1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bücher- Rezensionen

Diskutiere Bücher- Rezensionen im Medien Forum; In meinen Augen ist Rumo das bisher stärkste Buch. Danach die Stadt der Träumenden Bücher und dann Echo. Das Labyrint hat so seine Längen......

  1. satine

    satine Inserent

    In meinen Augen ist Rumo das bisher stärkste Buch.
    Danach die Stadt der Träumenden Bücher und dann Echo.
    Das Labyrint hat so seine Längen...

    Ensel und Krete finde ich unglaublich nervig und den Blaubären ebenfalls ziemlich anstrengend, wobei er als Einführung sehr nett ist.


    Ich lese gerade mit "Tyll" meinen ersten Kehlmann.
    Puhhh, diese unglaublich rudimentäre, hölzerne und plumpe Sprache nervt.
    Auf Seite 140 zog das Buch das erste Mal an, blieb dann 100 Seiten gut und flacht jetzt wieder ab.
    Lese es zu Ende, aber warum das ein Bestseller ist, erschließt sich mir nicht.

    Danach lese ich die Autobiografie von Gregor Gysi. Da habe ich auf NDR Kultur ein Stück reinhören können.
    Das wird hoffentlich deutlich besser!
     
  2. Alean

    Alean Iwanowitsch

    Ich nehme als nächstes die Fortsetzung der Dunkelelfen-Saga in Angriff, hab immerhin zwei Bände zu Weihnachten bekommen :)
     
  3. sarah2010

    sarah2010 Bekanntes Mitglied

    Uh, sag bitte Bescheid. Das hatte ich auch schon überlegt :)
    Ich lese gerade von Ben Aaronovitch die Peter Grant Reihe und mag's echt gern :)

    Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk
     
    Mahivo gefällt das.
  4. Fuchsschimmele

    Fuchsschimmele Rennsemmel

    Ah:biggrin: ich lese auch gerade Band 3 "Ein Wispern in ...." und Band 4 liegt auch schon bereit. :applaus:
     
    Mahivo und sarah2010 gefällt das.
     
  5. sarah2010

    sarah2010 Bekanntes Mitglied

    Ja ich bin in 4 und 6 liegt hier :D 5 ist unterwegs

    Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk
     
  6. Fuchsschimmele

    Fuchsschimmele Rennsemmel

    Kennt eigentlich jemand die "Flavia de Luce" Reihe?
     
  7. satine

    satine Inserent

    Also, den "Tyll" kann ich nicht empfehlen.
    Habe ihn natürlich zu Ende gelesen, das Buch am Ende aber mit Widerwillen zur Hand genommen.

    Nun habe ich gerade "Ein Leben ist nicht genug" von Gregor Gysi angefangen.
    Er schreibt, wie er redet. Als Höhrbuch, sofern er es selbst liest, bestimmt ein Ohrenschmaus.
    Zu lesen ist es sehr gut und ich habe auf 20 Seiten schon 5x herzlich lachen müssen.
    Prolog
    "Ich habe schon in der Schule gelernt, dass man Sätze nicht mit "ich" anfängt." :biggrin:

    Wenn man ihn und seine Denkweise nicht mag, ist das Buch natürlich nichts.

    Danach liegt Irene Némiriovsky auf meinem Nachttisch.
    "Suite Francaise" (auch ein toller Film)
    und
    " Die Hunde und die Wölfe"


    Ich lese wieder!!!! Ach, wie ist das schön!
     
    Alean, Ponymonster und Charly K. gefällt das.
  8. Ponymonster

    Ponymonster Pseudo-Einhorn

    Man merkt erst, was gefehlt hat, wenn man mal wieder jeden Abend eine Stunde oder länger eingekuschelt eine Seite nach der anderen verschlingt.

    Ich lese grade "The Siege" von Helen Dunmore. Das spielt in Leningrad 1941/42 während die Stadt unter Belagerung ist. Find es ganz gut.
     
  9. Steady

    Steady Nur echt mit dem Q!

    Ich lese gerade "Karte und Gebiet" von Michel Houellebecq.

    Er schreibt gut, das muss man ihm lassen.
    Es lässt sich ganz fließend und angenehm "runter" lesen.
    Ruckzuck waren die ersten 60 Seiten geschafft.

    Ich hab's mir aus purer Neugier aus der Bibliothek ausgeliehen.
    Monsieur Houellebecq an sich ist ja schon sehr speziell.

    Auch "Karte und Gebiet" entnimmt man jetzt schon eine gewisse Selbstverliebtheit, (vielleicht auch gepaart mit etwas Selbstironie), den Hang zum Sexismus und eine dezente islamophobische Neigung.

    Trotz allem, ja, er scheint sein Handwerk zu verstehen.

    Hat sonst noch jemand hier was von ihm gelesen?
     
  10. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ich hab mir den neuen Dan Brown gegönnt. Ist bisher wie Dan Brown eben immer ist. :biggrin:
    Aber passt, ich mag seine Sachen gern.
     
Thema: Bücher- Rezensionen