1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Chips operieren oder nicht??

Diskutiere Chips operieren oder nicht?? im Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates Forum; Hallo ihr Lieben, ich befinde mich in einem Dilemma und erhoffe mir hier Hilfe. Ich habe einen 4 1/2 jährigen Friesenmix ( 50% Friese 25%...

  1. Sumpfinchen

    Sumpfinchen Neues Mitglied

    Hallo ihr Lieben,
    ich befinde mich in einem Dilemma und erhoffe mir hier Hilfe.
    Ich habe einen 4 1/2 jährigen Friesenmix ( 50% Friese 25% Lippizaner 25% Traber) den ich mit 4 Jahren selbst ausgebildet habe. Während der Ausbildung ist mir aufgefallen, dass beide Sprunggelenke angeschwollen und so richtige Gallen entstanden sind (weiche Beulen mit Gallenfüssigkeit gefüllt). Die Sprunggelenke sind nicht empfindlich oder warm. Er läuft taktfrei und schmerzfrei. Ich hatte letzdends meine Tierärztin da die beide Sprunggelenke geröngt hatte und siehe da es sind Chips.
    Sie meinte ich müsste ihn operieren lassen doch die 3000€ die die Operation anscheinend kostet habe ich zurzeit noch nicht. Jetzt lese ich immer wieder davon, dass wenn Chips nicht stören man ihn nicht operieren lassen soll. Die meisten Einsteller sagen dass ich das Geld nicht für eine unnötige Operation rausschmeißen soll weil es sicher ein Wachstumsproblem ist da er ein Friese ist der immer noch überbaut ist und mit seinem 1,80m nicht wircklich klein ist.
    Ich habe jetzt Bewegungsverbot von der Tieräztin bekommen. Da er aber noch so jung ist und ich ihn nicht bewegen soll kommt er den Stallbesitzern ständig aus und läuft auf der Weide wie ein Irrer. Jetzt haben mir die Stallbesitzer gesagt dass ich ihn entweder wieder bewegen soll oder mir einen neuen Stall suchen soll da sie mit ihm jetzt nicht zu recht kommen.

    Was würdet ihr an meiner Stelle tun??
     
  2. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Hallo und herzlich willkommen!

    Warum Bewegungsverbot bei einem Pferd, das nicht lahmt?

    Ich würde Pferd (weiter) erziehen - Abhauen ist nicht,
    und sehr zeitnah einen Termin in einer kompetenten, spezialisierten Klinik zur Chip-Abklärung machen.
    Dort würde ich erneut bildgebende Verfahren haben wollen und die beurteilt von einem Spezialisten.
    Der sollte mir sagen:
    - Grad / Schwere der Chips,
    - momentanes Risiko,
    - Warum Bewegungsverbot?
    - künftiges Risiko für Folge-Problematik (Wanderung der Chips, Arthrose etc.)
    - seine Empfehlung zu OP oder Nicht-OP,
    - seine Einschätzung zu Zeitpunkt der OP (noch warten oder schnellstmöglich),
    - Prognose einer eventuellen OP.


    LG, Charly
     
    Belle, Barrie, Kigali und 3 anderen gefällt das.
  3. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Zeig mal Fotos von den Beinen...

    Gesendet von meinem Pixel mit Tapatalk
     
  4. Princess of Diamond

    Princess of Diamond Bekanntes Mitglied

    Ich würde das auch abklären lassen. Das Chips so of operiert werden liegt einfach an der Verkäuflichkeit des Pferdes. Da werden auch Chips operiert die man nicht operieren müsste weil das mit Chips doch deutlich weniger wert ist.
     
    Kigali gefällt das.
     
  5. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Hat der chips in beiden sprunggelenken?
    Das bewegungsverbot versteh ich auch nicht. Wenn er nicht lahmt, warum muss er dann stehen?

    Ich würde mir wohl - wie Charly sagt - eine zweite Meinung einholen und, wenn die Chips weder jetzt noch voraussichtlich in Zukunft Probleme machen, auch überlegen, sie nicht drin zu lassen.
    Wenn das Geld für die OP derzeit nicht da ist, ist das momentan ja eh keine Option, sie rausmachen zu lassen.
    Vielleicht auch nochmal auf die weide stellen, bis genug Geld für die OP da ist und dann danach erst belasten, sofern die Chips ohne Belastung keine Probleme machen?
     
  6. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Wenn die Beine vorm Anreiten klar waren und die Gallen in der Arbeit entstanden sind und die TÄ Zusammenhang Chip/ Gallen bestätigen, wäre weitere Arbeit und Belastung für mich auf keinen Fall eine Option.
    Zweite Meinungen sind immer gut.
    Wenn OP notwendig und evtl auch zeitnah notwendig, dann halt Pferd auf (anderer) Koppel parken und zeitnah Finanzlösung finden oder mit Verlust verkaufen
     
  7. Schokokeks

    Schokokeks Bekanntes Mitglied

    Ich würde mir auch eine zweit Meinung in einer Klinik holen die das öfter macht.
    Telgte zb.

    " meine" 3 jährige hat auch jeweils nen Chip in den Sprunggelenken und manchmal leichte Gallen. Die Chips sind nicht störend laut meinem Tierarzt. Von Zeit zu Zeit wird da Kontroll Bild gemacht und sollte sich was ändern neu entschieden.
    Sie geht absolut klar und TÜV bzw Beugen war kein Problem.

    Jetzt stehen finde ich komisch es sei denn man sieht schon eine Schädigung dann muss die OP sein.
    By the way.
    Chip OP geht deutlich günstiger.
    Ich habe 750 gezahlt für multiple Chips im Fesselgelenk inklusive spülen und ein paar Tagen Klinik.

    Das war in Ankum ( würde da aber nicht mehr hin gehen)
     
  8. dani.amy

    dani.amy Mitglied

    Wenn die Chips Gallen verursachen dann richten sie bereits schaden an. Ich würde in eine Klinik fahren und das nochmal abklären lassen.

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
     
    Rotkäppchen, nasowas, aquarell und 2 anderen gefällt das.
  9. Mirage

    Mirage Bekanntes Mitglied

    Sumpfinchen, wir sprechen wirklich von mehreren weichen Beulen an beiden Sprunggelenken? Und von mehreren Knochenabsplitterungen ebenfalls in beiden Sprunggelenken?

    Falls ja, halte ich die Diagnose und Erstmaßnahmen Deiner Tierärztin definitiv nicht für oberzogen, noch dazu da der Körper auf Belastung genau dort bereits reagiert, ergo Belastung ganz schlecht ist aktuell. Denn in einem Gelenk frei schwimmende Knochenabsplitterungen können auch weitere massive Schäden verursachen.

    Wegen der OP-Kosten kannst übrigens mit jeder Tierklinik vorab sprechen und um Ratenzahlung bitten.
     
    Rotkäppchen und GilianCo gefällt das.
  10. Schokokeks

    Schokokeks Bekanntes Mitglied

    Kommt drauf an wo der Chip liegt
     
Die Seite wird geladen...

Chips operieren oder nicht?? - Ähnliche Themen

Was haltet ihr von Mikrochips?
Was haltet ihr von Mikrochips? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Chips operieren oder nicht??