1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das eigene Pferd der falsche Partner?

Diskutiere Das eigene Pferd der falsche Partner? im Pferde Allgemein Forum; Hallo! Ich besitze mein Pferd jetzt seit fast 4 Jahren. Rückblickend habe wir damals beide nicht viel gekonnt und musste uns erst lange Zeit...

  1. Aurora_1990

    Aurora_1990 Inserent

    Hallo!
    Ich besitze mein Pferd jetzt seit fast 4 Jahren. Rückblickend habe wir damals beide nicht viel gekonnt und musste uns erst lange Zeit zusammenraufen. Vor allem am Boden hatten wir total Probleme. Im Sattel war er immer sehr brav, aber alles andere als rittig. Er ist sehr groß und noch dazu sehr lang, hat bis 5 eigentlich nix gemacht außer auf der Koppel gestanden. Er ist eher Marke Energiesparer und nicht so ein Pferd, das mit großen Bewegungen glänzen mag oder sich gerne präsentiert, obwohl er mit anständigen GGA ausgestattet ist. Ihm fehlt oft die Motiviation, dafür ist sie bei mir im Übermaß vorhanden und da geraten wir dann aneinander. Noch dazu ist er nicht sehr bequem zu sitzen, weder im Trab noch im Galopp. Hat man ihn mal halbwegs hinten ran dann wird das besser, aber bis er bereit ist, mal was zu tun hinten, bis dahin ist es meist ein Kampf. Er hat zahlreiche Strategien sich der Arbeit zu entziehen. Er wird stark vorne, macht sich schief, rollt sich ein oder legt isch auf die Hand. Ich schaff es sehr sehr selten ihn so richtig zu schließen. Mir ist schon klar dass das alles sicher auch an mir liegt. Auch erfahrene Reiter kommen bei ihm an ihre Grenzen und sagen den richtig zu reiten ist richtig richtig Arbeit. Dann kommt dazu, dass man auf ihm fast immer ein schlechtes Gefühl hat, es aber von unten eigentlich ganz gut ausschaut. Aber für einen selber als Reiter fühlt es sich so chaotisch an. in letzter Zeit hatte ich öfter die Möglichkeit andere Pferde zu reiten. Ein junges Privatpferd, ein Schulpferd und ein altes Privatpferd. Alle 4 PFerde sind total unterschiedlich. Und trotzdem fällt auf, dass ich mit allen anderen PFerden viel besser zurecht komme und die sind nicht irgendwie großartig besser geritten als meiner. Ich liebe mein Pferd aber es macht einfach so selten Spaß mit ihm. Ausritte usw das kann man alles machen mit ihm, auch wenn er da auch mühsam sein kann. Aber ich möchte auch in der Dressur weiterkommen und seit 4 Jahren quäle und plage ich mich auf dem Pferd und nur selten sind wirkliche Momente des Erfolges und des Glücks dabei. Ich nehme seit 4 Jahren regelmäßig Unterricht, teilweise 2, 3 Mal in der Woche. Mein Reiten hat sich verbessert, ja. Und auch er hat sich verbessert, das streite ich nicht ab. Aber das ändert nichts daran dass es teilweise einfach keinen Spaß macht und nur mühsam ist.
    Ich überlege grade ob ich ihn nochmal in Vollberitt geben sollte. In unserer Gegend allerdings ein sehr teurer Spaß. Und da weiß ich ja dann auch nicht genau ob das alles so läuft wie ich das gerne hätte und er ist ein nicht ganz so einfaches Pferd, hat Charakter und macht nicht alles einfach blind mit. Er möchte fair behandelt werden und wenn das nicht der Fall ist, wird er auch mal blöd.

    Ich weiß eigentlich gar nicht auf was ich hinaus will. Aber in letzter Zeit geistert immer mehr der Gedanke in meinem Kopf, wie viel einfacher ich es vielleicht mit einem kompakterem Pferd hätte.
    Allerdins ist meiner jetzt 9, ein Reitelefant, nicht ganz einfach und geht wenns gut läuft auf A-Niveau. Ich befürchte niemand dem ich dieses Pferd wirlich geben wollen würde würde mir den abnehmen...

    Ach schwierig....
     
    19t3ddy95 gefällt das.
  2. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Beritt löst meiner Ansicht nach solche Probleme selten. Das Pferd wird sich im Grund nicht verändern. Rittigkeit, Einstellung, Sitzkomfort, Bewegung, Motivation, die sind alle schon auch angeboren und nicht nur anerzogen. Und selbst wenn es anerzogen ist, dann ist der Erzieher der Grund, und der bleibt trotz Vollberitt des Pferdes gleich. Die Chance auf deutliche Verbesserung ist niedrig, die Chance auf Rückfall in alte Muster hoch.

    Und auf jeden Topf passt ein Deckel. Nur weil das Pferd zu dir nicht optimal passt, heißt es nicht, dass es nicht zu jemand anderem passen kann. Reiter sind verschieden wie die Pferde.

    Aber was du willst, dabei kann dir eigentlich kaum jemand helfen. Das musst du wissen.
     
    GilianCo, murphilu, Aurora_1990 und 2 anderen gefällt das.
  3. Barrie

    Barrie Inserent

    Ich sehe es im Grund so wie Frau Horst, so ein Pferd hate ich vor vielen Jahren auch mal. Ich hab sie dann verkauft an jemand, der mit dem, was sie wollte und konnte, hoch zufrieden war.
    Eine gute Bekannte von mir hatte ein Pferd ähnlich deinem, das ist nun als Jagd- und Geländepferd für einen stabieln großen Mann glücklich - der Mann auch. Das Pferd hat sich bei ihm anscheinend sehr positiv entwickelt, dem Reiter ist die "gewisse Behäbigkeit" des Großen grad recht.
    Ein Pferd in gute Hände zu geben, wenn man mit einander nicht wikrlich klar kommt oder die Entwicklung auseinander läft, halte ich für völlig OK.
    Barrie
     
    GilianCo, baobap, melisse und 5 anderen gefällt das.
  4. Rotkäppchen

    Rotkäppchen Bekanntes Mitglied

    eine Freundin von mir hat auch anscheinend das falsche Pferd gekauft.. die hat den jetzt seit 4 Jahren, zur Zeit ist er mal wieder in Beritt.. sie traut sich einfach den nicht zu reiten. Obwohl der NIE was gemacht hat? Die reitet lieber ein andres Pferd, wie das eigne.

    Ich glaub, manchmal paßts einfach nicht und dann sollte man sich besser trennen
     
    GilianCo und melisse gefällt das.
     
  5. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Liebe Mods, wäre es bitte möglich die Überschrift zu korrigieren? Ich stolpere dauernd über den Parnter.
     
  6. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    mein rat: finde andere RL, bessere RL.
    auch ein dressurreiter muss sich nicht mühen. auch nicht mit deinem pferd.
    ich denke, dass sich auch die anderen pferde mit der zeit in der tendenz dahin entwickeln würden, wo du durch den an dich gegebenen unterricht mit deinem pferd jetzt angelangt bist.

    ich denke, dein pferd versucht dir deutlich zumachen, dass die an dich gelehrte reitart die falsche ist. es macht ihm keinen spaß und dir auch nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2018
    Charly K. und friederike43 gefällt das.
  7. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ich find's völlig legitim, wenn man ein pferd verkauft, weil man nicht zueinander passt. Oder keinen Spaß mit dem pferd hat.
    So Konstellationen gibt's, nicht jeder Typ mensch kann mit jedem Typ pferd gut usw.
    Ist nicht verwerflich, dann nen guten Platz für das Tier zu suchen und sich nach was anderem umzusehen, finde ich.

    Aber was ulrike da sagt, ist auch nicht ganz von der Hand zu weisen.
    Man "macht" seine pferde ja schon auch irgendwie, man formt sie, beeinflusst sie.
    Ich krieg immer die Trantüten unter den Pferden ab, dacht ich früher.
    Aber ne, ich krieg die nicht ab, ich mach alles zur chilligen Trantüte, das ich ne weile in den Fingern/unterm Sattel hab.
    Reite ich fremde pferde, dann ist das klaro erstmal anders. Hab ich die länger unterm hintern, und vor allem ohne, dass da noch wer anders reitet, dann werden die auch zur Trantüte.
    Ich hab mit fast jedem pferd über kurz oder lang die gleichen Probleme, weil ich die da hinreite. Beim einen kommts mehr zum Vorschein, beim anderen weniger, aber im Grunde ists immer wieder das selbe.
    Drum bringt auch beritt nur bedingt was, das korrigiert das pferd erstmal für ne weile, aber ich reit das dann eh wieder kaputt. :gi66:
    Das hilft nur, wenn man sich zeitgleich selber korrigieren kann und danach nimmer in alte Muster zurück fällt.

    Dennoch... Nach meinem empfinden ists keine Schande zu sagen, "dieses pferd ist nix für mich, ich möcht was, womit ich mir leichter tu".
    Man sollte dann halt nur das neue pferd vllt mit etwas mehr bedacht aussuchen und nicht den gleichen Fehler wieder machen.
     
    Luki, PinkPony, Kigali und 5 anderen gefällt das.
  8. Amisia

    Amisia Bekanntes Mitglied

    Ich denke auch, dass es durchaus legitim ist über einen Verkauf nachzudenken, wenn man merkt, dass es nicht passt und man mit dem Pferd unglücklich ist.
    Er scheint ja auch keine groben Unarten zu haben, die einen Verkauf moralisch fragwürdig machen, sondern das Problem scheint eher zu sein, dass Größe und Bewegungsgefühl nicht so zusammenpassen. Das kann bei jemand anderem wieder ganz anders sein.
    Kann er eigentlich springen?
     
    GilianCo gefällt das.
  9. Aurora_1990

    Aurora_1990 Inserent

    Er hat eine Springerabstammung wurde von uns aber nicht weiter gefördert. Hin und wieder mal ein Cavaletti oder Kreuz aber mehr nicht. Aus Verzweiflung heraus und in der Hoffnung dass er dadurch mehr Spaß an der Bewegung und vor allem am Galoppieren bekommt haben wir letztens eine Kleinigkeit aufgebaut. Plötzlich hat der gezogen und hatte fast sowas wie Spaß. Blöd nur dass ich so gar nicht die Springerin bin.
    Ich hab da beim Kauf leider echt nicht gemeint dass das soooo schwierig werden würde. Ich hab mich einfach in seine süße Art verliebt auch wenn er manchmal ne echte schweinebacke sein kann. Aber im Grunde so ein cooler Typ den eigentlich nichts aus der Ruhe bringt. Das ist ja auch alles total super und ich Weiss, dass er sich über die Jahre sicherlich auf mich eingestellt hat und ich einen grossen Beitrag dazu beigetragen habe. Aber ich würde schon sagen dass sein Grundcharakter auch einfach so is. Sein Papa ging in der Vielseitigkeit aber der Besitzer sagte auch mal zu mir dass der es auch gelegentlich mit der bayrischen Gemütlichkeit übertreibe (is ein Bayr. Wb)

    Rl Wechsel hab ich auch schon in Betracht gezogen.
     
  10. Aurora_1990

    Aurora_1990 Inserent

    Wie du schon sagst, in gute Hände... Ich hab nicht viel Hoffnung dass ich so jemanden finde würde. Und mir bricht das Herz wenn ich mir vorstelle wie er für immer und ewig vom Hof rollt :(
     
Die Seite wird geladen...

Das eigene Pferd der falsche Partner? - Ähnliche Themen

Urlaub mit dem eigenen Pferd
Urlaub mit dem eigenen Pferd im Forum Reitertreff Deutschland
Wie kann ich mein eigenes Pferd wieder als Hobby sehen anstatt als Aufgabe?
Wie kann ich mein eigenes Pferd wieder als Hobby sehen anstatt als Aufgabe? im Forum Allgemein
Welche Pferderasse ist für das erste eigene Pferd am besten geeignet?
Welche Pferderasse ist für das erste eigene Pferd am besten geeignet? im Forum Pferderassen
Wie viel Geld übrig eigenes Pferd
Wie viel Geld übrig eigenes Pferd im Forum Pferde Allgemein
Erstes eigenes Pferd
Erstes eigenes Pferd im Forum Pferde Allgemein
Thema: Das eigene Pferd der falsche Partner?