1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

das ausbrechen von ponys durch antenne verhindern?!

Diskutiere das ausbrechen von ponys durch antenne verhindern?! im Haltung und Pflege Forum; hey, es gibt ja diese typischen ausbrecher pony´s.die bei jeder gelegenheit durch den strom zaun flitzen.meistens merken sie es durch ihr...

  1. Texas

    Texas Inserent

    hey,

    es gibt ja diese typischen ausbrecher pony´s.die bei jeder gelegenheit durch den strom zaun flitzen.meistens merken sie es durch ihr dickes fell nicht.jetzt meine frage an euch:

    was für lösungen habt ihr?
    würdet ihr dem poy eine antenne ans halfter bauen oder gar die mähne mit strom zaun einflechten?
    ..das krasseste was ich gehört habe war das pony mit stromzaun umwickeln und einmal saft drauf:nah:


    meine lösung ist eigentlöich entweder mehr saft drauf oder nen gescheiten holzzaun bauen aber sowas wie oben beschrieben würd ich nicht an wenden!
     
  2. Schimmi

    Schimmi Inserent

    meiner brach 3 jahre aus, aus jedem stall, auß jeder box, die er öffnen konnte und aus jedem zaun. bei ner 3erlitze, hat er sich die obere auf den mähnenkaum gelegt, die mitlere mit der hufe abgeschlagen und ist dann so durch. bei ner zweierlitze ist er rein udn raus, wie er es wollte.

    mir riet man damals eine ganz kleine fläche einzuzäunen, ihn reinzustellen mit saft drauf, dass er es mal lernt. hab es nie versucht, allerdings wäre das och humaner, als gegen ein LKW zu rennen.

    was bei usn geholfen hat, weiß ich nicht wirklich. er kam dann sogar in ein stall, wo die zäune krumm und schief waren. ich fragte zig mal, ob genug saft drauf wäre. mein pferd ist aber in dem stall nie ausgebrochen, nie. ich glaube es war der erste stall, wo er sich wohlfühlte. vielleicht sollstest dir mal die ursache versuchen zu erklären :wink: nur einmal fand man ihn auf ner wiese, aber da ließ wer das tor auf, war also nicht sein verschulden.

    also wenn was half, dann dreierlitze mit fest saft und er muss es das klicken vom strom hören. manchmal reichte es, wenn er ausgebrochen war, weil irgendwer sein pferd rausgeholt hat ud den strom nicht angemacht hatte, manchmal einfach strom anzumachen. also zu deutsch, hörte er alle 2 wochen das klick brach er nicht aus. und das er ab udn an doch mal eine gewischt bekomen hat, ließ ihn auch in der koppel bleiben.
     
  3. coole-socke

    coole-socke Inserent

    wenn`s hilft kann man solche methoden schonmal anwenden. wie schimmi sagte- besser als in einen lkw rennen...
    kenn das auch- unser shetty ist auch einer der unter jedem zaun durchflitzt. der ist so schnell daß er zwar unterwegs eine mitbekommt vom zaun aber halt erst wenn er schon drunter ist- und dann rettet er sich nach vorne vor`m strom und ist weg. eine zeitlang hat er komplett aufgehört- da ist er uns beim waschen abgehauen und wollte durch den zaun zu den anderen- patschnaß wie er war... die ladung vom zaun hat er sich dann wohl ne ganze weile gemerkt. hab jetzt den außenzaun sehr straff gespannt und die untere litze sehr tief- momentan geht er höchstens mal die andere koppelgruppe besuchen und das ist mir banane...
     
  4. OneEleven

    OneEleven Inserent

    Ich hatte nen Holzzaun mit zwei Reihen Stangen und drei Reihen Stromzaun und unser shetty schaffte es trotzdem irgendwie da durch zu kommen.... - auf der anderen Seite des Zauns ist das Gras eben immer grüner! :laugh: Er ist nicht ständig ausgebüchst, deshalb habe ich da auch gar nichts unternommen und wenn er mal wieder weg war, dann war das oft ein zeichen zum umstellen, also auch recht hilfreich. :twitcy:

    Von Kühen kenn ich es, dass man denen Antennen an den Kopf macht und ich glaube, wenn ich jetzt ein Pony hätte, was wirklich ständig ausbüchst und bei dem weder ein guter Elektrozaun mit reichlich Saft noch fester Zaun helfen, dann würde ich wohl auch zur Antennenmethode greifen, denn das wäre mir lieber, als das Pony irgendwann von der Straße zu kratzen.....

    Gut, man kann auch noch Ursachenforschung betreiben, aber was bringt es mir, wenn ich weiß, dass es dem Pony auf der Weide nicht gefällt, weil ihm da zu wenig Futter ist?! :1: Bricht das Pony allerdings deshalb ständig aus, weil es mit der Herde nicht zurecht kommt, dann muss man halt schaun, wie man da Abhilfe schaffen kann.
     
     
  5. michel

    michel Neues Mitglied

    hi,das problem kenn ich auch.als wir die zwei knirpse bekamen ,standen die grundsätzlich immer auf der saftigen seite der weide.wir müssten zusätzlich eine dritte litze in augenhöhe der kleinen monster ziehen.ich hätte ,wenn nötig noch eine vierte gezogen .aber auf solche gedanken wie beschrieben wäre ich niemals gekommen.das finde ich einfach furchbar!
    lg
     
  6. Texas

    Texas Inserent

    ...nun ja,das pony in ein kleines viereck stellen und ordentlich saft drauf ist ja ok!
    wenn man schon weiss das es dem pony auf der wiese nicht gefällt weil es kein futter gibt,sollte der besitzer sich vllt mal gedanken dazu machen:1:jetzt nicht auf dich bezogen oneeleven!
     
  7. Schimmi

    Schimmi Inserent

    also zu dem beispuel kan ich sagen, dass meiner zu 80% auf nem riesigen paddock zu dritt stand, wo sie viel toben konnten. da war auch kein gras und der bleib drin. auf nem anderen paddock im anderen stall, brach er ständig aus.

    ich rede hier von keinem paddock von der box, sondern einen größeren auslauf, koppelgroß nur ohne gras. wie ein retplatz kann man sagen.

    ich bin davon überzeugt, dass er den stall einfach mochte.

    einmal vergass die, die immer füttert die boxentür zu schließen. er musste sie anstupsen udn war draußen. die ganze nacht lief er überm hof udn verüstete ales, bis der bauer in morgens einfing. er haute aber nicht ab.
     
  8. Joelle

    Joelle Inserent

    also die sache mit gezielt in zaun mit ordentlich saft rennen lassen kann auch ganz arg nach hinten losgehen...ein typ wo ich mal geritten bin hat das mit ner stute veranstaltet die immer abgehauen ist...die ist erstaml zusammengeklappt, hatte wohl nen leichten herzfehler und war dann den ganzen tag total daneben

    naja aber abgehauen ist sie nie wieder
     
  9. Schimmi

    Schimmi Inserent

    mir wurde ja auch dazu geraten, hab mich allerdings nie getraut. alles andere steht oben.

    meine hündin blieb mit ihrer kringelrute (huch kann das andere wort nicht schreiben, dabei hat es ja nicht nur die eine bedeutung) :laugh: keine 2 sekunden im stromzaun hängen udn hat heute deswegen angst vor pferden, nicht vorm zaun :confused2:
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Feb. 2009
  10. OneEleven

    OneEleven Inserent

    Schreib trotzdem noch was dazu. :wink:
    Bei mir wars ja nicht so, dass es gar kein Futter mehr gab, sondern einfach nur weniger. Sprich, ich hätte dann eh die nächsten Tage umgestellt, aber Pony fand halt, dass es JETZT schon ne neue Weide verdient hatte. :laugh: Wobei ich sagen muss, dass das schon auch nachließ, als er alt wurde. Ich glaube in den letzten Jahren in denen wir ihn hatten ist er gar nicht mehr ausgebüchst....
     
Die Seite wird geladen...

das ausbrechen von ponys durch antenne verhindern?! - Ähnliche Themen

Westernpads für Ponys
Westernpads für Ponys im Forum Ausrüstung
Shownummer mit Ponys
Shownummer mit Ponys im Forum Allgemein
Welche Ponys sind wie groß?
Welche Ponys sind wie groß? im Forum Pferderassen
Isis zusammen mit anderen Ponys
Isis zusammen mit anderen Ponys im Forum Pferde Allgemein
Highland Ponys, wie sind die so?
Highland Ponys, wie sind die so? im Forum Pferderassen
Thema: das ausbrechen von ponys durch antenne verhindern?!