1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das Dressurpferd: Damals und heute

Diskutiere Das Dressurpferd: Damals und heute im Dressur Forum; Ich verlege mal hierher. Nun, ein damaliger Reiter konnte diese ... äh ... speziellen Pferde reiten, dann wären doch die jetzt total für diesen...

  1. Corvus

    Corvus Bekanntes Mitglied

    Ich verlege mal hierher.

    Ich seh das nicht so ganz ein, denn die Sportpferdezucht will doch ein grossrahmiges Dressurpferd mit spektakulären Gängen, das hervorragende Lektionen der höchsten Klasse zeigt. Das müsste zwar in Folge einfacher sein, als mit einem Dressurpferd von früher, aber der Gesamtanspruch ist ja auch gestiegen und damit wären wir wieder gleich weit..?

    Ich persönlich kann nur spekulieren, ich war nicht dabei. Seit den 90ern war die Entwicklung aber definitiv FÜR das Pferd.
     
  2. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    ich seh den gravierenden unterschied ja immer noch nicht so recht....
    [​IMG]

    DAS ist zwar eine mittlerweile total unmoderne Mädchenfrisur aber das dunkle auf dem Bild wäre immer noch ein recht modernes sportpferd. diese stute war zwar schon der moderne typ von hannoveraner, aber sie muss jahrgang 1878 oder 79 gewesen sein. als angeblich die pferde noch "so viel anders" waren. diese stute ist vielleicht 1 oder 2 jahre eher geboren:
    [​IMG]

    ich habe leider nicht so viele fotos von früher. die köppe sind eindeutig schöner geworden - aber eine "andere reitbarkeit" halte ich trotzdem für ein gerücht.
    die warmblüter ohen vollblutanteile, die in den 60er und 70er geboren waren, waren deutlich schwerer als in den 80er jahren und heute. aber auch damals gab es schon edle reitpferde.
     
    Elchhexe, Kröti und Corvus gefällt das.
  3. Danke, @Corvus, fürs Aufmachen eines eigenen Threads für dieses Thema!

    "Die Sportpferdezucht" muss man mMn differenziert betrachten.
    Reden wir hier nur von den Spitzentieren der jeweiligen Zuchtlinien, denen, die in die höchste Klasse aufsteigen, handverlesen, von der Menge her im Promillebereich?
    Oder denken wir hierbei auch an den Großteil der Sportpferde, die nach entsprechender Ausbildung und unter passenden Reitern in den Klassen A bis M erfolgreich sein können?

    @ulrike twice
    Ich kannte früher nicht so viele Pferde, denen man den Vollbluteinfluss so angesehen hat. Also da gab es schon mehr "reine" Warmblüter als heute, die dann häufig ein schwereres Genick mitbrachten und insgesamt kalibriger waren.
     
    Elchhexe und ulrike twice gefällt das.
  4. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    @ulrike twice:
    18hundertsiebziger?
    Du meinst 1978 / 1979, oder?


    LG, Charly
     
  5. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    oh ja - natürlich... :gi66:
    ich bin zwar alt - aber so alt dann doch noch nicht.... :biggrin:
     
    sarah2010, Belle, Corvus und 2 anderen gefällt das.
  6. Belle

    Belle Bekanntes Mitglied

    Und ich hatte …rechne…rechne…10?? auf dem Kopf:biggrin: .
    Danke @Charly K. für die richtige Zeitenfolge.
    Ganz neugierig…bist du das auf den Fotos Ulrike?
     
  7. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    ja klar... die fotos sind von 1982 und 83 :biggrin:
     
    Belle gefällt das.
  8. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Ausser dass die Ramsnasen weggezüchtet wurden und die meisten Pferde heute deutlich dicker sind, sehe ich eigentlich nur, dass bei vielen das Genick leichter ist.
    Da ich aber früher überwiegend mit Trakis zu tun hatte, mag der Eindruck täuschen.
     
    ulrike twice gefällt das.
  9. Carla

    Carla Bekanntes Mitglied

    Glücklicherweise sind die Ramsnasen nicht komplett weg. Ich habe noch zwei Exemplare abbekommen. Ich finde das so schön.
     
    friederike43 und pjoker gefällt das.
  10. Bumblebee1

    Bumblebee1 Moderator Mitarbeiter

    Ich finde schon, dass viele Warmblüter viel höher gefesselt und die Gelenke filigraner sind. Die Ganaschen sind deutlich freier.
    Der Rappe auf dem Foto würde heute eher wirklich unter absoluter Freizeit Warmblüter laufen. Der Schimmel nicht unbedingt, kann man aber nicht wirklich beurteilen, da zu wenig zu sehen ist.
    Gerade bei Springpferden fällt selbst bei weniger trainierten Pferden heute die starke HH oft auf, woran man äußerlich oft schon die Springabstammung erkennt.
    Bei den Dressurpferden ist die Halsung viel ausgeprägter als bei den Dressurpferden von damals.



    Was mir aber immer wieder auffällt... ich finde, damals haben viele Pferde während der Dressur viel mehr mit dem Schweif geschlagen.
     
    Corvus gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Das Dressurpferd: Damals und heute - Ähnliche Themen

Springpferd mit Dressurpferd verpaaren für Eigenbedarf?
Springpferd mit Dressurpferd verpaaren für Eigenbedarf? im Forum Pferdezucht
Dressurpferde
Dressurpferde im Forum Dressur
Suche Dressurpferd zur Verfügung
Suche Dressurpferd zur Verfügung im Forum PLZ Bereich 2
Größtes Dressurpferd
Größtes Dressurpferd im Forum Vorbesitzer gesucht
Stelle Dressurpferd gegen Kostenübernahme zur Verfügung
Stelle Dressurpferd gegen Kostenübernahme zur Verfügung im Forum PLZ Bereich 2
Thema: Das Dressurpferd: Damals und heute