1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Deckwunde?

Diskutiere Deckwunde? im Innere / Organische Erkrankungen Forum; Huhu, seit heute beschäftigt mich eine Sache bei Vella, die sie (in meinem Besitz) schon immer hat, sehr stark. Hormonell ist sie nicht in...

  1. Sancta

    Sancta Bekanntes Mitglied

    Huhu,
    seit heute beschäftigt mich eine Sache bei Vella, die sie (in meinem Besitz) schon immer hat, sehr stark. Hormonell ist sie nicht in Ordnung, sie hat in den 2,5 Jahren bei mir noch nie gerosst und ist anderen Pferden (vor allem Wallachen) gegenüber immer erstmal sehr auf Abwehr und distanziert. Dabei hat sie immer mal wieder ein Stück der Schleimhaut aus der Scheide hängen, maximal so groß wie die Fingerkuppe meines kleinen Fingers. Hat noch nie Probleme gemacht, und da sie mich selbst auch nur zur Kontrolle an der Stelle duldet habe ich da nie weiter gucken lassen.

    Jetzt ist mir heute aufgefallen das es wieder raus hängt, allerdings mindestens ein dreimal so großes Stück. Das gibt mir jetzt zu denken und ich werde beim impfen demnächst wohl den TA mal bitten nachzuschauen. Ich fürchte nur das man sie dafür sedieren müsste, könnte mir gut vorstellen das sie bei Fremden bei einer solchen Untersuchung auf Abwehr gehen könnte...

    Was meint ihr woher das kommen kann, dass die Schleimhaut raus kommt? Kann das ursächlich für die hormonelle Geschichte sein? Das war immer gleichgroß, kann der Mönchspfeffer (wird seit 2-3 Wochen gegeben) das unterstützt haben das es jetzt größer wird was da raus drückt?!
     
  2. pjoker

    pjoker Bekanntes Mitglied

    Zur Sicherheit würde ich sie auf alle Fälle Sedierung hin oder her mal gründlich untersuchen lassen. Es gibt tausend und eine Möglichkeit warum sie weder rosst oder auch diese Schleimhautveränderung hat.
    Hormonelle Probleme, Zysten, Tumor-alles möglich, auch bei jungen Stuten!!
     
    Barrie, Lorelai, Lynne und 2 anderen gefällt das.
  3. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Mach da mal ein Foto.
    Also manche Stuten rossen sehr Still, da bemerkt man nicht viel. Haben wir hier auch eine.
     
  4. Sancta

    Sancta Bekanntes Mitglied

    Das war von heute, wo es so extrem war.

    [​IMG]

    Bei ihr deutet halt so gar nix auf Rosse hin, es gibt auch nicht Tage wo sie den Wallachen dann mal "besser" gestimmt ist. Gar nix :bahnhof:
     
     
  5. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Da lass mal gucken, das sollte so nicht sein.
    Aber ruhig erst mal ohne sedierung, der Tierarzt muss da nicht zwingend gleich rein fassen. Bei den meisten geht das ohne.
     
    melisse gefällt das.
  6. PAweide

    PAweide Bekanntes Mitglied

    Ich denke, ich würde da auf jeden Fall einen TA befragen , ich find das seltsam.

    Da du ja wohl eher nicht züchten willst, ist es ja eigentlich nicht schlimm, wenn sie nicht rosst.
    Aber Vella kommt aus einem Wildreservat, oder? Ich würde da jetzt eher vermuten, dass es bei der Geburt von Lotte evtl leichte Komplikationen gab, und sie eine Art Gebärmutterabsenkung oder so hat.
    Aber wie gesagt, nur Vermutung, ich bin kein Arzt.
     
  7. Ponymonster

    Ponymonster Pseudo-Einhorn

    Drapá hab ich, seit ich sie kenne noch NIE rossig erlebt. Bei der merkt man es glaube ich auch nicht.
     
  8. Sancta

    Sancta Bekanntes Mitglied

    Nee, züchten nicht. Zwei Ponys fressen mir genug Geld vom Konto ;) Ich denke auch an eine Komplikation bei der Geburt oder eben bei einer Verletzung beim Decken, irgendwie sowas. Ich denke nur wenn man sie hormonell in Ordnung bringt, sie dann einfach etwas stressfreier ist. Sie ist ja auch bei allem was die HH und "Druck" angeht extrem auf Abwehr, egal ob beim Reiten oder vom Boden.
     
  9. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Sancta, das kann sein das die Still rosst. Da muss man dann nichts machen. Jede Stute ist da anders, die einer Freundin war während der Rosse praktisch nicht reitbar. Schenkeldruck und die stand.
     
  10. pjoker

    pjoker Bekanntes Mitglied

    Einfach mal gucken lassen.Man sieht das "Problem" ja gut von außen auch schon.Habe auch nicht vor zu züchten,aber meine Ponystute hatte auch Hormonprobleme, so dass sie umgekehrt wie bei dir zwar lange garnicht rosste, dann aber plötzlich nicht mehr aufhörte. An Tagen an denen es extrem war lief sie hinten auch taktunklar-nehme also an dass sie Bauchweh hatte. Nach der Behandlung ist sie in einen normalen Zyklus gekommen und seitdem auch wesentlich zufriedener mit sich und der Welt. Also das Geld und der Aufwand haben sich mehr wie gelohnt für uns beide :)
     
Thema: Deckwunde?