1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das Dressurpferd: Damals und heute

Diskutiere Das Dressurpferd: Damals und heute im Dressur Forum; Zurück zum Thema: ich finde schon, dass die Dressurpferde ganz anders aussehen als das braune Pferd auf dem Foto von @ulrike twice (Schimmel ist...

  1. Corvus

    Corvus Bekanntes Mitglied

    Zurück zum Thema: ich finde schon, dass die Dressurpferde ganz anders aussehen als das braune Pferd auf dem Foto von @ulrike twice (Schimmel ist schwierig so von vorne). Wenn ich mir Olympia anguck, bzw die Ausschnitte, dann würd ich sagen die Pferde haben deutlich mehr Hals, ewig lange Beine, sind generell eher grossrahmiger? Trotzdem find ich war das sicher, besonders für damalige Verhältnisse, ein schönes Pferd. Aber eben schon ganz anders als diese Dressurschiffe :)
     
    PinkPony, emmaxx und Carla gefällt das.
  2. emmaxx

    emmaxx bekannt bissig ... :)

    Hihi, ich habe mich nach meinem Ausflug in den Rennsport ... so ab 2000 gewundert, warum denn so kleine Mädels auf solchen Wuchtbrummen (die klassische moderne Dressur-Kombination) unterwegs sind. Das hat mich irgendwie an diese russischen (?) Kinder beim olympischen Turnen erinnert oder noch schlimmer, die Eislaufpaare (er 2 m, sie 1,50 m) ...
    Früher hat man sich das Pferd doch erstmal einigermaßen zu einem passend ausgesucht ...
     
  3. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Tun die das heut nimmer? Das find ich ja immer irgendwie verdächtig. Also, wenn die den Schweif gar zu ruhig halten.
    Wird das in der Dressur mitbewertet?
    Vielleicht - was die Dressur angeht weiß ich da absolut nix drüber, nur Spekulation - hat sich da ja auch diese unfassbare Sache mit den betäubten Schweifen eingebürgert...
     
  4. Ritter Kunkel

    Ritter Kunkel Bekanntes Mitglied

    Sowas gibt’s? :autsch: (Eigentlich sollte einen ja nix mehr wundern…)
     
    PinkPony und emmaxx gefällt das.
  5. Bumblebee1

    Bumblebee1 Moderator Mitarbeiter

    Das sieht man dann eher bei nicht gut gerittenen Piaffen, Passagen und bei nicht wirklich lockeren Pferden.
    Eigentlich ist ein locker getragener Schweif ein Indiz für Lockerheit und Losgelassenheit.
    Deswegen durchaus eine Überlegung: Waren die Pferde früher nicht so locker oder stimmt es vielleicht gar nicht, dass ein schweifschlagendes Pferd festgehalten und nicht locker ist? Ist der locker schwingende Schweif gar kein Zeichen für ein losgelassenes Pferd?
    Wobei ich schon finde, wenn ich ein Pferd unter dem Reiter sehe, dass ständig mit dem Schweif schlägt, es das Bild etwas unharmonischer macht und das Pferd dann angespannt bis sogar unwillig und freudloser wirkt.
    Ein kurzes Schweif schlagen z.B. bei einem Galoppwechsel finde ich allerdings noch relativ normal. Sieht dann aber im einer oder zweier Wechsel wieder nicht so harmonisch aus. Und wenn ich es recht überlege, sieht man genau das auf alten Videos.

    Und zum Schweif betäuben.... das habe ich tatsächlich noch nie gehört und fände ich auch unter aller Kanone. :autsch:
     
    PinkPony, nasowas und Corvus gefällt das.
  6. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ja, leider. In den USA in der Westernszene relativ bekannt, hierzulande zum Glück nicht so. Völlig unbekannt ists aber auch in Deutschland nicht.
    Tail Blocking nennt sich das, dabei werden Nerven an der Schweifrübe durchtrennt oder betäubt, damit die Pferde den Schweif ruhig hängen lassen.
    Für Schweifschlagen gibts Punktabzug auf dem Turnier. Leider noch immer nicht überall verboten, soweit ich weiß.

    Pferde mit gar zu ruhigem Schweif find ich darum immer etwas beunruhigend. Aber wie gesagt, aus dem Dressursport hab ich davon noch nie gehört, kenne das nur aus dem Westernbereich. Keine Ahnung, ob das anderswo auch praktiziert wurde.
     
  7. Ritter Kunkel

    Ritter Kunkel Bekanntes Mitglied

    Danke für die Erklärung. Das ist ja echt widerwärtig. V. a. dass das dann noch nicht mal komplett verboten ist…
    Nachvollziehbar, dass ein durchgehend komplett ruhig hängender Schweif einem dann eher ungut vorkommt!
     
    emmaxx, Bumblebee1 und pjoker gefällt das.
  8. pjoker

    pjoker Bekanntes Mitglied

    Sieht man das, also hängt der Schweif flach runter dann, statt locker getragen zu werden?
     
  9. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Teilweise wohl ja.
    Wenn die da murksen, können die Pferde wohl den Schweif gar nimmer nutzen, also auch zum Äppeln etc nicht mehr heben, das sieht man dann bestimmt.
    Aber solche Pferde sieht man ja höchstens in der Prüfung oder evtl mal aufm Abreiteplatz, da galoppieren die rum, entsprechend fliegt der Schweif eh so hinterher - schwer, das zu beurteilen, schätze ich.
    Ich weiß nicht, ob ichs live je gesehen hab. Bei manchen hab ichs vermutet, aber keine Ahnung, obs wirklich so war. Offen drüber sprechen tut ja wahrscheinlich keiner, der sowas macht. Nicht in Deutschland zumindest.
     
    pjoker gefällt das.
  10. Corvus

    Corvus Bekanntes Mitglied

    Runterfallend und ruhig aber getragen sieht aber schon ganz unterschiedlich aus... @Lorelai könntest du evt ein Video verlinken wie das aussieht, wenn Westernpferde den Schweif so fallen lassen..? Bin mir nicht sicher, ob ich mir das richtig vorstelle oder zu krass

    (Die Schweifwirbel hängen ja an den Lendenwirbeln, und weil man einen aufgewölbten Rücken möchte, kommt das, dass man einen ruhig getragenen Schweif sehen möchte - aber nicht herunterfallend. Ob das wirklich so zusammenhängt, würde mich auch interessieren)
     
    pjoker gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Das Dressurpferd: Damals und heute - Ähnliche Themen

Springpferd mit Dressurpferd verpaaren für Eigenbedarf?
Springpferd mit Dressurpferd verpaaren für Eigenbedarf? im Forum Pferdezucht
Dressurpferde
Dressurpferde im Forum Dressur
Suche Dressurpferd zur Verfügung
Suche Dressurpferd zur Verfügung im Forum PLZ Bereich 2
Größtes Dressurpferd
Größtes Dressurpferd im Forum Vorbesitzer gesucht
Stelle Dressurpferd gegen Kostenübernahme zur Verfügung
Stelle Dressurpferd gegen Kostenübernahme zur Verfügung im Forum PLZ Bereich 2
Thema: Das Dressurpferd: Damals und heute