reiten kann noch länger dauern weil die Sehnen schon stark betroffen waren. Kann wenn ich pech hab über ein halbes Jahr dauern bis ich wieder richtig anfangen kann. Für mich is das ne Ewigkeit. Und Springen kann ich dann auch vergessen.

    2. Kann ich irgendwie nicht so ganz beantworten , hatte lange Zeit kein Reitunterricht, bin aber wieder angefangen. Also ich sags mal so, ich sitzt eigentlich ordentlich aufm Pferd und kann die Hilfen richtig geben , hab schon viele Pferde geritten auch junge. Meine Schwester wills gar nicht so richtig können , die will einfach nur wenn die grad mal Zeit hat durchs Gelände reiten, sie hat gar keine Lust in der Halle oder auf dem Platz zu arbeiten und sagt von sich selber , sie würde ihre eigenen und nicht die richtigen Hilfen geben.

    3. Wir wissen nur das sie bevor wir sie gekauft haben die ganzen Jahre lang nur vor der Kutsche gegangen ist und das es vielleicht daran liegen kann das sie sich gegen das Bein wehrt.

    4. Nein war bis jetzt kein TA oder so da, man hat bei der auch oft das Gefühl die macht das nur wenn sie keine Lust mehr hat. Mal hat sie nen Tag da würde sie locker eine E-Dressur laufen und dann am nächsten Tag wieder nur am rumspinnen.

    5. Die ist jetzt 7


    Hm ja mir hat das ja auch ne zeitlang Spaß gemacht, aber wenn sie sich in ihre Anfälle so reinsteigert dann ist man nur noch am verzweifeln.
    Ich wohn in Neuenkirchen-Vörden ...
     
  8. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Pusemuckel, wie wäre es denn, wenn Du Dir einmal etwas gutes tust, Dir eine kurze Auszeit nimmst, die Krankenpflege mal einen Tag abgibst um wieder neue Energie zu tanken und den Rest der Krankenzeit durchzuhalten?

    Ich habe hier im Off Topic mal nachgefragt, wo bei den anderen in Krankenphasen ihrer Tiere der Ruhepool ist, woraus sie wieder Kraft schöpfen, weil ich neulich selber nicht mehr konnte und mir die Puste aus ging.

    Es ist natürlich Mist, wenn Dein eingenes wieder Krank ist, das Bangen und Hoffen, die Angst was ist heute wieder los, wenn man in den Stall kommt und die Achterbahn der Gefühle wieder anfängt. Hinzu kommt noch das ewige Warten, die Kontrolltermine und die Angst, ist´s besser geworden oder wieder ein Rückfall?

    Auch denke ich, wenn schon Angst mit im Spiel ist auf dem Pony Deiner Schwester, Deine Reitlehrerin keine Lösungsansätze mehr weis, ist es besser, wenn Du vielleicht nicht mehr aufsteigst. So lange kein neuer RL in Sicht ist, oder das Pony nur die falschen, eigenen Hilfen gelernt hat, kann das ganze auch gefährlich werden, denn aus der Angst heraus reagiert man oft falsch. Ebenso denke ich, zieht es Dich noch weiter herunter anstatt Dich dann aufzubauen, Deine Krankenzeit auszusitzen.

    Besteht denn nicht die Möglichkeit, daß Du ab und an mal ausreiten kannst mit einer Freudin, auf einem anderen Pony, Deine Seele baumeln lassen kannst um Dich wieder zu freuen, auf die Zeit, wenn Dein Pony wieder fit ist?

    Wenn ich jetzt behaupten würde ich habe das letzte Jahr locker überstanden...dann würde ich glatt weg lügen. Und an den Punkt zu kommen wo man zweifelt, ob man nicht alles hin wirft, finde ich völlig legitim mittlerweile. Nur ich habe schon einmal für 3 Jahre nach dem Tod meines Pferdes alles hin geworfen und glücklicher war ich damals auch nicht damit.

    Und leider ja, Fesselringband kann bis zu einem halben Jahr dauern.....Hat Dein Doc Dir gesagt, warum es sich entzündet hat? Hat er eine Vermutung? Denn das Ringband ist ja das Frühwarnsystem der Sehne.....

    Nichts desto trotz, ich drück Euch die Daumen, daß Du die Zeit gut überstehst und für Dich einen Weg findest.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Okt. 2009
  9. Pusemuckel94

    Pusemuckel94 Inserent

    @Chiara22 :
    Erstmal danke , hab mich irgendwie verstanden gefühlt .
    Ich suche schon lange nach einer Möglichkeit einfach mal wieder Spaß am reiten zu haben, aber ich finde einfach nichts ):
    Zu der Fesselringbandentzündung hat der TA eigentlich fast gar nichts gesagt, er meinte nur es kann viele Gründe haben.
    Mir fehlt irgendwie die Motivation weiter zu machen, weil irgendwie nichts klapt ..
     
  10. JollyJumper82

    JollyJumper82 Inserent

    Hallo an euch allen. Will mich jetzt schon entschuldigen für meine Rechtschreibfehlern. Ist halt doch meine schwäche:laugh:.
    Pusemuckel94: Ich kann dich schon verstehen, ich hatte des selbe durch gemacht, naja fast des selbe. Ich hatte damals ein Kaltblut, den ich den gang zum schlachter vermeiden konnte. Ich hatte immer ein macht kampf mit ihm gehabt, weil er leider mal vestgestelt hat, das er viel kraft hat. Er mocht mich schon sehr aber er war sehr anstrengend und noch dazu für andere brand gefährlich durch seine eiversucht. Ich hatte den hergeben müssen, weil ich nicht meh konnte und nerven hatte ich auch keine mehr. Da wo er jetzt ist ist er in mittel punkt :laugh:. Ich hatte aber in der zwischen zeit noch ein 2Jähriges junge´s minie shetty geholt wo ich den Kaltblut noch hatte. Also großes Pferd weg nix mit Reiten und übrig ist das minie geblieben. Ich hatte das Reiten schon am anfang sehr vermisst, aber ich hatte eine neue herausforderung mit den minie. Der konnte nicht´s, er kante nicht mal hufe auskratzen. Jeder hat zwar über mich und den kleine scheißer gelacht aber jetzt kommen sie nicht mehr aus den staunen:twitcy:. Ich hab ihn zirkuslekionen beigebracht und der kann schon sehr viel:yes:. Nach zwei Jahren hatten wir uns ein Pferd gekauft, die zum reiten sein sollte. Naja Nach fünf tagen hatte sie ein hüfthöcker bruch:err:. weitere zwei jahre hatte ich mir noch ein Pferde zugelegt, die zum reiten sein soll :biggrin:. Nach vier jahren sah´s i wieder das erst mal auf nen Pferd aber ich muß erlich sagen ich könnte weiter drauf verzichten. Sicher ist es schön aber ich glaub man gewöhnt sich dran. Mir war und ist es heute noch sehr wichtig den umgang mit den Pferden, das ist des schönste.
    Ich will dir jetzt damit sagen, versuch jede zeit was du hast in deinen Pony zusetzen, der wird dir es sehr danken. Das meke ich sogar an der einen die hüfthöckerbruch hatte. Sie ist sehr anhänglich und sehr brav, langsam sind wir beim einreiten mit ihr :biggrin:.

    Also hab viel geduld es ist schwer am anfang aber je mehr du dich mit deinen pony beschaftigst und so stärker werd ihr beide zusammen wachsen. Wenn du wirklich mal auf Reitentzug bist:twitcy: kannst du doch in Reituntericht gehen oder nicht??.

    L.G.
     
Die Seite wird geladen...

Bringt es alles nichts mehr ?! - Ähnliche Themen

Equikinetic... Bringt das was?
Equikinetic... Bringt das was? im Forum Bodenarbeit
Wie bringt man "seitwärts heran" bzw. "kruppe herein" bei?
Wie bringt man "seitwärts heran" bzw. "kruppe herein" bei? im Forum Bodenarbeit
Mein Schulpferd bringt mich zum verzweifeln
Mein Schulpferd bringt mich zum verzweifeln im Forum Dressur
Was bringt eine gebisslose Trense???
Was bringt eine gebisslose Trense??? im Forum Allgemein
Alles rund um Zusatzversicherungen Gesundheit
Alles rund um Zusatzversicherungen Gesundheit im Forum Versicherungsfragen
Thema: Bringt es alles nichts mehr ?!