1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das Auge schulen

Diskutiere Das Auge schulen im Allgemein Forum; Danke Mirage. Was dann halt unter „Pferde- Exterieur- und typgerecht arbeiten“ fallen würde... Aber die Reaktionen zeigen schon, dass das hier gar...

  1. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Danke Mirage.
    Was dann halt unter „Pferde- Exterieur- und typgerecht arbeiten“ fallen würde...
    Aber die Reaktionen zeigen schon, dass das hier gar nicht das Thema ist.
     
  2. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Besser ist hier nicht richtig ... er läuft halt anders, mehr noch in Richtung "chillig", während der Braun in Richtung "Reitpferd" läuft.
    Und weiter aufdröseln und glaskugeln mag ich nicht ...
     
    Charda und NaBravo gefällt das.
  3. Kitty Malone

    Kitty Malone Bekanntes Mitglied

    *wundert sich was hier mit dem Thread passiert ist - schliesst ihn um zu gucken ob sie falsch gecklickt hat - liest wieder kopfschüttelnd*

    @sokrates ich bin kein Profi aber mir gefallen die Longierbilder von Deinem echt gut. Ich empfinde sie als gut und realistisch.

    Da ich die letzten Tage mehr geritten bin, als longiert habe, hab ich weder Foto noch Video. Aber es pressiert ja auch nicht, hab genug Baustellen zu bearbeiten und Ihr schweift ja noch ein wenig umher ;)
     
    emmaxx gefällt das.
  4. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Ah, hierin ist das jetzt gewandert ... :)

    Äh, nein? Man sieht gerade bei Vollblütern ganz genau, wo Muskeln sind und wo keine sind. Eben weil die nicht, wie beim "massigen Dressurpferd" von Fleisch/Fett usw. verdeckt werden.
     
    Mabel gefällt das.
  5. kaawa

    kaawa Bekanntes Mitglied

    Keine Ahnung, was du damit meinst. Ich möchte bei meinem Reitpferd weder eine Hinterhand, die nicht untertritt und hinten rauslatscht, noch Vorhandlastigkeit.

    Aber lassen wir das. Mich kann ja doch keiner überzeugen, etwas zu sehen, was ich nicht sehe. :)
     
  6. Wuscheli

    Wuscheli Korrektur-Schüler

    Ich finde es interessant, dass sich die Diskussion wiederum wegentwickelt hat von dem passenden Training zur Reittauglichkeit, dem Tragen schulen eines Pferdes hin zum bloßen Moment-Schauen, wie das Pferd die Beine setzt und wo es das Genick hält.
    Das VS-Pferd befindet sich in der Bewegungsphase des Aufsetzens, sein Körper befindet sich also auf dem Weg zum Auffangen des Gewichtes eher im Abwärts und neu anspannen für das nächste Abschwingen.
    Das ist ein wichtiges Kriterium für mich im Beurteilen einer Bewegung anhand eines Fotos: wie könnte die Bewegung weitergehen?
    Ein weiteres: Wie ist der Reiter in die Bewegung integriert, möchte dieser sich überhaupt in die Bewegung integrieren oder sitzt er nur darauf, Puffern ab und steuert?
    Wenn integriert, wie ist er integriert? Hat er sich in die normale Pferdebewegung integriert, oder hat er die Pferdebewegung auf seine Vorstellungen/Möglichkeiten angepasst?

    Wenn mitschwingend, wo nehme ich Undurchlässigkeiten wahr? Sehe ich solche überhaupt schon, anhand meiner eigenen Reiterfahrung?

    Das nächste: ich nehme nicht an, egal welche Richtung gewählt wurde, auf vollendete Perfektion zu treffen!

    Hier, zu diesem ebenfalls nicht perfekten Paar, über das soviel Hohn und Spott ausgegossen wurde, wurde nicht erkannt, dass die gute Bewegungs-Grundlage, das Vorwärts-Aufwärts Schwingen des Reiters mit der Bewegung des Pferdes da ist!
    Statt dessen hängt man sich an „Unperfektheiten“ einer hohen Lektion auf. Ja, die mögen alle sein, möglich, aber: Die Reiterin schwingt mit der Pferdebewegung!

    Sieht das jemand?
    Vielleicht will sie manchmal zuviel in dieser Prüfung, oder sonstwas, aber die Grundlage, das Mitschwingen, das hat sie! Darin hat sie ihr Pferd bis in diese Klasse ausgebildet.
     
    *FrogFace* und Corvus gefällt das.
  7. Mabel

    Mabel Inserent

    Man muss das mal als Ganzes sehen.
    Warum wird der Reiter/das Pferd so zerrissen?
    Die ganze Debatte wurde mit völlig unsachlich ausgesuchten Bildern zur Gegenüberstellung gestartet, offensichtlich mal wieder mit der Intension "seinen" Weg als den Ultimo darzustellen.
    Da wird ein Anreitlongierbild eines Jungpferdes mit schlecht sitzendem Sattel und Ausbindern einem Bild aus dem Longenkurs von Babette Teschen gegenübergestellt.
    Viele werden den Longenkurs kennen. Die Zielsetzung da ist völlig anders, oft Korrekturpferde mit massiv angerittenen Problemen oder Schäden. Der Schimmel wird kein Jungpferd ohne Vorschaden sein.
     
    kaawa, Carla und emmaxx gefällt das.
  8. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    es wär ja schon mal fairer, würde man die linien so setzen, dass sie nicht den muskeln entlang gesetzt werden sondern den knochen.

    das schriebst du neulich schon. wo siehst du hier einen "schlecht sitzenden sattel"?
    [​IMG]
     
  9. Mabel

    Mabel Inserent

    :cool: auf dem anderen Bild von deinem Braunen...
     
  10. aquarell

    aquarell Inserent

    Ich habe gestern ein Seminar zu dem Thema Exterieur und Reiten gesehen.
    Sehr spannend fand ich, daß der Körperbau, vor allem die Stellung der Vorderbeine und Hinterbeine eine große Auswirkung auf den Vortritt der Vorhand und das Untertreten und Hintenraustreten der HH hat.
    Es gibt nun mal Pferde, die anatomisch bedingt, ein Hinterbein haben, das in der Bewegung mehr hinten heraus tritt und nicht so weit nach vorne unter den Körper. Vorhand sinngemäß.

    Ich schreibe dies, weil ein User hier das Untertreten und die HH- Aktivität anhand von Linien beurteilt. Demnach mag das eine gute Hilfe sein, aber leider nur die halbe Wahrheit.
    Um beurteilen zu können, ob ein Pferd genug von aus der HH kommt, müßte man sich das Pferd im Stand in offener Stellung anschauen. Dann kann man erkennen, wie die Gliedmaßen gestellt sind. Schulter und Hüfte, ...
    Dazu gehören die Winkelung der Gelenke und die Länge der Knochen.

    Es gibt ja auch Menschen, die einen kurzen Oberkörper haben und welche mit einem langen. Beiden gemein ist, daß sie gleich groß sind.
    Genau so ist es mir Armen und Beinen. Da ist es schon klar, daß sie unterschiedliche Leistungen z.B. in der Leichtathletik bringen werden.
    Training kann einiges kompensieren, aber eben nicht alles.
     
    Lorelai, Elchhexe, nasowas und 4 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Das Auge schulen - Ähnliche Themen

Nach Hornhautverletzung Autoimmun Erkrankung des Auges
Nach Hornhautverletzung Autoimmun Erkrankung des Auges im Forum Äußere Erkrankungen
Fuchs hat im Sommer schwarze Augen
Fuchs hat im Sommer schwarze Augen im Forum Haltung und Pflege
membrane pupillaris Augenerkrankung
membrane pupillaris Augenerkrankung im Forum Äußere Erkrankungen
Augen ganz allgemein
Augen ganz allgemein im Forum Äußere Erkrankungen
Auge entfernen lassen oder nicht?
Auge entfernen lassen oder nicht? im Forum Äußere Erkrankungen
Thema: Das Auge schulen